314 # S T #

Wettbewerb- und Stellenaumhreibimgen, sowie Anzeigen.

Lieferung von Uniformtüchern.

Die eidgenössische Zollverwaltung eröffnet hiermit Konkurrenz über die nachstehend bezeichneten, im Jahre 1929 zu liefernden Uniformtücher : Bedarf

m

Tuchgattung

B

»M£

cm

Minimalgewicht

g

3000 Manteltuch mit Strich, feldgrau 140 760 2500 Waffenrocktuch mit Strich, feldgrau 140 760 3500 Hosentuch (Diagonal), feldgrau 140 830 2000 Sommerblusenstoffaus Kammgarn-Streichgarn, feldgrau 140 500 300 Manteltuch mit Strich, dunkelblaumeliert . . . .

140 760 500 Kocktuch mit Strich, dunkelblau 140 760 500 Hosentuch (Diagonal), dunkelblau 140 830 300 Sommerloden, dunkelblau 140 450 Die Tücher müssen den bei der Oberzolldirektion deponierten Normalmustern entsprechen und unterliegen vor der Ablieferung der vorschriftsgemässen Kontrolle.

Eine Stoffmusterkollektion und die Lieferungsbedingungen können bei unserer Materialverwaltung in Bern bezogen werden.

Schweizerische Fabrikanten, die sich an dieser Konkurrenz zu beteiligen wünschen, wollen ihre Eingaben verschlossen und mit der Aufschrift ,,Angebot für Zolltücher" versehen, bis zum 31. August 1928 an die Oberzolldirektion in Bern einreichen.

Gleichzeitig sind Angebotmuster von zirka 20 m Länge franko Domizil einzusenden.

Die Bewerber konkurrieren nach der Qualität der eingegebenen Angebotmuster.

Die Erreichung der in den Probevorschriften aufgestellten Mindestzahlen begründet somit noch keinen Anspruch auf einen Lieferungsauftrag. Im Falle der Erteilung eines Auftrages werden die Angebotmuster zurückbehalten und dienen als Gegenmuster bei der Kontrolle der Lieferungen.

B e r n , den 17. Juli 1928.

Eidg. Oberzolldirektion.

Verpachtung von Militärkantinen.

Die Kantinenwirtschaften auf den Waffeuplätzen Frauenfeld und Kloten werden hiermit zur Verpachtung ausgeschrieben.

Die Pachtbedingungen können bei der unterzeichneten Amtsstelle eingesehen werden.

Geschäftsübernahme auf 1. Januar 1929.

Angebote sind bis 5. August 1928 franko an die unterzeichnete Amtsstelle einzureichen.

Den Angeboten sind Leumundszeugnisse, sowie Ausweise über die Befähigung zur richtigen Führung einer Militärkantine beizulegen Die Bewerber müssen Schweizerbürger sein.

B e r n , den 11. Juli 1928.

Eidgenössisches Oberkriegskommissariat.

315

Stellenausschreibungen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Bundeskanzlei

Erfordernisse

Vakante Stelle

Maturität, wenn möglich 1 2 Stenographen deutscher Zunge für abgeschlossenes Hochschulden Dienst bei der studium; sichere Leistung Bundesversammlung von 260 Silben im Nebenamt

Besoldung

*)

Anmeldungstermin

4. Aug.

1928

(3.).*) Fr. 50 -- 60 pro Tag, vom ersten bis zum letzten Sessionstag, ca 70--80 Tage pro Jahr.

Bundeskanzlei

Weibeigehilfe

Gute Schulbildung, 3000 Kenntnis von zwei Landes- bis 4800 sprachen (23 Besol dungsklasse)

Departement des Innern,

Adjunkt des eidg.

Oberbauinspektors

Oberbauinspektorat

Abgeschlossene technische 10,400 Hochschulbildung als Baubis ingenieur. Langjährige 14,000 Erfahrung im Wasser- und nebst OrtsStrassenbau. Kenntnis der und KinderLandessprachen zulagen

8 Aug.

1928

(3.).

25. Juli 1928

(3...)

Amtsantritt nach Übereinkunft.

Departement des Innern, Eidg, Technische Hochschule, Präsident des Schweiz. Schulrates, Zürich

Konservator des mineralogischpetrographischen Instituts

Abgeschlossene Hochschul6500 bildung; Erfahrung im bis Sammlungsdienst ; Kenntnis 10,100 nebst des Deutschen und des Franzosischen Ortszulage

24. Juli 1928

(1.)

Amtsantritt : 1. Oktober 1928. Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

4 wissenschaftliche Abgeschlossene HochschulExperten II. Klasse bildung; Beherrschung der (3 Maschinendeutschen, Kenntnis der ingenieure, franzosischen Sprache Amt für geistiges Eigentum 1 Chemiker) Justiz- und Pollzeldepartement,

6500

bis

4. Aug.

1928

10,100 (3.)..

Die Anstellung erfolgt vorlaufig nur provisorisch.

Militärdepartement, Abteilung für Veterinärwesen

Adjunkt des eidg Oberpferdarztes

Veterinär-Stabsoffizier ; praktische Erfahrung im Verwaltungsdienste ; ! Gewandtheit in deutscher und franzosischer Korrespondenz

10,400

bis

20. Juli 1928

14,000 (2..)

316 Dienstabteilung und Ann eldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

MilitärMeister III. Klasse Gründliche Kenntnis eines departement, der eidg. MunitionsFabrikationsbetriebes fabrik Altdorf der Metallbranche; Direktion der eidg. MunitionsOrganisationstalent ; fabrik Altdorf gewandt im Verkehr mit der Arbeiterschaft Die Stelle ist provisorisch besetzt.

Finanzdepartement.

Volkswirtschaftlicher Beamter Finanzverwaltung I. oder H. Klasse

Besoldung

3400 bis 6380

Abgeschlossene Hochschul- 8000 bis bildung als Versicherungs- 11,600 event.

mathematiker ; Ausweis über praktische Betätigung 6500 bis im Versicherungsfach 10,100

Chemiker I. Klasse, Abgeschlossene Hochschul- 8000 Volksbis wirtschafts- Leiter der chemischen studien als Chemiker.

11,600 departement, Sektion der schwei- Wenn möglich Kenntnis Abteilung für zerischen Weinbau- des Weinbauversuchswesens Landwirtschaft Versuchsanstalt Lausanne

Anmeldungstermin

31. Juli

1928

(!·)

31. Juli 1928 (2.).

28. Juli 1928

(2.).

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1928

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

18.07.1928

Date Data Seite

314-316

Page Pagina Ref. No

10 030 420

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.