# S T #

Uebersicht derVerhandlungen der

Schweize rieche n Bundesversammlung

Ordentliche Sommer-Session (3. Session der XV. Amtsperiode)

Montag 1. Juni 1891 (Nachmittags B Uhr) bis Samstag 27. Juni 1891.

Sitzungen des Nationalrathes: Juni 1., 2., 3., 4., 5. (U), 6., 8., 9., 10., 11., 12., 16., 17., 18., 19. (U), 20., 22., 23., 24., 25. (II), 26. (II), 27. -- (26 Sitzungen.)

Sitzungen des Ständerathes : Juni 1., 2., 3., 4., 5., 6., 9., 10., 11., 12., 15., 16., 17., 18., 19., 20., 23. (II), 24., 25., 26. (W), 27. -- (24 Sitzungen.)

Eine Sitzung der vereinigten Bundesversammlung: 18. Juni (für Trakt. Nr. 2a, 2b 24).

n = Priorität beim Nationalrath; s = Priorität beim Ständerath. -- N = Kommission des Nationalrathes; S = Kommission d NB. Die Ziffern in Parenthese bedeuten: Traktanden-Nummer der vorigen Session; z. z.B.: 8(5)Landesmuseumm. -- ist diesmal Nr. S, in voriger Session Nr. 5.

  1. Wahlaktenprüfung. Prüfung der Wahlakten neuer Mitglieder.

'

N Lachenal, Brunner, Bühler (Granb.), de Chastonay, Eckenstein, Erni, Fonjallaz Forrer von Matt (Stans).

ernannt am 1. Dezember 1890.)

Neue Mitglieder.

N ationalrath: Herr Heller, Hermann, von und in Luzern, an Stelle des Hrn. Wües (Luzern).

; Ständerath: Herr Florian Lusser von und in Altdorf, an Stelle des Hrn. Schmid (Uri).

(Vom provisorischen Bureau

2. a. Wahl eines Mitgliedes des Bundesgerichts infolge Hinschei des Herrn Alois Kopp.

Wahl vom 18. Juni 1891 : Herr Felix Clausen Advokat, von Mühlebach, in Brieg, bisheriger Suppléant des Bundesgerichts.

b. Suppleanten des Bundesgerichts, Ersatzwahlen infolge Hinscheids des Herrn J. Arnold in Altorf, und Demission des Herrn Dr. K. Burckhardt in Basel.

Wahlen vom 18. Juni 1891: HH Nationalräthe Dr. Ernst Brenner in Basel und Dr. Franz Schmid in Altdorf.

ü. Büreaux-Neubestellung Wahl des Bureau des Nationalrathes und desjenigen des Ständerathes.

Büreau des Nationalrathes (Wahl vom 1. Juni 1891): Bureau des Ständerathes (Wahl vom 1. Juni 1891): Präsident: Herr Lachenal. Adrien von und in Genf.

Präsident: Herr Göttisheim Fritz, von und in Basel.

Vice-Präsident: Holdener, Fridolin » » » Schwyz Vice-Präsident: » Schaller, Henri.

» » » Freiburg Stimmenzähler : Thélin Adrien, » Bioley-Orjulaz, in La Sarraz Stimmenzähler : » Hohl, Job. Jak., » Heiden, in Herisau.

Moser, Johann » und in Klein-Andelfingen » Balli, Francesco, » Cavergno, in Locamo.

Good, Wilhelm, » » » Mela.

Cuenat, Henri, » Coeuve, in Pruntrut.

Nachdem Herr Holdener, welcher bei der Wahl nicht zugegen war, die auf ihn gefallene Wahl als Vicepräsident des Nationalrathes aus Gesundheitsrücksichtgen ablehnen zu müssen erklärt hatte, wurde in der Ersatzwahl, vom 3. Juni, Herr AlbertBrosi, von und in Solothurn, zumVicepräsidentn gewählt.

Öffnungsreden der abtretenden Präsidien des Natjonalrathes und des Ständerathes, HH. Müller (Ed., Bern) und Kellersberger. Bundesblatt II. 1088.

4. Wahl der Budget-Kommissionen des Nationalrathes und des Ständerathes für das Budget von 1802. (Priorität uoim Nationalrathe.)

  1. Budget der allgemeinen Verwaltung.

N Brenner, Deck-Leu, Grieshaber, Locher, Martin, Müller (Sumiswald), Richard, Scherrer-Fiillcmann, Thoranlaz, Xscltokko, Biibcrbilhlor.

(Wahl vom 25. Juni 1891.)

S Kellersberger, Eggli, Good, Leumann, ftaisin, Schmid-Ronca, Soldati. (Bureauwahl vom 3. Juni 1891.)

b. Budget der Alkoholverwaltung.

N Speiser, Aeby, Comtesse, Gisi, Paschoud, Rebmann, Schwander, Sonderegger, Stössel. (Ständige Alkoholkommission, gewühlt don or» T~\,,,,,, u«« lonn £l\J. l^CiClJJUCi J- JO\J.

u~,,t:;4-:TM4- nO. AAU~,,;i ioni \ I U A.UÖJ.,1

UColtLUHU

t nt\1

l

A 11

l

11

*'

S von Ars, Lienbard, Eobert, Schoch, Schubiger, Soldati, Wirz. (Ernannt durch das Bureau am S Dezember 1891, als AlkoliolkommiBSion tür das Janr IS'Jü bestätigt am Vi. Juni 1891.)

5. Geschäftsbericht und Staatsrechnung vom Jahr 189O.

  1. S Geschäftsbericht pro 1890. Prüfung der Geschäftsführung des Bundesrathes und des Bundesgerichtes vom Jaliv 1890. Borioht dos Bundesrathes vom 12. Mai 1891 (Bundesblatt I. und II). - Bericht des ßundesgencbtes vom zu. marz IOSA (.Hunuiisimiu, 4.1. TM,. Bericht der ständeräthlichen. Kommission vom 23. Mai 1891 (Bundesblatt II. 1049).

N Müller (Ed, Bern), Baidinger, Deourfcins, Gallati, Grand, Jeanhenry, Keel, Stössel, Thélin. (Bureau-Wahl vom 10,, De/.embor 1890.)

S MnliP.im. Rnr.hp.f:, Wirz. Isler. Romedi. Stutz. Zweifel (BeEf.-Bath). (Wahl durch den Ständerath, 6. Dezember 1HUÜ.)

1891 5. Juni. Ständerathsbeschluss: Genehmigung des Geschäftsberichts des Bnndesrathes und des Bundesgerichtea, mit folgendem.Postulata:Der Bundesrath wird eingeladen, die Frage der Reorganisation der BataillonsuiuHikcn in dorn Smno HU pruton, ob HI« nicht unter ein testeres Kommando zu stellen seien.

1891, 24. Juni. Nationalrathsbeschluss : Zustimmung, jedoch unter Ablehnung des Postulates.

» 26. » Ständerath: Zustimmung.

. . . ,, 10fl1 m ,,. r , Bundesbeschluss betr. den Geschäftsbericht des Bundesrathes und des Bundesgerichtes vom Jahre 1890 (Bumlcsblatt I8.il, l i t . li,)).

b. n Staatsrechnung pro 1890, nebst Bericht des Bundesrathes darüber vom 18. Mai 1891 (Bundesblatt II. 880).

N de Chastonay, Ador, Blumer-Egloff, Bonzanigo, Burkhalter, Déglon, Gisi, Keller, Merkle, Sdimi.l (Uri), Vonmatt. (Büroau-Wahl vom 13. Juni 1889 etc.)

_ , . 100n . .

S Robert, Amstad, Balli, Göttisheim, Hildebrand, Jordan-Martin, Müller. (Bureau-Wahl vom 5. Juni 1889 etc.)

1891, 9. Juni. Nationalrathabeschluss, mit folgender Formulirung: 1. Der Staaterechnung für das Jahr 1890 wird die Gonuhmiguüg ovtbaM.-· 2. Der Einnahraenübersohufs von Fr. 932,870. 31 wird geuiäss dem Antrage des Bnndoarathes auf dio StaatsroohnunR «los nebsfzweiVosVufatTn"' 1. Der Bnndesrath wird eingeladen, in Erwägung zu ziehen, ob nicht die Grundtaxo :«^ ïolugramme im innern Verkehr angemessen'herabgesesetzt werden könnte und hierüber der Bundesversammlung betöre C: lu. Ht Bericht und Antrag zu erbringln. - 2. Die Bondesvenvaltung wird eingeladen, alle fünf Jahre emo bchatssnng (lui Immobilien der Eidgenossenschaft vorzunehmen.

1891, 23. Juni. Ständerath: Zustimmung.

Bundesbeschlnss betr. die
eidg. Staatsrechnung pro 1890 (Bundesblatt 1891, III. 736).

6. n Grenzbereinigung zwischen Wallis und Hochsavoyen. Botschaft und Bescblusses-Entwnrf vom 11. .1ani 1891 (Bimdesblatt III. 493), betreffend die unterm 10. Juni 1891 in Paris unterzeichnete Übereinkunft mit Eran-creich Ubor dio .Hovumif,'iing der schweizeriscb-französisclien Grenze vom Mont-Dolent bis zum Genfersee.

N Zürcher, Bernasconi, Büvkli, Staub, Viquerat.

S Cornaz, Peterelli, Stutz.

1891, 25. Juni. Nationalrathsbeschluas, nach BR. Entwurf.

» 26. » Ständerath : Zustimmung.

7. s Internationale Convention zum Schutze des gewerblichen Eigenthums. Botschaft und Beschlusses-IMwurf vom I.Juni 1891 (Bundesblatt III. 169), betreffend Ratifikation der vier nachfolgenden Akte: a. üebereinkunft betr. falsche Herkunftsbezeichnungen auf Waaren ; ^ ^ Z). Üebereinkunft betr. internationale Eintragung von Fabrik- und Handelsmarken ; c. Protokoll betr. die Dotirung des internationalen Amtes.

d. Protokoll betr. die Auslegung und Anwendung der Üebereinkunft vom 20. März 1883.

N Biihler-Honegger. Bachmann, ßuser, Gobat, Grosjean, Richard, Weissenbach.

S Wirz, Blumer, Herzog, Roberfc, Schubiger.

1891, 19. Juni. Ständerathsbeschlnss, nach BR. Entwurf.

» 23. » Nationalrath : Zustimmung.

8(5). * Landesmuse um. Bestimmung des, Sitzes. Bericht des Bundesrathes vom 29. November 1890 (Bundesblatt V. 6).

N Einiker, Benziger, Erosi, Favon, Grieshaber, Häberlin, Ruffy, Schmid (Graub.), Stoppani.

S Muheim, Good, Rnchet, Scherb, de Torrente, Wirz, Zweifel (Alt-Landammann).

1890, 16. Dezember. Ständerathsbeschluss : Art. 1. Die Stadt Zürich wird als Sitz dea Landesmuseums erklärt, -- Art. 2. Dieser BcflChlusH tritt sofort in Kraft. Der Bundesrath ist mit der weitern Vollziehung beauftragt.

qt-ümlerath » 19. Dezember. Nationalrathsbeschluss : Art. 1. Die Stadt Bern wird als Sitz des Landesmuseums erklart. - A.it. i. Wie bKinUeiatn.

» 19.

» Ständerath : Festhalten am frühern Beschlüsse.

1891, 9. April. Nationalrath : Festhalten.

» 10. » Ständerath : Festhalten. .

» 14. » Nationalrath : Pesthalten.

» 14. » Ständerath : Definitiv Beharren.

, , . , , , . vr i- i 4.1 ,, t r««:,.

» 16. » Nationalrath: Beharren, aber vorläufig noch nicht definitiv; die Sache bleibt beim Nationalrath anulvngig.

» 18. Juni. Nationalrath : Zustimmung zum Beschlüsse des Ständerathes vom 16. Dezember 18JO.

9 (38). s Volksabstimmung über das Bundesgesetz betr. die arbeitsunfähig gewordenen eidg. Beamten. Botschaft vom 10. April 1891, betreffend Erwahrung der Ergebnisse (Bundesblatt I. 1009).

N Zyro, Colomb, Hediger, Steinemann, Stock.

S Raisin, Keiser, Stutz.

1891, 16. April. Ständerathsbeschluss: Genehmigung durch Vormerk am Protokoll.

» 9. Juni. Nationalrath : Zustimmung.

°

10(10). s Schweizer, meteorologische Centralanstalt. Erhöhung des Bundesbeitrages. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 10. April 1891 (Bundesblatt 1. «98) über Abänderung des JbundesbescüJusses vom vi. März iö»ö (A. ». n. J.1'., vili. 15b), betreffend Uebernahme der meteorolog. Station auf dem Siintis durch den Bund. -- Bericht der nationalräthliohen Kommission (Berichterstatter Hr. Baidinger) vom 3. Juni 1891 (Bundesblatt III. 444).

N Baidinger, Déglon, Kinkelin, Kuntschen, Schäppi.

S Lienhard, Balli, Jordan-Martin, Raisin, Stutz.

1891, 15. April. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

1891, 3. Juni. Nationalrathbeschluss : Für einmal wird auf diese Angelegenheit nicht eingetreten, sondern dieselbe an den Bundesrath zurückgewiesen, mit dem Auftrage, er wolle nachbezeichnete Fragen, ob nicht : 1) die Entschädigung der kantonalen Beobachter, 2) die Besoldung des Directors zu erhöhen, dagegen 3) der Beitrag an die Kosten der Verwaltung, sowie der Beleuchtung des Physikgebäudes zu reduziren sei, einer nähern Prüfung unterziehen, und je nach dem Ergebniss seiner Untersuchungen modifizirte Anträge stellen.

11. s Post- und Telegraphengebäude in Solothurn. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1891 betr. Erstellung (Bundesblatt III. 668), N Pestalozzi, Beck-Leu, Gaillard, Joost, Steiger (St. Gallen).

S Loretan, Amstad, Lienhard, Ruchet, Zweifel (Keg.-Kath).

le®, 20. Juni. Ständerathsbeschluas, nach BR. Entwurf.

» 24. » Nationalrath : Zustimmung.

12 (7). 8 Lombach-Korrektion. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 30. Januar 1891 (Buadesblatt I. 197), betr. Bewilligung eines Bundesbeitrages an den Kanton Bern für die Korrektion und Verbauung des Lombaches bei Unterseen.

N Bürkli, Chausson-Loup, Schobinger, Vogler, de Werra.

S Ruchet, Amstad, Hautle, Hildebrand, Scherb.

1891, 6. Juni. Stiinderathsbeschluss, mit 2 Abänderungen am BE. Entwurf.

» 17. Juni. Nationalrath : Zustimmung.

13(31). s Ergänzungs- und Mehrarbeiten an der Töss- und Glatt-Korrektion.

vom 18.- Oktober 1890, um Bewilligung einer Nachsubvention.

N Kiniker, Beck-Leu, Bühler (Graub.), Grand, Rosenmund.

S Mnheim, Good, Müller, Schmid-Ronca, Zweifel (Reg.-Rath).

Verschoben.

Gesuch der Regierung des Kant. Zürich,

14. S Bärschnerbach-Verbauung1. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 26. Mai 1891 (Bundesblatt III. 94), betreffend Zusicherung eines Bundesbeitrages an den Kanton St. Gallen für die Verbauung des Bärschnerbaches und seiner oberen Verzweigungen.

N Zschokke, Eschraann, Paschoud, Polar, Schobinger.

S Kellersberger, Jordan-Martin, Lusser, Reichlin, Zweifel (Reg.-Rath).

Verschoben.

15 (9)- n Politische Rechte. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 2. Juni 1882 (Bundesblatt III. 1), betreffend die politischen Rechte dui Schweizerbürger.

N Künzli, Bachmann, de Chastonay, Favon, Forrer, Grosjean, Holdener, Marti, Ruft'y, Speiser, Volonterio.

S Scherb, Herzog, (Hoffmann), Kellersberger, Peterelli, Ruehet, Wirz.

Verschoben.

16 (10). n Civilrechtliche Verhältnisse der Niedergelassenen und Aufenthalter. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 28. Mai 1887 (Bundesblatt III. 113--135). -- Bericht des Bundesrathes über den von den Käthen durchberathenen Entwurf, nebst neuer Vorlage, vom 8. Juni 1891 (Bundesblatt III. 551).

N Forrer, ßezzola, Brenner, Gaillard, Grieshaber, Jolissaint, Python, Zemp. -- Protokoll und G-esotzeseotwurf der natiouali-äthlicheii Kommission vom April und Juni 1888 (Bundesb)att III. 582--607). -- Bericht vom 12. Juni 1888 (Hr. Forrer, deutscher Berichterstatter: Bundesblatt 1888, III. 608, und Hr. Jolissaint, französischer Berichterstatter : Feuille fédéralel888, 111.477); modificir'ter Gesetzesentwurf der nationalräthlichen Kommission: Bundesblatt 1888, III. 621).

S Eggli, Göttisheim, Hildebrand, Isler, Loretan, Buchet, Soldati. -- Kommissiousbericht (Eggli) 14. Juni 1889 : Bundesbl. HI. 809.

1888, 19. Juni. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

1889, 21. Juni. Ständerathsbeschluss, mit Abweichungen.

1890, 13. Juni. Nationalrathabeschlnea, mit Abweichungen.

» 2. Dezember. Ständerathsbeschluss mit Abweichungen.

1891, 3. April. Nationalrathsbeschluss, mit Abweichungen.

» 10. » Ständerathsbeschluss, mit Abweichungen.

» 17. » Nationalrath : Zustimmung.

Schlussabstimmung der beiden Käthe über die vom Bundesrathe unterm 8. Juni vorgelegte definitive Redaktion des Gesetzes : 1891, 2,'i. Juni. Nationalrath : Genehmigung der Vorlage.

» 25. » Ständerath : Zustimmung.

17 (11). s Auslieferung gegenüber dem Ausland. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 9. Juni 1890 (Bundesblatt III. 316).

N Zuvbuchen, Gallati, Jeanhenry, Lutz, Paschoud.

S Eggli, Cornaz, Herzog, Schei-b, Wirz.

1890, 30. September. Ständerathsbeschlusa mit Abänderungen am Bundesrathsentwurf.

i> 12. Dezember. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom Ständerath.

» 19.

» Ständerathsbeachluss, mit Abweichungen und der Einladung an den Bundesrath, den Text des Gesetzes vor dessen Veröffentlichung einer nochmaligen Durchsicht zu unterwerfen und dabei insbesondere auf die genaue Uebereinstimmung desselben in den drei Nationalsprachen Bedacht zu nehmen.

1891, 3. April. Nationalràthabeschluss, mit Abänderungen.

» 7. » Ständerathsbeschluss, mit einer Abweichung.

» 10. » Nationalrath: Zustimmung.

NB. Die vom Bundesrathe vorzunehmende definitive Redaktion des Gesetzes unterliegt noch der Schlussabstimmung der beiden Käthe.

18(12). n Tessiner Angelegenheiten. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 3. Dezember 1890 (Bundosblatt V. 309).

Botschaft nebst Beschlusses-Kntwurf, vom 20. Juni 1891 (]3undesblatt III. 627J.

N Häberlin, Bähler, Comtesse, Keel, Paschoud, Pestalozzi, Théraulaz.

S Munzinger, Cornaz, Herzog, Isler, Keiser, Schoch, de Torrente, Wirz, Zweifel (Alt-Landammann).

Verschoben.

Nono

19(13). S Schächtfrage. Rekurs der Regierungen der Kantotie Bern und Aargau vom 10. Februar 1891 gegen don Bundusraths· beschluss vom 17. März 1890 (Bundesblatt 1890, I. 639), betreffend das Schächten der Schlachtthiere.

N Grieshaber, Cavat, Ming, Schindler, Théraulaz, Stoppini, Vogelsanger.

S Munzinger, Bossy, Cornaz, Herzog, Pfenninger.

1891, 5. Juni. Ständerathsbeschluss : Der Eekurs der Regierangen der Kantone Bern und Aargau wird abgewiesen.

» 26. » Nationalrathsbeschluss : Verschiebung.

20 (37). s Luzerner Verfassungsgesetz vom 26. November 1890. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 10. April 1891, botr.

eidg. Gewährleistung (Bundesblatt I. 987).

N Forrer, Bühlmann, Favpn, Holdener, Python.

S Lienhard, Jordan-Martin, Pictet, Romedi, Scherb.

1891, 17. April. Ständerathsbeschluss, nach BB. Entwurf.

» 12. Juni. Nationalrath : Zustimmung.

21. s Entschädigung an die Kantone für Spital- und Unterstützungskosten von Ausländern. Hericlil; dos Bundesrathes vom 31. März 1891 über die Motion Dufour und Consorten vom 6. Juni 1889 (Bundesblatt I. 955).

N Merkle, Brosi, Campiche, Dufour, Lutz-Müller, von Matt (Nidw.), Müller (Sumiawald).

S Wirz, Good, Buchet, Stutz, de Torrente.

1891, 15. April. Ständerathsbeschluss : Der Motion Dufour und Genossen ist keine weitere Folge zu geben.

» 17. Juni. Nationalrathsbeschluss : Der Motion Dufour und G-enossen ist « zur Zeit » keine weitere Folge zu gehen.

» 18. » Ständerath : Zustimmung.

22. S Rekurs Wasmer-Iten. Rekurs des Anton Wasmer-Iten in Zug gegen den Entscheid des Bundesrathcs vom 27. Januar 1891 (Bundesblatt I. 211), betr. Verweigerung eines Wirthschaftspatentes.

N ßrvmner, de Chastonay, Martin, Merkle, Scherrer.

S Isler, Lienhard, Romedi, Stutz, de Torrente.

1891, 15. Juni. Ständerath&beschluss : Der Rekurs wird als unbegründet abgewiesen.

» 20. » Nationalrath : Zustimmung.

23. S Rekurs Estermann-Frey. Rekurs der Frau Pauline Estermann geb. Prey in Luzern gegen einen Entscheid des Bundesrathos vom 13. April 1891 betr. Verweigerung eines Wirthschaftspatentes.

N Brunner, de Chastonay, Martin, Merkle, Scherrer.

S Isler, Lieuhard, Rornedi, Stutz, de Torrente.

1891, 15. Juni. Ständerathsbeschluss : Der Rekurs wird als unbegründet abgewiesen.

» 20. » Nationalrath : Zustimmung.

24. Begnadigungsgesuch. Xolp. Botschaft vom 8. Mai 1891 (Bundesblatt II. 863) über das Begnadigungsgesuch dos Johann Kolp, Stationsvorstand in Lichtensteig, betr. Eisenbahngefährdung.

N Brenner, Chausson-Loup, Schmid (Graub.); -- S Hildebrand, Lienhard.

1891, 18. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Das Begnadigungsgesuch wird abgewiesen.

25. n Errichtung von Armeecorps. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 29. Mai 1891 (Bundesblatt III. 104).

N Müller (Rd., Bern i. Berlingpr. Dnfnm- ßeilwigeft-Se»»I»egger, -Tielin^ Theraulaa, Ursprung Zempr ~S Müller, Blumer, Jordan-Martin, Kellersberger, Muheim, Keiser, Leumann. (Militärkommission).

1891, 17. Juni. Nationalrathsbeschluss, mit Abänderungen an; BR. Entwurf.

» 25. » Ständerathsbeschluss, mit Abweichungen.

» 26. » Nationalrath : Zustimmung.

Bnndeegesetz über die Errichtung von Armeecorps (Bundesblatt III. 913).

26. * Stabsoffizier beim Chef des Militärdepartements. Botschaft und Bescklusses-Entwnrf vom 22. Mai 1891 (Bundosblatt II. 1007), betr. die Zutheilung eines Stabsoffiziers an den Chef des Militärdepartements.

N Zurbuchen, Cavat, Riniker, Risch, deWerra.

S Müller, Blumer, Jordan-Martin, Kellersberger, Muheim, Keiser, Leumann. (Milittirkommisaion).

1891, 15. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 25. c Nationalrath : Zustimmung.

Bundesbeschluss betr. die Zutheilung eines Stabsoffiziers an den Chef des Milifcärdepartements (Bundesblatt III. 911).

27. k. S Eingabe von Pferdezüchtern der romanischen Schweiz betr. Ankauf von Artillerie- und Cavalleriopforden im Inlandc. Bericht des Bundesrathes vom 15. Juni 1891 (Bundesblatt III. 650).

N Viquerat, Good, Grieb, Boten, fcäuter.

S Müller, Blumer, Jordan-Martin, Keiser, Kellersberger, Muheim, Leumann. (Militärkomrnission.)

Verschoben.

b. Eingabe von Pferdezüchtern und Pferdebesitzern in Entlebuch betr. Stationirang geeigneter importirter Zuchthengste besserer Qualität in dortiger Gegend. -- Bericht des Bunäesrathes vom 18. Juni 1891 (Bundesblatt III. 650).

Verschoben.

28(14). S Banknotengesetz. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 23. Juni 1890 betreffend Revision des Bundesgesetzes über die Ausgabe und Einlösung von Banknoten (Bundesblatt III. 1013).

N (Jramer-Frey, Ador, Aeby, Benziger, ßezzola, Curti, Gobat.

S (Hoflinann), vonArx, Bliimer, Muheim, Reicblin, Robert, Buchet, Schmid-Ronca, Zweifel (Alt-Laudammann) Verschoben.

29(15). n Banknotenartikel der Bundesverfassung.

Art. 39 der Bundesverfassung (Bundesblatt 1891, I. 1).

Botschaft und Entwurf vom 30. Dezember 1890 betreffend Revision von

N Bruimer, Aeby, Dufour, Joos, Keller, Scherrer, Schwander, Tissot, Vigier.

S Isler, von Arx, Blumer, Raisin, Scherb, Schinid-Ronca, Soldati.

1891, 16. April. Nationalrathsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

» 12. Juni. Ständorathsbeschluss, abweichend vom Nationalrathsbeschluss.

» 22. » Nationalrathsbeschluss, abweichend.

» 25. » Ständerathsbeschluss : Festhalten am Beschlüsse voui 12. Juni.

» 25. » Nationalrathsbeschluss, abweichend.

» 26. ». Ständerath: Festhalten.

» 26. » Nationalrath : Definitiver Beschluss, abweichend.

» 26. » Ständerath: Definitiv Festhalten.

Ein Beschluss ist hiernach nicht zu Stande gekommen. Die Akten bleiben beim Nationalrathe.

30. n Kriegsmaterialbeschaffung, Budget für 1892. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 6. Juni 1891 (Bundesblatt III. 235.)

N Gallati, Koch, Steinemann, Stockmar, Sturzenegger.

S Kellersberger, Eggli, Good, Leumann, Raisin, Schmid-Ronca, Soldati. (Büdgetkommission.)

1891, 20. Juni. Nationalrathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 24. » Ständerath : Zustimmung.

Bundesbeschluss betr. Bewilligung der für die Beschaffung von Kriegsmaterial für das Jahr 1892 erforderlichen Kredite (B.B1. III. 737).

31. n Entschädigung für Rekrutenausrüstung pro 1892. Botschaft des Bundesrathes vom 26. Mai 1891 (Bundesblatt II. 1034), betr. die vom Bunde an die Kantone für Bekleidung und Ausrüstung der Rekruten pro 1892, sowie für die Kleiderreserven, zu leistenden Entschädigungen.

N Bühler (Bern), Pernoux, Sohubiger, Schwander, Volpnterio.

S Kellersberger, Eggli, Good, Leumann, Raisin, Schmid-Ronca, Soldati. (Büdgetkommission) 1891, 20. Juni. Nationalrathsbeschluss, mit einer Abweichung vom BR. Entwurf: Erhöhung der Entschädigung für die gebrauchte Ausrüstung von 7 % auf 10 % der Werthsumme.

t 25. » Ständerath : Zustimmung.

Bundesbeschluss : Bundesblatt 111. 739.

32. n Alkoholverwaltung1. Bericht des Bundesrathes über Geschäftsbericht und Rechnung pro 1890 (Bundesblatt III. 315).

N Speiser, Aeby, Comtesse, Gisi, Paschoud, Rebmann, Schwander, Sonderegger, Stössel. ) A 1 ) r>«n ^ · · ,, S von Ari, Anatri, Müller, Buchet, de Torrente, Wirz, Zweifel (Reg.-ßathf l Alkoholkommissionen.

1891, 23. Juni. Nationalrathsbeschlusa mit folgender Formulirung : I. Die Prüfung des Geschäftsberichtes und der Rechnung der Alkoholverwaltung pro 1890 wird auf die Wintersession verschoben. -- II. Der Bundesrath wird, unter Vorbehalt der Genehmigung seines Berichtes über die Geschäftsführung und die Rechnung der Alkoholverwaltung pro 1890, ermächtigt, dea Kantonen den Saldo des Ertrages pro 1890 mit Fr. 1,896,787. 57 sofort auszuzahlen.

1891, 26. Juni. Ständerath : Zustimmung.

33(34). s Vertheilung der Reineinnahmen aus dem Alkoholmonopol während der Uebergangs-Periode 1891/95. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 4. April 1891 (Bundesblatt I. 873).

N Speiser. Aeby, Comtesse, Gisi, Paschoud, Rebmann, Schwander, Sonderegger, Stössel.

S von Arx, Amstad, Müller, Buchet, de Torrente, Wirz, Zweifel (Reg.-Rath).

1891, 14. April. Ständerathsbeschluss, uach BR. Entwurf.

» 3. Juni. Nationalrath : Zustimmung.

Bundesgesetz : Bundesblatt, III. 288.

) i

AHTMV,,,IITM m - 00 : ^ ,, Alkoholkomrmssionen.

_ _.

34. * Nachtragskredite für 1891. (I. Serie.) Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1891 (Bundesblatt III. 260), betr.

Bewilligung von Nachtragskrediten an den Bundesrath für das Jahr 1891.

N Abegg, Band, Dufour, Häni, Hochstrasser, Kurz, Souderegger, Tobler, deWerra. (Wahl durch das Bureau, 27. Juni 1890.)

S Göthsheim, Schmid-Ronca, Eggli, Kümin, Pf'enninger, Schallei'. Eobert. (Wahl durch den Ständerath, 4. Juni 1890.)

1891, 20. Juni. Ständerathsbeschluss: Bewilligung der verlangten Kredite, mit Ausnahme des Postens Vii. 9 des Departements des Innern (Leuba und Furrer, Tabellenwerk über die essbaren und giftigen Schwämme . . Fr. 2000), der für Wiedereiobringung bei Berathung des Budgets pro 1892 vorbehalten bleibt.

» 26. Juni. Nationalrathsbeschluss. Beibehaltung des vom Ständerath gestrichenen Postens und Erhöhung dea Postens Nr. IV. Verschiedenes, des Industrie- und Landwirthschaftsdepartements, Abtheilung Forstwesen, Jagd und Fischerei, von V r. 1000 auf Fr. 2000; im Uebrigen Zustimmung.

» zo. Juni, btanderatn: /Zustimmung.

Bundesbeschluss betr. Bewilligung von Nachtragskrediten an den Bundesrath für das Jahr 1891 (Bundesblatt III. 741).

35. W Arbeit in den Fabriken. Bericht des Bundesrathes vom S.Juni 1891 (Bandesblatt III. 194), betreffend vier Beschlüsse der Käthe zum Bundesgesetz über die Arbeit m den .Fabriken, vom 23. März 1877 (A. S., n. F.. III. 241). (Motionen Uomtesse, Lornaz, Decurtins; Anwendung von Art. 12 leg. cit.)

N Favon, Abegg, Bangerter, Comtesse, Decurtins, Hediger, Künzli.

S Blumer, Bossy, Cornaz, Leumann, Schooh, Schubiger, Wirz.

Verschoben.

36. S Rekurs des Polizeigerichtspräsidenten von Baselstadt gegen den Entscheid des Bundesrathes vom 22. Dezember 1890 betr. Bestrafung von Fabrikarbeitern wegen Verlassens der Arbeit ohne Kündigung. Bericht des Bundesrathes vom 29. Mai 1891 (Bundesblatt, III. 117).

N Kurz, Hoch.stva8ser, Jeanhenry, Locher, Lufz-Müller.

S Schooh, Isler, Loretan, Munzinger, Pictet.

1891, 12. Juni. Ständerathabeschlusa, nach BR. Entwurf: Auf den Rekurs wird nicht eingetreten.

» 18. » Nationalrath : Zustimmung.

37(19). S Jagd und Vogelschutz. Botschaft und Gesetzes -Entwurf vom 13. April 1891 (Buudesblatt II. 108), betr. Uovision dos Bundesgesetzes über Jagd und Vogelschutz (A. S. n. f., u. ayj vom it. oepiemuer iou.

N Schmid (uri), Baidinger, Bonzanigo, Fonjallaz, Gisi, Gobat, Koch, Koten, Scheuchzer.

S Eggli, Balli, Cornaz, Jordan-Martin, Kellersberger, Müller, Romedi.

Verschoben.

38(20). Eisentoahngesclläfte. ( P r i o r i t ä t beim Ständerath mit Ausnahme von a.)

N Geilinger, Comtesse, Grand. Lüthy, Ruffy, Schmid (Granb.J, Zürcher.

S Eggli, Schoch, Schaller, Wirz, Herzog, Zweifel (Reg.-Rath), Ruchet.

  1. n Ankauf von Centralbahnactien. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 2l. Mitra 1891 (BundtjsblaU L 098). -- Nuditragsbotschaft vom 15. Mai 1891 (Bundesblatt II. 841).

N Künzli, Bezzola, Cramer-Frey, Gallati. Hiiberlin, Hochstrasser, Keel, Paschoud, Python, Richard, Stockuuir.

S ßlumer, Kellersberger, Peterelli, Robert, Schoch, Soldati, Zweifel (alt-Landamm.).

1891, 8. Juni. Nationalrathsbeschluss, mit Abänderungen am BR. Entwurf.

» 18. » Ständerathsbeschluss, abweichend vom Nationalrath.

> 25. » Nationalrath : Zustimmung.

Bundesbeschluss betr. den Ankauf der Schweiz. Centralbahn (Bundesblatt 111. 7d4).

b. Rothhorn-Brünig;. Botschaft und Besohlusses-Entwurf vom 1. Juni 1891 (Bundesblatt III. 129), l.ekelfoml Vonvoitfomn;,' ilor Konzession für eine Eisenbahn vom Eothhorn nach dem Brünig.

1891, 11. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BB. Entwurf, unter gleichzeitiger Genehmigung der Antwort des Bundesrathcs auf das vom Stilmlorathe unterm 2. Oktober 1890 aufgestellte Postulat betr. die Konzessionirung von Bergbahnen.

» 18. » Nationalrath: Zustimmung.

c. Wetzikon-Bäretswil-Bauma. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 22. Mai 1891 (Bundesblatl U. 1009), boiv. Konzession einer schmalspurigen Eisenbahn.

1891, 5. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 9. » Nationalrath: Zustimmung.

d. Bellavista (Monte Generoso)-Station-Hotel Pasta. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 1. Juni 18!)l (Unndosblatt III. 123), betr. Konzession eines Tramways mit Pferdebetrieb.

1891, 5. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 9. » Nationalrath : Zustimmung.

e. Tlausis-Filisur. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1891 (Buudesblatt III. 082), betr. Kon/.essionirujifC oimir schmalspurigen Eisenbahn.

1891, 20. Juni. Ständevathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 25. » Nationalrath: Zustimmung.

f. Chur-Thusis-Filisur-Albula-Zernez-Ofenberg-Münster. Konzession.

Die Behandlung des Konzessionsgesuches durch das Eisenbahndepartement ist, ini Einverstiiudniss mit düm Konzoesicmsbcworbor, bis auf Weiteres verschoben.

g. Martigny-ville-Salvan-CMtelard. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 23. Juni 1891 (Uundcsblatt III. 701), botr.

Konzession einer Eisenbahn von Martigny-ville über Salvan nach Chatelard.

Verschoben.

h. Cossonay, Bahnhof-Stadt. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1891 (Bundesblatt III. 693), bou-. Kon/cssion einer Drahtseilbahn.

.

,)A ,,.

, .....

1891, 20. Juni. Ständerathsbeschluss, mit folgender Abänderung in Art. 16, Alin. 7 : Für Gepäck kann eine Mmimaltaxc von du 01». «na lui uateg-eine splene von atf-uis.- gezogen warnen » 26. » Nationalrath : Zustimmung.

i. Wattenwyl-Gurnigelberg1. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom S.Juni 1891 (Uundesblatt III. 135), betr. V(n-w(ii/,'0rung der Konzession für eine Drahtseilbahn.

1891, 11. Juni. Ständerathsbeschluss, nach Bß. Entwurf.

» 18. » Nationalrath : Zustimmung.

k. Fristverlängerungen. Schreiben des Bundesrathes vom 8. Juni 1891 mit Beschlussos-Entwurf beif. EniJlclitignng <l° Bundesrathes zur Verlängerung der in Eisenbtihnkonzessionen anberaumten Fristen.

1891, 11. Juni. Stiinderathsbeschluss : Die verlangte Krmächtigung wird ertheilt.

» » » Nationalrath : Zustimmung.

  1. Yverdon-Sle-Croix. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1891 (Hundesblatt, HI. 679), bol,r. Aondcruiitf d«i Konzession für eine schmalspurige Eisenbahn.

1891, 20. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 26. » Nationalrath : Zustimmung.

m. St. Gallen-Wattwyl-Rapperswyl und Samstagern--Zug. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. -I uni 1891 (Bundesblatt, III. 673), betr. Konzessionsänderung.

1891, 20. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 26. » Nationalrath : Zustimmung.

n. Paradiso-Lugano-Molino nuovo und Lugano-Cassarate-Castagnola. Botschaft und lie.selilusscs-EnUuii' vom 25. Juni 1891 (Bundesblatt 111. V17), betr. Konzession einer scnmaispurigen oieKtnsonen Qu-assmiuimu.

1891, 26. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BE. Entwurf.

» 26. » Nationalrath : Zustimmung.

39(21). s Post- und Telegraphengebäude Glarus. Botschaft und Beschlusses-Entwurf betreffend Ankauf eines Gebäudes zur Unterbringung der Post- und Telegraphenbureaux, vom a. Oktober 1891) (iSunaesbiaU IV. 4oa).

N Favon, Rosenmund, Staub, Stössel, Zimmermann.

S Eggli, Blumer, Bossy, Hildebrand, Stutz.

1890, 10. Oktober. Ständerathsbeschlnss, nach BR. Entwurf.

» 15. Dezember. Nationalrathsbeschluss : Rückweisvrag des Traktaudums an den Bundesrath zur Vervollständigung der Akten.

40 (22). 8 Revision des Posttaxengesetzes. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 3. Dezember 1890 (Bundesblatt V. 49), betr.

Eevision einzelner Bestimmungen des Posttaxengesetzes. -- Bericht der ständeräthlicnen Kommission, vom 81. März 1891 (B.-131. I. 968).

N Ruffy, Holdener, Richard, Roten, Scheuchzer, Stämpfli, Stock.

S Schmid-Ronca, Good, Leumann, Robert, de Torrente.

1891. 1. Anril. Stünderathsbeschluss, mit Abänderungen am BR. Entwurf.

» 2. Juni. Nationalrathsbeschluss, mit Abänderungen am Ständerathsbeschlusa.

» 12. » Ständerathabeschluas, mit einer redaktionellen Aendeinng.

» 17. » Nationalrath: Zustimmung.

Bundesgesetz betr. die Revision einzelner Bestimmungen des Posttaxengesetzes (Bundesblatt III. 731).

41 (39). Motion von Hru. Nationalrath Vogelsanger und Mitunterzeichnern, vom 14. April 1891.

Der Bundesrath wird eingeladen, zu untersuchen und darüber zu berichten, ob nicht durch gesetzliche Bestimmungen das in Artikel 56 der Bundesverfassung ausgesprochene Recht der freien Vereinigung der Bürger derart geschützt werden könne und zu schützen sei, dass die thatsächliche Ausübung dieses Rechte^ innerhalb der verfassungsrechtlichen Schranken Jedem möglich ist und jede Beeinträchtigung desselben gegenüber wirthschai'tlich abhängigen Personen der Bestrafung unterliegt.

U n t e r z e i c h n e r : Vogelaanger, Bühler (Bern), Comtesse, Curti, Decurtins, Eckenstein-Schröter, Favon, Joos, Verschoben.

Locher, Eisch, Schäppi, Scherrer-Füllemann, Scheuchzer, Schmid (Uri), Steiger (St. Gallen), Stössel.

42 (41). Motion von Hrn. Nationalrath. Favon und Mitunterzeichnern, vom 16. April 1891.

Der Bundesrath wird eingeladen, auf die nächste ordentliche Wintersession darüber Bericht zu erstatten, ob es nicht atigezeigt wäre, in's eidg. Fabrikgesetz folgende Zusatzbestimmung aufzunehmen: « Die Kantone sind ermächtigt, für gewisse Industrieen obligatorische Berufsgenossenschaften einzuführen. » Verschoben.

U n t e r z e i c h n e r : Favon, Comtesse, Decurtins, Fonjallaz, Gobat, Lachenal, Stössel.

48(42). Motion von Hrn. Nationalrath. Schmid (Uri) und Mitunterzeichnern, vom 16. April 1891.

Der Bundesrath wird eingeladen, die Regelung der Besoldungsverhältnisse der untern Postangestellten und Briefträger im Sinne einer angemessenen Erhöhung der bezüglichen Gehalte einer Revision zu unterstellen und hierüber der Bundesversammlung beförderlichst Bericht und Antrag zu erbringen.

U n t e r z e i c h n e r : Schmid (Uri), Ador, Comtesse, Curti, Decurtins, Favon, Keel, Koch, Locher, Lutz-Müller, von Matt, Ming, Python, Scherrer-Füllemann, Scheuchzer, 1891, 18. Juni. Die Motion wird abgelehnt.

'Vogelsanger, deWerra.

44(43). Motion von Hrn. Nationalrath Aeby und Mitunterzeichnern, vom 17. April 1891, betr. Eevision von Art. 30, Alinea l, der Bundesverfassung.

Der Bundesrath wird eingeladen, Bericht und Antrag zu hinterbringen über eine Revision von Art. 30, Alinea l, der Bundesverfassung ^ dem $in^ dass der Ertrag der Zölle auf noch näher zu bestimmende Weise zwischen Bund und Kantonen vertheilt würde.

U n t e r z e i c h n e r : Aeby, Hochstrasser, Keel, Kuntschen, von Matt, Ming, Schmid (Graub.), Schmid (Uri), Schobinger, deWerra.

1891, 16. Juni. Die Motion wird abgelehnt.

45. S Patenttaxen der Handelsreisenden. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. Mai 1891, betr. die Frage der Patenttaxen der Handelsreisenden, samint Beilage : Bericht des Herrn Ständerath Cornaz an das eidg. Justiz- und Polizeidepartement über diese .Frage (Bundesblatt III. 1).

N Ador, Bezzola, Brosi, Cnrti, Eckenstein, Kuntschen, Schmid (Uri).

S Zweifel (alt-Landamm.), Bossy, Good, Raisin, Reichlin, Robert, vonArx.

<,

46. S Rekurs Dedem. Rekurs des Viehhändlers Heinrich Dedem aus Bregenz gegen einen Entscheid des Bundesrathes vom 31. März 1891 (Bundesblatt I. .933), betreffend die Verurtheilung des Rekurrenten durch den Kleinen Rath des Kantons Graubünden wegen

Uebertretung des Viehseuchengesetzes.

N Keel, Baud, Scheuchzer, Steiger (Bern), Vogler.

S Munzinger, Kümin, Soldati.

1891, 12. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf: Nichteintreten wegen Inkompetenz.

» 20. » Nationalrath : Zustimmung.

47. Motion von Hrn. Nationalrath Brenner und Mitunterzeichnern, vom 2. Juni 1891.

Der Bundesrath ist eingeladen, über die Frage Bericht und Antrag zu bringen, ob und in welcher Ausdehnung eine Amnestie auszusprechen sei wegen der den eidgenössischen Assisen überwiesenen Vorfälle im Kanton Tessin vom September 1890 und Februar und März 1889.

U n t e r z e i c h n e r : Brenner, ßähler, Brosi, Brunner, Bühlmann, Comtesse, Eckenstein-Schröter, Favon, Gallati, Geilinger, Gisi, Grieb, Groäjean, Jeanhenry, Marti, Ruä'y, Stock, Stockmar, Stössel, Vigier.

1891, 8. Juni. Die Motion wird erheblich erklärt. (Vergi. Trakt. Nr. 54.)

48. S Urner Verfassung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 22. Mai 1891 (Bundesblatt III. 91), betr. eidg. Gewährleistung einer partiellen Aenderung der Vertassung des Kautons Uri, vom 3. Mai 1891.

N Hilty, Choquard, Fehr, Ming, Stopparli.

S Herzog, Buchet, Soldati.

1891, 11. Juni. Ständerathsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 17. » Nationalrath : Zustimmung.

49. s Beschwerde Hugentobler. Beschwerde eines Louis Hugentobler in Genf wegen angeblich im Bürgorspital St. Gallon erlittener Misshandlungen und angebl. Fälle von Waklbestecliungen im Kanton Genf.

N Lutz-Müller, Band, Brenner, Erni, Rebmann. (Petitionskommission.)

S Scherb, Peterelli, Loretan.

1891, 15. Juni. Ständerathsbeschlnss : Uebergang zur Tagesordnung.

» 20. » Nationalrath : Zustimmung.

50. n Errichtung von Radiahrerabtheilung en. · Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom S.Juni 1891 (B.-]51att III. 110).

N Bühlmann, Dähler, Gaillard, Geilinger, Koch, Martin, Vonmatt.

S Müller, 131 um er, Jordan-Martin, Keflersberger, Muheim, Keiser, Leumann. (Militärkonimission.)

Verschoben.

51. Motion von Hrn. Nationalrath Joos, vom 8. Juni 1891.

Verschoben.

ßundesrath ist eingeladen, zu nrüfen prüfen und un beförderlich zu berichten, ob nicht Art. 26 der Bniidnavorfassiino 1 don Der ßundesrath erhalten son soll : Zusatz ernaiten « Der Bund wird die Grundsätze feststellen, eeinäss welchen die Verstaatlichung von Eisenbahnern /.u crcsohehen hat. »

52. Motion von Hrn. Wationalrath Curti und Mitunterzeichnerrj, vom 8. Juni 1891.

Der ßundesrath ist eingeladen, zu untersuchen, üb nicht der Abschnitt C. ( V e r b e s s e r u n g des B o d e n s ) im Huiidoabeschluss betreffend die Förderung der Landwirthschaft durch den Bund, vom 27. Juni 1884, in dem Sinne abgeändert und entwickelt werden könnte, dass 1) die B e d i n g u n g e n für die Gewährung von Bundessubventionen zum Zwecke der Bodenverbessernng e r l o i o h t o r t werden ; 2) der Bund die H e r a n b i l d u n g von F e l d m e s s e r n ( K u l t u r i n g e n i e u r e n ) wirksam fördere und 3) der B e z u g g u t e n und b i l l i g e n K u n s t d ü n g e r s den Kleinbauern möglich gemacht werde.

Ferner wird der Bundesrath ersucht, eine Zusammenstellung der Thatsachen zu veranlassen, welche er über dio landwirtschaftliche Bodenverschuldung und ihre Folgen in Erfahrung bringen kann.

U n t e r z e i c h n e r : Curti, Beck-Leu, Hochstrasser, Bisch, ßoten, Scheuchzer, Steiger (St. Gallon), Vogelsanger, von Matt, Zschokke.

1891, Iß. Juni. Die Motion wird in folgender modifizirter Fassung erheblich erklärt: Der Bundesrath ist eingeladen zu untersuchen, ote nicht der Bundesbeschlnss betreffend die Förderung der Landwirtschaft durch den Bund, vom 27. Juni 1884, im Sinne grüsserer Nutzbarmachung für letztere der Revision ÄH unterstellen °oi.

Ferner wird der ßundesrath ersucht, eine Zusammenstellung der Thatsachen zu veranlassen, welche or über dio lumlwirthschaf'tliche Bodenverschuldung und ihre Folgen in Erfahrung bringen kann.

53. S Klausenstrasse. Subventionsgesuch dei- Eegierungen der Kantone Uri und Glavus vom 25. Mai 1891 für don Bau einer fahrbaren Strasse über den Klausenpass von Altdorf nach Linthal.

Es werden folgende Kommissionen bestellt: N Künzli, Biihler (Graub.), Cuenat, Ruffy, Schobinger, Suter, von Matt.

S Bhimer, Bossy, Hohl, Leumann, Schmid-Ronca, Stutz, de Torrente.

54. n Amnestie betr. die Tessiner Angelegenheiten. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1891 (.Humlosblatt 111. 586) über die infolge der Vorgänge im Kanton Tessin vom Februar und März 1889 und September 1890 au dio oidgonü.ssisclion Assisen überwiesenen Prozesse. -- Bericht der stiinderäthlichen Kommission (Wirz) vom 24. Juni 1891.

N Hilty, Bachmann, Bähler, Buser, Curti, Erni, Favon, Python, Schmid (Graub.).

S Mnnzinger, Cornaz, Herzog, Isler, Keiser, Schoch, de Torrente, Wirz, Zweifel (Alt-Landainmann).

1891, 19. Juni. Nationalrathsbeschluss, nach BK. Entwurf.

» 24. » Ständerathsbeschluss : Nicht eintreten.

(Vom Nationalrathe wird auf eine Weiterbehandlung der Angelegenheit verzichtet.)

55. n Gotthardbefestigung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 20. Juni 1891 (Bundesblattj JII. 727), betreffend Organisation 3er Verwaltung und Verthefdigung der Gotthardbefestigung.

N Berlinger, Ador, Hochstrasser, Jenni, Pestalozzi, Riniker, Rosenmund, de Stoppani, de Werra.

S Müller, Blumer, Jordan-Martin, Kellersberger, Mubeim, Keiser, Leumann. (Militärkommission).

Verschoben.

56. s Beschwerde der schweizerischen Bahnhofrestaurateure betreffend die Vollziehungsverordnung zum Bundosgosoteo über die Arbeitszeit beim Betrieb der Eisenbahnen und anderer Transportanstalten. Bericht des Bundesrathes vom 22. Juni 1891 (Bundesblatt III. 662).

N Geilinger, Comtesse, Grand, Lüthy, Ruffy, Schmid (Graut).). Zürcher ( w . i,,v,r,iTMm,v,;ot,in,ion S Eggli, Schoch, Schaller, Wirz, Herzog, Zweifel (Eeg.-ßath), Ruchet j Ejsenbahnkommiasionen.

Verschoben.

57. Interpellation von Hrn. Nationalrath Baldinger und Mitunterzeichnern, vom 24. Juni 1891.

Wir ersuchen den Bundesrath um Aufschluss über die von ihm anlässlich des Eisenbahnunglücks bei Möuchenstran gatroffenen Vorkehren und über diejenigen Massnahmen, welche er zu möglichster Verhütung ähnlicher Katastrophen, sowio Hilden Fall des Eintrittes von solchen in der Folge zu ergreiten gedenkt.

U n t e r z e i c h n e r : Baidinger, Brosi, de Chastonay, Déglon, Favon, Keller, Koch, Locher, Pasohoud, Eicharo, Scherrer-Füllemana, Scheuchzer, Schmid (Uri), Steiger (Bern), Tissot.

Erledigt ani 25. Juni.

58. Interpellation von Hrn. Nationalrath Jeanhenry und Mitunterzeiolmern, vom 2G. Juni 1891.

Die Unterzeichneten richten an den Bundesrath eine Interpellation um Auskunft über den gegenwärtigen Stand der Postsparkassenfrage, deren Studium ihm durch einen ßesohluss des Nationalrathes vom 11. Juni 1881 übertragen worden ist.

U n t e r z e i c h n e r : Jeanhenry, de Chastonay, Comtesse, Favon, Gobat, ürosjearj, Martin, Richard, Stockmar, Tissot.

59. Vertagungsfrage. Wiederzusammentritt der "Räthe zu einer ausserordentlichen Session am 27. Juli 1891 behufs Erwahrung der Ergebnisse der Volksabstimmung vom 5. Juli 1891 (Initiative) und eventueller Behandlung anderweitiger mit dem Gegenstande der Volksabstimmung rasammenhängender Fragen.

60. Verschiedenes : a) Stenographische Wiedergabe der Verhandlungen. Beschluss des Ständerathes vom 1. Juni, des Nationalrathes vom 11. Juni betr.

das Berichtigungsrecht der Votanten : «Einfache schriftliche Berichtigungen der Mitglieder der Bundesversammlung und des Bundesrathes, betr. irrige oder unvollständige Redaktion oder Auslassung in den von ihnen gehaltenen Reden sollen aufgenommen werden.

Bei Anständen über die Richtigkeit der stenographirten Redaktion entscheidet das Bureau des betr. gesetzgebenden Rathes. » b) Eingabe der Schweiz. Gesellschaft für Sonntagsfeier um Ausdehnung der Bestimmungen über Sonntagsruhe auf die Telegraphenund Telephonangestellten.

1891, 17. Juni. Ständerathsbeschlus_s : Ueberweisung au den Bundesrath zu gutfindender Behandlung.

» 18. » Nationalrath : Zustimmung.

c) Eingabe der Schweiz. Postangestellten um Regelung der Besoldungsverhältnisse der untern Postangestellten und Briefträger.

N Brenner, Heck-Leu, Grieshaber, Locher, Martin, Müller (Suraiswald), Richard, Scherrer-Füllemann, Theraulaz, Zschokke, Zuberbühler.

(Büdgetkommissiori pro 1892.)

S Grood, Keiser, Stutz, Jordan-Martin, de Torrente.

1891, 26. Juni. Ständerathsbeschluss : Ueberweisung an den Bundesrath mit der Einladung, dem Gesuche der Petenten bei Ausarbeitung des Budgets pro 1892 Rechnung zu tragen.

» '26. Juni. Nationalrath : Vermerk am Protokoll und Ueberweisung an seine Büdgetkominission.

d).. Eingabe des Herrn Alexis Imhof in Hottingen betr. das eidg. Wappen.

1891, 2. Juni. Ständerathsbeschluss: Uebergang zur Tagesordnung.

» 9. » Nationalrath: Zustimmung.-

e) Beschwerde des Heinrich Schwarber in Eglisau, in Civilstandssachen.

1891, 3. Juni. Nationalrathsbeschluss : Ueberweisung an den Bundesrath zu gutfindender Behandlung.

Allgemeine oder ständige Kommissionen.

  1. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1891.

(Priorität beim Ständerathe) : N S

Abegg, Bauet, Dnfour, Häni, Hochstrasser, Kurz, Sonderegger, Tobler, de Werra. (Wahl durch das Bureau, 27. Juni 1890.)

Göttisheim, Schmid-Ronka, Eggli, Kümin, Pfenninger, Schaller, Robert. (Wahl durch den Ständerath, 4. Juni 1890.)

2. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1892.

(Priorität beim Nationalrathe) : N Brenner, Beck-Leu, Grieshaber, Locher, Martin, Müller (Sumiswald), Richard, Scherrer-Füllemann, Théraulaz, Xschokke, /uberljflhler.

(Bureau-Wahl vom 25. Juni 1891.)

S Kelleraberger, Eggli, Good, Leumann, Raisin, Schmid-Ronca, Soldati. (Bureau-Wahl vom 8. Juni 1891.)

3. Ständige Alkoholkommission des Nationalrathes.

TTH, Speiser, Aeby, Comtesse, Gisi, Paschoud, Rebmann, Schwander, Sonderegger, Stösse]. (Gewühlt den 20. Dezember 1800, als ständige Alkoholkommission bezeichnet den 9. April 1891.)

4. Alkoholkommission des Standeratib.es pro 1891.

HH. vonArx, Amstad, Müller, Ruchet, de Torrente, Wirz, Zweifel (Reg.-Rath). (Gewählt am 3. Dezember 1890.)

5. Alkoholkommission des Ständerathes pro 1892.

HH. von Arx, Lienhard, Robert, Schert», Schubiger, Soldati, Wirz. (Gewählt durch das Bureau um 23. Juni 1891.)

6. Eisenbahnkommissionen (für Konzessionen) : N Geilinger, Comtesse, Grand, Lüthy, Bufiy, Schmid (Graxib.), Zürcher.

S Eggli, Schoch, Schaller, Wirz, Herzog, Zweifel (Reg.-Bathj, Buchet. (Ernannt durch den Rath am 8. Juni 1891.)

7. Militärkommission des Ständerathes: HH. Müller, Blumer, Jordan-Martin, Leumann, Kellersberger, Muheirn, Keiser. (Wahl durch den Ständerath, 8. Juni 1891.)

8. Petitionskommission des Nationalrathes: HH. Lutz-Müller, Baud, Brenner, Erni, Rebmann, (Bestätigt am 5. Juni 1890.)

9. Wahlaktenprüfungskommission des Nationalrathes : HH. Lachenal, Brunner, Bühler (Graub.), de Chastonay, Eckenstein, Erni, Poujallaz, Forrer, von Matt. (Vom provisorischen Bureau ernannt am 1. Dezember 1890.)

Alphabetische Uebersicht der Tractanden.

Die mit t bezeichneten Gegenstände sind pendent.

Alkoholverwaltung :

t t t t

Interpellationen

Petitionen, Eingaben etc.:

Baidinger & Cons., betr. Mönchensteiner t Bahnhpf'restaurateure, betr. Arbeitszeit beim t Geschäftsbericht und Rechnung pro 1890, 32.

Katastrophe, 57.

Betriebe von Transportanstalten, 56.

Vertheilung der Reineinnahmen während der t Jeanhenry & Cona., betr. Postsparkassen, 58.

t Pferdezüchter der roman. Schweiz, um AnPeriode 1891/95, 33.

tauf von Militärpferden im Inlande, 27 a.

Amneatiet'rage in Sachen der Tessiner Angelegen- t Jagd und Vogelschutz, Gesetzesentwurf, 37.

Klausenstrasse, Bau. Kommissionsbestellung, 53.

t Pferdezüchter des Entlebuchs, um Stationiheiten, 54.

rung besserer Zuchthengste in dortiger Arbeitsunfähige eidg. Beamte. Erwahrang der Gegend, 27 &.

Volksabstimmungsresultate, 9.

Korrektionen : Postangestellte, betr. Regelung ihrer BesolArbeit in den Fabriken, 35.

t Bärschnerbach (St.

Gallen), 14.

dungsvorhältnisse, 60 c.

Armeekorps, Bundesgesetz betreffend Errichtung Lombach (Bern), 12.

Sonntagsfeier, Schweiz. Gesellschalt für --, von ·-, 25.

t Töss und Glatt (Zürich), Ergänzungs- u. MehrAuslieferung gegenüber dem Anslande, BundesEingabe betr. Sonntagsdienst der Telearbeiten, 13.

graphen- und Telephonangestellten, 606.

gesetz, 17.

Kriegsmaterialbüdget pro 1892, 30.

t Politische Rechte der Schweizerbürger, GesetzesBanknotenartikel der Bundesverfassung, 29.

Landesmuseum, Bestimmung des Sitzes, 8.

entwurf, 15.

Banknotengesetz, 28.

Luzerner Verfassungsgesetz, eidg. GewährleiBegnadigungsgesuch : Posttaxengesetz, Bundesgesetz betr. Revision einstung, 20.

zelner Bestimmungen desselben, 40.

Kolp, Johann, verurtheilt wegen Eisenbahn- f Meteorologische Centralanstalt, Erhöhung des gefährdung, 24.

Rekrutenausrüstung pro 1892, Entschädigung an Bundesbeitrages, 10.

die Kantone, 31.

riüdgetkomrnissionen, Wahl der --, 4.

Büreaux-Bestellung, 3.

Rekurse, Beschwerden etc.: Militärwesen : Bundesgericht, Wahl eines Mitgliedes, 2«.

Dedern, Heinrich, in Bregenz, betr. Ueber-- Wahl zweier Suppleanten, 26.

Armeekorps, Bundesgesetz betr. Errichtung tretung des Viehseuchengesetzes, 46.

Civilrechtliche Verhältnisse der Niedergelassenen von --, 25.

und Aufenthalter, Bundesgesetz, 16.

Estermann-Frey, Pauline, in Luzern, betr.

t Gotthardbefestigung, Gesetzesentwurf betr.

Verweigerung eines' Wirthschaftspatentes, Verwaltung und Verteidigung der --, 55.

io> Kriegsmaterialbeschaffung,
Budget pro 1892, Eisenbahnwesen : Hugentobler, Louis, in Uenf, betr. angebl.

30.

Bellavista (Monte Generoso)-Station-Hotel erlittene Misshandlungen, und Wahlbef Pferdebesitzer der roman. Schweiz, Eingabe Pasta, Konzession, 38d.

stechungen im Kanton Genf, 49.

betr. Ankauf v. Militärpferden im Inlande, Centralbahnactien, Ankauf von --, 38« Polizeigerichtspräsidium Basel, betr. Aus27 a.

t Chnr-Thusis-Filisur-Albula-Zernez-Ofenberglegung des Fabrikgesetzes, 36.

t Pferdebesitzer des Entlebuchs, Eingabe betr.

Münster, Konzession, ZBf.

t Schächttrage. Rekurs der Regierungen der Stationirung geeigneter Hengste, 27 b.

Cossonay, Bahnhof-Stadt. Konzession, 387s.

Kantone Bern und Aargau betreffend das f Radfahrerabtheilungen,Gesetzesentwurf betr.

Fristverlängerungen, 88/1;.

Schächten, 19.

Errichtung von --, 50.

t Martigny-ville-Salvan-Châtelard, Konzession, Schwarber, Heinrich, von Eglisau, betr. CivilRekrutenausrüstung, Entschädigung pro 1892, 380.

standsangelegenheiten, 60 e.

31.

Paradiso-Lugano etc., Konzession, 38w.

Wasmer-Iten, Anton, in Zug, betr. VerweiStabsoffizier beim Chef des MilitärdeparteRothhorn-Brünig, Konzession, 386.

gerung eines Wirthschaftspatentes, 22.

ments, BundesbeschUiss betr. Zutheilung, St. Gallen-Kapperswyl, Savnstagern-Zug, t Schächttrage, Rekurs der Regierungen von Bern 26.

Konzessionsänderung, 38«.

und Aargau betr. -- , 19.

Thusis-Filisur, Konzession, 38e.

Spital- und ünterstütznngskosten von Ausländern, Wattenwyl-G-urnigel, Konzessions-VerweigeMotionen: Entschädigung an die Kantone für -- , 21.

rung, 38 i.

Aeby & Cons., betr. Vertheilung der ZollStaatsrechuung pro 1890. 56.

Wetzikon-Bäretswil-Bauma, Konzession, 38c.

einnahmen, 44.

Stabsoffizier beim Chef des Militärdepartements, Yverdon-S'°-Croix, Konzessionsänderuug, 381.

Brenner & Cons, betr. Amnestie in der Bundesbeschluss, 26.

Tessiner Angelegenheit, 47.

Stenographische Wiedergabe der Verhandlungen, Gebäude : Curti & Cons., betr. Bodenverbesserungen, 52.

Beschluss betr. das Berichtigungsrecht, 60 a.

t Favon & Cons., betr. obligatorische Berufs- (· Tessiner Angelegenheiten, 18.

t Grlarus, l'ost- und Telegraphengebäude, 39.

genossenschaften, 42..

"Urner Verfassung, eidg. Gewährleistung, 48.

Solothnrn, dito, 11.

Verschiedenes, 60.

t Joos, betr. Verstaatlichung der Eisenbahnen, Geschäftsbericht d. allg. Verwaltung pro 1890, 5a.

Vertagungstrage, 59.

t -- d. Alkoholverwaltung pro 1890, 51.

' 32.

Schmid (Uri) & Cons,, betr. BesoldungsverWahlen: hältnisse der untern Postangestellten, 43.

Gewerbliches Eigenthum. Internat. Convention Budgetkomrnissionen, 4« und 46.

zürn Schutze des --, Genehmigung, 7.

t Vogelsanger & Cons., betr. das Vereinsrecht, Bundesgericht, ein Mitglied, 2«.

Grenzbereinigung zwischen Wallis und Hoch41.

-- zwei Suppleanten, 2&.

Snvoyen, 6.

Nachtragskredite pro 1891, 34.

Büreaux-Neubestellung, 3.

Imhof, Alexis, in Hottingen, Eingabe betr. das Patenttaxen der Handelsreisenden, GesetzesWahlaktenprüfuug, 1.

eidg. Wappen, 60d.

entwurf', 45.

Fertig gewordene Erlasse mit llet'erendums-Vorbehalt : Nr. 16 (Civilrechtliche Verhältnisse); Nr. 25 (Errichtung von Armeecorps); Nr. 26 (Stabsoffizier beim Chef des Militärdepartemeuts);_ Nr. 3M (Reineinnahmen aus dem Alkoholmonopol); Nr. 38a (Ankauf der Centralbahn); Nr. 40 (Posttaxengesetz). -

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

N. 28.

Bern, den 15. Juli 1891.

II.Reglementee und Tarifvorschriften, A. Schweizerischer Verkehr.

367. (28/91) Verlängerung der Lieferfrist für an Sonn- und Festtagen auf der N 0 B sich befindende Frachtgüter.

Mit Schlussnahme vom 22. Juni 1891 hat uns der hohe Bundesrath ermächtigt, für diejenigen Frachtgutsendungen welche sich nachweisbar an einem Bonn- oder Festtage auf unsern Netze befunden haben und daselbst infolge Einstellung des Güterdienstes aufgehalten wurden, den betreffenden Tag bei Berechnung der Lieferfrist nicht in Betracht zu ziehen.

Z ü r i c h , den 6. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

III. Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. (28/91) Interner Personen- und Gepäcktarif der S 0 B.

Nachtrag I.

Zu dem mit dem Tage der Betriebseröffnung der Linien Pfäffikon-Sam stagern und Biberbrücke-Goldau in Kraft tretenden internen Personen- und Gepäcktarif der S 0 B wird mit Wirkung vom gleichen Tage an ein Nachtrag I, A e n d e r u n g e n u n d E r g ä n z u n g e n d e r T a r i f b e s t i m m u n g e n enthaltend, zur Ausgabe gelangen.

W ä d e n s w e i l, den 6. Juli 1891.

Direktions-Kommission der Schweiz. Südost-Bahn.

157

369. ( 28 /9i) Personen- und Gepäcktarif Brünigbahn -- Schweiz, vom i. Juli ÌS91. Berichtigungsblatt.

Mit sofortiger Gültigkeit tritt eia Berichtigungsblatt zu ollgenanntem Tarif in Kraft.

B e r n , den 13. Juli 1891.

Direktion der Jura-Simplou-Bahn.

370.

(28/9i) Personen- und Gepäcktarif

Gießbach /Hotel/ --

Schweiz, vom i. Juni Ì890. Nachtrag L Am 1. August 1891 tritt zum obgenannten Tarif ein Nachtrag I in Kraft.

B e r n, den 11. Juli 1891.

Direktion der Jura-Simplon-Balin.

371. (28/9i) Personen- und Gepacktarif BOB -- Lauterbrunnen-Mürren.

Zwischen Interlaken (Zollhaus) und Grindelwald, Stationen der BernerOberland-Bahnen einerseits und Grütschalp und Murren der Bergbahn Lauterbrnnnen-Mürren anderseits tritt von dem Tage der Betriebseröffnung der letztern au ein Tarif für die direkte Beförderung von Personen und Gepäck in Kraft, welcher auf den betreffenden Stationen bezogen werden kann.

I n t e r l a k e n , den 8. Juli 1891.

Direktion der Berner-Oberland-Bahnen.

B. Verkehr mit dem Auslande.

372. (28/9i) Tarif international G V Nr. 5 bil für Rundreisen zu ermäßigten Preisen via Delle oder Altmünsterol.

Verschieben der Einführung.

Die unter Ziff. 311 des Publikationsorgans Nr. 23, vom 10. Juni 1891, angezeigte Einführung obgenannten Tarifs wird bis auf Weiteres nicht stattfinden.

B e r n , den 7. Juli 1891.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

373. (28/9i) Hebung der Verkehrsstörung bei Mönchenstein.

Samstag den 11. Juli 1891 ist die bei Mönchenstein unterbrochene Eisenbahnlinie wieder hergestellt worden. Von diesem Tage an wird daher der während der Betriebsstörnng über Hülfsronten geleitete Güterverkehr wieder wie früher über die tarifgemäßen Instradirnngsrouten abgefertigt.

158

Infolge dessen werdeu vom genannten Tage an seitens unserer GüterExpeditionen im Bahnhof Basel auch Sendungen mit Frachtbriefen ab Basel S C B nach Frankreich, Belgien, Holland nnd England zur Spedition via D e l l e wieder angenommen.

B e r n , den 11. Juli 1891.

Direktion der Jnra-Simplon-Bahu.

( 28 /9i) Interner Gütertarif der Visp-Zermatt-Bahn.

Aenderung.

Vom Tage der Betriebseröffuung der Linie St. Niklaus-Zermatt an kommen im internen Verkehr der Visp-Zermatt-Bahn für die Beförderung von Gütern der Klasse l in W a g e n l a d u n g e n von 5000 K i l o g r a m m oder für dieses Gewicht per .Wagen zahlend die Taxen der K l a s s e 2 zur Anwendung.

B e r n , den 9. Juli 1891.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

374.

375. ( 28 /9i) Heft I der Gütertarife der Bötzbergbahn, vom i. Oktober Ì883. Nachtrag XL ·Zum Tarif für den Güterverkehr der Stationen der Bötzbergbahn unter sich und mit denjenigen der Nordostbahn, vom 1. Oktober 1883, tritt mit dem Tag der Eröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweningen ein Nachtrag XI in Kraft, enthaltend Taxen für die Stationen S t e i n m a u r , S c h ö f f l i s d o r f und N i e d e r w e n i n g e n .

Exemplare dieses Nachtrags können bei unsern Stationen, sowie bei unaerm Tarifbüreau unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

C 28 /»i) Gütertarif N 0 B -- V S B, vom i. November 1888.

Nachtrag HL Zum Gütertarif N 0 B -- V S B, vom 1. November 1888, tritt mit dem Tage der Betriebseröffnnng der Linie Dielsdorf-Niederweningen ein Nachtrag III in Kraft, enthaltend Taxen für die Stationen S t e i n m a u r , S c h ö f f i i s d o r f und N i e d e r w e n i n g e n .

Exemplare des Nachtrags können hei den hetheiligten Verwaltungen direkt oder durch Vermittlung der Stationen unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

376.

377. ( 28 /9i) Gütertarif R H -- N 0 B, B B, vom 1. April 4887.

Nachtrag 11.

Zum Gütertarif Rorschach-Heiden-Bergbahn -- Nordostbahn und Bötzbergbahn, vom 1. April 1887, tritt mit dem Tag der Betriebseröffaung der 159

Linie Dielsdorf-Niederweningen ein Nachtrag II in Kraft. Derselbe enthält nehen einer unwesentlichen A e n d e r u n g in den B e m e r k u n g e n des Hanpttarifs Taxen für die Stationen S t e i n m a u r , S c h ö f f l i s d o r f ' u n d N i e d e r w e n i n g e n und kann bei unsern Stationen oder bei unserm Tarifbüreau unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. Jnli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

378. ( 28 /9i) Gütertarif NO B -- JB L, Bödelibahn, vom i. Juni 4885. Nachtrag VU.

Mit dem Tage der Betriebseröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweningen (voraussichtlich 1. August 1891) tritt zum Gütertarif N.O B -- J B L und Bödelibahn, vom 1. Juni 1885, ein Nachtrag VII in Kraft, welcher Distanzen und Taxen für die Stationen N i e d e r w e n i n g e n , S c h ö f f i i s d o r f und S t e i n m a u r enthält.

Exemplare. des Nachtrages können bei den betheiligten Verwaltungen direkt oder durch Vermittlung der Stationen bezogen werden.

B e r n , den 13. Jnli 1891.

Direktion der Jnra-Simplon-Bahn.

379. ( 28 /9i) Gütertarif T T ß -- N 0 B, B B, vom i. April Ì888.

Nachtrag H.

Zum Gütertarif Tößthalbahn -- Nordostbahn und Bützbergbahn, vom 1. April 1888, tritt mit dem Tag der Eröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweniugen ein Nachtrag II in Kraft, enthaltend Taxen für die Stationen S t e i n m a u r , S c h ö f f i i s d o r f und N i e d e r w e n i n g e n .

Exemplare dieses Nachtrags können bei den Stationen, sowie bei unserm Tarifbürean unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

380. ( 28 /9i) Gütertarif N 0 B, B B - S 0 B, vom i. April Ì890.

Nachtrag I.

Zum Gütertarif Nordostbahn -- Schweizerische Südostbahn, vom 1. April 1890, tritt mit dem Tag der Betriebseröffnnng der Linie Dielsdorf-Niederweningen ein Nachtrag I in Kraft, enthaltend Taxen für die Stationen S t e i n m a u r , S ch ö f f l i s d o r f · und N i e d e r w e n i n g e n .

Exemplare desselben können durch Vermittlung der Stationen oder hei unserm Tarifbürean unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

160

( 28 /9i) Gütertarif G B -- V S D, T T B, N 0 B, B B, S 0 B, vom i. April 4890. Nachtrag I.

Mit 1. August 1891 tritt zum obgenannten Tarif ein Nachtrag I in Kraft, welcher u. A. Taxen für die Stationen der in nächster Zeit zur Eröffnung gelangenden neuen Linie D i e l s d o r f - N i e d e r w e n i n g e n und A u s n a h m e t a x e n f ü r M e t a l l e a b N ä f e l s - M o l l i s enthält.

Exemplare dieses Nachtrages können bei unserem kommerziellen Bureau bezogen werden.

L u z e r n , den 13. Juli 1891.

Direktion der ttotthardbahn.

381.

382. ( 28 /9i) Gütertarif 4 S B -- N OB, V S B, vom i. Juni Ì890.

Nachtrag 1.

Mit Gültigkeit vom Tage der Betriebseröffnung der Linie DielsdorfNiederweningen an tritt zum Gütertarif A S B -- N 0 B und V S B, vom 1. Juui 1890, ein Nachtrag I in Kraft.

B a s e l , den 10. Juli 1891.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

383. ( 28 /9j) Gütertarif Basel S C B -- Ostschweiz, vom i. Januar 1890. Nachtrag II.

Gütertarif Basel badischer Bahnhof -- Ostschweiz, vom i. März 1886. Nachtrag VII.

Gütertarif Waldshut -- Ostschweiz, vom 1. August 1886. Nachtrag VIII.

Mit dem Tage der Betriebseröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweningen (voraussichtlich \. August 1891) treten in Kraft: 1. Nachtrag II zum Gütertarif Basel S C B -- Ostschweiz, vom 1. Januar 1890; 2. Nachtrag VII zum Gütertarif Basel badischer ßahnhof -- Ostschweiz, vom 1. März 1886; 3. Nachtrag VIII zum Gütertarif Waldshut -- Ostschweiz, vom 1. August 1886.

Diese Nachträge enthalten Taxen für die Stationen N i e d e r w e n i n g e n , S c h ö f f i i s d o r f und S t e i n m a u r .

Z ü r i c h , den 6. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

38e. ( 28 /9i) Gütertarif rechtsufrige Zürichseedampfbootstalionen -- A7 0 B, vom 1. Dezember 1883. Nachtrag IX.

Zum Tarif für den Güterverkehr der rechtsufrigen Ziirichseedampfbootstationen mit den Stationen der Nordostbahn tritt mit dem Tage der Betriebseröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweningen ein Nachtrag IX in Kraft, enthaltend Taxen für die neuen Stationen S t e i n m a u r , S c h ö f f l i s d o r f und N i e d e r w e n i n g e n .

161

Exemplare desselben können bei den Stationen, sowie beim Tarifbiireau unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den C. Juli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

385. C28/9i) Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide; Anhang für Rorschach und Romanshorn, vom i. April Ì891. Nachträge I.

Mit dem Tage der Betriebseröffnung der Linie Dielsdorf-Niederweningen (voraussichtlich 1. August 1891) tritt zu den Anhängen zum schweizerischen Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide, enthaltend die Taxen für Romanshorn und Rorschach, vom 1. April 1891, je ein Nachtrag I in Kraft, enthaltend die Taxen für die Stationen N i e d e r w e n i n g e n , S c h ö f f i i s d o r f und S t e i n m a u r , sowie einige E r g ä n z u n g e n und B e r i c h t i g u n g e n .

Exemplare dieser Nachträge können hei den betheiligten Verwaltungen unentgeltlich bezogen werden.

Z ü r i c h , den 11. Jnli 1891.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

386. ( 28 /9i) Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide; Anhang für Basel S C B, vom 4. April Ì89Ì. Nachtrag I.

Mit Gültigkeit vom Tage der Betriebseröffaung der Linie DielsdorfNiederweningen tritt zum Aiihang zum Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide, etc., Basel S G B, vom 1. April 1891, ein Nachtrag I in Kraft.

B a s e l , den 10. Juli 189Î.

Direktorium der Schweiz. Centrnlbakn.

387. ( 28 /9i) Ausnahmetarif für flüssige Milch und frische Butter im Abonnement S C B -- Sissach-Gelterkinden.

Für den Transport von flüssiger Milch und frischer Butter im Abonnement tritt mit 1. August 1891 zwischen der schweizerischen Centralbahn einerseits und der Straßenbahn Sissach-Gelterkinden anderseits ein Ausnahmntarif in Kraft, enthaltend Taxen ab G e l t e r k i n d e n nach B a s e l S C B.

B a s e l , den 13. Juli 1891.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

388. ( 28 /9i) Ausnahmetarif für Steine, etc., S C B, E B, L H -- N 0 B, V S B, T T B, vom i. Oktober 4890. Nachtrag 1.

Mit Gültigkeit vom Tage der Betriebseröffnung der Niederweningen tritt zum Ausnahmetarif für Steine, etc., L H -- NO B, V S B u n d T T B , vom 1. Oktober 1890, in Kraft.

B a s e l , den 10. Juli 1891.

Direktorinm der Schweiz.

162

Linie DielsdorfS C B, E B und ein Nachtrag I Ceiitralbahu.

389. (Z8/90 Ausnahmetarif für Steine, etc., A S B -- N 0 B, V S B, T T B, vom i. September '1890. Nachtrag L Mit Gültigkeit vom Tage der Betriebseröffnung der Linie DielsdorfNiederweningen tritt zum Ausnahmetarif für Steine, etc., A S B -- N 0 B, V S B und T T B, ein Nachtrag l in Kraft.

B a s e l , den 10. Juli 1891.

Direktorium dor Schweiz. Centralbahn.

390. ( 28 /9i) Camionnagetarif für Lauterbrunnen.

Von dem Tage derBetriebseröffnung der Bergbahn Lauterbrunnen-Müvren au treten für die Beförderung von Gepäck und Gütern zwischen den beiden Stationen in Lanterbrunnen folgende Camionnagetaxen in Kraft : 1. Für den Gepäcktransport F r. l per 100 Kilogramm oder 20 Cts. im M i n i m u m und 2. für den Gütertransport 50 Cts. per 100 Kilogramm oder 20 Cts. im Minimum.

I n t e r l a k e n , den 8. Juli 1891.

Direktion der Berner-Oberland-Bahnen.

B. Verkehr mit dem Auslande.

391. ( 28 /9i) Gütertarif Basel S C B -- badische Bahnen, vom i. Juli 4890. Aenderung.

Auf den 1. August 1891 wird der auf Seite 19--21 aufgeführte Ansnahmetarif Nr. 5 für M e t a l l e und M e t a l l w a a r e n , H o l z w a a r e n aller Art, etc. bei Aufgabe als Frachtstückgnt, sowie die bezüglichen Frachtsätze auf Seite 28--35 des Tarifs aufgehoben. Sämmtliche Artikel dieses Ausnahmetarifs werden dem Waarenverzeichniß des Ausnahmetarifs Nr. 6 (Seite 21 und 22 des Tarifs) eingereiht und vom 1. August 1891 au zu den auf Seite 28 bis 35 aufgeführten Sätzen dieses Ausnahmetarifs abgefertigt.

B a s e l , den 9. Juli 1891.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

392. ( 28 /9i) Gütertarif Delle-transit -- Central- und Westschweiz, vom 4. Januar 4889. Neuausgabe.

Mit 1. August 1891 tritt für den Verkehr Delle-transit -- J S, B R, V T, S C B, A S B, S T B, E B, L H, Bödelibahn und J N eia neuer Tarif mit t h e i l w e i s e e r m ä ß i g t e n F r a c h t s ä t z e n i n Kraft, wodurch derjenige vom 1. Januar 1889 nebst Nachtrag aufgehoben und ersetzt wird.

Soweit für einzelne Kelationen T a x e r h ö h u n g e n eintreten, bleiben die bisherigen Taxen noch bis 31. O k t o b e r 1891 in Kraft.

Exemplare dieses neuen Tarifes können zum Preise von Fr. l durch Vermittlung der Stationen und der kommerziellen Bureaux der betheiligten Verwaltungen bezogen werden.

B e r n , den 11. Juli 1891.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

163

393. ( 38 /9i) Gütertarif Genf-transit, Verrières-transit und Locletransit -- Central- und Westschweiz, vom i. Januar 1889.

Zweite Verlängerung der Gültigkeit.

Mit Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung unter Nr. 263 im Publikationsorgan IN r. 19, vom 13. Mai 1891, bringen wir zur Kenntniß, daß der obgenannte Tarif noch bis und mit 31. A u g u s t 1891 in Kraft bleibt, bezw. die Gültigkeit bis zu diesem Zeitpunkte verlängert wird.

B e r n , den 11. Juli 1891.

Direktion der Jnra-Siinplou-Bahn, zugleich im Namen der übrigen betheiligten Verwaltungen.

394. ( 28 /9i) Ausnahmetarif für Lebensmittel in Wagenladungen Italien -- Schweiz, via Gotthard, vom i. April 1888.

Nachtrag III.

Mit 1. August 1891 tritt zum Ausnahmetarif für Lebensrnittel in Wagenladungen ans Italien nach der Schweiz via Gotthard, vom 1. April 1888, ein Nachtrag III in Kraft, enthaltend Aenderungen nnd Ergänzungen des italienischen Rilometerzeigers und der schweizerischen Schnittsätze. Exemplare dieses Nachtrages können von tmserm kommerziellen Bureau bezogen werden.

L n z e r n , den 11. Juli 1891.

Direktion der Uottknrdbahn.

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

395. ( /9i) Theil II, Heft 7 der mitteldeutschen Verbandsgütertarife, vom i. November 1886. Aenderung.

28

Vom 1. Juli 1891 ab ist im Heft 7 des mitteldeutschen Gütertarifs der Ausnahmetarif 21/22 auch für die in demselben genannten Metalle, Metallnnd Holzwaaren im gesammten Verbandsverkehr in, Kraft getreten.

S t r a ß b u r g , den 6. Juli 1891.

(üeneraldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

16e

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Uebersicht der Verhandlungen der Schweizerischen Bundesversammlung.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1891

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

15.07.1891

Date Data Seite

1084-1084

Page Pagina Ref. No

10 015 362

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.