833

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Ausschreibung.

Die Lieferungen von P o n r a g e (Heu und Stroh) für die Militärkurse während des I. Halbjahres 1892 auf dem Waffenplatz A a r a u werden hiermit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für P o u r a g e " bis 9. Januar nächsthin dem Ober-Kriegskommissariat franko einzusenden. Vereinigungen von mehr als zwei Bewerbern zur Eingabe für eine Lieferung bleiben unberücksichtigt.

Bezeichnung der Bürgen und gemeinderäthliche Habhaftigkeitsbescheinigung sind in üblicher Weise den Angeboten beizulegen. Letztere Requisito sind unerläßlich.

Die Lieferungsbedingungen sind auf dem Kantons-Kriegskommissariat in A a r a u und bei unterfertigter Amtsstelle aufgelegt.

B e r n , den 17. Dezember 1891.

Das eidg. Ober-Kriegskommissariat.

Ausschreibung.

Die Lieferungen von B r o d und F l e i s c h für die Militärkurse pro 1892 auf den Waffenplätzen B e r n und T h un werden hiermit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für B r o d oder F l e i s c h " bis 9. Januar niichsthin dem Ober-Kriegskommissariat franko einzusenden. Vereinigungen von mehr als zwei Bewerbern zur Eingabe für eine Lieferung bleiben unberücksichtigt.

Bundesblatt,

43. Jahrg. Bd. V.

56

834

Bezeichnung der Bürgen und gemeinderäthliche Habbaftigkeitsbescheinigung sind in üblicher Weise den Angeboten beizulegen. Letztere Requisite sind unerläßlich.

Die Lieferungsbedingungen sind auf dem Kantons-Kriegskommissariat in B e r n , auf dem eidgenössischen Kriegskommissariat in T h u n und bei unterfertigter Amtsstelle autgelegt.

B e r n , den 17. Dezember 1891.

Das eidg. Ober-Kriegskommissariat.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Schreiner-, Schlosser-, Maler- und Tapeziererarbeiten, sowie die Lieferung der Parquetböden tur das Dependenzgebäude bei der Kaserne in Herisau werden hiemit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Zeichnungen, Angebotformulare etc. sind von Freitag den 18. dieß an bei Herrn Kasernenverwalter Huber in Herisau zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmsofferten sind der unterzeichneten Stelle unter der Aufschrift ,,Angebot für Dependenzgebäude Herisau" bis und mit dem 27. Dezember nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 15. Dezember 1891.

Die Direktion der eidg. Bauten.

Stelle-Ausschreibung.

Die infolge Todesfall erledigte Stelle des Gehülfen des eidgenössischen Kriegsdepots m Thun mit einer Jahresbesoldung von Fr. 2600 im Maximum wird hiermit zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Bewerber um diese Stelle, welche sich über militärische Bildung, Kenntniß der deutschen und französischen Sprache und über Erfahrungen in der Besorgung von Kriegsmaterial ausweisen können, haben sich bis längstens dem 31. Dezember 1891 beim schweizerischen Militärdepartement anzumelden.

B e r n , den 18. Dezember 1891.

Schweiz. Militärdepartement.

835

Stelle-Ausschreibung.

Beim schweizerischen Eisenbahndepartement ist die Stelle eines Adjunkten der Abtheilung für Rechnungswesen und Statistik zu besetzen. Die Besoldung beträgt wenigstens Fr. 4000 per Jahr. Bewerber nm diese Stelle, welche sich über die nöthigen theoretischen und praktischen Kenntnisse auszuweisen vermögen, wollen sich unter Beilage von Zeugnissen über Bildungsgang und bisherige Thätigkeit bis zum 9. Januar 1892 beim unterzeichneten Departement schriftlich anmelden.

B e r n , den 18. Dezember 1891.

Schweiz. Post- und Eisenbahndepartement, Eisenbahnabtheilung.

Stelle-Ausschreibung.

Die neu errichtete Stelle eines Adjunkten des Fabrikinspektors für den II. Kreis (romanische Schweiz) wird hiermit zur Bewerbung ausgeschrieben.

Besoldung: Fr. 3000, nebst den reglementarischen Reiseentschädigungen und Taggeldern. Bedingung: Beherrschung der französischen und deutschen Sprache; wünschenswerth sind Kenntnisse in mechanisch-technischer oder hygieinisch-chemi scher Richtung.

Anmeldungen sind bis zum 17. Januar 1892 dem unterzeichneten Departemente schriftlich einzureichen.

B e r n , den 19. Dezember 1891.

Schweizerisches Industrie- und Landwirtlischaftsdepartement.

Ausschreibung von erledigten Steilen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe hei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtstelle.

836 1) Vier Sekretäre bei der Oberpostdirektion (Hauptabteilung).

Anmeldung bis zam 5. Januar 1892 bei der Oberpostdirektiun in 2) Zwei Sekretäre bei der OberpostBern.

direktion (Kursbüreau).

3) Revisor bei der Oberpostdirektion 4) Briefkastenleerer in Genf. Anmeldung bis zum 5. Januar 1892 bei der Kreispostdirektion in Genf.

5) Briefträger in S"°-Croix (Waadt). Anmeldung bis zum 5. Januar 1892 bei der Ureispostdirektion ili Lausanne.

6) Postkommis in Prnntrut.

\ Anmeldung bis zum 5. Januar _. ,, . . . .,, . ,_ .

i 1892 bei der Kreispostdirektion i« 7) Postpacker m. Souceboz (Bern).

J N eueil burg.

8) Postkommis in Basel. Anmeldung bis zum 5. Januar 1892 bei der Kreispostdirektion in Basel.

9) Postkommis in Zürich.

10) Posthalter in Gibsweil Ried (Zürich).

Anmeldung bis znm 5. Januar 11) Postablagehalter und Briefträger 1892 bei der Kreispostdirektiou in in Seuzach (Zürich).

Zürich.

12) Briefträger in Oberstraß (Zürich).

13) Briefträger in Enge (Zürich).

14) Briefträger in Trogen. Anmeldung bis zum 5. Januar 1892 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

15) Ausläufer des Telepraphenbürean Bern. Jahresgebalt Fr. 1200. Anmeldung bis zum 10. Januar 1892 beim Chef des Telegraphenbüreau in Bern.

  1. Zwei Postkommis in Lausanne.
  2. Briefträger in Vevey.

Anmeldung bis zum 29. Dezember 3) Posthalter und Briefträger in 1891 bei der Kreispostdirektion in Marnand (Waadt).

Lausanne.

4) Postablagehalter und Briefträger in Gruyères (Freiburg).

5) Kondnktenr für den Postkreis Zürich. Anmeldung bis zum 29. Dezember 1891 bei der Kreispostdirektiou in Zürich.

6) Briefträger in Appenzell. Anmeldung bis zum 29. Dezember 1891 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

7) Telegraphist (mit Telephondienst) in Baden (Aargan). Jabrpsgehalt für den Telegrapheudienst s^emäß Bundesgesetz vom 2. August 1873 und Entschädigung für Telephondienst nach Maßgabe der bezüglichen Verordnung. Anmeldung bis zum 4. Januar 1892 bei der Telegrepheninspektion in Ölten.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement, Beilage zum Schweiz. Bundesblatte und zum Schweiz. Handelsamtsblatte.

M 51.

Bern, den 23. Dezember 189l.

Réglemente und Tarifvorschriften.

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Theil I der niederländisch-deutschen Verbandsgütertarife, vom 1. Oktober 1890.

Vom 15. Jan. 92 ab erhält die im Nachtrag I za obgenanntem Tarif auf Seite 17 unter Nr. 110 aufgeführte Position ,,Thonwaaren etc." folgende Fassung: ,, T h o n w a a r e n aller Art, insoweit dieselben unter Spezialtarif ]f fallen, unverpackt oder nur lose in Stroh n. dgl. verpackt".

Samml. v. Verfüg, d. Generaldir. d. bad. Staatsbahnen. Blatt 73, v.

15. Dez. 91.

m, Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. ( 51 /9i) Interner Personen- und Gepäcktarif der Arth-Rigibahn, vom 1. Mai 1801. Nachtrag I.

Am 1. Januar 1892 tritt ein Nachtrag I zu dem am 1. Mai 1891 ausgegebenen Personen- und Gepäcktarif der Arth-Rigibahn in Kraft, welcher

295

verschiedene B e r i c h t i g u n g e n und E r g ä n z u n g e n des Hanpttarifes enthält.

A r t h, den 12./14. Dezember 1891.

BetriobsdireMion der Arth-Rigibahn.

(51/9i) Interner Personen- und Gepäcktarif J N, vom i. Januar 1890.

N?.uauxgabe.

Mit dem 1. Jannar 1892 tritt der intern« Personen- und Gepäcktarif des J N außer Kraft; derselhe wi d durch eine Neuaus^ubs, welche weitere Beg ü n s t i g u n g e n für das Publikum enthält, ersetzt.

N e u e n b u r g , den 15. Dezember 1891.

Direktion der Ueuenburger Jurabahn.

687.

( 61 /9i) Tarif für die Beförderung von Personen im Abonnement im internen Verkehr der Jura-Simplon-Dalin, vom 4. Juni ÎS91. Nachtrag L Mit 1. Januar 1392 tritt zum Tarif für die Beförderung von Personen im Abonnement im internen Verkehr der Jura-Simplon-Uahn, vom 1. Juni 1691, ein Nachtrag I in Kraft.

Dieser Nachtrag enthält: 1. Aendernngen nnd Ergänzungen zu den allgemeinen und transitorischen .Bestimmungen des Haupttarifs.

2. Anweisungen zur Zahlung von jährlichen Abonnementskarten in 4 Raten.

688.

3. Vorschriften zur Berechnung der Abonnementstaxen im internen Verkehr der Traversi hai bahn, sowie im direkt en Verkehr derselbeu mit der Jura-Simplen-Bahn, wodurch diejenigen, von 1883 aufgehoben nnd ersetzt werden.

B 0 r n , den 17. Dezember 1891.

Direktion der Jnra-Simplon-Bnhn.

B. Verkehr mit dem Auslande, 689.

61

( /9i) Personen- und Gepäcktarif badische Staatfbahnen -- V S B, vom i. Dezember 1883. Nachtrag U.

Mit 1. Januar 1892 tritt zu dem, vom 1. Dezembpr 1883, ab gültigen Personen- und Gepäcktarif badische Staatsbahnen -- V S B und LandquartDavos ein Nachtrag II, enthaltend B e r i c h t i g u n g e n und E r g ä n z u n g e n zum Haupttarif, in Kraft.

St. G a l l e n , o>n 19. Dezember 1891.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahneu.

296

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Interner Personen- und Gepäcktnrif der badischen Staatseisenbahnen, vom 1. Juni 1890. Auf Seite 2 des Nachtrags II zu oligenauntem Tarif ist im Statiunstarif ,,Stetten" die Bestimmungsstation ,,Stellen" in ,,Riehen" zu ändern. Samml. v. Verfüg, d. öeneraldir. d. bad. Staatsbahnen. Blalt 73, v. 15. Dez. 91.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

690. ( 51 Mi) Interner Gütertarif der Gotthardbahn, vom i. Januar 4890. Nachtrag 111.

Mit 15. Dezember 1891 tritt zum internen Gütertarif der Gotthardbahn, vom I.Januar 189l), ein Nachtrag III in Kraft, welcher u. A. n e u e T a x e a für die nuume.hr auch für <ien W a g e n l a d u n g s v e r k e h r eröffnete Statiun S i s i k o n enthält.

Exemplare dieses Nachtrages können hei unserm kommerziellen Bureau gratis bezogen werden.

L u z e r n , dan 29. November 1891.

Direktion «1er öotthardbahn.

691. ( BI /9i) Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide; Anhang für '· St. Margretiien und Buchs, vom i. Februar ÌS91. Naclitrag I.

Am 1. Januar 1892 tritt zum Anhang zum schweizerischen Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreue etc. für St. Margiethen und Buchs, vom 1. Februar 1891, ein Nachtrag I, enthaltend n e u e bezw. b e r i c h t i g t e T a x e n , in Kraft.

St. G a l l e n , den 19. Dezember 1891.

Direktion der Yereinigteia SchTreizerbaSineiu

B. Verkehr mit dem Auslande B1

692. ( /9i) Tyröl -Vorarlberg- schweizerisch - südbadischer Gütertarif, vom i. Mai 1881.

Oesterreichisch-ungarisch-schweizerisch-südbadische Gütertarife. Dritte Verlängerung der Gültigkeit der gekündeten Tarife.

Die in unserer Bekanntmachung unter Ziffer 568 im Publikationsorgan Nr. 43, vom 28. Oktober 1891, auf 3l. Dezember 1891 gekündeten Tarife für 297

den tyrol-vorarlberg-schweizerisch-südbadischen und österreichisch ungarischschweizerisch-südbadischen Güterverkehr (Verkehr mit Basel, Schaft'hausen, Siogec und Konstanz) bleiben m i t A u s n a h m e d e r F r a c h t s ä t z e für O b s t u. s. w. (Ausnahmetarife Nr. IV), sowie der Taxen für ß u d w e i s i m A n s n a h m e t a r i f Nr. IX f ü r Z u c k e r ü b e r 1 . J a n u a r 1892 hinaus und bis auf Weiteres noch in Kraft. Die Frachtsätze für O b s t (Ausnahmetarite Nr. IV) treten mit 31. Dezember 1891 d e f i n i t i v anßer Kraft.

Z ü r i c h , den 2l. Dezember 1891.

Namens der Verbandsverwaltungen: Direktion der Schweiz. Piordoslloaliti.

693. ( 51 /9i) Theil H der österreichisch-ungarisch-schweizerischsüdbadischen Gütertarife. Heft i, vom 1. August 1886?

Nachtrag IV. Heft 2, vom i. September Ì886; Nachtrag V.

Mit 1. Januar 1892 treten die vorbezeichneten Tarifnachträge in Kraft.

Durch dieselben werden die A u s n a h m e t a r i f e Nr. I V für O b s t u. s. w., sowie die Frachtsätze für B u d w e i s im A u s n a h m e t a r i f Nr. IX für Z u c k e r aufgehoben.

Z ü r i c h , den 21. Dezember 1891.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Direktion der Schweiz. Nurdostbahn.

694. (51/9i) Ausnahmetarif Nr. V für Getreide etc. Donaustationen -- Basel, Schaff hausen, Singen und Konstanz, vom 20. September 18S6. Weitergewährung der Wiener Umschlagstaxen, Mit Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung in Nr. 44 des Publikationsorganes, vom 4. November 1891, Ziffer 586, bringen wir zur Kenntniß, daß die Gültigkeit der in obeu erwähntem Tarif enthaltenen Taxen mit Umschlag in Wien über 1. J a n u a r 1892 hinaus und bis auf Weiteres verlängert wird.

Z ü r i c h , den 21. Dezember 1891.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Direktion der Schweiz. Xordostbalin,

695. (51/9i) Theil H, Heft 5, erste Abtheilung der norddeutschschweizerischen Gütertarife, vom i. Juni Ì891. Ergänzung.

Die im Theil II, Heft 5 (erste Abtheilung), der norddeutsch-schweizerischen Verhamlsgütertarife, vom 1. Juni 1891, enthalteneu Frachtsätze für den Verkehr E i s e n a c h - P r e u ß i s c h o S t a a t s b a h n -- Schweizerische Nordostbahn, mit Ausnahme derjenigen nach und von Dietikon, Bnnenda 298

Linththal, Schwanden und Turgi, sind ab 1. Januar 1892 auch im Verkehr mit E i s e n a c h , Station der W e r r a h a h n , a n w e n d b a r .

Z ü r i c h , den 21. Dezember 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

696. (51/9i) Ausnahmetarif für Steinkohlen etc. Délie-transit un,< Basel S C B transit (Holland und Belgien) -- J B L, S C B, SOS, B R, vom iO. Dezember Ì8SÌ; Neuausgabe vom i. März Ì887. Nachtrag H.

Mit 1. Januar 1892 tritt zum A n s n a h m e t a r i f f ü r S t e i n k o h l e n etc. a b B a s e l S C B - t r a n s i t u n d D é l i e - t r a n s i t -- C e n t r a l a n d W e s t S c h w e i z , vom 10. Dezember 1881, Neuauflage vom 1. Marx 1887, für den Verkehr mit B e l g i e n und H o l l a n d ein Nachtrag II in Kraft, enthaltend e r m ä ß i g t e T a x e n für di« Bödelibahn - Stationen B ö n i g e n und I n t e r l a k e n , sowie n e u e T a x e n für die Station Interlaken-Zollhaus.

Exemplare desselben können bei den beteiligten Verwaltungen, sowie durch Vermittlung der Stationen bezogen werden.

B a s e l , den 21. Dezember 1891.

Rückvergütungen.

B1

697. ( /oi) Transporte von Wein ab Barletta etc. nach Stationen der V S B.

Für Weinsendungen in Wagenladungen von mindestens 10000 kg. ab B a r l e t t a , C e r i g n o l a , F o g g i a und S. S e v e r o nach den Dachbezeichneten Stationen der V S B via Gotthard, welche vom 1. Januar 1892 an zum Versandt kommen, werden auf den schweizerischen Strecken nördlich von Chiasso gegen Vorlage der Originalt'rachtbriete auf dem R ü c k v e r g ü t u n g s w e g e folgende ermäßigte Taxen gewährt: Chiasso-transit Franken nach pro 1000 kg.

Plawyl 25. 25 R or s ch a ch 20. 45 S t. G a 11 e n «*. . . . 22. 95 Winkeln 23. 95 Wyl 27. 05 Bei allfälliger Réexpédition der Sendungen in Chiasso gelangt außerdem die übliche Reexpeditionsgebühr von 75 Cts. pro 10UO kg. zur Erhebung.

299

Die von der Direktion der Nordoätbahn sub Nr. 300 des Publikation.-iwgans Xr. 30, vom 27. Juü 1889, veröffentlicht'n Rückvergütungen auf Weiuiransporten ab Barletta nach P l a w y l, St. G a l l e n und ""W y l worden hiedurch aufgehoben und ersetzt, womit die betreffende Publikation g ä n z l i c h d a h i n f ä l l t.

L u s s e r à , den 20. Dezember 1891.

EMreMon der tiottiliardfoahn.

ö. Vermehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

5

S98. ( %i) TiiPÄl II, Abiheilung G der rheinisch-wettphaiischsüdwestdeutsclien Verbandsgütertarife, vom l April iSOO.

Ergänzung.

" ,, Vom 15. Dezember 1891 ab wird die Station F a h r des Direktionsbezirkw Köln rechtsrheinisch in dm rheinisch-westphällsch-südwestdeutscheii Tarif, Abtheiluug G -- Güterverkehr mit Basel -- aufgenommen.

Nähere Auskunft gibt die Station Basel und das Tarif bürean.

S t r a ß b a r g , den 10. Dezember 1891.

öeneraldirektion der Eisenbulinen in Elsass-Lothringcn.

690. ( 51 /9i) Theil H, Heft I, der belgisch-südwestdeutschen Gütertarife, vom 1. Juni ÌSQO. Nachtrag I.

Zu dem die b e s o n d e r e n B e s t i m m n n gen enthaltenden Heft I der Tarife für den belgiscb-südwesldeutsuhen Güterverkehr tritt am 1. Febrnar 1892 ein Nachtrag I in tìeltung. Derselbe entliält ein einheitliches Oleichstellungsverzeichniß für die nicht direkt tarifirten belgischen Stationen (unter Aufhebung der in den Heften 3 & bis 9 o enthaltenen gleichartigen Verzeichnisse) und Aenderungen hezw. Ergänzungen d«r besonderen Bestimmungen zu Artikel l und der Bestimmungen über die Anwendung des Ausnabmetarifs für bestimmte Stückgüter. Durch die geänderte Gleichstellung der belgischen Statioren treten neben F r a c h t e r r n ä ß i g u n - j e n auc;i E r a c h t e r h ö h u n g e n ein. Nähere Auskunft, ertheilen fie Tarii'büreaux der lietheiligten Verwaltungen.

S t r a ß b u r g, den 9. Dezember 1891.

tìenernldirektìoa

der Eisemtoahmeni in Elsass-Lotimngen.

700. ( 5 %i) Ausnahmetaiffe für den Verkehr mit Eydtkuhnentransit und Grajewo-transit (Rußland), vom 'L Januar Ì89L Nachträge I.

Mit Gültigkeit vom 1. Dezember 189! kommt je ein Nachtrag I zu den, Tom 1. Januar 1891 gültigen Ausnahme-Tarifen n a c h E y d t k u h n e n , Station 300

des Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg, und Grajewo, Station der ostpreußischen Südbahn, z u r A u s f u h r n a c h R u ß l a n d zur Einführung.

Dieselben enthalten Frachtsätze für Stationen der Eisenbahnen in ElsaßLothringen, sowie sonstige Berichtigungen. Für die Elsaß-Lothringische Bahn haben wir einen Auszug aus den deutsch-russischen Verbandstarifen anfertigen lassen, wodurch der Gebrauch obiger Nachträge vermieden werden kann.

Preis des Auszuges l Mark.

S t r a ß b u r g, den 9. Dezember 1891.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

Mittheilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Theil II, Heft 5 der südwestdeutschen Verbandgütertarife, vom L Juni 1890. Mit 1. Dez. 91 gelangte zu obgenanntem Tarif ein Nachtrag U in Kraft. Samml. v. Verfüg, d. Generaldir. d. bad. Staatsbahnen. Blatt 73, v. 15. Uez. 91.

Ausnahmetarif für Getreide Oesterreich-Ungarn -- Vorarlberg, vom 1. Juni 1891. Zu diesem Tarif tritt mit 1. Jan. 92 ein Nachtrag l in Kraft.

Oesterr. Verordnungsbl. . Eisenb. n. Schiffahrt. Nr. Ì45, v. 12. Dez. 91.

Ausnahmetaxen für Transporte von Zinkblech. Mit Gültigkeit vom 1. Januar Ih92 bis auf Weiteres, längstens bis 31. Dezember 1892, werden für Zinsblechsendungen bei Aufgabe für mindestens 5000 Kilogramm pro Wagen oder für dieses Gewicht zahlend ab Stationen der K. Ferdinands-Nordbahn nachstehende Ausnahmetaxen im Kartirungswege bewilligt: Von M. O s t r a u Oswiecim nach Taxen pro 100 Kilogramm in Kr. ö. W.

Buchs Ì Bregenz } 258,s 278,* Lindau J St. Margrethen 260,t, 280,e Oesterr. Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt. Nr. 140, v. 1. Dez. 91.

301

Mittheilungen des Eisenbahndepartementes.

Die Stationsbezeichnungen für ,,Interlaken" nnd ,,Interlaken-Zollhaus" werden wie folgt abgeändert bezw. ergänzt: Interlakeh, für den gegenwärtigen Bahnhof im u n t e r n T h e i l der Ortschaft, Interlaken-Oststation, für die bisherige Station I n t e r l a k e n - Z o l l haus, Interlaken-Thunersee, für die zu eröffnende D a m p f s c h i f f s t a t i o n beim Bahnhof I n t e r t a k e n , Inierlaken-Brienzersee, für die D a m p f s c h i f f s t a t i o n beim Bahnhof I n t e r l a k e n - O s t s t a t i o n .

302

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1891

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

52

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.12.1891

Date Data Seite

833-836

Page Pagina Ref. No

10 015 544

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.