925

# S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 28. Juli 1911.)

Der Bundesrat hat Herrn Dr. H i n g , Nationalrat, Arzt in Sarnen, als Vertreter der Schweiz an den XIII. internationalen Kongress gegen den Alkoholismus im Haag, 11.--16. September 1911, abgeordnet.

(Vom 31. Juli 1911.)

Die Regierung der Republik Costa Rica hat unterm 29. Juli 1910 ihren Beitritt zu der am 6. Juli 1906 in Genf abgeschlossenen Konvention zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere im Felde erklärt. Da innert Jahresfrist von keinem der Vertragsstaaten dagegen Einsprache erhoben worden ist, wird der Beitritt von Costa Rica zu der genannten Übereinkunft als zu Recht bestehend betrachtet.

Die schweizerische Gesandtschaft in Paris gibt dem Bundesrate Kenntnis von dem Beitritt von Britisch-Ostindien zu der internationalen Übereinkunft vom 11. Oktober 1909 betreffend den Automobilverkehr.

(Vom 1. August 1911.)

Dem Kanton W a a d t wird an die Kosten der Korrektion von drei Zuflüssen der Broye bei Granges, nämlich des Trey, des Marnand und des Vauban, ein Bundesbeitrag von 40 °/o bewilligt; Voranschlag Fr. 62,000, Maximum des Beitrages Fr. 24,800.

(Vom 4. August 1911.)

Hauptmann G r a f , A., Pfarrer in Dürnten, protestantischer Feldprediger des Divisionslazaretts 8, wird unter Verdankung der geleisteten Dienste entlassen.

926 An dessen Stelle wird als protestantischer Feldprediger des Divisionslazaretts 8 (mit Hauptmannsrang) ernannt: Pfarrer W a i s e r , Peter, von Seewis, in Chur.

Mit Note vom 8. Juli 1911 teilt das Staatssekretariat der Republik Kuba mit, dass die Republik Kuba nicht den Beitritt zum Übereinkommen von Rom betreffend den Austausch von Briefen und Wertschachteln, sondern zum Vertrag von Rom über die Auswechslung von Poststücken erklärt hat.

Der Gesandte von Rumänien in Bern hat am 3. August die rumänische Ratifikationsurkunde betreffend die am 6. Juli 1906 in Genf abgeschlossene Konvention zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere im Felde überreicht.

Wahlen.

(Vom 1. August 1911.)

Justiz- und Polizeidepartement.

Versicherungsamt.

Sekretär des eidg. Versicherungsamtes: Dr. Paul Logoz, von Goumoens-la-Ville und Genf, in Genf.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

32

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.08.1911

Date Data Seite

925-926

Page Pagina Ref. No

10 024 291

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.