50

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen sowie Inserate.


Schweizerische Postverwaltung, Tuchlieferung.

Behufs Uniformierung des dienstkleidungsberechtigten Postpersonals pro 1912 wird hiermit über die Lieferung nachbezeichneter Tücher freie Konkurrenz eröffnet:

ue

innert den Leisten "-' "

m cm g 16,000 dunkelblaumeliertes Uniformtuch . 135 750 5. Januar.

11,000 blaumeliertes Manteltuch ohne Strich 140 760 1. Juni.

11,500 blaugrau Satin 140 750 5. Januar.

Die Preise werden festgesetzt wie folgt: ' Für das Uniformtuch auf . . Fr. 11. 10 per Meter.

Für das Manteltuch auf . . ,, 9. 20 ,, ,, Für den Satin auf . . . .

,, 11. 30 ,, ,, Zahlbar innert 30 Tagen nach erfolgter Kontrolle der Ware mit 2 °/o Skonto.

Die Tücher sind lieferbar f r a n k o Bern.

Schweizer-Fabrikanten, welche sich um diese Lieferungen bewerben wollen, können Farbentypen bei dem Materialbureau (Abteilung Bekleidungswesen) der Oberpostdirektion in Bern beziehen. Jeder Submittent hat vorerst in bezug auf Farbe und Qualität ein der Offerte entsprechendes Musterstück (zirka 20 m.) abzuliefern. Es werden nur Musterstücke, welche das vorgeschriebene Gewicht haben, zur Konkurrenz zugelassen (Toleranz + 20 g).

Die Postverwaltung behält sich vor, die Lieferung der oben bezeichneten Tücher geteilt oder ungeteilt zu übertragen.

Für Packmaterial wird keine Vergütung geleistet, und es wird dasselbe, soweit es Packtuch betrifft, auch nicht zurückgesandt. Musterstücke, welche unberücksichtigt geblieben sind, werden an die Lieferanten zurückgesandt.

51 Der Eingabetermin wird auf den 10. Juli 1911 festgestellt. Die Eingaben sind an die Oberpostdirektion, die Musterstücke dagegen an das Materialbureau (Abteilung Bekleidungswesen) der Oberpostdirektion zu adressieren.

Bern, den 22. April. 1911.

(2..)

Schweiz. Oberpostdirektion.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Arbeiten zu einem Zollhaus in Bildungen (Kanton Schaffhausen) sollen auf dem Konkurrenwege an einen Unternehmer vergeben werden.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der eidg. Bauinspektion in Zürich, Clausiusstrasse 37, aufgelegt.

Übernahmsofi'erten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Zollgebäude Rüdlingen" bis und mit dem 16. Mai nächsthin franko einzureichen an die

B e r n , den 4. Mai 1911.

Direktion der eidg. Bauten.

(1.)

Stellen-Ausschreibungen.

Departement des Innern.

Eidgenössische polytechnische Schule.

Vakante Stelle: Professur für Geologie.

Erfordernisse : \ Auskunft über Erfordernisse, Gehalt etc. erteilt Besoldung; \ die nachbezeichnete Amtsstelle.

Anmeldungstermin: 20. Mai 1911.

(2..)

Anmeldung an: den Präsidenten des schweizerischen Schulrates, Zürich.

Militärdepartement.

Vakante Stelle : Chef der Sektion für Ausrüstung der kriegstechnischen Abteilung.

Erfordernisse: Technische Bildung und Geschäftspraxis; Offizier der schweizerischen Armee.

52

Besoldung: Fr. 5200 bis 7300.

Anmeldungstermin: 15. Mai 1911.

(3...)

Anmeldung an: Militärdepartement.

Bemerkung: Nähere Auskunft erteilt der Chef der kriegstechniüchen Abteilung.

Finanz- und Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Vakante Stelle: KassagehUlfe beim Hauptzollamt Genf-Eilgut.

Erfordernisse: Gehülfe I. Klasse, gemäss Art. 3 des Bundesratsbeschlusses vorn 11. März 1898.

Besoldung : Fr. 3700 bis 4300.

Anmeldungstermin: 13. Mai 1911.

(2..)

Anmeldung an: Zolldirektion Genf.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Postcommis in Genf. Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Zwei Briefträger in Montreux.

} Anmeldung bis zum 20. Mai > 1911 bei der Kreispostdirektion 3. Briefträger in Orbe (Waadt).

J in Lausanne.

4. Postcommia in Zweisimmen (Bern). Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Bern.

5. Zwei Postcommis in Neueuburg.

Ì Anmeldung bis zum 20. Mai 6. Postcommis in Les Verrières [m,19» bei £« Kreispostdirektion (Neuenburg).

j Neuenburg.

53 7. Bureauchef bei der Kreispostdirek- Ì Anmeldung bis zum 20: Mai tion Basel.

| 1911 bei der Kreispostdirektion 8. Postbureaudiener in Basel.

) m Base1' 9. Briefträger in Muri (Aargau). Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

Anmeldung bis zum 20. Mai 10. Paketträger in Kriens (Luzern).

1911 bei der Kreispostdirektion 11. Postcommis in Willisau (Luzern).

in Luzern.

12. Postcommis in Bischofszell.

Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion 13. Briefträger in Pfäffikon (Zürich).

in Zürich.

14. Briefträger in Romanshorn.

15. Postcornmis in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 20. Maf 16. Briefträger in St. Gallen.

1911 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

17. Briefkastenleerer in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 20. Mai 18. Postcommis in Chur.

1911 bei der Kieispostdirektion 19. Postbureaudiener in Chi"'.

in Chur.

20. Postcommis in Beilenz.

Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion 21. Zwei Postcommis in Chiasso.

in Bell inzona.

22. Postcommis in Lugano.

  1. Postcomnns in Brig. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Acht Expressboten in Bern. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Bern.

Anmeldung bis zum 13. Mai 3. Mandatträger inLaChaux-de-Fonds.

1911 bei der Kreispostdirektion 4. Postcommis in Fleurier.

in Neuenburg.

5. Bureauchef bei der Kreispostdirektion Basel.

Anmeldung bis zum 13. Mai 6. Postunterbureauchef in Basel.

1911 bei der Kreispostdirektion in Basel.

7. Paketträger in Binningen.

8. Postcommis in Solothurn.

9. Postcommis in Luzern. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

10. Paketträger in Zürich.

Anmeldung bis zum 13. Mai 11. Briefträger in Zürich.

1911 bei der Kreispostdirektion 12. Postcommis in Frauenfeld.

in Zürich.

13. Postcommis in Schaffhausen.

14. Vier Expressboten in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion 15. Postbureaudiener in Gossau in St. Gallen.

(St. Gallen.)

54 16. Postcommis in St. Moritz-Dorf. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreispostdirektion in Chur.

17. Briefträger in Locamo. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 boi der Ereispostdirektiou in Bellinzona.

Telegraphenverwaltung.

  1. Telegraphist in Genf. Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.
  2. Telegraphist in Brugg. Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Ölten.

(Zweite Ausschreibung). Die auf die erste Ausschreibung hin eingelaufenen Bewerbungen bleiben aufrecht.

3. Telegraphist in Campocologno (Graubünden). Anmeldung bis zum 20. Mai 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Chur.

  1. Telegraphist in Brig. Anmeldung bis zum 13. Mai 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.

·KS**

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

19

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

10.05.1911

Date Data Seite

50-54

Page Pagina Ref. No

10 024 195

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.