20l ST

J

n

s

e

r

a

t

e.

Preisaufgaben, welche von der 2., 4. und 5. Abtheilung der eidg. polytechnischen Schule am Schlufse des Schuljahres 1.....56/57 ausgeschrieben werden.

1I.

Preiausgabe der ^. Abtheilung oder Ingenieurschule : Projekt snr den nnt.ban der alten. gedeckten Brücke über die Sihl bei Zürich.

Es wenden verlaugt:

  1. A l s V v r b e r i c h t : 1) Einige mit Skizzen begleitete Notizen iiber den Bau uud über die Geschichte der alten Brücke, wozu alle erlangbaren Quellen uud Zeichuungen benutzt werden dürfen.
  2. Auszählung allsälliaer Mängel der jetzigen Konstruktion als Veranlassung des Neubaues.
  3. F o l g e n d e V o r a r b e i t e n : 3) nntersuchung der bestehenden hydrotechnischen Verhältnisse, mit Rücksicht auf die Frage, ob die jetzige Durchflußöffnung genüge. Jm veruetnenden Falle ist das Normalprofil des Flusses und die Weite der neuen Brücke zu bestimmen; die notwendigen Rechnungen sind mit den allenfalls aufgenommenen Längen- und O.uervrosileu des Flusses zu belegen.

Bodenuntersuchungen, zur Bestimmung der Fuudatiousart.

Vergleichende Kostenberechnungen zwischen den verschiedenen neberbrückungsarten.

^

C. K o s t e n a n s c h l a g der n e u e n Brücke.

6) Feststellung des Projektes mit Begründung der getrogenen Wahl und kurzer Beschreibung der neuen Brücke.

7) Vollständige Pläne.

...) D esin i t i v e Kostenberechnung.

Besondere Preisentwickelungen werden nicht verlangt, sondern es ist allen Projekten ein Preisverzeichnis zu Grunde zu legen, welches beim Vorstaude der Jngenieurschule, sowie auf der Kanzlei des Polo..

technikums bezogen werden kann.

Zur Ausführung der nöthigen Ausnahme dars das Material der Schule benutzt werden.

Die realemeutarischen Preise werden den vollständigsten und richtigsten Ausarbeitungen des billigsten und zweckentsprechendsten Projektes erteilt.

20^ ..ll.l.

^..rei^au^al.e der .^. ^btheilun^ .^.erchem.sch-techni^en^chnle : ..^nt.viesern ha...^ die nntersn^nn^en ....on .^o^net ^nd .^in, ....^nI..

t.er de ...^n.....^ nnd ^ersoz. von ^..nnge. De.^ns, Strier, Wo^ ^ti^in, ^o^eder, ^nn... praktische Bedentn^ ^ diie .^ra^ salerei oder den ..^ra.^.^sar^endrn^ ^e^onnen oder zn gewärtigen ..

l.l.^i.l.

^

^rei^an^aabe der .^. ....'^btheiiuna ...der ^r^schnte: .^ar^elInn^ nnd Benrt^ei^n.^ de... vermiedenen ....^ethode^. den Wer.t^ der ...^aldnngen zn ^ere.^nen.

Für jede dieser Aufgaben können zwei Preise von zusammen Fr. ....30 ertheilt werden. Ob und welche der kon.^rrirenden Arbeiten mit Preisen zu belohnen seien, sowie in welchem ^erbä......sse die genannte Summe aus ie zwei Preise zu verteilen sei, werden die Speziaikoufereuzeu der

2., 4. uud 5. Abthetlu.^ eutscheideu.

Fur die Auslagen^ welche di.. Losung der oben gestellten Ausgaben noth^ machen, kann denjenigen ...^tudirenden, deren Arbeiten mit Preisen belohnt werden, eine Entschädigung von Fr. 500 im GesamIutbetrag er.

theilt werden.

neber die Vertheilun.^ dieser Sumwe .auf sämmtliche, mit Preisen be..

lohnten Arbeiten wird der .eId^. Schulrath, .auf Autrag der Konferenzen der ^., 4. ^nd ^ ^btheilun.^, entscheiden.

nm tieden der ^rwtt ausgeschrt.ebenen ^Preise fönneu sich a.^e dielenigeu Schüler und ^u^orer des Pol^te^nikums bewerben, welche gegenwärtig oder zu der für die Ablieferung der Arbeiten festgesetzten Zeit ^n derienigen Abtheilung, ^n der die Preise ausgeschrieben worden ^nl), nntereicht geni.^en.

Die Arbeiten, welche um die oben ausgeschriebenen .^rei^e kvu^urriren sollen, muffen spätestens bis Ostern .18^9 den Vorständen der betretenden Abtheilungen m.t allen da^u nöthigen Zetchuungeu .und Rechnungen ab.

gegeben werden und mit der wörtlichen Angabe der Ausgabe, weiche sie lösen sollen, mit der Bezeichnung von Ort und Zeit der Vollendung und mit dem ....amen und Wohnort des Verfassers versehen sein. ^here ..lluf..

schlüge ertheilen die Vorstände der ..., 4. und 5. ..ibtheilung.

Zurich, .deu ^. Augu... 1^7.

Der Se^et..r ^des schwer. Sch^lr.ithes:. ^to^er.

.

^

Einladung.

Jm Lause der nächsten Monate siuden in mehreren auswärtigen Staaten, n^ie namentlich in Frankreich, W ü r t t e m b e r g und Sachsen, größere Truppenübungen statt. .^s wäre im Jnteresie des schweizerischen Militär..

wesens, wenn Ofsiziere der etdg. Armee, vorzugsweise des eidg. Stabes, die eine oder andere dieser nebungen besuchen würden.

Der schweizerische Bundesrath hat aus diesem Grunde bereits einem höhern Stabsofsiztere einen angemessenen Kredit eröifu^.t, und ist bereit, .Weitere Subventionen zu ertheilen, falls noch andere Ossiziere an den er.

wähnten Feldmanöveru Theil zu nehmen wünschen.

Das Militärdevartement ladet daher die Herren Ofsiziere der eidg.

Armee, namentlich des eidg. Stabes ein, ihm dießfällige ..^rössnunaeu mit Beförderung einzureichen, und es würden dann vorzugsweise dieieniaeu Herren Ofsiziere berüksichtiat, von deren Besuch dieser neduugen der größere ....tuzeu kür das Schweiz Wel..rwese.i vorausgesezt werden darf.

Bern, den 28. August 1857.

Der Vorsteher

des eida. Mtlitärd..parte...ents:. ^. .^r^-.^rosee.

Ausschreibung Für die nächstjährige Bekleidung der Postbediensteten wird hiemit fur die Lieferung des nachstehenden Bedarfes au Wollentuch freie Konkurrenz erö^net.: 950 ^ ^llen blau.^raues Tuch I.

2500

,,

^,,

,,

II.

^50

,,

,,

,,

Ina.

1.^0

,.

III b.

1750 .., .,.

... lV ^ulr oder Tuch.^ siir Mäntel.

1000 ...

,, ,, IV (cuir) fur Hvsen.

Breite für sämwtltche Tücher 130 Zentimeter innert den Leisten.

Lieferungstermin : Für die 1000 ^llen blaugraues Tuch IV (cuir od.Tuch) sur Hosen: ^.Januar 1.^8.

2500 950 .^50 1950 1750

,, ..

., ,,

,, ,, ..

,, ,,

,,

tI .^ I ., IIIa l .. IlIh ,, IV für Mäntel

15. März 1858.

15. Mai 1858.

  1. August 1858.

Angebote für die ganze oder theilweise Lieferung sind vou nadelfer..

t i g e n O.ualitäts^ und Farbenmustern von wenigstens 2 ...^llen zu begleiten und uuter versiegeltem umschlage mit der Aufschrift Eingabe für Tuch..

l i e s e r u n g ^ bis und mit dem 10. Oktober nächsthin au das unterzeich^ nete Departement franko einzusenden^ ^

.

.

.

^

Bezüglich der Qualität und Farbe ^önuen bei der ^eneralpostdirektion (Kursbüreau) und den Kreispostdirekttoneu Genf, Basel, Aarau, Zürich und St. Gallen Muster von allen erwähnten Sorten eingesehen werden.

Bern, den 17. August 1857.

Das schweiz. ^o^.. nnd Ban^arteu.....^.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein.^ ferner wi^d von ihnen gefordert, daß sie ihren Taufnamen, und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t h s o r t deutlich angeben.)

  1. P o s t h a l t e r nud B r i e f t r ä g e r iu C o u r r e n d l i n , Kts. Bern.

Jahresbesoldung Fr. .^00. Anmeldung bis zum 10. September 18.^7 bei der Kreispostdtrektion .^euenburg.

2) P o s t k o m m i s iu Biel, Kts. Bern. Jahresbesolduug Fr. 900. An..

melduug bis zum 15. September 1857 bei der Kre.spostdirektion ...teueuburg.

3) T e l e g r a v h i s t auf dem Bureau Biel. Jabresbesoldung Fr. ^00, nebst ^er für Zwischenbüreau^ üblichen Provision, mit der .^erpstich.

tung zur Vertraa.ung der Depeschen und zur Aushülse im Postdienst.

Anmeldung bei der Inspektion des ll. Telegra^heukreises iu Bern bis zum 15. September l. J.

4) Erster G e h i l f e des eidg. O b e r z o l l r e v i s o r s in Bern. Jahres.

besolden a. Fr. 2400. Anmeldung bis zum 12. September uächsthiu bei dem schweiz. Handels- und Zolldevartement.

5) K o n t r o l e u r bei der Hauptzollstätte Brusio, Kts. Graubünden.

Jahresbesolduug Fr. 1000. Anmeldung bis zum 12. September nächst.

hin bei der Direktion des III. Zollgebiets, in Chur.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1857

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

44

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

29.08.1857

Date Data Seite

201-204

Page Pagina Ref. No

10 002 285

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.