1087

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Lieferung von Brennholz.

Für die Lieferung von zirka 100 Ster buchenem und zirka 100 Ster tannenem Spältenholz, Ia Qualität, für die Gebäude der eidg. Zentralverwaltung in Bern (franko vors Haus geliefert) nimmt die unterzeichnete Verwaltung bis und mit dem 30. April nächsthin Offerten entgegen. In diesen ist anzugeben, wo das Holz besichtigt werden kann.

B e r n , den 15. April 1911.

(2.)Direktion der eidg. Bauten.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Erd-, Maurer-, Zimtner-, Ziegelbedachungs- und Spenglerarbeiten für den Neubau einer Operationshalle bei der Pferdekuranstalt des Kavallerleremontendépôts In Bern werden zur Konkurrenz ausgeschrieben. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der unterzeichneten Verwaltung (Bundeshaus Westbau, Zimmer Nr. 180) aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Operationshalle" bis und mit 29. April 1911 franko einzureichen an die B e r n , den 15. April 1911.

Direktion der eidg. Bauten.

(2.).

Über die Erstellung des Kabelnetzes und der Hausinstallationen für die elektrische Beleuchtung der Kasernenanlagen in Bülach und Kloten wird Konkurrenz eröffnet. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der eidg. Bauinspektion in Zürich (Clausiusstrasse 37) aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Kasernenanlagen Bülach-Kloten" bis und mit 28. April 1911 franko einzureichen an die Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 13. April 1911.

(2.).

Bundesblatt. 63. Jahrg. Bd. II.

67

1036 Der Termin für Eingabe der Übernahmsofferten far Erdarbeiten, Pfahlfundationen, Maurerarbeiten und Arbeiten in armiertem Beton zum Postneubau in St. Gallen wird bis and mit 26. April nächsthin verlängert.

B e r n , den 13. April 1911.

(1.)

Direction «1er eidg. Bauten.

Über die Ausführung der Erdarbeiten zur Herrichtung des Bauplatzes für das Naturwissenschaftliche Institut des Polytechnikums in Zürich (Totalaushub zirka 41,000 m3) wird Konkurrenz eröffnet. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind im Bureau des bauleitenden Architekten, Herrn Professor Dr. Gull, Polytechnikum, Erdgeschoss Zimmer Nr. 21 b, aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Erdarbeiten zum Neubau im der Clausiusstrasse" bis und mit dem 2. Mai nächsthin einzureichen an Die Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 15. April 1911.

(2.).

Über die Maurer- und Steinhauerarbeiten für die Renovation der Strasseniassaden des Hauptpostgebäudes in Basel wird Konkurrenz eröffnet. Zeichnungen, Bedingungen und Angebotformulare sind im Baubureau im H. Stock des Hauptpostgebäudes in Basel, Eingang Freiestrasse, jeweilen von 8--12 Uhr vormittags aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Hauptpostgebäude Basel" bis und mit 21. April 1911 franko einzureichen an die Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 8.April 1911.

(2..)

Stellen-Ausschreibungen.

Bundeskanzlei.

Vakante Stelle: Materialverwalter.

Erfordernisse: Kaufmännische Bitdung.

Besoldung: Fr. 3700 bis 4800, nebst Fr. 1000 Zulage.

Anmeldungstermin: 2. Mai 1911.

Anmeldung an: Bundeskanzlei.

Bemerkung : Kenntnisse im Papierfach erwünscht.

(2.).

i OB!)

Militärdepartement.

Vakante Stelle: Topographischer Zeichner II. Klasse der Abteilung für Landestopographie.

Erfordernisse: Übung im Kartenentwerfen und Zeichnen.

Besoldung: Fr. 3700 bis 4800.

Anmeldungstermin: 23. April 1911.

(2..)

Anmeldung an: Militärdepartement.

Bemerkung: Nähere Auskunft bei der Abteilung für Landestopographie.

Finanz- und Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Vakante Stelle: Kanzleisekretär bei der Zolldirektion Schaffhausen.

Erfordernisse: Mindestens Rang eines Gehülfen I. Klasse und Befähigung zur Korrespondenz in französischer und italienischer Sprache.

Besoldung : Fr. 3700 bis 4800.

Anmeldungstermin : 29. April 1911.

(2.).

Anmeldung an: Zolldirektion Schaff hausen.

Handels-, Industrie- and Landwirtsehaftsdepartement.

Abteilung Industrie.

Vakante Stelle: Adjunkt I. Klasse des eidg. Fabrikinspektors des II. Kreises (romanische Schweiz) in Lausanne.

Erfordernisse: Französische und deutsche Sprache. Fachbildung auf technischem oder hygienischem Gebiet.

Besoldung : Fr. 5200 bis 6300.

Anmeldungstermin: 29. April 1911.

(3..).

Anmeldung an: Eidg. Industriedepartement in Bern.

Bemerkungen: Kenntnis der italienischen Sprache erwünscht.

Für den Fall einer Beförderungswahl wird die Stelle eines Adjunkten II. Klasse mit den gleichen Erfordernissen ausgeschrieben; Besoldung Fr. 3700--4800.

1040 Abteilung Landwirtschuft.

Vakante Stelle : Schweiz. Grenztierarzt bei den Zollämtern Lugano, Morcote und Ponte-Tresa.

Erfordernisse: Schweizerisches tierärztliches Patent.

Besoldung: bis Fr. 2800.

Anmeldungstermin: 20. April 1911.

(3...)

Anmeldung an: Schweiz,. Landwirtschaftsdepartemont in Bern.

Bemerkungen: Die Zollämter sind wie folgt für den gren/.tiei'ärztlichen Dienst geöffnet: Lugano: Vom i. April bis 30. September jeden Dienstag, Freitag und Samstag von 10 bis l l j /s Uhr vormittags und von 5 bis 7 Uhr nachmittags; vorn 1. Oktober bis 31. März jeden Dienstag und Freitag von 10 bis ll1^ Uhr vormittags und von 3 bis 5 Uhr nachmittags.

Morcote: (Nur für Pferde und Vieh geöffnet). Jeden Donnerstag bei Ankunft und Abgang des Dampfschiffes von und nach Lugano unter der Bedingung, dass der Grenztierarzt rechtzeitig benachrichtigt werde.

Ponte-Xresa: Jeden Montag von 3 bis 5 Uhr nachmittags und jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr vormittags.

Das Departement behält sich die Abänderung der Einfuhrzeiten, sowie die Zuteilung der Zollämter an einen oder mehrere Grenztierärzte und entsprechende Teilung der Besoldung vor.

Schweizerische Bundesbahnen.

QeneraUirektion.

Vakante Stelle: Ingenieur I. eventuell II. Klasse beim Bureau flir elektrischen Betrieb.

Erfordernisse: Polytechnikumsbildung; Spezialkenntnisse betreffend die Nutzbarmachung von Wasserkräften (Bauingenieur).

Besoldung: Fr. 4800 bis 7000, eventuell Fr. 3500 bis 5000.

Anmeldüngstermin : 30. April 1911.

(2.).

Anmeldung an : Greneraldirektipn der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

1041 Vakante Stelle: Technischer Gehülfe I. Klasse (Elektrotechniker) beim Bureau für elektrischen Betrieb.

Erfordernisse: Technikumsbildung. Spezialkenntnisse in Projektierung von Wasserkraft-, Elektrizitätswerken und Fernübertragungen.

Besoldung: Fr. 2700 bis 4800.

Anmeldungstermin: 30. April 1911.

. (2.).

Anmeldung an : Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Vakante Stelle: Zeichner I. Klasse beim Bureau für elektrischen Betrieb.

Erfordernisse : Gute Schulbildung. Sauberes technisches Zeichnen ( Wasserkraftanlageu).

Besoldung: Fr. 1700 bis 2700.

Anmeldungstermin: 30. April 1911.

(2.).

Anmeldung an: Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Vakante Stelle : Bureaugehülfe IV. Klasse beim GQtertarifbureau.

Erfordernisse: Kenntnis des Expeditionsdienstes und der Gütertarife 5 gründliehe Beherrschung der deutschen und der französischen Sprache ; gute Handschrift.

Besoldung : Fr. 1200 bis 2100.

Anmeldungstermin: 30. April 1911.

(2.).

Anmeldung an : Generaldirektion der schweizerischen Bundesbahnen in Bern.

Bemerkung: Dienstantritt sobald als möglich.

Post-, Telegraphen- und Telephonstelleu.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

1042 Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Unterbureauchef in Genf.

Anmeldung bis zum 29. April 2. Gehülfe I. Klasse bei der Kreis1911 bei der Kreispostdirektion postdirektion Genf.

in Genf.

3. Briefträger iu Genf.

4. Zwei Postbureaudiener in Lausanne. Anmeldung bis zum 29. April 1911 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

5. Zwei Postbureauchefs bei der KreisAnmeldung bis zum 29. April postdirektion Bern.

1911 bei der Kreispostdirektion in Bern.

G. Postunterbureauchef in Bern.

7. Postcommis in Locle.

8. Postcommis in Moutier (Münster).

Anmeldung bis zum 29. April 9. Postcommis in Saignelégier.

19.11 bei der Kreispostdirektion 10. Postcommis in Tavannes (Dachsin Neuenburg.

felden).

11. Postcommis in Travers.

Anmeldung bis zum 29. April 12. Zwei Postunterbureauchefs in Basel.

1911 bei der Kreispostdirektion 13. Oberpakettrager in Basel.

in Basel.

Anmeldung bis zum 29. April 14. Drei Postcommis in Zürich.

1911 bei der Kreispostdirektion 15. Postcommis in Winterthur.

in Zürich.

Anmeldung bis zum 22. April 1. Paketträger in Aubonne.

1911 bei der Kreispostdirektion 2. Zwei Postcommis in Freiburg.

in Lausanne.

3. Briefträger in Bern. Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Kreispostdirektion in Bern.

4. Postbureaudiener in La Chaux-deAnmeldung bis zum 22. April Fonds.

1911 bei der Kreispostdirektion 5. Zwei Postpacker im La Chaux-dein Neuenburg.

Fonds.

Anmeldung bis zum 22. April 6. Zwei Oberbriefträger in Basel.

1911 bei der Kreispostdirektion 7. Paketträger in Ölten.

in Basel.

8. Postpacker in Baden (Aargau). Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

1043 9. Postcommis in Luzeru. Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

10. Paketträger in Zürich.

} Anmeldung bis zum 22. April > 1911 bei der Kreispostdirektion 11. Postcommis in Töss.

J ÌQ Zürich.

12. Zwei Postcommis in St. Gallen.

l Anmeldung bis zum 22. April > 1911 bei der Kreispostdirektion 13. Briefträger in Degersheim.

l jn gt. Gallen.

Telegraphenverwaltung.

  1. Telephougehülfe II. Klasse in Zürich. Anmeldung bis zum 29. April 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Zürich.
  2. Gehülfe II. Klasse bei der Sektion ,,Kanzlei" der Obertelegraphendirektion. Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Obertelegraphendirektion in Bern. (Zweite Ausschreibung.)

Einem geeigneten Bewerber, der die italienische Sprache als Muttersprache beherrscht, wird der Vorzug gegeben.

Die infolge der ersten Ausschreibung eingelaufenen Bewerbungen bleiben aufrecht.

2. Ausläufer beim Telegraphenbureau in Freiburg. Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.

3. Telegraphist in Fribourg-Pérolles. Anmeldung bis zum 22. April 1911 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.

In unterzeichnetem Verlag ist erschienen :

Das schweizerische Auslieferungsrecht nebst den

Auslieferungsverträgen der Schweiz von

Dr. jur. J. Langhard, Bern.

Preis Fr. G. SO.

Das handliche Buch bringt zum erstenmal eiue Darstellung des schweizerischen Auslieferungsrechts auf Grund des Auslief'erungsgesetees, der internationalen Verträge und der Urteile des

1044

Bundesgerichts. Ausser der Behandlung des materiellen Auslieferimgsrechts und des Verfahrens enthält die Arbeit auch einen Abschnitt über die Rechtshülfe in Strafsachen.

Von grösstem Interesse ist das Werk für die Feststellung des so umstrittenen Begriffs des politischen Delikts und durch dio Wiedergabe der bundesgerichtlichen Urteile in dieser Materie.

Für Richter, Anwälte und Praktiker erhält das Buch einen besonderen Wert dadurch, dass der Text sämtlicher von der Schweiz mit den ausländischen Staaten abgeschlossenen Auslieferungsverträge nebst den Gegenrechtserklärungen, ferner der Wortlaut des schweizerischen Auslieferungsgesetzes, mitgeteilt ist.

Ein alphabetisches Sachregister erhöht die Brauchbarkeit.

Stärapfli & Cie., Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1911

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

16

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

19.04.1911

Date Data Seite

1037-1044

Page Pagina Ref. No

10 024 179

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.