978

ST

Summarische Uebersicht der Einnahmen und Ausgaben.

I. Einnahmen.

Ertrag.

1888.

  1. Liegenschaften

Fr. 300,343. 92

Voranschlag.

1889.

1890.

1890.

309,994. 41

320,119. 69

330,497. --

. . . . . . .

F r . 10,377. 3 1

weniger dis büdgetirt mehr als im Vorjahr B. Kapitalien. L Angelegte Kapitalien Fr. 885,766. 88

II. Betriebskapitalien .

767,134.88

Fr. 10,125. 28 1,057,143.64

mehr als budgetirt

Fr. 19,643. 64

mehr als im Vorjahr

Fr. 290,008. 76

Fr. 251,653. 68

275,480. 47

260,693. 03

weniger als büdgetirt weniger als im Vorjahr III. Anleihens - Amortisationsfonds . . Fr.

1,037,500.--

--

431,487. 88

272,547. -- Fr. 11,853. 97

. . . .

--

Fr. 14,787. 44 --

Ertrag.

C. Allgemeine Verwaltung und Departemente.

Allgemeine Verwaltung

Fr

6. Departement des Innern

1889.

1890.

1890.

22,678. 96 24,123. 85 mehr als büdgetirt mehr als im Vorjahr

25,395. 31

21,500. -- Fr. 3,895. 31 Fr. 1,271. 46

Fr. 90,806. 75 150,802. 79 mehr als büdgetirt mehr als im Vorjahr

186,894. 37

186,300. -- Fr.

594. 37 Fr. 36,091 58

1888.

Voranschlag.

. . Fr.

--

--

--

C. Justiz- und Poli/eidepartement

--

Fr. 11,433. 65 7,839. 85 1,132. 30 mehr als büdgetirt , weniger als im Vorjahr D. Mililärdepartement . . . . Fr. 2,435,107. 26 2,519,660. 28 2,967,158. 48 weniger als büdgetirt mehr als im Vorjahr E. Finanz- und Zolldepartement Fr. 26,432,440. 89 29,895,407.83 34,031,132 01

Fr. 5,255,872. 01 Fr. 4,135,724. Iti

979

mehr als büdgetirt . . . . . . . .

mehr als im Vorjahr

700. -- Fr.

432. 30 Fr.' 6,707. 53 2,975,500. Fr. 8,341. 52 Fr. 447,498. 20 28,775,260.--

F. Industrie- und Lundwirthsuhaftsdépartement . . . . . Fr.

1888.

143,086. 06

1889.

147,932. 80

Voranschlag.

1890.

159,499. 85

mehr als hüdgetirt mehr als im Vorjahr G. Post- u. Eisenbahndepm-temeut Fr. 25,424,254. 16

26,990,330. 46

mehr als büdgetirt mehr als im Vorjahr H. Unvorhergesehenes . . . .

Fr.

4,411. 26

3,799. 70

1890.

157,000. -- Fr.

Fr.

28,608,737. 79

2,499. 85 11,567. 05

27,854,700. --

Fr. 754,037. 79 Fr. 1,618,407. 33 3,344. 95

weniger als büdgetirt weniger als im Vorjahr

4,881. -- Fr.

Fr.

1,536. 05 454. 75

Rekapitulation der Einnahmen.

Zinse von Liegenschaften ,, ,, Kapitalien Allgemeine Verwaltung und Departement« Unvorhergesehenes Voranschlag Mehreinnahmen

Fr.

_, Fr.

,, ,, Fr.

,, Fr.

320,119.

1,317,836.

1,637,956.

65,979,950.

3,344.

67,621,251.

61,616,385.

6,004,866.

69 67 36 11 95 42 -- 42

980

Ertrag.

II. Atisg'aben.

Voranschlag

Ausgaben.

1888,

  1. Amortisation und Verzinsung der Anleihen Fr. 1,773,184. 23 B. Allgemeineverwaltungskosten Fr.

1889.

2,221,766. 19

und

Nachtragskredite.

1890.

1890,

2,652,373. --

2,652,555. --

789,200. 12

898,322. 69

689,977. 47

1,124,859. 18

B. Departement des Innern

Fr. 4,466,612. 83

5,251,684. 90

C. Justiz- und Polizeidepai'tement

Fr.

D. Milifardepartement

Fr. 19,110,484. 26

20,247,646.24

21,578,441.68 / 31,155,137. \ 1,037,197. -

B.> Finanz- und Zolldepartement « . .

Fr. 3,475,328. 64

5,298,357.. 64

6,449,952. 35 / 5,555,770. -- \ 279,600. --

i

836,538. 77 / \

801,200. -- 62,590. --

719,298. 35

668,600. 66,000. --

C. Departemente und Verwaltungen: A. Departement des Auswartigea . . .

. Fr.

99,156. 55

119,407. 08

f

7,391,041. 41 / 5,888,192. -- \ 2,064,357. -- 132,997. 74 / \

105,900. 38,746. --

981

1888.

F. fnduslrie- und Laudwirthschartsdepartement Fr. 1,224,477. 79 G. Post- und Eisenbahudepartement . . .

Fr 23,204,596. 05

H. Unvorhei-gesolicues

Fr.

.

8,188. 20

Nachtragskredite.

1889.

1890.

1890.

1,338,973. 89

1,553,297. 7l

/ 1,588,853. -- \ 87,965. --

24,155,690.15

23,373. 6!)

25,353,052.35 [25,701,250.-- \ 231,600. -- 21,387. 75 [ \

16,174. -- 5,486. --

Rekapitulation der Ausgaben.

Amortisation und Vorausurig der Anleihen

Fr. 2,652,373. --

Allgemeine Venvaltungskusteu

,,

836.538. 77

Departemente

,, 63,178,081. 59

Unvorhergesehenes

,,

21,387. 75

Fr. 66,688,381. 11

982

Voranschlag und

Aasgaben.

Gesammt-Rekapitulation.

Auegaben.

Verwendung.

Fr.

Mehr.

--

Fr.

,,

--

,,

,, 63,178,081. 59 Departemente und Verwaltungen

,,

--

,, 12,398,219. 41

,,

,,

--

,,

Fr.

--

Fr. 2,652,373. -- Amortisation und Verainsimg der Anleihen .

,,

.

836,538. 77 Allgemeine Verwaltungskosten 21,387. 75

Unvorhergesehenes

Fr. 66,688,381. 11 Die Mehreionahmeu betragen Die Minderausgaben

Weniger.

182. -- ' 27,251. 23 272. 25

Fr. 12,425,924. 89 Fr. 6,004,866. 42

,,

,, 12,425,924. 89

Total der Mehreinnahmen und Minderausgaben Ausgabenüberschuß laut Voranschlag .

.

.

Total der bewilligten Nachtragskredite

.

.

Fr. 18,430,791. 31

Fr. 12,550,300. -- ,,

4,947,621. -- ,, 17,497,921. --

Bleibt Einnahmenüberschuß

Fr.

932,870. 31 985

Z» Seite 983.

Uebersicht der ausserordentlichen K '. 1 ·-.. .~ . '

£ · iB7a^ : g 1ÇS7. ~ :Sórtgé!Óstìr: RMitaT.«»..

·»orrrtllon. '

l

i :·-· " ·.

i1

! -, i £ *<· ·· ?··.' ' î -S 53M).«».

|«3,000..-- '

ff. S.'lX.k N. P- VII, Ifitì.

: Krcdiu. ../.. S

! -l

·

?

Î. '~

: 1880

. . Ï i

1.1881

. .' ~ 'S

' 1882 1883 ; 188* · 1885 ! 1886 1887 l 18S8 . 1SS9

.

.

.

.

.

.

.

.

; isso .

.-- ,, ' . '«<:'

. , IX, 371.

«»· -'

|

Fr.

Fr.

''

·|

Fr,'.

·

.

?" . -r-

-- '/ · -- '.'

' .

--

":

-

.':'

.

--.

'i

-

';

-- i ·_..

.

1 ' -- ·

--

'? --

i --: · ,i ~ · i

"

, --

·

"·-" _ '·· .

333,tiÜ3 153,498.1)1 158,000.-- ·ltiä,<&8.'G5 ·i 7o,ôïo:^ - . , , . _ ! .

75,300. -- !.' WO, 748.^.0 -: ,^40,000i,i-

4,8fi5,!>00. --

j l,8öil,00! IV

j

i. ~."

; -

·

--

. 5- 'Ï . ! --- =- -5 .' Î -. - r 4 -: .; 40,00ff.', . . .

. . . *0,000. -- j ; MÌN ' , 40,000.," ï 'wfläitx 45,30» - ~ I,789.,ft3 ;. *, lO.OOlli. S \~ftîJÎ<ity)ï . '.

75,300. -- !.f36,06o.S- < ^40,«0fi,.- ' I;.W£,50ÜM.

. .

1 .'?'·

'400.W-. !·} 380,001» ···· jl,8ßO,l)«Kv.

87(1,000. -- ; ---''·..·>·; ·: 100,000. -- /-^ 1-,360,000, --* ' " j ^ · '·j . -r !

. _ .

l,Si',nl».?()

fi:- -

IM.":

KorrektloDvdGr iThur-VTaß-', finir. nnMùrjj. KorroWlon- d*i ÌHinlirrliiin-. · lAir^mn,,.-!. GUlK'iifl«! SIM-Lindw«.«r» sut ì'koireWanv^ Bütiitftln bis >i^ !koiT«rçA>. jkorKktlän.( -O»«!.'.'" t lai DotnleiEtig.

..

1 r ìO . lU, 4£Ü." NI^-VI/'SIÖ. S.'f>VÌ,.2Ìa.. Ì £$>'· N>:Vli;(i4. S, P. Vii; 67.

·£$£, .. ; ;miBinr<

5J453,00().--- 2,33.0,000. ~

;· VetTsecduDg:-. ' t . . .

Ì1809Ì- . . . . . 330,000. -- ·'1870 . - , ·*. Î183,000. -- 1871 . . ; ;:. §87,000. -- 1S72 . ,Ä ·! 382,1-22. 00 1873 . . .', 5 3ï7,D78.^8 1 1874 . . Ï :. 5yO,000;'~1 1875 . . ', - 500,000.?.1870 . .

k ä'81,362.38

i 1877 .

~ . n187S . . Ï.I 11879 . . ·: :.

it. V. III, 46*.-

'40n,oo'5.'

'

~

! ' -- · '. -- i -- i.

i

--

; _ i 1

--

! 186,000 .! 18f},000 i .166,000 ' h '.186,00t*: ; i-.16ß,tfi)LPJ ] 48,460'.-: j -ISR.OOOI'

' i 2I5,SCO': '|i.(11fi,i.lOO:i

"-, ·

fr.'/-'

Kr. ·'

.! .90o;(Hio- : · a4,(ioo,-^ · . T": '·''"' : "--

Ì ~"

:

! .. ',100,000

; 94,000.-^.

i j: ~~' --· 1 j : i .

1

-- *" _, -- -

'~ ·

;· -- :

-- .

.

--.

_

-- . . ~~

Z.'

!

--.

!

j

~" ~'

i ·-- ~| -

j « -^s: : ' S ;T,üOpOO!

J0;'9fc00ü; 1 -90,00"-; j -9ff,OüU, -00,000 1 -125,000:

î 35,00(V.Ï· -35,000' '·-- \ 13,ßW..^-.

j -. iA; ,:?

j .'.375;sOO. ;

i1*!/»,-..^

_j

LL_

|

1,'l^S;8fî

" v«w«r, , ,ko»*Hlpn % .,

îf. F. V(l, 7(1.

i '. "Xf/lBS.

Vr.-.-'

Fr.

486,000.:" --

-- ·-- .

'-- · . -- · -- ~ '- .

| .-- ' [ .

:

Fr.- ·

·157,400: '-- t'620,00'1: --' . 80,000.--

~ 436,000.'--

j 1883,^ . IB8ll ' Tettin- ·- · firifonne- · - ·' | Molli' · i-p-Vitorfo-'i '. tfértiBÈos ürrfr-^W !.

ckllon (ion:; > ikorrikiiaiy^ .jjorr*kllw:<> ^^EtfDik: -·;-.e0rm- j iiderjLont.

aeinôiena. bii^ »F, vVi,/:s. X.'f.»!I 30e. ·Nib\VlJI,,4+0.-. irt-r-siMeA ! : H.iKVir,<8{. '.v^Viiffai.

!

N..F.'VJI,'47Jt y. J-.I3V4ÎÎ.1.

N.Î-: vu; 73.' - ,. Ì, (J40.

1

L

--

; !

;237,400i;u- 1-520,000.--^

,

-- -- -- -- -- ."

; ·t ~^"' i --

i 36,000. -- 36,000,"-- ·36,000,:^· 38,000:436,00i>. --

2M.l16.i82

:i2s,ios:.iG

j i

--

j ,

-- -- .

: .

--

!

:

i

','

-- -- -- .-

:' -

·

i j

·

.-- -- --

Ì - T.

-- .

,

~ ' .: "~ · .

_ '.

... -- | ._ t

,.- --

,,

j

,0.,,njo -- =205-001»:-i-

; -r

i î ' '.

T

T

! ·,

. "~ '

iïr.

.:' -l?r. · ;

--

--1

i i

Fr.

:

-- '--

' '!

[

l

<"9,7;W>.4-

.

'· T i

(

·

j

'

1

-- 'T

i 1.

~~ 1 · --

-- i

i

--

. _*.


|

-.Fr:

j

, Fr.

'

,,tojEnun«!

«.p.*vin,ta.

i ··

. ..·*. i

Î

.- 1

!

i

j

"~

1

-- -- . 11

-

!

·~ Ì --' |

-- !

-- !

~" · i.

-Ì i

-- --r

i ·

-1 j

-- -- ~~ .'

-- ··! ' i

-- . · -- ' ~

. :. ·' -:~ -. ' -- · --

.j -i·j r i i

-- i -- j

-.- 1 .,.1 j

K.TM, [.

r ? ß,407J3lj tH 08,01 3. J7I

·n.94;iisîi. 2ji;

·';^"v;i

»R*B»looB tìr - Jas tini MM. ! .iäiMThnr'V · : kacrakllDKlir iBtfltìt Wfl.

l'N. *;&·*;.«; T^XÌ'tó*; S.« Vj.XiWl'.

S.f' ^teswite i ÌKS&. inkmeKtlai bo^VfiHwll.

.-=·1 Fr

ìa,1R4 -50 34^000. ·-- 4W,830. -l ·'V/iiio'ooq :9,63H '80 34.000. ~ J8,382 '4ft it> 34,000. i39,«30- -f. ^·.»iàfiiî- i 90.000. -l 42,528. 8G ; 20,000: ïi i)r:^iî ' 5 662 flfr j20,ono:ii- 14.8S6 09' .u'29,972. Î8 urr,5(î3S. 2»ï ï.so^cî! ; ·10i788.(H «.49,093.

76 'i'78;9»4.

2?

i.'Jx2o'öoo; ' .W'fyflQO 53 6IÌS 08 -:42,832.6ï . · ! 6,723 '52 WJtt.'- - t · tKïr'-f 1 35,000.--- ' 14,641 95« (»16,045. 07 l-A'EOionOj aor,;oai.&,7 »/O i'20,00^ · i.f^fiifißO ')!581Ö69. 4JÎ 17i%OOD.^

-RBDilUng.Ar ; ^·ìt-Sùifrunti -Wwinuntle .

d*ii:BiDferiett: ;: M.P.'VIIIi'fSÎ? 'N . i'. V'lîï|l33Î-

j

.., ,,.

<£t?r^ · i- .-Fi>;,--

«:*!334\OÔO--. '.<.-.-«'-03J7ÛO .

,Ir.

.'·Fr.

i

'J':))MO,OOIÌ - '··ilWtUOO

:

·;

; . ~"

·--

-' _ -Vi.

:

' SiaisOOOi !3yOfP.)C. 15 i-i'Mi1î40(lO<

1

.'VttiSSO -.2R2\848. 7h

.;: -.

1-

·? · --


S · T^ "

·5

-- i ~ |

-- ~

-- '

.· ·'" ì ~~ . !

--

"-- Ì j

..

~ ·'. i

-·'·j-

-- ·

-- ·

--

··'J'-fV''

':

' .

-- -- -- · --

.

'." --

--

.

-- -- --·

r -- ]f

;154,70C f.'

Ï54,ï0g ·154,70^ t'*64îlOt|

~

v^ww» DiwBiMf- Ktmui^.^ VtrblbKftS unOKWiadeT- i t> Korrefctran Bror«'von J d.V.E^Chlì nhUttMIUngi- '' ''i&séi&iì. oc>'rbtó i korrtilìon'loi Brtiiiix bisturi) fl 411 LÙdBtRt. ;«rt«H.n:do dtn .^.Ojt^. Wirdenberg.

Paa(,N*ul.

jSjjf.Vfliii N^F.-XifiWJ N. P. Il, 156 ».'.F. XI, 161 N.!l*."xr, 024.

»i?-«:.

····" Pr ".ì.

.&. '

Fri

'.-isïiéoo ;''294;ouo.L

-(i5o;ooo

'

. ---

-- ~

~~ · i

·>-Fr. · ·

-- ~

FU

i·; j i

ì

-- ~T : --

--

i !

~ ~~

'!

1 (

~"

i ·[

fr..-

i'lSo;ooo

^;;l 09,600

·!

i

-- ·' ' ~~ .·

i i'217,500 ; -'üMSSJUOO ü(Sö4;OOü. [- vw'ïÔOïOOO | .'.1-SOiOOO

·

: %'· · '

:;i26;000- .··· [800,001)1.

--'.·"'·'· ; i -- ··

-r- :.;- - ·

1 26,000 : - -.' [800,000 ;

-- · . . · -- '-- -- -- --

--

I

--

.

i

·--

;


"-- .-

--

'-- --

-'

!


--

--

-

-- ;--

--

--

i

--

. -- --

-<-- "-- ~

-- -- -- -- ·'·

--

. --

--


·H*·

--

--

l ,38,Û(! 0-!

35 UÈ (1 35,0( S 35 ft (0

a-

ì:(ri40/lQO

;

i-.! --i

33,000

33,000

30,000

1

1(2 700 KOfitflìO

A 3&,000 135,001 ;

1

.tifici !"

f.t^ì--'. ·

,;{4-4fjj

{&£*-:

I · Fr.-^

|

! 114,200

i :

---

416,000 · !

!

1 '

» W

'X24,iiQQ i"«ß&,000

. 'jiSOjOOO

0''t),-4*

iii3o;ooo

19.230 '80,000

Kit-J^

..!40^fH)

' '"(StylOO

49,2311

»7,000.

140*415. 1 3i '«,16,000 287,415. i

iTM IB;OOO

«3i):ooi)

[."

'[_'_ 31500 '3I-.50Ö.

!

!

i

-- .

--

!

.

1 1*,200

--:· --

|

. -.

i

--

ii

--

i . -- 1 -- , .

1 ' __ .

)

_;

1 --,

|. -.:

~'· · ' · --

! "'

t86,00d -

i

~ ''

:

-- ~-- '

--

ì

i 1

-- ·

i

·

«« IÌ-cM?» 1890?.: t

ji ì

-- -- .


!

i ·

-- :.

_^

402;50b" J8;652.r2W.:^_ .-.- ' IM 30,300. -- ' . --. · 1 {360,000.--

1S3,300 . j 402J500

\. .-. .- · -^ .. ·' i -- · · _-.

--:· · -- .-.' ,

--

'. ·

-

·

I

'.

' '

-

'r

21J142J710,' --

i' '

<

-';

l-l,T51!j7.1ff.69 :

: ] l i · ·

'.

*.'·'·

·. :.

--· . _i . ·

·~L. .-· ·J-..

'; j

,430,000.-- M 83.000. ·· 307,000. -- 5162,122.90 : 31 7,078. 48 600,000.-- ,^00,000. -- ^81,362.98 .399,455. 96 333,413.13 ?1 1.498.- 91 835,698. 6S 264,437: 1 5 051,572. 10 050,000, -- 81 5,483. 4Ä 484,007.27 641,239.0* 700,1«. 31 1,038,395.51 1.463,703.08 1 l,^6,tOK80 !

L - .; .

j .

i · ·''

i

-- ' T.

: · . ·_ ..'

; ^_ » "-- .

./ i yssCiiit ïVV ;

'.. -Pi-.'.:-!.-

' -^'- · · .--

!

i

C33

-W3,800

-- ·

i

, i -f-f.-,ia '· >* i .^«fa«a !

«migik ..ol'^o^'^--

·' · Fri'!.'

JT-'- ^-

' ET i ~ : ·· i TM · ~i . _ i

.

I 165;000 !

--

i ~"

'Fr/i -

j

1

;.

.

j

J

"

i ~

1 _ ..:·

-2t8,00u

] 2£tì,600

--

i

I

r

'

!

Ì. ?'·'' ; i

| --

~ --"

i

iI

. 1 ~ I-

r,. .

! -- 1

î

i

i--' -

!

-- t--

issai ·

j -«tijuOO

i ·_-'.

-- i.-- t ~

1 «UT-

^ '·"*'

ì .ïondtfiOBwA iKorèclrtlan^tis tariktìrektlrfn jder.8»a«»'.von H(nUrrhaK»«oa.s-cwbdwt) WÈ i-itupm/iil«»^ iRolhsnbroan.oS IntirlBkent'itntl ; .!.0tllgta.r t'!t\ Iba'-tokìitSeu.-' rom Tagnètti*.

|K;-F. xteaa./ N.^.- X'P, 640. ^ 4l/F.-ir,'.ftC; jN,';F. XIì 639.7 S.v.KXlï.TÛftX

--

i i

i M?

^

i

| 67,500

Ì

i'!^a,6po

.-- '

, --

·

i

.^i'*«( !K(ff3;600

;

.-- '

.-- ._, "· -- i

--

~~

-

W ·!fj."ì' ' i'ViV Ì:' i-xr', 7®.

-\

'V --

·

j$S*B4"

Fr

Of:42f;150

'· · -- ~.~

·· -- · ~ ^ }· î · -~ 1 .

. .

: "· !

-.i.

"~ ; .1,lß,000{ ·75H;600.--l -;(};t2S,0(Mj- .'Ü.75',000 i«5ftOOO.- -j- _ . _ ,l't-i83'4iOOO-- :-:jfli.S8jìQO i 0!:Ì:I.O,00(|~ .';i68iOOO Oti*?lCI50!

... -- J ., -- . 1

-Fr.

?,a«ten/)ei..* H.EÏII,7T0 !t-.'['VV U, "8S

fl-Karctktlonl

1.1ïîÇOOOi - 466,600. 1'.iii.1 25,000- .;«.75-,000 '.580,000. 1-·.·..d.7^-500 .;; ^7-,' '.'

-· -7j "- . j 1 290,000. -Ï-

·- i

-- ·!

" ~~ !

i . i -- · --

|

.«· j diKomUtoö TlìrtrÌBoung dtrWIliüttcl» iûl.M'dM-J ::ì'.«an i MtriettftM«

!

i

-- < . --

'Fr.

-j

1ÇIO,000 -" *208',000.p- .'-.-9.7Î6GO. 4-

--

240,000.---

:

;

. ''--

100,000 ^~ 140,000. --

--

'[

Vr

"Verwendung.

984

Staatsvermögen.

  1. Produktive.

1.

  1. Liegeiuschaften.

Mutationen..

Waffenplatz îhuu

îîërisau-St. Gallen 2.

w 3.

,,.

Frauenfeld ,, Bière 4.

5. Schanzenboden .

6. Pulvermühlen , n i.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

Waffenfabrik Zoll- und Alkoholvenvaltungsgebäude in Bern .

Liegenschaft i n Köniz . . . .

. . . .

Zollgebäude Postgebäude Telephongebäude in Zürich Telegraphengebäude in Bern Total

Stand 1889.

Fr.

1,829,000 451,600 446,800 54,300 65,700 402,800 217,700 96,700 48,400 1,243,600 3,745,400 362,600

8,964,600

i

Fr.

46,133.

7,741.

2,167.

-- -- 318,997.

93,060.

-- -- 158,541.

654,058.

-- 187,374.

-- -- -- -- -- 63 90 60

Fr.

37,533.

9,341.

8,967.

1,100.

1,320.

14,397.

6,260.

2,000.

950.

28,141.

87,758.

7,300.

3,774.

-- -- -- -- -- -- -- -- -- 63 90 -- 60

Stand 1890.

Fr.

1,837,600 450,000 440,000 53,200 64,380 707,400 304,500 94,700 47,450 1,374,000 4,311,700 355,300 183,600

1,468,073. 13 208,843. 13 10,223,830

T--

Btmdesblatt. 43.

;

b. Unproduktive.

Mutationen.

Stand Ì889.

Fr.

1,497,000 253,000

Waffenplatz Thun

» *

204,000

>> Sternwartß Zürich 6

Total

Fr.

Fr.

1,497,000 --

--

325,000

141,500. --

--

345,500

72 000

36,000

36,000

174,000

174,000

617,000

617000

7. Physikgebäude Zürich 489,000 28,000 8. Landwirtschaftliche Schule des Polytechnikums 9 Bundesrathhäuser 1,261,000 40,000 10. Zoll- und Alkoholverwaltungsgebäude Bern . .

120,000 11 S

Stand 1890.

+ Fr.

4,719,000 13,683,600

147,000. --

--.

636,000

350,000. --

--

1,611,000

28,000 40,000 120,000 710,500. --

--

5,429,500 15,653,330

<£> OO W

986

2. Kapitalien, a. Werthschriften.

Der Stand der Werthschriften war zu Ende 1889 1. Inländische Titel 2. Ausländische Titel

folgender

Fr 8,490,209. 90 ,, 13,471,180. 12 Fr. 21,961,390. 02

Ankäufe inkl. Konversionen von inländischen Werthschriften im Berichtsjahr Ankäufe von ausländischen

Fr. 8,599,976. 10 ,, 2,232,880. -- 10,832,856. 10

Fr. 32,194,246. 12 Verkäufeinkl.Konversionen und Rückzahlungen von inländischen Valoren Verkäufe und Konversionen von ausländischen .

Kursdifferenz

Fr. 1,580,928. 30 ·n

13,735.-- 474,215. 32

2 (\Rü and fio

Das Total der Werthschriften laut dem nachstehenden Inventar beträgt

Fr. 30,725,367. 50

Inventar der eidgenössischen Werthschriften per 31. Dezember 1890.

Zinsfuß.

Werthschriften.

Nominalwerth.

Fr.

Kurswerth.

98 9 8

771,000. -- 1,932,000. --

755,580. -- 1,893,360. --

100 100 100 100 98 98 98 97

137,000. -- 17,000. -- 2,209,000. -- 520,000. -- 195,500. -- 200..000. 1,580,000. -- 339,000. --

137,000. -- 17,000.-- 2,209,000. -- 520,OUO. -- 191,590. -- 196,000. -- 1,548,400. 328,830. --

98

640,000. --

627,200. --

8,540,500.--

8,423,960. --

Kurs.

%

  1. Inländische Titel.

3'/2 Baselstadt, Staatsobligationen .

Berner .

,, .

Bern, Hypothekarkasse, Kassascheine Eidgenössische Obligationen 1887 1888 1889 Freiburger Staatsobligationen .

Genfer ,, .

Jurabahnobligationen . . . .

Luzerner Staatsobligationen . .

,, Neuenburger Kantonalbankobligationen Uebertrag

. Fr.

987 Zinsfuß.

Werthschriftén.

Nominalwerth.

Fr.

8,540,500. -- 787,000. --

Fr.

8,423,960. -- 763,390. --

'800,000.--

772,000. --

100 100

230,000. -- 175,000. --

230,000. -- 175,000. --

100

200,000. --

200,000. --

100 100

250,000. -- 337,000. --

250,000. -- 337,000. --

100 99 100

300,000. -- 90,000. -- 30,000. --

300,000.-- 89,100. -- 30,000. --

270,000. -- 250,000. -- 26,000. -- 552,000. --

270,000. -- 250,000. -- 26,000. -- 552,000. --

244,000. -- 18,000.-- 636,000. -- 70,000. -- 876,000. -- 50,000. -- 150,000. -- 17,000. -- 50,000. -- 56,000. -- 500,000. -- 16,000. --

244,000. -- 18,000. -- 636,000. -- 70,000. -- 876.000. -- 50,250. -- 150,000. -- 17,000. -- 50,750. -- 56,840. -- 535,000. -- 16,800. --

Kurs.

°/o

Uebertrag 31/« Solothurner Staatsobligationen .

,, Waadtländ. Hypothekarkasseohli3V* Baselland , Kantonalbankobligationen .

Luzerner Staatsobligationen . .

n ,, Kant. Spar- und Leihn kasse-Obligationen . . . .

Neueubnrger Kantonalbankobliit gationen St. Galler Staatsobligationen . .

n Solothurner Kantonalbankobligan tionen Zoflnger Gemeindeobligationen .

n Zürcher Kantonalbankobligationen Jl 4 Appenzell A. Hb.. Staatsobliga-

97

96,5

100 . . . . 100 100 Neuenburger Staatsobligationen . 100 Neaenburger Kantonalbankobli100 St. Galler Staatsobligationen . 100 n Solothurner 100 n Walliser 100 n Zürcher 100 n 4>/4 n . 100,5 100 4»/» Aargauer Berner 100 n Luzerner 101,5 A Neuenburger 101,5 n Walliser 107 n 5 105 Titel aus der Liquidation der Walliserbank n » n n

Jurabahnobligationen

Kurswerth.

26,522. 70 26,522. 70.

15,547,022. 70 15,415,612. 70

2. Ausländische Titel.

2% Englische Consols 96,5 3,530,800. -- 3 Canadische Anleihe 93 100,880. -- ,, Deutsche Reichsanleihe . . . . 86,5 852,150. -- ,, Französische Eente, perpétuelle. 90 266,666. 67 ,, Hamburger Staatsanleihe . . . 86 279,110.-- ,, Norwegische ,, . . . 86,5 242,928. -- ,, Preußische Consols 86,5 701,480.-- ,, Sächsische Rente 88 247,000. -- ,, Schwedische Eente 86,5 160,550. --

3,407,222. -- 93,818. 40 737,109. 75 240.000. -- 240,034.60 210,132. 70 606,780. 20 217,360. -- 138,875. 75

6,381,564.67

5,891,333.40

Uebertrag

988 Zinsfuß.

Werthschriften.

%

Kurs. *

' Uebertrag

SVa Belgische Rente Dänische ,, Deutsche Keichsanleihe. .

Finnländische Staatsanleihe Hambnrgische ,, Niederländische ,, Norwegische ,, Preußische Console Schwedische Staatsanleihe . .

Württembergische Staatsanleihe 4 Badische » ,, Bayerische ,, Deutsche Eeichsanleihe. . . .

Pinnländische Staatsanleihe . .

Hessische ,, . .

Preußische Consols Russische ,, United States Bonds 4>/2 Französische Kente 5 Italienische Kente

Kurwerth.

Fr.

6,381,564.67 550,000. -- 280,000.-- 1,543,750. -- 116,707.50 185,250.-- 373,800.-- 226,980.-- 185,250. -- 281,580.-- 617,500.-- 277,875.494,000.-- 1,123,850.-- 62,521.85 43,225.-1,415,310. -- 378,000.-- 36,260. -- 494,444.45 620,000. --

102 96 99 92,5 98 98,5 99 99 95,5 98,5 104 105,5 106 99 104 105,5 98 120 105 94

Fr.

5,891,333.40 561,000. -- 268,800.-- 1,528,312.50 107,954.45 181,545.-- 368,193.-- 224,710.20 183,397.50 268,908.90 608,237.50 288,990.-- 521,170.1,191,281.-- 61,896.65 44,954.1,493,152.05 370,440.-- 43,512. -- 519,166.65 582,800. --

15,687,868.47 15,309,754.80 Total Fr. 30,725,367.50

b. Bankdepositen.

Bestand zu Ende 1889 Anlagen im Rechnungsjahr

Fr.

,,

Rückbezüge

Fr. 12,780,235. 40 ,, 1,507,305. 15

Stand der Depositen zu Ende 1890

.

.

6,651,025. 80 6,129,209. 60

.

Fr. 11,272,930. 25

. . . .

Fr. 12,725,488. 05 ,, 39,473,796. 32

c. Wechsel.

Bestand .zu Ende 1889 Diskontirungen im Rechnungsjahr

Fr. 52,199,284. 37 ,, 43,586,614. 02

Verkäufe und Rückzahlungen Bestand zu Ende 1890

'. .

Fr.

8,612,670. 35

989

Rekapitulation.

Werthschriften Bankdepositen Wechsel

Fr. 30,725,367. 50 ,, 11,272,930. 25 8,612,670. 35

fl

Total Vermehrung

Fr. 50,610,968. 10 Fr.

9,263,064. 23

Die Vermehrung rührt hauptsächlich daher, daß der Eisenbahnfonds eine Summe von Fr. 12,699,578. 92 zu fordern hat.

Nach Maßgabe des Fortschreitens der Ankäufe von Jura-SimplonPrioritätsaktien wird sich der Werthschriftenbestand wieder vermindern.

3. Verzinsliche Betriebskapitalien.

Bestand zu Ende 1889 ,, ,, ,, 1890

Fr. 6,305,224. 38 ,, 10,508,690. 22 Vermehrung Fr.

4,203,465. 84

Erheblich erweitert wurde die Pferderegie infolge Vermehrung des Pferdebestandes ; sodann erheischten die Waffen- und die Munitionsfabrik bedeutend größere Betriebskapitalien für die neuen Gewehre nebst zudienender Munition. Bedeutend vermehrte Anschaffungen mußten auch für das Telephonwesen gemacht werden.

Das Nähere ist aus folgender Tabelle ersichtlich.

co co o

'

-

'

l

  1. Pferderegie 2. Konstruktionswerkstätte 3. Munitionsfabrik

. .

. ; . . .

4. Waffenfabrik 5. Pul ver Verwaltung

Betriebsmaterial und "Waarenvorräthe.

Mobiliar.

Fr.

Rp.

Fr.

Rp.

Rp.

Fr.

Rp.

Total.

Fr.

Rp.



--

--

482,400. 40

43,817. 35

100,785. 20



144,602. 55

230,691. 09 1,485,768. 45


-- -- 1,716,459. 54

456,325. 15 1,053,615. 24

2,097. 45


1,512,037. 84

720,939. 16 68,370. 92 32,924. 79

968,991. 42

146,756. 55

6. Liegenschaftsverwaltuug Thun

9,330. --

--

57,336. 55

91,097.. 04

8. Postverwaltung

Fr.

Baarschaft.

482,400. 40

. . . .

7. Münzverwaltung

Ausstände.

--

--

--


--

9,330, --

5,801. 55

154,235. 14

2,604,421. 14

--

--

--

9. Telegraphenverwaltung. . . 2,916,212. 19

--

--

-- -^

-- -- 2,916,212. 19

3,452,205. 09

70,468. 37

38,726. 34 10,508,690. 22

6,947,290. 42

--


-- 2,604,421. 14

991

4. Unverzinsliche Bestände.

Bestand 1889.

Fr.

1890.

Fr.

  1. Reserve- und Depotkaese . . 10,620,000. -- 10,392,000. -- 2. Holzvorräthe d. Konstruktions43,720. 10 43,720. 10 werkstätte . .

99,900.

-- 408,000.

-- 3. Munitionsfabrik 862,9fi4. 71 772,298. 33 4. Munitionsdepot 5. Waffenbestandtheiled.Waffen283,760. -- 283,760. -- fabrik 10,711. 55 15,189. 65 6. Liegenschaftsverwalt. in Thun 548. -- 7. Fohlenhof i n Thun . . . .

857,295. 61 874,689. 72 8 . Fourragevorräthe . . . .

9. Konserven 18,512. 23 563,466. 79 10. Schuhwerk 162,413. 40 149,644. 40 117,102. 65 144,527. 10 11. Offiziersequipements . . .

12,990,191. 97 13,734,032. 37 Ad i. In der Baarschaft des Gewölbes befanden sich am Schluß des Jahres Fr. 9,000,000 in Gold und Fr. 255,000 in umgeprägten schweizerischen Fünffrankenstücken.

Ad 8, Fourragevorräthe.

Das Guthaben für Fourragevorräthe bei der Militärverwaltung betrug auf l» Januar 1890 . ".

Fr.

857,295. 61 von der Bundeskasse wurden bezogen . . . ,, 416,514. 87 zusammen dagegen wurden für an Schulen und Kurse abgegebene Fourrage an die Staatskasse vergütet die Militärverwaltung Schuldet demnach per 31. Dezember 1890 welche ausgewiesen werden wie folgt:

Fr. 1,273,810. 48 y,

399,120. 76

Fr.

874,689. 72

992

4,393,027 kg. Hafer à Fr. 20 per 100 kg. = 169,877 ,, Heu ,, ,, 11 ,, 100 ,, = 187,744 ,, Stroh ,, ,, 9 ,, 100 ,, = biezu das Magazinin ventar zu 30°/o der Werthschatzung

Fr.

,, ,,

878,605. 40 18,686. 47 16,896. 96

Fr.

914,188. 83

,,

13,392. 98

zusammen die Militärverwaltung schuldet dagegen der g Finanzverwaltung nur

Fr. . 927,581. 81 ,,

874,689. 72

es ergibt sich somit ein Vorschlag von . . .

Fr.

52,892. 09

welche Summe als Reservefonds ZH betrachten ist für den Fall, daß durch unvorhergesehene Verhältnisse die Preise des Hafers zurückgehen sollten, wodurch unsere Vorräthe einen Minderwerth erleiden müßten. Zu Fr. 20 per 100 kg. sind unsere Hafervorräthe billig angeschlagen.

Ad 9, Fleischkonservenvorräthe.

Für Fleischkonserven schuldet die Militärverwaltung der Finanzverwaltung auf 1. Januar 1890 Im Laufe des Jahres wurden für Konserven-Ankauf von der Bundeskasse bezogen . Fr. 725,594. 30 hiezu : Versicherungs-, Kontrol-, Lager- und Transportspesen ,, 7,243. 19 zusammen Total dagegen wurden für an Truppen abgegebene Konserven vereinnahmt

Fr.

18,512. 23

,, '732,837. 49 Fr. 751,349. 72 ,, 187,882. 93

Saldo zu Gunsten der Finanzverwaltung per 31. Dezember 1890 l . . Fr. 563,466. 79 welcher durch das Inventar folgendermaßen ausgewiesen wird:

993

11,322 Rationen amerikanisches Corned-beef à Fr. l per Büchse zu 3 Rationen Fr.

3,774. -- 4,794 ,, argentinische Konserven (La Piata) à 90 Rp. per Büchse zu 2 Rationen . .

. ,, 2,157. 30 9,716 ,, Wiener Gulyas à 75 Rp. per Ration ,, 7,287. -- 330,528 ,, Rorschacher Konserven in Büchsen zu 3 Rationen à 85 Rp. per Ration . . . . .

,, 280,948. 80 334,547 ,, Rorschacher Konserven in Büchsen zu l Ration à 87 Rp. ,, 291,055. 89 690,907 Rationen Fleischkonserven

. . ,. .

Fr. 585,222. 99

2,480 Rationen Suppentafeln à6 Rp. Fr. 148. 80 1,305 ,, Soupe concentrée à 30 Rp ,, 391. 50 3,785 Rationen Suppenkonserven

. . . .

zusammen Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt dagegen nur Der Vorschlag aus dem Konservenvertrieb beziffert sich demnach auf . .

gegenüber Fr. 17,205. 88 im Vorjahre.

,,

540. 30

Fr. 585,763. 29 ,, 563,466. 7$ Fr.

22,296. 50

In Bezug auf diesen Vortrag verweisen wir auf die Begründung im letztjährigen Rechnungsbericht. Wenn die Vermehrung des Saldos verhältnißmäßig unbedeutend ist, so rührt dies von dem Umstände her, daß die Konserven nur mit geringem Zuschlag an die Truppen abgegeben wurden. Im Inventar sind die Konserven annähernd zum Fakturapreis angeschlagen.

'994 Ad 10, Vorschußkonto für Schuhwerk.

Saldo auf 1. Januar 1890 Rückvergütungen infolge Verkauf von: 52 Paar Ordonnanzschuhen à, Fr. 15 Fr.

780 173 ,, Versuchsmodelle . . . ,, 489 Uebertrag von Kredit D. a. VI. 1890 behufs Deckung des durch Herabsetzung des Verkaufspreises der Schuhe von Fr. 18 auf Fr. 15 per Paar resultirenden Minderwerthes des Schuhlagers ,, 11,500 Saldo auf neue Rechnung

Fr. 162,413. 40

» 12'769' ~ Fr. 149,644. 40

Als Aequivalent dieses Vorschusses sind auf 1. Januar 1891 folgende Sehuhvorräthe vorhanden : Stand pro 1. Januar 1890 9900 Paar Schuhe Abgang infolge Verkauf 52 ,, ,, Stand pro 1. Januar 1891 à Fr. 15 =

9848 Paar Schuhe Fr. 147,720. --

Die Differenz von circa Fr. 2000 des Saldo und des Verkaufswerthes des Lagerbestandes bleibt im nächsten Jahre durch eine ähnliche Uebertragung, wie oben, auszugleichen.

Ad U, Vorschußkonto für

Offiziersausrüstung.

Saldo des Vorschußkonto auf 1. Januar 1890 .

Anweisungen auf Vorschußkonto infolge Anschaffungen von Ausrüstungsgegenständen . .

Fr. 117,102. 65 ,,

94,097. 85

Fr. 211,200. 50 Rückvergütungen infolge Verkauf rüstungsgegenständen Saldo auf neue Rechnung

von Aus,,

66,673. 40

Fr. 144,527. 10

Als Gegenwerth dieses von der Finanzverwaltung geleisteten Vorschusses sind auf 1. Januar 1891 folgende Vorräthe und Guthaben vorhanden :

995

1.

2.

3.

4.'

5.

6.

7.

8.

Offiziers-Reitzeuge mit Zugehör Säbel für berittene und unberittene Offiziere Feldstecher mit Etuis . . . . . . .

Kuppel mit Schlagband für Adjutant-Unteroffiziere ,' .

Revolver 7,5 mm. und 10,4 mm. . ": .

Offizierskoffer, mit und ohne Einsatz . .

Garnituren für Offizierskoffer . . . ' . .

Ausstehende Guthaben . .

Fr.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

50,611. 50 11,926. -- 8,130. -- 134.

73,251.

5,365.

1,050.

480.

60 -- -- -- --

Fr. 150,948. 10 abzüglich : Gewinn infolge Mehrerlös während mehrerer Jahre

,,

6,421. --

Fr. 144,527. 10 Der Gewinn wird wie bisher und unter gleicher Motivirung auf neue Rechnung vorgetragen.

5. Inventarbestände.

Stand zu Ende 1889 Stand zu Ende 1890

Fr. 15,334,560. 66 ,, 14,913,271. 12 Verminderung

Fr.

Das Nähere ist aus folgender Tabelle ersichtlich.

421,289. 54

,, ,,,,t,.

^wachs, Fr.

  1. Militärverwaltung: a. I h v e û t a r , ' W e r t î i u n g 30°/o der Selbstkosten: 1. Korpsmaterial der Truppen des Bundes und Material der höhern Truppenverbände 3,015,553. 10 2. Kontingentsmunition in eidgenös· àisôhen Depots u. 'kantonalen Zeughäusern 1,892,727.40 2,966.80 3. Instruktionsmaterial 625,695. 60 . -- 4. Nicht eingeteiltes und überzähliges Material .

4,060,992.95 1,387,955.20 5. Inventar der Druckschriftenverwaltung 24,360. 20 -- b> I n v e n t a r c i n e r j ä h r l i c h e n A b S c h r e i b u n g v o n 5°/o: 1. Kasernen- und Depotmaterial . .

476,017.10 87,088.25 2. Inventar des topogr. Büreau's . .

565,273.85 -- c , I n v e n t a r z u m v o l l e n Wer t h è : 1; Vorräthe an neuern, noch nicht zugeteiltem Material . . . . 1,981,848. 20 -- 2. Fertiges Material zum Verkauf .

175,250. 45 -- 3. Rohmaterial 64,413. 70 -- Uebertrag 12,882,132. 55 1,478,010. 25

*!,,,,,,,,, Abgang.

Fr.

Bestand auf 31. Dez. 1890.

Fr.

173,870. 80 2,841,682. 30 -- 34,804. 80 24,360. 20

1,895,694.20 590,890.80 5,448,948.15 --

-- 8,340.70

563,105.35 556,933.15

1,981,848. 20 32,775. 15 10,315. 80

-- 142,475.30 54,097. 90

2,266,315. 65 12,093,827.15

996

Bestand auf 31. Dezember 1889.

FI.

Èestand auf 31. Dezember 1889.

Fr.

Zuwachs.

Fr.

Abgang.

Fr.

Bestand auf 3l. Dez 1890.

Fr.

Ueberfrag 12,882,132. 55 1,478,010. 25 2,266,315. 65 12,093,827. 15 2. Vorräthe für Eventualitäten: Rohgeschoßdepot 1,224,791. 75 857,013. 50 817,061. 50 1,264,743. 75 3. Kanzleien 302,700. -- 38,314. -- 17,014. -- 324,000. -- 4. Bundesgericht 2,600. -- -- -- -- -- 2,600. -- 5. Münzen und Medaillen 17,975. -- 48. -- -- -- 18,023. -- 6. Polytechnikum 194,600. -- -- -- 9,600. -- 185,000. -- 7. Chemiegebäude 188,300. -- -- -- 9,400. -- 178,900. -- 8. Physikalisches Institut 108,200. -- 250,000. -- 17,900. -- 340,300. -- 9. Forstliche Versuchsstation . . . . .

10,000. -- 12,597. 67 1,147. 67 21,450. -- 10. Meteorologische Centralanstalt . . . " 9,500. -- 9,499. 78 999. 78 18,000. -- 11. Anstalt zur Prüfung vera Baumaterialien -- -- 3,923.30 223.30 3.700.-- 12. Eichstätte . . .

30,130. 65 2,660. 75 -- -- 32,791. 40 13. Liegenschaftsverwaltung in Thun . .

6,158. -- 202. -- -- -- 6,360. -- 14. Liegenschaftsverwaltung in Herisau. .

200. -- -- -- -- -- 200. -- 15. Zollverwaltung . . . . . . . .

117,009. 56 33,516. 66 -- -- 150,526. 22 16. Telegraphen Verwaltung 240,263.15 32,586.45 -- -- 272,849.60 15,334,560. 66 2,718,372. 36 3,139,661. 90 14,913,271. 12

997

Total

998 Ad a. i. Das Positionsmaterial alter Ordonnanz wurde zum überzähligen Material versetzt, daher die Werthverminderung auf dieser Rubrik.

Ad a. 4. Sämmtliche Vorräthe an neuem, nicht an Korps und Truppen zugetheiltem Material wurden in Uebereinstimmung mit der Verordnung über die Führung der Inventarien vom 26. Wintermonat 1881 und nach Anordnung der Finanzverwaltung in die Rubrik ,,a. Inventar mit Werthung von 30 % der Selbstkosten" versetzt.

Ad a. 5. Das Inventar der Druckschriftenverwaltung ist laut obiger Verordnung ohne Werthangabe nachzutragen.

Ad b. i. Die Kasernementsausrüstung des Forts Fondo del Bosco bei Airolo ist neu hinzugekommen.

Ad c. i. Siehe Begründung oben sub ,,a. 4.".

Zufolge der oben motivirten Werthverschiebungen zeigt das Inventar der Militärverwaltung gegenüber dem letztjährigen eine Werthverminderung von Fr. 748,353. 40.

6. Kasse.

Stand zu Ende 1889 Stand zu Ende 1890

Fr. 2,974,228. 92 ,, 3,030,824. 74 Vennehrung

Fr.

56,595. 82

Rekapitulation des Staats Vermögens.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Liegenschaften . ,, Kapitalien, Depositen und Wechsel .

Verzinsliche Betriebskapitalien . . .

Unverzinsliche Bestände Inventarbestände Stand der Bundeskasse

Fr.

,, "

,, ,, ,,

15,653,330. -- 50,610,968. 10 10,508,690. 22 13,734,032. 37 14,913,271. 12 3,030,824. 74

Fr. 108,451,116. 55 Im Baarvorrath der Bundeskasse sind die Saldi der Spezialfonds, betragend Fr. 360,920. 41, nicht begriffen.

999

Passiven.

  1. Staatsanleihen.

Stand des Anleihens von 1887 zu Ende 1889 Rückzahlung der III. Quote Stand des Anleihens zu Ende 1890 hiezu kommt : das Anleihen von 1889

.

.

Fr. 29,873,000. -- ,, 723,000. -- .

Stand der Anleihen zu Ende 1890 . . . .

Fr. 29,150,000. -- ,, 25,000,000. -- Fr. 54,150,000. --

2. Uneingelöste Obligationen und Coupons.

Stand auf Bade 1889 Im Berichtsjahr ausgelooste Obligationen und verfallene Coupons

Fr.

326,128. 75

,,

2,643,555. --

Fr.

,,

2,969,683. 75 2,534,202. 50

Stand auf Ende 1890

Fr.

435,481. 25

Davon entfallen : Auf rückständige Obligationen . . . , .

. ,, Coupons " Hypothekarschuld auf dem Telephongebäude in Zürich .

Fr.

,,

197,000. -- 138,481. 25

,,

100,000. --

Fr.

435,481.. 25

Die Einlösung betrug

1000

3. Münzreservefonds.

Einnahmen : Gewinn auf dem Betrieb der Münzstätte . . Fr.

Ausgaben : a. Verlust auf eingelösten alten Münzen Fr. 9(56. 75 b. Kommission für Pariserpapier ,, 548. -- c. Porto aus Paris für Fünffrankenstücke ,, 495. 85

4,475. --

2,010. 60 Minderausgaben .Stand des Münzreservefonds zu Ende 1889 .

Fr.

,,

2,464. 40 3,824,506. 56

Stand des Münzreservefonds zu Ende 1890 . Fr.

3,826,970. 96

Vermehrung

Fr.

2,464. 40

4. Eisenbahnfonds.

Die Forderung desselben an der Staatskasse beträgt Fr. 12,699,578. 92

Rekapitulation der Passiven.

  1. Staatsanleihen '2. Uneingelöste Obligationen und Coupons und Hypothekarschuld 3. Münzreservefonds 4. Guthaben des Eisenbahnfonds

Fr. 54,150,000. -- ,, 435.481. 25 ,, 3,826,970. 96 ,, 12,699,578. 92 Fr. 71,112,031. 13

Bilanz.

Die Aktiven betragen . . . . . Fr. 108,451,116. 55 Die Passiven ,, ,, 71,112,031. 13 Aktivvermögen

Fr.

37,339,085. 42

1001

Eisenbahnfonds.

Die Rechnung über den durch Bundesbeschluß vom 19. Dezember 1890 gegründeten Fonds erzeigt eine erstmalige Einnahme von Fr. 1,528,260. 37 welche sich in folgende Posten zerlegt: 1. Dividende pro 1890 von den am Schluß des Jahres in Händen des Bundes befind liehen 67,222 Stück Jura-Simplon-Prioritätsaktien zu Fr. 22. 50 per Stück . . . . Fr. 1,512,495. -- 2. Zinsvergütung der eidgenossischen Staatskasse laut Konto-Kommt zu 3o/o . Fr. 17,776. 3. Verzugszins von Franken 5,293,000 zu 3 lk°lo wegen einmonatlicher Einzahlungsverschiebung der II. Rate des Anleihens von Franken 18,200,000 ,, 15,437. 90 Fr. 33,213. 90 Das Banksyndikat leistete die Einzahlung von Franken 15,879,500 a m mittlernVerfallterminn ber) , während die Eidgenossenschaft dem Syndikat einen viermonatlichen Rentenkoupon, vorn 1. September bis 31. Dezember 1890, betragend Fr. 182,000, zugestanden hatte; es muß daher behufs Richtigstellung des Kursverlustes das Zinsbetreffniß von Fr. 15,879,500 vom 15. Dezember bis zum Jahresschluß zu 3 Va % betragend ,, 22,800. -- der Kapitalrechnung zugeschieden Werden, und es verbleiben mithin noch ,, 10,413. 90 4. Agio auf Pariser Papier ,, 5,351. 47 Total der Einnahmen Fr. 1,528,260. 37 Bundesblatt. 43. Jahrg. Bd. II.

65

(15. Dez

1002 Die Ausgaben beziffern sich wie folgt: 1. Rentenzins pro 1890 von Fr. 42.868,000 zu 3 % ' . . . Fr. 1,286,040. -- 2. Marchzins auf den gegen baar angekauften 2920 Aktien ,, 62,765. 77 3. Zinsvergütung, Porti, Spesen etc. . . . ,, 2,870. 68 Total der Ausgaben Die Einnahmen betragen.

Die Ausgaben

Fr. 1,351,676. 45

. . . . . . . Fr. 1,528,260. 37 ,, 1,351,676. 45

Es ergibt sich somit eine Amortisatiomreserve von Fr.

176,583. 92

Nachdem wir in Kürze die eigentliche Rechnung berührt, wenden wir uns zur Bilanz. Dem Rentenanleihen von Fr. 69,333,000 liegt die Gesammtzahl von 104,000 Stück gegen 3 % Rente zum Kurse von 90 °/o zu erwerbender Prioritätsaktien zu Grunde; hievon waren am Schluß des Berichtsjahres 67,222 Stück, wovon 64,302 gegen Rente und 2920 gegen haar, angekauft. Die verfügbaren Mittel des Fonds in Rententiteln und Guthaben bei der eidgenössischen Staatskasse belaufen sich auf Fr. 20,138,078. 92; letzteres im Betrage von Fr. 12,699,518. 92 haben wir nicht in Werthschriften verwandelt, weil einerseits über den Ankauf einiger größerer Posten Jura-Simplon-Prioritätsaktien noch Unterhandlungen gepflogen werden und anderseits, wie aus der Rechnung ersichtlich ist, dem Eisenbahnfonds eine Zinsvergütung von 3*/2 °/o zu Theil wird, welche vom dermaligen Ertrage von Staatsobligationen kaum übertreffen würde.

Der Kursverlust auf der Emission des Anleihens beläuft sich auf Fr. 7,593,000, deren Ursprung in der Rechnung näher bezeichnet ist.

Vermögens bestand auf

Spezial-Fonds.

Eigenthum der Eidgenossenschaft.

  1. Invalideni'onds 2. Grenus-Jnvalidenfonds 3. Schulfonds 4 . Châtelain-Fonds . . . . .

5 Schoch-Fonds .

. . . .

6. Culmann-Fonds 7. Brunner-Fonds 8. Wild-Stiftung 9. Winkelriedstifttmg .

. . .

10. Unterstütznngsfonds für Artillerie - unte rinstnik toron (Edlibachstiftung) 11. Allgemeiner Schutzbautenfonds 12. Schweiz. Kunstfonds 13. Gottfried Keller-Stiftung . . . .

14. Merian'scher Museunisfonds 15. Legat Dr. B A. Einet .

. . . .

Ende 1889.

Nomin alwerth.

Fr.

Fr.

5,405,580. 93 5,630,890. 51 5,004,085. 90 5,187,678. 22 634,196. 47 651,542. 37 204,275. 19 207,749. 38 83,872. 74 84,655. 24 10,766. 70 11,235. 70 64,553. 84 64,595. 64 10,097. -- 10.450. 40 611,965.64 730,732. 90

1,515. 70 231,919.02 118,673. 20 107,850. --

12,489,352.33 135,077. 82 30,159. 90 3. Unterstützungsfonds für Beamte des internat. Postbureau 37,560. 40 4. Unterstützungsfonds f. Beam te d. mternat.Telegrapbenbüreau 37,691.90 5. Einlösung alter Banknoten 398,959. 22 409,570. -- 7. viehseuchenfonds 121,902.44 1,170,921. 68 Depots.

  1. Schntzbautenfonds

Ende 1890.

Nomin a 1werth.

1,568.85 233,777. 97 56,462. 15 1,498,600. 08 120,727. 75 10,000. -- 14,500,667. 16 118,234. 17 30,999. 30 38,874. 65 39,012. 80 327,024. 22 423,885. -- 197,847. 82 1,175,877. 96

Differenzen.

Verminderung.

Vermehrung.

.Fr.

Er.

225,309. 58 183,592. 32 17,345. 90 3,474. 19 782. 50 469.41.80 353. 40 118,767.26

53.15 1,858. 95 62,211.05 1,498,600.08 12,877. 75 10,000. -- 62,211. 05 2,073,525. 88 16,843. 65 839. 40 1,314. 25 1,320.90 71,935. -- 14,315. -- 75,945. 38 88,778. 65 93,734. 93

Zu Seite 1003.

Spezifikation der Kapitalaulagen der Spezialfonds zum Nominalwerth.

(rrundpfändlich versicherte Titel.

Eigenthum der Eidgenossenschaft.

Fr.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

Invalidtìnfotids Greniis-Invalidenfonds Schulfbnds -.'·'· Ch&telain-Föndfr Schoch-Fonds Cuhnmin- Fonds Brunuer-Fonds .

Wild-Stiftung" . .

.

Winkelried-Sfiftung Untersttttzunggfonds für Artillerie-Uutm'instruktoren (Edlibach-Stiftung) . . .

Allgemeiner Schutzbautenfonds. . . .

Schweizerischer Kunstfonds Gottfried Keller-Stiftung Merian'scher Museumsfonds Legat Ür. B. A. Binet

515,811.

646,685.

57,149.

10,217.

60 97 20 90

5,000. --

')

47,541. 10

Staatsobligationen Bankund Obligationen mit obligationen.

Staatsgarantie.

Fr.

5,110,794.

4,539,450.

584,200.

197,000.

83,000.

4,000.

64,000.

10,000.

676,500.

Fr.

31 -- -- -- -- -- -- -- --

10,000. --

1,000. -- 50,000. -- 56,000. -- 2

)1,498,2()7. 33

91,000. -- 20,250. -- 10,000. -- 2,780,613. 10

11,476,944. 3.1 30,250. --

Total der Werthschriften.

Bankdepositen.

Baarsaldi.

Total Nominalwert!).

Fr.

Fr.

4,284.

1,542.

193.

531.

1,655.

Fr.

5,630,890.

5,187,678.

651,542.

207,749.

84,655.

11,235.

64,595.

10,450.

730,732.

51 22 37 38 24 70 64 40 90

1,568.

233,777.

56,462.

1,498,600.

120,727.

10,000.

85 97 15 08 75 --

Fr.

5.626,605.

5,186,135.

651,349.

207,217.

83,000.

9,000.

64,000.

10,000.

724,041.

91 97 20 90 -- -- -- -- 10

1,000.

50,000.

06,000.

1,498,207.

111,250.

568. 85 -- 182,786. 10 33 --

2,235. 70

60 25 17 48 24

595. 64 450. 40 3,173.' --

3,518. 80

991.

462.

392.

9,477.

87 15 75 75

10,000. -- 14,287,807. 41 189,214. 05

23,645. 70

14,500,667. 16

29,000. --

117,000. -- 1,715. 80

1,234. 17 283. 50

118,234. 17 30,999. 30

37,000. -

1,874. 65

37,000. --

2,012. 80

Depots.

  1. Sehutzbautenfouds 2; Hilfsfonds für soli weizerischeWohrmänuei 1 3. Uiiterstülziingsfonds für Beamte des internationalen Postbilîeau . ; 3 .

. . .

4. UiiterstützungSf^nds fttp'Beamt&.des internationalen Tele^aphënbtlreau .v =? .-7 . .

5. Einlösung alter. Banknoten . : ;, T." . .· 6. Spanische Sold- .und PenâioasFUakstaiiile 7. Yiehseuchenfqnds . . . ."".. \ . .

·29,000. -- 37,000. -- --

--

37,000. --

--

716,000. --

') Die KlaHsifikttion des Vermögens kann erst iiach der Besitznahme desselben erfolge D.

*) Die Klassifikation ist wegen der Mannigfaltigrkeit der Titel iiicht möglich.

327,024. 22 6,885. -- 1,847. 82

417,000. -- 196,000. --

417,000. 196,000. -- --

716,000. --

38,874. 65

122,603. 25

337,274. 71

39,012.

327,024.

423,885.

197,847.

80 22 -- 82

1,175,877. 96

1004

Resultat der Staatsrechnung.

Bekanntlich war im Budget ein Ueberschuß der Ausgaben von Fr. 12,550,300 vorgesehen worden und infolge des Hinzutrittes von Nachtragskrediten im Betrage von Fr. 4,947,621 stieg das muthmaßliche Defizit auf Fr. 17,497,921.

Trotz der ungünstigen Gestalt des Budgets erzeigt nun die Staatsrechnung abermals einen Einnahmenüberschuß von Fr. 932,870. 31.

Die Mehreinnahmen belaufen sieh nämlich auf Fr. 6,004,866. 12, die Minderausgaben dagegen, worunter zirka Fr. 9,500,000 für neue Gewehre, deren Anfertigung hinausgeschoben werden mußte, begriffen sind, auf Fr. 12,425,924. 89.

Von den Mehreinnahmen entfallen : auf die Zollverwaltung Fr. 5,258,000. -- ,, ,, Postverwaltung ,, 540,000. -- ,, ,, Telegraphenverwaltung ,, 299,000. -- Fr. 6,097,000. -- Von den Mindereinnahmen fallen hier einzig diejenigen des Eisenbahnwesens in Betracht im "Betrage von Fr. 85,000.

"Fr. 562,000. -bei der Militärverwaltung fernere . . . . . . . ,, l ,260,000. -- bei der Pulververwaltung ,, 216,000. -- bei dem Finanz- und Zolldepartement . . . ,, 192,000. -- bei dem Industrie- und Landwirthschaftsdepartement ,, 123,000. -- bei dem Post- und Eisenbahndepartement . . ,, 580,000. -- Fr. 2,933,000. --

1005 Nach dieser gedrängten Darstellung über die Ergebnisse der Verwaltungsrechnung werfen wir noch einen Blick in die Generalrechnung und die Spezialfonds ; die erstere erzeigt namentlich infolge von Neubauten, Liegenschaftsankäufen und Abzahlung auf dem Anleihen von 1887 einen Vermögenszuwachs von Fr. 2,804,140. 92 und das zu Ende 1889 auf Fr. 33,602,074. 49 sich belaufende Staatsvermögea ist nunmehr auf Fr. 37,339,085. 42 angewachsen. Den Aktiven von Fr. 108,451,116. 55 gegenüber stehen Fr. 71,112,031.13 Passiven, in welcher Summe der seit dem Jahre 1859 angesammelte, nunmehr auf Fr. 3,826,970. 96 angewachsene Mün/reservefonds begriffen ist.

Uebergehend zu den Spezialfonds konstatiren wir zunächst deren Vermehrung um zwei -- die Gottfried-Keller-Stiftung und das Legat des Dr. Binet. Die Zahl der Fonds beträgt nunmehr fünfzehn und ihr Vermögen ist von Fr. 12,489,352. 33 im Berichtsjahr auf Fr. 14,500,667. 16 angewachsen, es hat sich also um beinahe 2 Millionen Franken vermehrt. Hervorzuheben ist die beträchtliche Zunahme der Winkelriedstiftung, welcher zwölf Vergabungen im Betrage von Fr. 95,636. 84 zugeflossen sind.

Das zu Militärpensionszwecken vorhandene Kapital in Händen des Bundes beläuft sich z. Z. auf die Summe von Fr. 11,549,301. 63.

Im Hinblick auf das Rechnungsergebniß des Berichtsjahres glaubten wir von dem von Ihnen bei Anlaß der letztjährigen Rechnungsprüfung zum Beschluß 'erhobenen herwärtigen Antrag: es sei der Einnahmeüberschuß des Jahres 1889 auf die Jahresrechnung pro 1890 herüberzutragen, Umgang nehmen zu sollen.

Wir sehen uns dagegen veranlaßt, die Uebertragung des dermaligen Einüahmeüberschusses im Betrage von Fr. 932,870. 31 auf die Rechnung des Jahres 1891 zu beantragen, und zwar aus folgendem Grunde. Das Defizit des diesjährigen Budgets, in welchem für neue Gewehre und Munition annähernd die nämliche Summe ausgesetzt ist, wie im Vorjahre, beträgt, abgesehen von den alljährlich hinzutretenden Nachtragskrediteu, Fr. 12,889,300 und übersteigt somit den pro 1890 veranschlagt gewesenen Ausgabenüberschuß noch um die nicht unerhebliche Summe von Fr. 334,000.

Da das letztjährige günstige Rechnungsergebniß hauptsächlich nur der Nichtverwendung des Kredites für Handfeuerwaffen zuzuschreiben ist, so glauben wir, behufs Verminderung des Defizites, den oberwähnten Antrag der h. Bundesversammlung zur Annahme empfehlen zu sollen.

1006

Genehmigen Sie die erneute Versicherung unserer vollkommenen Hochachtung.

B e r n , den 18. Mai 1891.

Im Namen des Schweiz. Bundesrathes, Der Bundespräsident:

Welti.

Der Stellvertreter des eidg. Kanzlers : Schatzmann.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Summarische Uebersicht der Einnahmen und Ausgaben.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1891

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

22

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

27.05.1891

Date Data Seite

978-1006

Page Pagina Ref. No

10 015 265

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.