972

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Das neue kriegswirtschaftliche Straf- und Strafprozessrecht des Bundes.

Mit Bundesratsbeschluss vom 17. Oktober 1944 ist das kriegswirtschaftliche Straf- und Strafprozessrecht revidiert und in einen einzigen Erlass zusammengefasst worden. Der Text des Beschlusses, in einer handlichen und übersichtlichen Ausgabe, versehen mit einem systematischen Inhaltsverzeichnis und einer ausführlichen Einleitung von Dr. h. c. E. Péquignot, Generalsekretär des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes, kann beim Aufklärungsdienst der eidgenössischen Zentralstelle für Kriegswirtschaft, Laupenstrasse 2, Bern, oder durch den Buchhandel zum Preise von Fr. 2,50 bezogen werden.

Eidgenössische Zentralstelle für Kriegswirtschaft, 5451

Sekretariat des Aufklärungsdienstes.

Verzeichnis der Mitglieder des Bundesrates und der Regierungsräte der Kantone.

·

Auegabe von Juli 1945.

m

Bei der unterzeichneten Verwaltung ist erschienen und kann daselbst bezogen werden :

Verzeichnis der Mitglieder des Bundesrates und der Reglerunssräte der Kantone mit Angabe der Departemente, der die Bundesräte und die Regierungsräte vorstehen.

Preis: 5O Rappen.

Bei Zustellung per Post: 60 Rappen; gegen Nachnahme 75 Rappen.

Postcheckkonto III 620 80

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

973 Neu erschienen ist das

Verzeichnis der schweizerischen Eisenbahnen und der vom Bunde konzessionierten Schiffahrtsunternehmungen Trolleybusse, Aufzüge, Luftseilbannen und Schlittenseilbahnen (Bestand auf 1. Januar 1945) Zu beziehen beim Sekretariat des eidg. Post- und Eisenbahndepartements.

Preis Fr, 1.50 (zuzüglich Porto und Nachnahmespesen)

Sekretariat des eidg. Post- und Eisenbahndepartements

«848

Stellenausschreibungen, Die nachgenannten Besoldungen entsprechen den im Bundesratsbeschluss vom 30. Mai 1941 über die vorläufige Neuordnung der Bezüge und der Versicherungen des Bundespersonals vorgesehenen Grundbesoldungen. Sie umfassen die gesetzlichen -Zulagen nicht.

Anmeldestelle

Vakante Stelle

Bundesgericht

Bundesgerichtssekretär

Erfordernisse

Umfassende juristische Bildung. Längere Gerichtsoder Anwaltspraxis. Muttersprache deutsch, gute Kenntnis der beiden andern Amtssprachen Chef des Kanzlist Subaltern- Offizier oder Generalstabes, der Generalstabs - Hauptmann. Muttersprache Born abteilang deutsch ; Französisch in Wort und Schrift. Erfahrung im Verwaltungsbetrieb der Armee Die Stelle ist provisorisch besetzt.

Präsidium

Abteilung für Genie des eidg.

Militärdeparte-ments

Techniker II. Kl.

Abgeschlossene Bildung als Hoch- oder Tiefbautechniker mit praktischer Erfahrung.

Deutsch und französisch Oberfeldarzt Oberapotheker Stabsoffizier oder Hauptder Abteilung für mann, eidgenössisch Sanität diplomierter Apotheker *) Nach Übereinkunft.

Besoldung Fr.

9712 bis 13024

3640 bis 6952

Anmeldungstermin

8. Sept.

1945

(D 31. Aug.

1945

(D

3916 bis 7228

15. Sept.

1945

*)

(2.).

31. Aug.

1945 (1-)

974 Anmeldestelle

Vakante Stelle

Abteilung fUr Leichte Truppen, Bern

Kanzlist

Abteilung für leichte Truppen, Bern

2 Kanzleigehilfen I. Kl.

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermin

Quartiermeister (Subaltern- 3640 21. Aug.

offizier) mit guter Allgemeinbis 1945 bildung und mehrjähriger 6952 Praxis in der Militärverwaltung. Beherrschung der Amtssprachen (D Die Stelle wird voraussichtlich auf dem Wege der Beförderung besetzt.

Gute allgemeine Bildung, 3364 1 Muttersprache deutsch bis und Kenntnis des 6124 Französischen, 1 Muttersprache französisch mit Kenntnis des Deutschen Die Stellen werden vorläufig im Angestelltenverhältnis besetzt.

Eidg. Luttamt

Kontrollingenieur Gute technische AllgemeinII. Kl. (Kontrolleur bildung. Gründliche Kenntfür Motorflugzeuge) nisse auf dem Gebiete des Flugzeugbaues, der Flugzeugtriebwerke und der Flugzeugausrüstung Deutsch, Französisch, wenn möglich auch Englisch

Zollkreisdirektion Bureauchef II. Kl.

In Gent bei der Zollkreis-

direktion in Genf

Die Bewerber müssen mindestens den Grad eines Kontrollbeamten der Zollverwaltung bekleiden

6124 bis 9436

.

Zollkrelsdlrektlon In Basel

Abteilung tUr Landwirtschaft

Wissenschaftlicher Abgeschlossenes HochAssistent evtl.

schulstudium. Gründliches Bakteriologe II. Kl. bakteriologisches Wissen.

bei der eidg. Ver- Genügende Kenntnisse in Pflanzenphysiologie und suchsanstalt für Obst- und Weinbau Chemie in Lausanne

30. Sept.

1945

(2.).

4928 bis

2. Sept.

1945

8240

(1.)

4928 bis müssen mindestens den Grad 8240 eines Kontrollbeamten der Zollverwaltung bekleiden

Die Bewerber müssen Vorstand beim Hauptzollamt mindestens den Grad eines Boncourt-route Revisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

(2..)

^

Zollkrelsdirektion Vorstand des Haupt- Umfassende Kenntnis des In Lausanne Zolldienstes; die Bewerber zollamtes

in Domodossola

31. Aug.

1945

4092 bis 7384

2. Sept.

1945

(D 2. Sept.

1945

(1.)

4928 bis 8240 evtl.

6124 bis 9436

6. Sept.

1945

(2.).

975

Anstellung von Zollbeamten.

Zur Ergänzung des Personalbestandes nimmt die Oberzolldirektion eine Anzahl Anmeldungen von Aspiranten für Zollbeamtenstellen II. Klasse entgegen. Als Bewerber kommen nur Schweizerbürger in Frage, welche im Zeitpunkte der Anmeldung handlungsfähig sind, jedoch das 28. Jahr noch nicht überschritten haben; wenn militärdienstpflichtig, die Bekrutenschule bestanden haben; einen tadellosen Leumund gemessen; eine mindestens dem Pensum einer abgeschlossenen Mittelschule (Progymnasium, Bezirks-, Sekundär-, Eealschule) entsprechende Allgemeinbildung und genügende Kenntnis wenigstens zweier Amtssprachen besitzen; über die den Anforderungen des Zolldienstes entsprechende körperliche Eignung, namentlich hinsichtlich der Hör- und Sehorgane (Sehschärfe beidseitig l oder auf l korrigierbar), verfügen.

Selbstverfasste, handschriftliche Anmeldungen sind in mindestens zwei Amtssprachen bis zum 30. September 1945 an die eidgenössische Oberzolldirektion in Bern zu richten.

Anmeldungen, welche nach diesem Termin einlaufen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Dem Anmeldeschreiben, welches über den bisherigen Lebens- und Bildungsgang des Bewerbers genügenden Aufschluss geben soll, sind beizufügen: sämtliche Schulzeugnisse, Lehr- und Arbeitszeugnisse, Studienausweise, Diplome usw., in Original oder amtlich beglaubigter Abschrift; ein amtliches, kurz vor der Anmeldung ausgestelltes Leumundszeugnis;.

ein Geburtsschein ; eine kurz vor der Anmeldung erstellte Photographie in Passformat; das Dienstbüehlein; ein ärztliches Zeugnis über den allgemeinen Gesundheitszustand mit besonderer Begutachtung der Hör- und Sehorgane.

Ferner sind einige zivile und militärische Beferenzen anzugeben.

Unvollständige Anmeldungen werden zurückgewiesen.

Bewerber, welche die Zulassungsbedingungen erfüllen, haben sich einer pädagogischen Prüfung zu unterziehen, die sich auf Muttersprache, eine zweite Amtssprache, bürgerliches Eechnen, Geographie, vaterländische Geschichte und Grundzüge der Verfassungskunde erstreckt.

Die auf Grund der abgelegten Prüfung für die Anstellung in Frage kommenden Bewerber werden vertrauensärztlich untersucht.

Das Bestehen der Prüfung und der sanitarischen Untersuchung gibt dem Bewerber keinen Anspruch auf Einberufung zum Zolldienst.

076 Die Anstellung erfolgt für eine Probezeit von 12 Monaten als Zollaspirant.

Während dieser Zeit beträgt das Gehalt, je nach Dienstort und Familienstand mit Einsehluss der für das Jahr 1945 festgesetzten Teuerungszulagen Fr. 355.20 bis Fr. 432.35 pro Monat. Nach Ablauf des Aspirantenjahres kann die Wahl zum Zollbeamten II. Klasse erfolgen, sofern Leistung und Verhalten befriedigt haben und keine weitern Hinderungsgründe vorhegen. Auf Probe eingestellte Bewerber, die infolge Nichteigmmg während oder nach Ablauf der Aspirantenzeit entlassen werden, haben keinen Anspruch auf besondere Entschädigung.

Die Anfangsbesoldung für Zollbeamte II. Klasse beträgt je nach Lebensjahr, Dienstort und Familienstand mit Einsehluss der gegenwärtigen Teuerungszulagen pro Jahr Fr. 4459 bis Fr. 5956. Bewerbern, die sich neben bestandener schweizerischer Maturitätsprüfung über ein abgeschlossenes akademisches Fachstudium, den Besitz eines Diploms der Eidgenössischen Technischen Hochschule oder über besondere Fähigkeiten und Leistungen ausweisen, kann die Anfangsbesoldung angemessen erhöht werden.

Bern, den 30. Juli 1945.

Eidgenössische Oberzolldirektion.

6929

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1945

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

17

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

16.08.1945

Date Data Seite

972-976

Page Pagina Ref. No

10 035 362

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.