182

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Maschinen und Einrichtungen der eidg. Münzstätte.

In den Neubau der eidg. Münzstätte werden folgende Maschinen und Einrichtungen zur Lieferung ausgeschrieben : Laufkranen, Prägemaschine, Metallschrote, Schraubenpressen, Drehbänke, Panzerschränke, fahrbare Kassen, Transportwagen, diverse Präzisionswagen, Papierpresse, Papierschneidemaschine, Utensilien für die Mechanikerwerkstätte etc.

Angebote nimmt bis Ende Juni die Direktion der eidg. Münzstätte in Bern entgegen, die auch genauere Angaben und weitere Auskunft erteilt.

B e r n , den 20. Mai 1905.

Eidg. Finanzdepartement Comtesse.

Stellen-Ausschreibungen.

Departement des Innern.

Kanzlist I. Klasse.

Vakante Stelle: Gute Schulbildung. Gewandtheit in sämtlichen Erfordernisse : Bureauarbeiten, speziell auch im Konzipieren in deutscher, französischer und womöglich in italienischer Sprache. Schöne Handschrift.

Fr. 3000 bis 4000.

Besoldung : Anmeldungstermin : Bis 12. Juni 1!)05.

Direktion der eidg. Bauten.

Anmeldung an: Bemerkungen: Dienstantritt baldmöglichst.

183 Justiz- und Polizeidepartement.

Zentralpo lizeibureau.

Kanzlist I. Klasse.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Gute Schulbildung. Beherrschungderdeutschen und französischen Sprache. Einige Kenntnisse des Italienischen erwünscht Erfahrung im Bureaudienst.

Fr. 3000 bis 4000.

Besoldung : Anmeldungstermin : 8. Juni 1905.

Justiz- und Polizeidepartement.

Anmeldung an:

Vakante Stelle: Erfordernisse :

Besoldung: Anmeldungstermin: Anmeldung an:

Kanzleigehülfe.

Gute Schulbildung. Kenntnisse in der deutschen und französischen Sprache. Saubere Handschrift.

Bis Fr. 2500.

8. Juni 1905.

Justiz- und Polizeidepartement.

Schweizerische Bundesbahnen.

GeneraMirëkiion.

Vakante Stelle: Erfordernisse :

Besoldung : Anmeldungstermin : Anmeldung an: Bemerkung :

Bureaugehülfe II. eventuell III. Klasse bei der Oberbaumaterialverwaltung.

Gewandtheit in Bureauarbeiten ; Kenntnis im Oberbau- und Rapportwesen des Bahndienstes, sowie der französischen Cals Muttersprache) und der deutschen Sprache.

Fr. 2100 bis 3300, eventuell Fr. 1500 bis 2400.

10. Juni 1905.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Diensteintritt 1. August 1905.

184

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und f r a n kiert einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gelordert, daß sie ihren N a m e n und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postcommis in St. Maurice (Wallis). Anmeldung bis zum 13. Juni 1905 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Drei Briefträger in Basel. Anmeldung bis zum 13. Juni 1905 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  3. Briefträger und Bote in Immensee (Schwyz). Anmeldung bis zum 13. Juni 1905 bei der Kreispostdirektion in Luzern.
  4. Briefträger in St. Margrethen (St. Gallen). Anmeldung bis zum 13. Juni 1905 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.
  5. Bureaudiener und Packer beim Postbureau Yverdon. Anmeldung bis zum 6. Juni 1905 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  6. Packer und Briefträger in Thun. } Anmeldung bis zum 6. Juni - ,, > 1905 bei der Kreispostdirektion 3. Briefträger in Guggisberg (Bern). l in Bern 4. Postcommis in Ölten.

Anmeldung bis zum 6. Juni 5. Postcommis in Solothurn.

1905 bei der Kreispostdirektion 6. Bureaudiener und Packer beim in Basel.

Postbureau Ölten.

7. Postcommis in Baden.

} Anmeldung bis zum 6. Juni 8. Briefträger in Wettingen-Station \ 1905 bei der Kreispostdirektion (Aargau).

.

) inAarau.'

9. Briefkastenleerer in Zürich.

} Anmeldung bis zum 6. Juni 10. Posthalter in Embrach (Zürich).

} 1905 bei der Kreispoatdirektion 11. Briefträger in Dietikon (Zürich).

j in Zürich.

12. Postcommis in St. Gallen.

} Anmeldung bis zum 6. Juni 13. Bureaudiener beim Postbureau \ der Kreispostdirektion Buchs-Bahnhof.

j inSt.tGallen.n' 14. Telegraphist und Telephonist in Düdingen (Freiburg). Jahresgehalt Fr. 200 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädigung. Anmeldung bis zum 6. Juni 1905 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

15. Telegraphist in Bern. Anmeldung bis zum 6. Juni 1905 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

16. Telegraphist in Schötz (Luzern). Jahresgehalt Fr. 200 nebat Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 6. Juni 1905 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

--

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1905

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

23

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

31.05.1905

Date Data Seite

182-184

Page Pagina Ref. No

10 021 468

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.