584

# S T #

Schweizerische Bundesversammlung.

Die gesetzgebenden Räte der Eidgenossenschaft sind am 6. Juni 1911, nachmittags 41/2 Uhr, zur ordentlichen Sommersession zusammengetreten.

Im S t ä n d e r a t ist als neues Mitglied erschienen: Herr S c h e r r e r , Heinrich, Regierungsrat, von Nesslau, in St. Gallen.

# S T #

Aus den Verhandlungen, des Bundesrates.

(Vom 6. Juni 1911.)

Herrn Antonio de Portugal de Faria wird das Exequatur erteilt als Konsul von Portugal für die Kantone Waadt, Neuenburg, Freiburg und Wallis, mit Sitz in Lausanne.

Der Kirchgemeinde Rüti bei Buren (Bern) wird an die auf Fr. 4000 berechneten Kosten der Restauration der antiken Wandmalereien in ihrer Kirche ein Bundesbeitrag von 50 %, d. h. im Maximum Fr. 2000, zugesichert.

Es werden folgende Bundesbeiträge zugesichert: I. Dem Kanton St. G a l l e n je 40% der Kosten: 1. der Korrektion des Innern Seegrabens bei Altstätten (Voranschlag Fr. 45,000), im Maximum Fr. 18,000; 2. der Anlage eines Entwässerungskanales in den Sennwalder Rheinauen (Voranschlag Fr. 96,000), im Maximum Fr. 38,400.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Schweizerische Bundesversammlung.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

24

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

14.06.1911

Date Data Seite

584-584

Page Pagina Ref. No

10 024 230

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.