Schweizerisches Bundesblatt.

ST

Inserate.

N«.

4.

Samstag, den 29. Ianuar 1853.

[i] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters in Aubonne, Kant. Waadt, mit einem Jahresgehalt von Fr. 840.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 15.

Februar 1853 der Kreispostdixektion Lausanne einzureichen, woselbst die mit der Stelle verbundenen Verpflichtungen einzusehen sind.

Seru, am 25. Januar 1853.

Die schweizerische Sundesïaujlei.

[-] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters und Telegraphengehilfen in Splügen, mit einem Jahresgehalt von Fr. 720.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 31.

dieß der Kxeispostdixeîtion Ehux einzureichen.

B e r n , am 17. Januar 1853.

D i e schweizerische B u n d e s k a u z l e i .

[3]

Ausschreibung einer Poftjielle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben:

Die Stelle eines Poftfommis und Telegraphengehilseu in Zofingeu, mit einem Jahresgehalt »ou Fr. 1000.

Bewerber habe« ihre Anmeldungen franko bis zum 7.

Februar 1853 der Kxeispostdireïtiou Aarau einzureichen.

·.Ber.«, am 18. Januar 1853.

Die schweizerische Bundeokanzlei.

[*] A u s s c h r e i b u n g eiueï Poststelle.

Zu freier ..Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Dit -...ötelle eines Postkornmis und Telegrapheugehilfen in IBexu, tnit einem Jahresgehalt »o« gt. 9OO,,

163 Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7. Feljruar 1853 der Kreispostdixektion Bern einzureichen.

Bern, am 18. Januar 1853.

Die schweizerische ..Sundeskanzlei.

[5] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Polthaltexs in Niederschwerzenbach, Kant.

Zürich, mit einem Jahxesgehalt von Fr. 100.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 31.

Januar 1853 der Kreispostdirektion Zürich einzureichen.

Bern, am 19. Januar 1853.

Die s c h w e i z e r i s c h e -.Öundeskauzlei.

5

C. ] A u s s c h r e i b u n g z w e i e r P oststellen.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stellen zweier Briefträger aus dem Postbüreau La (Shaux--de*fonds, mit einem Jahresgehalt von je Fr. 840.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 10.

Februar 1853 der Kreispostdixektion Neuenburg einzureichen.

B e r n , am 12. Januar 1852.

D i e s c h w e i z e r i s c h e Bunt, e s l a n z l e i .

IH A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines ersten Kommis (Büreauches) im Kreispostbüreau Bafel, init einem Jahresgehalt von Fr. 2000.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 31. Januar 1853 der Kreispostdirektion Bafel einzureichen.

B e r n , am 10. Januar 1853.

Die schweizerische Bundesîanzlei.

[»] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgefchrieben : Die Stelle eines Gehilfen bei der Kreisposidirektion Bafel, mit einem Jahxesgehalt von Fx. 900.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 31. Januar 1853 der Kreispostdirektion Basel einzureichen.

S B e r u , am 10. Januar 1853.

D i e schweizerische B u n d e s k a n z l e i .

[?1 A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Pojlhaltexs auf dem Postbureau Sorgémont mit der Verpflichtung zur Bestellung der Pojtgegeiu» jtâude in dort, wit einem 3fl-)«'flehalt »ou Sr, 256»

164 Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 31. Januau 1853 der Kxeispostdixeïtion Neuenburg einzureichen.

B ex n, am 10. Januax 1853.

Die schweizerische Bundesïauzlei.

[<«] A u s s c h r e i b u n g e i n e x Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Pofthaltera auf dem Poslbüreau in Boudevilliers, mit dei Verpflichtung zur Bestellung der Pojigegen« pnbe daselbst, mit einem Jahresgeholt von Fr. 200.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 31. Januax 1853 der Kxeisposldireftion Neuenburg einzureichen.

B e r n , am 10. Januar 1853.

Die schweizerische Bundes îanzlei.

["] Ausschreibung einer Pofijielle.

Zu freiet Bewerbung wird hiexmit ausgefchxieben : Die Stelle eines Popommis auf dem Hauptpoftbüreatt Zürich, mit einem Jahresgehalt von Fr. 600.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 31. dieß der Kxeispostdirektion Zürich einzureichen.

B e x n , am 11. Januar 1853.

Die schweizerische B u n d e s k a n z l e i .

[12] Eg wird hiermit angezeigt, daß die Eröffnung der Eollocation dex Gläubiger dex Masse der schweizerischen gegen- seitigen Viehassekuranzgesellschaft Montags den 14. Hornung 1853, Nachmittags 3 Uhr, in unterzogener Schreiberei stattfinden wird. Binnen zehn Tagen, also bis zum 24. Hor nung einschließlich, kann bei den Gerichtsämtern Basel gegen diese Eollocation Einsprache erhoben werden, widrigenfalls dieselbe rechtskräftig wird.

G e x i c h t s f c h r e i b e r e i Basel.

[13] Bei Anlaß des Jahreswechsels fühlt dex Unterzeichnete sich verpflichtet, den höflichsten Dank den Tit. Behörden und dem Eden. Publikum für das bis dahin genossene Zutrauen auszufprecheu, und empfiehlt sich feruers um billige und solide Arbeit bestens.

Rud. J a v e t » R o h x e x , Buchbinder in Bern.

Dsttck sind 'SxpeMtbn der S t ä m e f U f c h e a Buchdrutferei in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1853

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

04

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

29.01.1853

Date Data Seite

162-164

Page Pagina Ref. No

10 001 057

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.