584

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Lieferung von Uniformtüchern.

Die Zollverwaltung ist im Falle, über die Lieferung nachfolgend bezeichneter Tücher für Grenzwächter- und Zollaufseheruniformen Konkurrenz zu eröffnen: Breite Minimal- Festgesetzter innert den gewicht Preis Leisten per Meter per Meter cm g Fr.

Bedarf m

2300 Manteltuch, d u n k e l b l a u m e l i e r t . . . 140 760 10. 80 2150 Waffenrocktuch, dunkel-dunkelblaumeliert 140 760 11. 10 3100 Hosentuch, Diagonal, dunkelblaumeliert 140 830 12. 50 1950 Sommerstoff (Loden), dunkel - dunkelblaumeliert, für Sommerblusen . . 140 450 5. 60 Waffenrock- und Manteltuch mit Strich.

Die abzuliefernden Tücher unterliegen der vorschriftsmässigen Kontrolle.

Farbentypen, sowie gedruckte Lieferungsbedingungen können bei der Oberzolldirektion in Bern bezogen werden.

Schweizerische Fabrikanten, die an dieser Konkurrenz sich beteiligen wollen, haben ihren Offerten Musterstücke von zirka 20 m beizufügen.

Die Offerten müssen verschlossen und mit der Aufschrift: ,,Angebot für Grenzwächter- und Zollaufsehertücher" versehen, an die Oberzolldirektion eingereicht werden.

Eingabetermin : 27. Juli 1912.

B e r n , den 29. Mai 1912.

(3.)..

Schweiz. Oberzolldirektion.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Über die Erd-, Maurer-, Steinhauer-(Hart-und Kunststein), Zimmer-, Spengler-, Dachdecker-, Glaser-, Schreiner-, Schlosser-, Parkett-, Maler- und Pflästerungsarbeiten, sowie über die Lieferung der Walzeisen und Gusssäulen und die Erstellung der Blitzableitungen zu drei Neubauten für die Erweiterung der Zeughausanlagen in Frauenfeld wird Konkurrenz eröffnet. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der Zeughausverwaltung in Frauenfeld und bei der eidg. Bauinspektion in Zürich (Clausiusstrasse Nr. 37) aufgelegt.

585 Offerten mit der Aufschrift: ,,Angebot für Zeughaus Frauenfeld" sind bis und mit 14. Juni nächsthin franko an die unterzeichnete Stelle einzusenden.

B e r n , den 1. Juni 1912.

(2.).

Direktion der eidg. Bauten.

Über die Erd-, Maurer-, Eisenbeton-, Zimmer-, Spengler- und Dachdeckerarbeiten, sowie über die Erstellung der Kiesklebeabdeckungen zu den Getreidemagazinen in Altdorf (l Sackmagazin und l Silomagazin) wird Konkurrenz eröffnet. Pläne, Bedingungen und Angebotformnlare sind bei der eidg.

Bauinspektion in Zürich, Clausiusstrasse 37, aufgelegt. Sämtliche Unterlagen für die Submission können ebendaselbst gegen Hinterlage von Fr. 25 erhoben werden, welcher Betrag bei der Einreichung einer Offerte dem Submittenten zurückerstattet wird.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift : ,,Augebot für Getreidemagazine Altdorf" bis und mit dem 21. Juni franko einzureichen an die Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 25. Mai 1912.

(2..)

Über die Lieferung von Zimmer-, Spengler- und Dachdeckerarbeiien zum Postneubau in St. Gallen wird Konkurrenz eröffnet. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind in den Bureaux der bauleitenden Architekten Pfleghard & Häfeli aufgelegt, und zwar im Bureau Zürich, Bahnhofstrasse 70, vom 3.--5. Juni und im Bureau St. Gallen, Goliathgasse 28, vom 6.--12. Juni 1912.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot Postneubau St. Gallen" bis und mit 17. Jnni 1912 franko einzureichen an die Direktion der eidg. Bauten in Bern.

B e r n , den 25. Mai 1912.

.

(2..)

Direktion der eidg. Bauten.

Stellen-Ausschreibungen.

Politisches Departement.

Vakante Stelle: Kanzleisekretär der schweizerischen Gesandtschaft in Berlin.

Erfordernisse: Kenntnis des Deutschen und des Französischen,

Vertrautheit mit Kanzleiarbeiten.

Besoldung : Fr, 5000 bis 8000.

586

Anmeldungstermin: S.Juni 1912.

(3...)

Anmeldung an: Politisches Departement.

Bemerkungen: Die Reisekosten werden vergütet.

Departement des Innern.

Eïdg. Technische Hochschule.

Vakante Stelle : Professur für theoretische Elektrotechnik (eventuell mit Ausdehnung nach der Richtung des Elektro-Maschinenbaues oder der Physik).

Erfordernisse : \ Auskunft über Erfordernisse, Gehalt etc. erteilt Besoldung: J die nachbezeichnete Amtsstelle.

Anmeldungstermin: 27. Juni 1912.

(2.).

Anmeldung an: den Präsidenten des Schweiz. Sohulrates, Zürich.

Bemerkung: Amtsantritt: 1. Oktober 1912.

Militii r département.

Vakante Stelle: Revisor I. Klasse des Oberkriegskommissariates.

Erfordernisse: Offizier der Schweiz. Armee; gute allgemeine Bildung; Beherrschung der französischen und Kenntnis der deutschen Sprache.

Besoldung: Fr. 4200 bis 5800.

Anmeldungstermin: 15. Juni 1912.

Anmeldung an : Militärdepartement.

(2..)

Bemerkungen: Für den Fall einer Beförderung wird gleichzeitig die Stelle eines Revisors II. Klasse, eventuell eines Revisionsgehülfen, mit gleichen Erfordernissen ausgeschrieben. Besoldung für Revisor II. Klasse Fr. 3700 bis 4800, für Revisionsgehülfe Fr. 3200 bis 4300.

Schweizerische Bundesbahnen.

Kreisdirektion III, Zürich.

Vakante Stelle: Bureaugehülfe IV. Klasse bei der Materialverwaltung.

Erfordernisse: Gute Schulbildung. Kenntnis des Eisenbahndienstes.

Besoldung: Fr. 1600 bis 2500.

»87

Anmeldungstermin: 15. Juni 1912.

(1.)

Anmeldung an: Kreisdirektion III der sehweiz. Bundesbahnen in Zürich.

Bemerkung: Die Stelle ist provisorisch besetzt.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihre Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und f r a n k i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem "Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahnae der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Postcommis in Genf.

j o Vier Pakptträsw in in Uenl.

öenf Anmeldung bis zum 15. Juni 2.

Vier rakettrager 1912 bei der Kreispostdirektion 3. Posthalter und Briefträger I in Genf.

in St. Cergue.

4. Postcommis in Bex.

5. Postcommis in Château-d'Oex.

Anmeldung bis zum 15. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion 6. Bureaudiener bei der Schweiz.

Messagerieagentur in Domodossola. in Lausanne.

7. Postcommis in Montreux.

8. Postcommis in Tramelan-Dessus. Anmeldung bis zum 15. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

9. Postcommis in Binningen. Anmeldung bis zum 15. Juni 1912 bei der ; Kreispostdirektion in Basel.

10. Postbureaudiener in Aarau. Anmeldung bis zum 15. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

11. Acht Postbureaudiener in Zürich. Anmeldung bis zum 15. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

12. Postcommis in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 15. Juni 13. Postbureaudiener in St. Gallen.

1912 bei der Kreispostdirektion 14. Briefkastenleerer in St. Gallen.

in St. Gallen.

15. Postdienstchef in Glarus.

588 1. Postverwalter in Versoix. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Genf.

2. Zwei Postcommis in Lausanne.

l Anmeldung bis zum 8. Juni > 1912 bei der Kreispostdirektion 3. Postcommis in Renens.

J ia Lausanne.

4. Briefträger in Bern. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Bern.

5. Zwei Postcommis in Biel. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

6. Postcommis in Laufen.

\ ^ ldmg bis zum 8. Juui 7. Postbureauchef in Solothurn.

> 1912 bei der Kreispostdirektion 8. Zwei Postcommis in Solothurn.

j m Baseh 9. Postcommis in Baden. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

10. Postcommis in Luzern. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

11. Postbureaudiener in Zürich.

Ì Anmeldung bis zum 8. Juni } 1912 bei der Kreispostdirektion 12. Postdienstchef in Romanshorn.

jn Zürich.

13. Expressbote in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 8. Juni 14. Po8tcommis in Gais.

1912 bei der Kreispostdirektion 15. Postcommis in St. Margrethen.

in St. Gallen.

16. Postcommis in Uznach.

17. Briefträger in Lugano. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.

Telegraphenverwaltung.

  1. Telegraphist in Anières (Genf). Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.
  2. Ausläufer beim Telegraphenbureau Vevey. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreistelegraphendirektion in Lausanne.
  3. Elektrotechniker I. Klasse bei der Sektion für Stationseinrichtungen der Obertelegraphendirektion. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Obertelegraphendirektion in Bern.
  4. Gehülfe II. Klasse (Techniker) bei der Sektion für Linienbau und Kabelanlagen der Obertelegraphendirektion. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Obertelegraphendirektion in Bern.
  5. Telegraphist und Telephonist in Wattwil. Anmeldung bis zum 8. Juni 1912 bei der Kreistelegraphendirektion in St. Gallen.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1912

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

23

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.06.1912

Date Data Seite

584-588

Page Pagina Ref. No

10 024 638

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.