19»

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Schweizerische Postverwaltung.

Lieferung von Dienstkleidungsmaterial.

Die schweizerische Postverwaltung bringt hiermit die Lieferung der nachstehend verzeichneten Artikel zur öffentlichen Ausschreibung : 9,500 m Stoff für Sommerhosen von 140 cm Breite, 50,000 ,, Futterstoff grau (croisé), von 90 cm Breite, 6,000 ,, Taschendrill grau, von 79/80 cm Breite, 1,200 ,, Futterleinwand für Postillonsmäntel, von 120 cm Breite, 5,000 ,, Steifleinwand von 120 cm Breite, 320 ,, Scharlachtuch mit Strich, von 120 cm Breite, 750 °/o nickelplattierte Kugelknöpfe, 1,500% ,, Uniformknöpfe grosse, 160% ,, ,, kleine, 800 gross Hosenknöpfe, 18 mm 4 Loch schwarz, 420 ,, ,, 14 ,, 4 ,, 200 ,, Hosenschnallen, schwarz Nr. 140, und 130 ,, Hosenhaften, schwarz Nr. 4803.

Ausländische Fabrikate werden nicht berücksichtigt.

Vom Sommerhosen stoff und von den nickelplattierten Postknöpfen können massgebende Muster bei unserm Materialbureau eingesehen, oder bezogen werden. Für die übrigen Artikel werden keine Normalmuster aufgestellt. Dagegen sind den Eingaben verbindliche Muster beizufügen.

Die Liefertermine werden festgesetzt wie folgt:

Sommerhosenstoff.

Für 4000 m auf Mitte Januar, ,, 3000 ,, ,, ,, Februar und ,, 2500 ,, ,, Ende Februar 1912.

Futterstoff grau (croisé).

Für ,, ,, ,,

15,000 m 15,000 ,, 10,000 ,, 10,000 ,,

auf ,, ,, ,,

Mitte Ende Mitte Ende

Januar, Januar, Februar und Februar 1912.

200

Taschendrill.

Für 2500 m auf Mitte Januar, ,, 2500 ,, ,, Ende Januar und ,, 1000 ,, ,, Mitte Februar 1912.

Futterleinwand für Postillonsmäntel.

Für 1200 m auf Ende Februar 1912.

Steineinwand.

Für 2000 m auf Mitte Januar, ,, 2000 ,, ,, Ende Januar und ,, 1000 ,, ,, Mitte Februar 1912.

Scharlachtuch.

Für 320 m auf Mitte Januar 1912.

Postknöpfe.

Für die Kugelknöpfe und für die Uniformknüpfe auf Mitte Januar 1912.

Hosenknöpfe, Schnallen und Haften.

Auf Mitte Januar 1912.

Sämtliche vorstehend aufgeführten Artikel sind lieferbar franko an unser Materialbureau in Bern oder an eine Kreispostdirektion, je nach unserer spätem Verfügung. Für Packmateria] wird keine Vergütung geleistet. Auf Verlangen wird dasselbe zurückgesandt.

Der Eingabetermin wird festgesetzt auf den 5. Oktober 1911.

Die Eingaben sind verschlossen und mit der Aufschrift ,,Angebot für Dienstkleidungsmaterial" versehen an die Schweiz. Oberpostdirektion zu adressieren. Die Angebotmuster sind dagegen in Begleit eines Verzeichnisses an unser Materialbureau zu senden.

B e r n , den 12. September 1911.

(2.).

Schweiz. Oberpostdirektion.

Ankauf von Heu und Stroh.

Das eidg. Oberkriegskommissariat hat die Absicht, Heu und Stroh diesjähriger Ernte anzukaufen.

Angebote sind der unterzeichneten Amtsstelle, von welcher auch die Lieferungsvorschriften bezogen werden können, schriftlich einzureichen.

B e r n , den 31. August 1911.

(3...)

Eidg. Oberkriegskommissariat.

201

Stellen-Ausschreibungen.

Militärdepartement.

Vakante Stelle: Magaziner der eidg. Fouragemagazine in Bière.

Erfordernisse: Kenntnis der Fourage. Kräftiger, zuverlässiger, jüngerer Mann.

Anmeldungstermin: 30. September 1911.

(2.).

Anmeldung an: Eidg. Oberkriegskommissariat.

Bemerkung: Nähere Auskunft über die Stelle erteilt das Oberkriegskommissariat.

Finanz- and Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Vakante Stelle: Einnehmer beim Nebenzollamt Ligornetto.

Erfordernisse: Kenntnis des Zolldienstes.

Besoldung : Bis Fr. 2000.

Anmeldungstermin : 23. September 1911.

(2..)

Anmeldung an : Zollkreisdirektion Lugano.

Schweizerische Bundesbahnen.

Generaldirektion.

Vakante Stelle: Stellvertreter des Vorstandes des Rechtsbureaus.

Erfordernisse: Juristische Bildung; längere Beschäftigung im Bisenbahndienst.

Besoldung: Fr. 4800 bis 7000 (nach der zurzeit geltenden Gehaltsordnung).

Anmeldungstermin: 30. September 1911.

(3...)

Anmeldung an: Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Bemerkung: Dienstantritt: 1. November 1911.

202

Vakante Stelle: Vorstand der Materialverwaltung des Kreises III in Zürich.

Erfordernisse: Länger dauernde Beschäftigung in diesem Dienstzweige und gründliche Kenntnis desselben.

Besoldung : Fr. 4000 bis 6000 (nach der zurzeit geltenden Gehaltsordnung).

Anmeldungstermin: 30. September 1911.

(2.).

Anmeldung an : Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Briefträger in Freiburg. Anmeldung bis zum 30. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Postpacker in Chaux-de-Fonds. Anmeldung bis zum 30. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.
  3. Postbureaudiener in Basel. Anmeldung bis zum 30. September 1911 bei der Kreispostdirektiou in Basel.
  4. Postcommis in Aarau. Anmeldung bis zum 30. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Aarau.
  5. Postcommis in Chiasso. Anmeldung bis zum 30. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Bellenz.
  6. Postverwalter in Peterlingen (Payerne). Anmeldung bis zum 23. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  7. Briefträger in Langnau (Bern). Anmeldung bis zum 23. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  8. Postcommis in St. Immer.

_ 4. Postbureaudiener in St. Immer.

l Anmeldung bis zum 23. Sept.

> 1911 bei der Kreispostdirektion J jn Neuenburg.

203 5. Postcommis in Luzera. Anmeldung bis zum 23. September 1911 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

6. Postpacker in Bülach.

l Anmeldung bis zum 23. Sept.

> 1911 bei der Kreispostdirektion 7. Postbureaudiener m Zürich.

l jn Zürich.

Telegraphenverwaltung.

  1. Elektrotechniker II. Klasse beim Telephonbureau Neuenburg. Anmeldung bis zum 23. September 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Bern.
  2. Telegraphist in Interlaken. Anmeldung bis zum 23. September 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Bern.

Verschollenheitsruf.

(Peremtorische Aufforderung.)

Abseite von Interessenten ist bei der obergerichtlichen Justizkommission das Verlangen gestellt worden auf Einleitung des gesetzlichen Verschollenheitsverfahrens über Kaspar Abegg, von Samen, geb. den 21. Januar 1838, des Kaspar und der Anna Marie Glimmet, welcher anfangs der 1870er Jahre nach Amerika ausgewandert ist, ohne dass seither zuverlässige Nachrichten über dessen Aufenthalt anher gelangt wären.

Wer immer über Leben oder Tod, oder eventuell über den gegenwärtigen Aufenthalt des Gesuchten, sowie über dessen allfällige Nachkommen, irgendwelche Mitteilungen oder Angaben zu machen in der Lage ist, wird anmit aufgefordert, solche bis spätestens den 8. Februar 1912 der unterzeichneten Amtsstelle zukommen zu lassen, ansonst alsdann Kaspar Abegg verschollen erklärt und nach Massgalte des herwärtigen Verschollenheitsgesetzes über dessen hierseitigen Nachlass verfügt wird.

S a m e n , den 31. August 1911.

(2..)

Namens der obergerichtlichen Justizkommission des Kantons Obwalden: Der Aktuar: Joh. Wirz.

204

In unterzeichnetem Verlag ist erschienen :

Das schweizerische Auslieferungsrecht nebst den

Auslieferungsverträgen der Schweiz von

Dr. jur. J. Langhard, Bern.

Preis Fr. 6. £5O.

Das handliche Buch bringt zum erstenmal eine Darstellung des schweizerischen Auslieferungsrechts auf Grund des Auslieferungsgesetees, der internationalen Verträge und der Urteile des Bundesgerichts. Ausser der Behandlung des materiellen Auslieferungsrechts und des Verfahrens enthält die Arbeit auch einen Abschnitt über die Rechtshülfe in Strafsachen.

Von grösstem Interesse ist das Werk für die Feststellung des so umstrittenen Begriffs des politischen Delikts und durch die Wiedergabe der bundesgerichtlichen Urteile in dieser Materie.

Für Richter, Anwälte und Praktiker erhält das Buch einen besonderen Wert dadurch, dass der Text sämtlicher von der Schweiz mit den ausländischen Staaten abgeschlossenen Auslieferungsverträge nebst den Gegenrechtserklärungen, ferner der Wortlaut des schweizerischen Auslieferungsgesetzes, mitgeteilt ist.

Ein alphabetisches Sachregister erhöht die Brauchbarkeit.

Stampili & Cie., Bern.

Beilage zu Nr. 38 des Bundesblattes Jahrgang 1911.

Zusammenstellung der im Monat Juni 1911 auf den wichtigern schweizerischen Normalspurbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

2

3

Durchschnittliche Länge der Davon im Betrieb doppelBezeichnung der Eisenbahnen befindlichen spurig Linien

4

5

6

1

7

1 Total der beförderteil

im Fahrplan vorgesehenen regelmäßigen

8

1U

9

1

11

Total der zurückgelegten

Fakultativ- und Extra-

[ Gttterzttge Güterzüge mit mit Personen- Personen- reinen Personen- Personen- reinen Züge züge Güterzage befördebeförde- Gütcrzüge rung rung |

Kilometer

Zugs-

j

Achs-

Kilometer

|

12

regelmässigen Personenzüge und Güterzüge mit Personenbeförderung entfallen :

13

14

16 1 17 j 18 1 16 1 19 An den Endpunkten der Fahrt trafen ein:

Von den mit 10 Achskilometern kommen auf 1 Kilometer Bahnlângc Anzahl

Zugskilometer

Personenzüge und mehr Minuten Verspätung

]

in

n

IV V

705

37634

3943

14410

463

1943

--

2 766 427 90 984 113

J

2 033 725

33873

|

Totale und Durchschnittszahlen Bodensee-Toggenburgbahn .

53

Beru-Neuenburg-Bahn

43

. . . .

38

Jura Neuchätelois

-- -- 2

1110

130

151

22

26

--

548

--

52

2

--

6

1260

--

312

11

--

25

2. Nebenbahnen.

23

24

39 198 i

701 346

34966

25 981

;

391 496

23 564

38 366 \

489 954

32520

136

3254

78

568

17

--

18

73 124 ' 1 125710

64320

55

870

60

104

--

69

31 403

394 778

28075

Südostbahn

50

1665

98

30

29710

316412

27 140

Tösstalbahn ")

46

--

680

-- 75

10 29

156

1

1

25 470

281 574

23 150

Emmentalbahn . . .

43

--

1046

--

156

--

60

24 902

346 625

21 662

Burgdori'-Thun-Bahn (elektrisch) .

41

--

612

--

130

9

--

6

28 836

286 570

24 208

Langenthal-Hutfcwil-Wolhusen-Bahn

40

--

796

104 :

--

6

-

13

17 486

251 380

17 220

Freiburg-Murten-Ins (elektrisch) .

33

--

430

52

--

1

-- !

--

15 452

145126

15 430

Uerikoo-Baunia

26

--

465

--

--

3

--

10 655 i

53 975

25

--

300

-

--

--

9 100

53 490

Ramsei-Sumiswald-Huttwil .

25

--

912

--

8 561

72 514

Solothura-Miinster

23

--

360

60 !

Ì ~~ i --

10630 9000 8516

10925

137408

7 396

Martigny-Orsières

20

--

360

7 27(i '

45 634

7082

Sihltalbahn

19

--

580

10784

110056

9755

Bulle- Romont

18

--

308

52


10 2

6 552

100 768

6480

Val-de-Travers

14

--

1066

112

156

--

--

137

9126

131791

7812

Pont-Brassus

14

--

240

--

--

--

--

--

3 120

30 750

3 1 20

Seasetalbaha

12

--

510

--

5 538

44 438

5460

14

--

240

180

--

4 980

32 205

4980

Vevey-Puidoux

8

--

420

60

--

3840

32112

3840

Nyon-Oassier

6

. . . .

.

.


!

1

5

4 _..

138

10

1

--

10

150

10

--

18 -- --

2

--

--


--

18 --

6

2

360

2 1 60

93 91

27

13233 9105 12 894

905 24

16

231 184 82

1

15

75

2 1 2 3

16 16 17 17 22 | 24 29 21

178 168

-- 2

139 30

--

93

9

18

29

590

2

3

35

--

--

22

--

--

52 54 48

23 und 24

18 862

2 160

8277 7178 6328 6121 8061 6990 6285 4398 2076 2140 2901 5974 2282 5792 5598 9413 2196

im

Anzahl

Bezeichnung der Eisenbahnen

der Total verspäteten gleichen versäumten Monat Züge im im Anschlüsse des gleichen Verhältnis zur Vorjahres Monat Gesamtzahl des Vorjahres der Züge |

Total

i

52 97

59

77

99

57 45 51

64 47 55

i

302

324

69 115 264 156 681

i

2

2

--

i

5 2 4

--

--

30

1

6 --

2

29

der gemäss Kolonnen

:

15

28

Prozente

!

| d"ch ! den j statitmsttnd !

i Fahr' I dienst i

|

1

--

|

17

l 1

121 107

| 1

0,TM

!

0,70

36

j

12 319

1 0,16

43

j

--

7

S. B. B.: ' Kreis I ' r, »

« iv

B. T.

30

16

40

--

--

--

13

--

--

1

16

17

14

3,10

Ì

2,36

6

B. N.

20

55

--

--

~~

21

--

--

--

10

10

12

0,79

j

1,00

3

J. N.

0,47

2

T. S. B.

S. T. B.

40

15

]

42

5

11

12

15

15

35

8

19

19

13

18

9

12

14

7

13

17

12

14

25

--

j

-- _

--

-- j

--


--- : 1 !

j

23 4

--

15

--

--

6

--

16


7

1 1 Ì

-t

--

--

11

--

--

--

--

3

19

20

1

11

11

1

13

23


--

9


--

8

10

18

30

--

--

1

4

13

17

--

--


4

1

10

--

i

33

13

10 22

18

7

5

15

18

1

3703

3

17

21


2300

1

12

12

4014

4 ·)

14

20

15

i

j

18

--

--

4 _

16 _

_ --

_ i

--


15

3488

707

56 026

4906

16 599

617

6

236l ;

:i 208 H72 90 579 087

2 432 211

27689

1186

15

93

16

[m Monat Juni 1910

3398

698

52098

4931

15796

544

7

2(>9!>

:i 082 469 92 048 487

2 341 342

27 089

1405

16

133

27

j i

--

--

31

9 1

i

i

--

3 144

--

32

--

2 1 4 1

18

2!)

762

19

30

613

i

--

-- !

i

i

15

0,51

1

j

t

_

10

0,10

|

0,33

4

--

36

--

!

0,70

2

S.O.B.

-

i

2

2

2

0,13

1

-

|

3

3

24

T.T.B.

E. B.

-

j - ; 2

2

1

0,32

-

!

i j

2 5

--

2,

3

_

l

1

.

|

-- -- -- i 1 j 10 -- -- j -- : -- -- -- ' 1 · -- -- i -- ' 9 !

~ : - ! -- i !'

-- -- ! -- ! -- l -- -- -- | 3o ; 1i 4 ;' -- -- -- : i i ~~ ii i ji _ !

1!

_ s 3 19 413 444") 25 350 i 1

, a*i

17

_ i

-- _

·

-i

;

|

'

i

i

i

.·>· i Überschwemmungen.

°

I' ' «I i

» v !'

Total

31

Totale und Durchschnittszahlen

') Inkl. Basler Verbindungsbahn.

"ta«« ") ,, Spiez-Erlenbach, Erlenbach-Zweisimmen, Spiez-Frutigen, Gürlietal und Bern-Schwarzenburgbahu.

') ,, Wald-Riiti.

26

25

Auf der eigenen Linie

1

Seetalbahri


||

Ursache der Verspätungen

l i

j

Tlmnerseebahn 2)

.

i

18 18 16 16 15 17

. 275

.

|

!

133

.

Pruntrut-Boüfol

22

j

2686

Saignelégier-GIovelier

|

·

u')

n

21

GUterzüge mil Personenbeförderung mit 1 5 und mehr Minuten Verspätung

1i !

Schweiz. Bundesbahnen : Kreis I

,,

||

Durch VerDurch- 1 Durch- 1 infolge schnitt- Grösste schnitt- Grösste spätung infolge der infolge von VerVerliche liche ton atmoEolivon spätung Ansclilussspätung Anzahl VerVersphärischen anstalten Unfällen materialspätung spätung Einflüssen defekten Minuten Minuten

  1. Hauptbahnen.

!

20

j

0,2C

0,15

-- 2

0,22

0,2,

--

0,20

1,04

4

0,21

--

--

1

--

11

--

3,05

--

--

--

1

1

0,S7

9

4

--

30 4

i

-- -i

9 -- --

i

0,76

0,28

2,50

|

--

0,33

--

--

-- -- -- -- 1

--

0,27

2,4

0,76


--

' --

--

2

1,C6 0,19

1

0,33

--


_

438

--

0,70

819

--

0,0,

B. T. B.

L. H. W. B. '.

F. M. I.

Ue. B. B.

!

R. S. G.

:

R. S. H. B.

S. M. B.

M. 0.

Sihl T. B.

B. R.

R. V. T.

P. B.

Seuse T. B.

R. P. B.

V. P.

N. C.

353 --

674

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

38

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

20.09.1911

Date Data Seite

199-204

Page Pagina Ref. No

10 024 332

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.