303 .

ST

I

n

s

e

r

a

t

e.

Programm über

die Industrie -Kunstausstellung in Brüssel im Jahr l857.

Art. 1. Am 15. August 1857 wird in B r ü f f e l eine Ausstellung von Zeichnungen, Modellen und fertigen Artikeln aus dem Bereiche der industriellen Künste eröffnet werden, an welcher sowol A u s l ä n d e r als Bel-

g i e r sich betheiligen können.

Art. 2. Bei dieser Ausstellung werden die hienach bezeichneten Gegenstände zugelassen: Zeichnungen und Modelle.

  1. Baupläne oder Modelle, Orna.mente und Dekorationszeichnungen für das Aeußere und das Innere öffentlicher Gebäude, von Kirchen, Kapellen, .Versammlungslokalen, Eisenbahnhöfen, Schauspielhäusern, oder auch Privatwohnuugen.
  2. Pläne oder Modelle von Gegenständen aus dem Gebiete der Architektu..arbeiten, wie Kapitaler, Karniesse, Karyatiden, dekorative Statuen oder Gruppen, Gesimfe jeder Art, Konsolen, Kamine, Thüren, Balkone, Treppen u. s. w.
  3. Zeichnungen oder Modelle von Altären, Tabernakeln, Kanzeln, Chor-, Beicht- und Betstühlen, so wie anderer zur Ausschmükung von Gotteshäufern gehörigen Gegenstände.
  4. Zeichnungen oder Modelle von Möbeln, Parketten, Nahmen und anderer zurMöbltrung von Wohnungen gehörigen Knnstschreinerarbeiten.
  5. Zeichnungen oder Modelle für alle andern Arbeiten in Holz oder bei denen das Holz vorherrscht, wie bei der Wagenfabrikation, der Fabritation von musikalischen Jnstrumenten u. s. w.
  6. Zeichnungen oder Modelle über die Verwendung des Eisens, Guss eisens, Zinks, Knpfers und anderer Metalle oder Legirungen für den gewöhnlichen Gebrauch, für die Ornamentation oder Dekoration, z. B.

Kochberde, Oefen, Kronleuchter, Leuchter, Lampen, Gitter, Vasen, Brunnen, Thurornamente und Tl.ürknöpfe, Spangen, Schalen (patéres) und alle sonstigen Schlosserei- und Duincaillerieartikel.

7) Zeichnungen oder Modelle für Insruktationen in Holz, Metall, Elfenbetn u s. w. zum Gebrauch für Waffen fchmiede, Kunstfchreiner u. s. w.

8) Zeichnungen oder Modelle aus dem Gebiete d..r Juweliere, Goldschmiede, Bijoutiers, Graveurs (Gold, Silber, Kupfer, Bronze, Stahl u. s. w.) uud Steinschneider.

*) Wahrscheinlich Leuzinge'r.

**) ,, Bäblex.

Bundesblatt. Jahrg. IX. Bd. I.

38

304 .....) Z e ichn u .. g e .^ oder Modelle für .^e^nstäi.de aus Glas, aus geschl.^ uem od^r geschnittenem Kristall. Zeichnungen für Artikel ans Por..

zellan, .^ai^n^, S^eingiit, Thon ^d sonstiger i.^rde.

10) Zeichnungen ^d..... Modelle für die Anwendung von .Marmor, Ala..

baster, Porp^r, natürlichen od^ künstlichen Steinen, Stuk u. s.w...

z. B. für Ka....i..e, Vasen, Piedestale, Fußböden u. dgl.

11) Zeichnungen .^ Spizen, St^ereien, Teppiche, bedrukte Leinwand und Stoss.^jederArt, Shawls, Ba.^ ^ud Posamenterwaaren, Wachstuch, Tapetenp^.piere u s. w.

.^ - 12) Zeichnungen für ...^nb^de, Phant^.siepapiere, verzierte ..^rukschriften, Bilderfabr^at^o... u..d a.le sonstigen hievo... nicht angeführten ZeichBungen und Modelle über Anwendung der Kunst zu einem gewerb^ lichen Zweke.

^^. Die Modelle können in Gi..ps, H.^lz, Stein, Wachs, ....erra colta, Metall, Steinpappe oder je.^em andern Stoff gearbeitet sein.

..^e Zeichnungen wei.den nur ange.^ommeu wenn sie eingerahmt oder aus Holz oder .Karton aufgezogen sind

Fertige Artikel.

Fertige Artikel, welche in eine de... obigen Kategorien fallen, und welche aus Grund ihres künstlerischen Werthes, im Entwurf, in der Form oder der Ausführung aufgestellt werden, ohne Rüksicht ..uf den Stoss oder die Beschaffenheit dieser Gegenstände, so w..e daraus, ob sie durch Hand^ oder mechanische Arbeit ..xst^llt wurden.

Ju diefe nämliche Abtheilung falle.. auch die ..Malereien auf Glas, Porzellan, Fa.^nee, la^irten Waaren, durchscheinenden Stoffen.. Jllumi^ nationen im Allgemeinen^ Schnitt auf Faunen und feinen Steinen, halb erhobene Stiche, Gegenstände der Schr.^ und ^ünzschneidekunst, ..^matl^, Jukrustattons^, Eiseleur^, ^ieltirarti^el, die Zusammenfezung und Fabri^ kation von Posait, die Anwendung o^r ^ep^du.^tion von Zeichnungen in Gold, Sil.^... u. dgl. au.^ Metallen, Glas, ^eder u. s. w. ^ die Or^ nameu..ik, die Dekoration .e.

Art. .^ Besondere Abteilungen sind vorbehalten für die Photographie, die Chromolithograv^e und die Galvanoplastik.

....^e p h .^ t o g r a p h i fch e Abtheilun^ wird di.. Blätter von wissenschaftlichen und tech^.ifche^ Gegenstände., so w.^e von gewerblichen Erzeugnissen um^ fassen, ferner Versuche auf Platten, Glas ..e. aus dem Gebiete der Kunst ^ ..vie Denkmäler, K^nstgeg..nstände, Landschaften, Portraits.. künstlerische Versuche auf Papi^, Leinwand u. s.w., photogravhische Stiche.. die ver^ schiedenen Anwendungen d^r Heliographi.. ^e.

.^^e Aussteller sind eingeladen, die Art des augewandten negativen Verfahrens, wie Aussiges oder tro.^...^ Kollodium, Albumin, geweichtes oder ungeweichtes Papier, kurz anzugeben, alle f.^rnern Angaben, die sie für das Preisgericht ü^er die negative oder positive Verfahrungsart beizufügen für nüzlich erachten mögen, werden mit Vergnügen entgeg^n^ genommen werden.

...^e P h o t o a .. a p h ^ ^ messen eingerahmt sein.

...^.e Abtheilung für die Chromolithographie wird sämmtliche Farben^ drute ohne ....nt.^schied d^r Gegenstände (Ornamente, Dekorationen, ver..

schieden.. ..^..genst^e,. in s.ch begreif^.

.

^

...^ie Abtheilung für Galvanoplastik wird ..lle Anwendungsarten der Galvanoplastik für die Anfertia.^g oder Vermehrung von Gegenständen, die in den Bereich der Gewerbskunste geboren, umfassen.

Sowol Belai^r als Ausländer, die sich mit der Photographie, Gal^ vanoplastik und Chromolithographie beschäftigen, werden besonders aufaefordert, sich im Jnteresse dieser Abtheiiungen at.. der Ausstellung zu be^

theili..e...

Art. 4. ...^iue Kommission wird über die Zulassung der Gegenstände entscheiden. Gegenstände, die bereits b..i einer frü^ern Ausstellung in Bel.

gien ausgestellt waren, sind ausgeschlossen.

Art. 5 Die Aussteller, deren Werke als die verdienstvollsten erachtet werden, erhalten Belohnungen.

Jn Bezug auf die .^eichnunaen und Modelle wird wentaer auf Vorzüg^ lichkeit hinsichtlich des Geschmaks, der^rsindiing, Komposition oder Aus^.

führung, als auf deren Anwendbarkeit für die J^ustrie Rüksicht genommen werden.

Zeichnungen, Modelle und .^rzeua.nisse für den täglichen Gebrauch werden in Bezug auf d^ Belohnungen die nämlich^ Berüksichtigung sinden, wie die, welche für den Luxusgebrauch bestimmt sind.

Die Preisvertheilung stndet össentlich statt.

rt. 6. Die Belohnungen zerfallen in zwei Klassen: die M e d a i l l e te . ^ h r e n m e l d u n g. Ausnahmsweise kon.ien auch ^hrenmedaillen zuerkannt werden.

Art. 7. Di.. Gesellschaft behält sich die ^rw.^rbung von ausgestellten Gegenständen vor.

Art. 8. Wer sich an der Ausstellung zu beteiligen gedenkt, m u ß v o r ^ d e m 15. J u n i das Sekr..tari... des Gesellschaft^komite, I..uo I^oyal, 58, in B r ü s s e l durch franktrte Briefe davon in Kenntuiß fez..n.

Gleichzeitig soa die Beschaffenheit und die Gattung der Gegenstände, ^ welche man auszustellen wünscht, so wie der h.efür nötbige ^taum, der Länge ^ Breite oder Höhe nach angegeben werden.

Art. ^. Die Gegenstände müssen v o r d e m ^5. Juli in das späterhin zu bezeichnende Lokal abgeliefert werden.

Art. 10. Die Aussteller sind gehalten, ihrer ......Endung die Angabe ihre...

Tauf^ und Geschlechtsnamens, so wie ihres Wohnorts, ferner eine ^rkläruna,, ob sie als Verfertiger, Fabrikanten oder ..^genthümer sie ausstellen, beizufügen. Jn den leztern zwei fällen sind si^ ersaht, so weit ihre persön..

lichen Verbaitnisse es gestatten, die Namen der Ve..fer..iaer der ausgestellten Gegenstände anzugeben. Gleichzeitig müssen sie eine kurze Notiz einsenden, die ^usdriike enthaltend, unter welchen sie die Artikel im Katolog bezeichnet zu sehen wünschen; dieser Notiz kann auch eine ^reisanaabe für dte Gegenstände nebst der Bemerkung, ob diese Preise v.rössentlicht werden sollen oder nicht, beigefugt werden.

Art. .1. Die. Frachtkosten für die Her^ und ...tü^ise d^ Gegenstände si.td von den Ausstellern zu tragen. Aus den Sendungen , dte diir^.. die Staatseisenbahnen befördert werden, wird inzw^che^ .^.ne Verminderung der Frachtvreise um 50^^ für die Her.^ und ^ükr^se bewilligt werden.

Für die Aufbewahrung und nnterbaltuua. d...^ Gegenstände wird man alle mögliche Sorge tragen, indessen kann die Gesellschaft kein.. Verant..

wortltchkeit für Verluste und Beschädigungen übernehmen.

?

^ .

Die D i r e k t i o n s k o m m i ssi o n de.. Gesellschaft besteht für das Jahr 18.^ aus den Herren C i.. d e B r o u c k e r e , Bürgermeister von Brüssel, Präsident; ^d. R o m b e r ^ , Direktor im Departement des Jnnern, Sekretär. ..^mil A l l a r d , Mitglied der Handelskammer von Brüssel.. J. B. C a p p e l l e man s älter, Fabrikant; J o s e p h vo.. Ke..)n, Bauschreiner; A l b e r t D e le h a r)e, Fabrikant; D u mo n t, Architekt; J. D n Pré, Jngenieur; F o r t a m p s , Dichter beim Handelsgerichte zu Brüssel; ..^ u a. Simonis, Bildhauer, ..^ S l i n g e n e . ^ e r , Kunstmaler; L. W i e n e r , Graveur.

Bekanntmachung.

Der schweizerische Generalkonsul in ^ o m machte dem Bundesrathe die Anzeige, daß die pävstl.che Regierung unterm .^7. v. .^. wesentliche Ermäßigungen des .^fuhr..olles in de.. römischen Staaten für vermiedene Manufakturwaaren sestgesezt habe, namentlich sür w e I ß e , g l a t t e M o u s s e l i n e , auf welcher der bisherige Zoll sich um ^die .^..lfte her^ba.ese.^t sindet; für g e d r u k t e B a u m w o l l w a a r e n , aufweichen der ^oll anstatt wie bisher ...5-30 .^ fortan nur .5^.^o .^ des Wertes betr.^^t.

Auch für L e i n e n w a a r e n , r o h e , w e i ß e und s a ç o n n i r t e , tst eine ^ollermäßiguna eingetreten; eben so aus l e i c h t e n W o l l e n s t o f f e n und gemischten Beugen.

^

.

Bern, den 4. April 1857.

Die schweizerische Bnnde.^anzIei.

.Ausschreibung von erledigten ^tellleu.

(Die Bewerber .müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und p o r t o f r e i zu .geschehen haben, gute Lenmunds^engnisse beizulegen im Falle sein; ferver whd von ihnen gefordert, daß sie ihren Tausnamen, und außer dem Wohnorte auch den .^eimat h s o r t deutlich angeben.,.

  1. Zwei B r i e f t r ä g e r in ...teuen bu rg. Jahresbesoldung Fr. 950 für den einen und Fr. 900 für d^.n andere. Anmeldung bis zum ...3. April .85^ bei der Kreispostdirektion Neuenburg.
  2. K o n t r o l e ^ r an der Haupt^ollstätte ^ o i l l e f u l a z, Kts. Gens.

Jahresb^soldu^g Fr. .40... Anm^ldu^.g bis zum 30. April 1857 bei

de... Direktion des sechsten Zollgebiets in Genf. .

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Jnserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1857

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

19

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

16.04.1857

Date Data Seite

303-306

Page Pagina Ref. No

10 002 175

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.