^46 ^ür Franken 4171 an Werth, in Holz, gesägtes, rohes und gemeines Flößholz.

540 Zugthierlasten, Bretter, Kalk, Ziegel u. a. m.

20,661 Zentner verschiedener Waaren, wovon Zentner.

aus Streken bis 8 Stunden

.

.

.

1091^

,, der Streke zwischen Basel und Schafshausen

ST

.

.

.

,, Streken über 8 Stunden .

.

.

.

. . 761^

2128

^.ns den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

(Vom 21. ^ebruar 1853.)

Mit Zuschrift vom 22. v. M. erklärte Zürich den Beitritt zu dem von Seite mehrerer Kantone (S. Bundes-

blatt IV, Band Hl, S. 142, und V, Bd. I, S. 77) mit .Bauern und Württemberg abgeschlossenen Vertrage für die gegenseitige Befreiung der Handelsreisenden von den.

^atentabgaben.

(Vom 22. ^ebruar 1853.)

In Folge eingegebener Demissionen und auf den Antrag des schweiz. Militärdepartements, hat der Bundesrath den nachstehenden eidg. Offizieren ihre Entlassung aus dem eidg. Stabe in allen Ehren und unter Verdau.lung der geleisteten Dienste ertheilt.

44^ . A. Vom Generalstabe: .

^..err eidg. Oberst Ludwig Kaiser, von Stanz.

,, ,, Oberstlieut. Heinrich Rie ter, von Winterthur.

,, ,, ,, Jofevh T o r r e n t , von Monthey.

,, " Stabshauptmann Karl Mo r ofi n i, v. Lugano.

,,

,,

,,

Theod. Kölliker, in Zürich.

,,

,,

,,

,,

,,

,,

Rogivue - Troxler, von Laufanne.

P. E. E. Romedr, von Madulein.

"

,,

,,

Alb. Stadler, von Zürich.

B. Vom Geniestabe: Herr eidg. Stabshauptmann Markus Bölger, in Bafel.

C. Vom Kommissariatsstabe: Herr Kommissariatsbeamter Hl. Klasse: Daniel S e n n , in

,,

Bafel.

E.L.Schoch,in

,, "

Karl Hög g er, in

,,

"

St. Gallen.

August P auli, in St. Gallen.

IV.

,,

Anton B a v i e r ,

,,

Herisau.

,,

,,

,,

. .,,

,,

,,

in Zürich.

D. Vom Gesundheitsstabe: .Herr eidg. Divisionsarzt Dr. Brenner, in Weinfelden.

,, ,, Ambülaneearzt I. Klasse: Dr. Re co rd on , in Lausanne.

,, " ,, H. " Andreas Leoni, v.

Lugano.

^

,,

,,

IH. ,,

Dr. Spöndli, von

Zürich.

^ ^Herr eidg. Ambülaneearzt ln. ^asse^brecht^d^in Neapel.

,,

,,

,,

^

,,

Joseph Jauch, von

Altdors.

(Vom 25. Februar 1853.)

Auf den Wunsch der Kreispostdirektion Bern und auf den Bericht des schweiz. Post- und Baudepartements hat der Bundesrath beschlossen, in Walkringen, Kant.

Bern, woselbst nicht unbedeutender Verkehr herrscht und wo bisher nur eine Postablage war, sür die Zukunft ein Postbüreau zu errichten.

Wahlen des Bnndesrathes.

  1. Zollbeamter : 22. Februar, Herr Ferdinand .... u so u r, zum Einnehmer an der Nebenzollstätte Corsier. Jahres.

besoldung Fr. 900.

.-

B. Postbeamter : ..25. Februar, Herr Joh. R oh r er, Wirth in Bätterkinden, zum Posthalter daselbst. Jahresbe-

soldung Fr. 300.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1853

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

09

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.02.1853

Date Data Seite

446-448

Page Pagina Ref. No

10 001 080

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.