283

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Lieferungen von Heu und Stroh.

Für die Militärschulen und Kurse auf dem Waffenplatze Zürich werden hiermit die Lieferungen von Heu und Stroh pro I. Semester 1912 ausgeschrieben.

Vereinigungen von mehr als zwei Bewerbern für eine Lieferung sind unzulässig.

Die Lieferungsvorschriften können bei unterzeichneter Amtsstelle bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift: ,,Angebot für Futter" bis zum 14. Oktober 1911 franko einzureichen an das Eidg. Oberkriegskommissariat.

B e r n , den 27. September 1911.

(1.)

Lieferung von Dienstkleidungen.

Das schweizerische Landwirtschaftsdepartement eröffnet die Konkurrenz über die Lieferung der nachbezeichneten Uniformstücke für das Personal des eidg. Hengsten- und Fohlendepots in Avenches: 50 Paar Stiefelhosen aus Grenzwächterdiagonal, schwarz passepoiliert und mit Besatz.

50 Blusen aus Grenzwächtermantelstoff, mit Umlegkragen, Krawatte und Gurt.

50 MUtzen, Stoff und Form nach Modell.

Eine Musteruniform kann im eidg. Bekleidungsmagazin auf dem Beundenfeld in Bern besichtigt werden.

Tücher und Konfektion unterliegen der eidgenössischen Kontrolle.

.Massabnahme für jeden einzelnen, allfällige Korrekturen, Bezeichnung jedes Kleidungsstückes mit Buchstaben und Nummer, sowie Verpackung und Transport nach Avenches fallen zu Lasten des Lieferanten.

284 Lieferungstermin : 15. Dezember 1911.

Lieferungsangebote sind bis zum 15. Oktober an die unterzeichnete Amtsstelle zu richten.

B e r n , den 25. September 1911.

(2..)

Schweiz. Landwirtschaftsdepartement.

Schweizerische Bundesbahnen.

Lieferung von 32,500 kg Klosettpapier.

Die Generaldirektion der schweizerischen Bundesbahnen in Bern eröffnet Konkurrenz über die Lieferung von 32,500 kg Klosettpapier, wovon: 80,000 Rollen, perforiert, zu 500 Abschnitten, 20,000 Pakete, zu 500 Blätter, ineinander gefalzt.

Papier gelblich, zäh, einseitig satiniert.

Format der einzelnen Blätter oder Abschnitte 12 x 18 cm.

Dicke des Papiers 0,os mm.

Gewicht des Papiers 30 g per m2 oder 325 g netto per Paket oder Rolle.

Pakete und Rollen müssen mit einem Schutzblatt umhüllt sein.

Die Rollen müssen auf eine Kartonhülse von l mm Kartondicke gerollt sein. Durchmesser der Hülse 30 mm.

Die Lieferungen sind franko auf die nächste Station der schweizerischen Bundesbahnen verstanden, wohin leeres Verpackungsmaterial zurückgesandt wird.

Der Abruf erfolgt zu verschiedenen Terminen innert zwei Jahren.

Der Zuschlag der Lieferungen erfolgt vertraglich, wobei die Lieferungstermine festgesetzt werden.

Papierqualitätsmuster können von der Drucksachenverwaltung der schweizerischen Bundesbahnen, Mittelstrasse 43, Bern, bezogen werden.

Die Angebote, denen den Vorschriften entsprechende Qualitätsmuster (je eine Rolle und ein Paket in fertiger Ausrüstung) beizugeben sind, müssen verschlossen und mit der Aufschrift ,,Eingabe betreffend Klosettpapier" der unterzeichneten Generaldirektion bis spätestens 1. November 1911 eingereicht werden.

Die Angebote sind bis 1. Januar 1912 verbindlich.

B e r n , den 26. September 1911.

(2.).

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

285

Stellen-Ausschreibungen.

Schweizerische Bandesbahnen.

Vakante Stelle: Bureaugehülfe III., eventuell IV. Klasse bei der Hauptkasse.

Erfordernisse : Gute kaufmännische Bildung ; gründliche Kenntnis der italienischen und Kenntnis der-deutschen oder französischen Sprache; schöne Handschrift.

Besoldung: Fr. 1500 bis 2400, eventuell Fr. 1200 bis 2100 (nach der zurzeit geltenden Gehaltsordnung).

Anmeldungstermin : 20. Oktober 1911.

(3.)..

Anmeldung an: Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Bemerkung: Dienstantritt sebald als möglich.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Postbureaudiener in Aarau. Anmeldung bis zum 14. Oktober 1911 bei der Kreispostdirektion in Aarau.
  2. Posthalter in Grüningen (Zürich).

Anmeldung bis zum 14. Okt.

3. Briefträger in Emmishofen.

1911 hei der Kreispostdirektion 4. Briefträger in Örlikon.

hi Zürich.

5. Briefträger in Weinfelden.

  1. Briefträger in Genf.

Kreispostdirektion in 2. Postcommis in Bern.

Kreispostdirektion in

Anmeldung bis. zum 7. Oktober 1911 bei der Genf.

Anmeldung bis zum 7. Oktober 1911 bei der Bern.

286 3. Postcommis in La Chaux-de-Fonds. Anmeldung bis zum 7. Oktober 1911 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

4. Postbureauchef in Basel.

} .

,, ,.

_ ,,. .

Anmeldung bis zum 7. Okt.

5. Postcommis in Basel.

> 1911 bei der Kreispostdirektion 6. Postcommis in Solothurn.

| m BaseL 7. Paketträger in Zürich.

Ì Anmeldung bis zum 7. Okt.

> 1911 bei der Kreispostdirektion 8. Postcommis in Diessenhofen.

J in Zürich.

9. Postunterbureauchef in St. Gallen, i Anmeldung bis zum 7. Okt.

} 1911 bei der Kreispostdirektion 10. Zwei Postcommis m Flawil.

J in gt. Gallen.

11. Postunterbureauchef in Bellinzona. | Anmeldung bis zum 7. Okt.

> 1911 bei der Kreispostdirektion 12. Postcommis in Biasca.

l in Bellinzona.

Telegraphenverwaltung.

  1. Telegraphist und Telephonist in Männedorf. Anmeldung bis zum 14. Oktober 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Zürich.
  2. Telegraphist und Telephonist in Leysin. Anmeldung bis zum 7. Oktober 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.

1

Im unterzeichneten Verlag ist folgende Sammlung erschienen :

Schweizerische Gesetzgebung über die elektrischen Anlagen.

Herausgegeben vom eidg. Post- und Eisenbahndepartement.

189 Seiten 8°. Solid in Leinen gebunden Preis Fr. 3. --.

Diese Sammlung ist u n e n t b e h r l i c h für einen jeden, der privat oder amtlich mit dem weiten Gebiet der Elektrizität in Berührung kommt, so besonders für die Verwaltungsbehörden in Staat und Gemeinde, sowie für Elektrizitätswerke, Ingenieure, Architekten, Installateure u. s. w.

Zu beziehen durch jede Buchhandlung, sowie durch den Verlag Stampili & Gie. in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

40

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

04.10.1911

Date Data Seite

283-286

Page Pagina Ref. No

10 024 355

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.