1029

# S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 11. April 1911.)

Dem Kanton O b w a l d e n wird an die zu Fr. 10,000 veranschlagten Kosten der Vervollständigung der Verbauung am Rufibach bei Giswil ein Bundesbeitrag von 50 % zugesichert, im Maximum Fr. 5000.

Dem Kanton G l a r u s wird an die zu Fr. 100,000 veranschlagten Kosten der Verbauung des obern Teiles des Bautibaches im Dorfe Näfels ein Bundesbeitrag von 50 °/o zugesichert, im Maximum Fr. 50,000.

Dem Kanton G r a u b ü n d e n werden folgende Bundesbeiträge zugesichert : 1. an die auf Fr. 70,000 veranschlagten Kosten der Bewuhrung der Plessur und des Telfsbaches bei Molinis 50 °/o, im Maximum Fr. 35,000; 2. an die auf Fr. 38,000 veranschlagten Kosten der Korrektion des Almensertobels 40 °/o, im Maximum Fr. 15,200.

Dem Kanton B e r n wird an die auf Fr. 32,000 veranschlagten Kosten des Verbau- und Aufforstungsprojektes Schöllauenen, der Burgergemeinde Bönigen, ein Bundesbeitrag wie folgt zugesichert: 70 % der Kulturkosten von Fr. 4545 . . . Fr. 3,181. 50 50 % der übrigen Kosten von Fr. 27,455 . ,, 13,727. 50 Total

Fr. 16,909. --

Herrn Wilhelm Hauser, von Trasadingen (Schaffhausen), Bauzeichner I. Klasse bei der Direktion der eidgenössischen Bauten, wird die nachgesuchte Entlassung auf 1. Juni 1911 unter Verdankung der geleisteten Dienste gewährt.

1030 Dem Antrage des Militärdepartementes entsprechend wird Oberst Fritz Gertsch in Bern von der Stelle eines Instruktionsoffiziers der Infanterie entlassen.

Den Kantonen, die pro 1910 Auslagen zur Bekämpfung des falschen Mehltaus der Reben gemacht haben, werden, soweit diese Auslagen' 25 % der Kosten der Kupfersalzbeschaffung nicht übersteigen, zuhanden der Rebenbesitzer Bundesbeiträge wie folgt zugesichert : 1. Zürich Fr. 36,036. 25 2. Bern ,, 1,135.48 3. Freiburg ,. 2,211.60 4. Solothurn ,, 71. 79 5. Baselstadt ,.

321.60 6. Baselland ,,' 1,376.10 7. Schaffhausen ,' 7,000.-- 8. St. Gallen ,, 1,299.40 9.. Graubünden ,, 2,870.42 10. Thurgau ,, 6,933.59 Total

Fr. 59,256.23

Wahlen..

(Vom 11. April 1911.)

Politisches Departement.

Kanzleisekretär des schweizerischen Generalkonsulates in'Rio'de Janeiro: Redard, Charles, von: Verrières, zurzeit Postcommis in Bern.

1031 Militär département.

Ingenieur-Geodät III. Klasse: Duby, Hans, Konkordatsgeometer, von und in Bern.

Ingenieur-Topograph III. Klasse : Nussberger, Karl, Ingenieur, von Winterthur, zurzeit in Münster (Westfalen).

Post- und Eisenbahndepartement.

Techniker II. Klasse bei der Sektion für Linienbau und Kabelanlagen der Obertelegraphendirektion : Vögeli, Fritz, von Zauggenried (Bern), zurzeit- Gehülfe II. Klasse bei der nämlichen Abteilung.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

16

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

19.04.1911

Date Data Seite

1029-1031

Page Pagina Ref. No

10 024 177

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.