# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Notifikation (Art. 36 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren, VwVG)

Der Kammerpräsident der Eidgenössischen AHV/IV-Rekurskommission für die im Ausland wohnenden Personen hat mit Urteil vom 15. August 1995, welches nicht auf dem ordentlichen Weg eröffnet werden kann, i. Sa.

r , gegen die Schweizerische Ausgleichskasse, Genf, betreffend Invalidenrente erkannt: 1.

2.

3.

Die Beschwerde gegen die Verfügung der Schweizerischen Ausgleichskasse vom 19. Oktober 1994 wird abgewiesen.

Es werden keine Verfahrenskosten erhoben.

Dieses Urteil wird im Bundesblatt auszugsweise bekanntgemacht; der Schweizerischen Ausgleichskasse und dem Bundesamt für Sozialversicherung wurde es auf dem ordentlichen Weg eröffnet.

Gegen dieses Urteil kann innert 30 Tagen nach der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation beim Eidgenössischen Versicherungsgericht, Adligenswilerstrasse 24, 6006 Luzern, Verwaltungsgerichtsbeschwerde eingereicht werden. Diese Frist kann nicht erstreckt werden.

27. März 1996

210

Eidgenössische AHV/IV-Rekurskommission für die im Ausland wohnenden Personen Der Präsident der III. Kammer: Mculi

Tarifgenehmigung in der Privatversicherung (Art. 46 Abs. 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 23. Juni 1978, SR 961.01) Das Bundesamt für Privatversicherungswesen hat die nachstehenden Tarifgenehmigungen, welche laufende Versicherungsverträge berühren, ausgesprochen: Verfügung vom 20. März 1996 Tarifvorlage der Berner Lebensversicherungs-Gesellschaft, Bern, in der Krankenversicherung.

Verfügung vom 20, März 1996 Tarifvorlage der Berner Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft, Bern, in der Krankenversicherung.

Rechtsmittelbelelmtng Diese Mitteilung gilt für die Versicherten als Eröffnung der Verfügung. Versicherte, die nach Artikel 48 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.02!) zur Beschwerde berechtigt sind, können Tantgenehmigungen durch Beschwerde an die Eidgenössische Rekurskommission für die Aufsicht über die Privatversicherung, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit dieser Veröffentlichung einzureichen und hat die Begehren .und deren Begründung zu enthalten. Während dieser Zeit kann die Tarifverfügung auf dem Bundesamt für Privatversicherungswesen, Gutenbergstrasse 50, 3003 Bern, eingesehen werden.

9. April 1996

Bundesamt für Privatversicherungswesen

211

Entscheid im Widerspruchsverfahren Nr. W 191/94

Widersprechende/r Guns N'Roses, 901 Dove Street, Suite 260, Newport Beach, CA 92660, USA, Schweizer Marke Nr. 402 711 GUNS N'ROSES, Vertreterin A.

Braun, Braun, Héritier, Eschmann AG, Patentanwälte VSP, Holbeinstrasse 36-38, 4051 Basel gegen Widerspruchsgegner/in Marino Giovanni Parisotto, 7, via Boccaccio, 1-20 123 Milano, Internationale Marke Nr. IR 608 501 Guns 'N Roses (fig.)

Das Eidgenössische Institut für geistiges Eigentum hat am 27. März 1996 folgendes verfügt: i

  1. Die Widerspruchsgegnerin wird vom Verfahren ausgeschlossen.
  2. Der Widerspruch wird gutgeheissen. Der internationalen Marke Nr. IR 608 501 Guns 'N Roses (fig.) wird der Schutz in der Schweiz vollumfängl ich verweigert.
  3. Die Widerspruchsgebühr im Betrage von Fr. 500.- verbleibt dem Institut.
  4. Der Widerspruchsgegner hat der widersprechenden Partei eine Parteientschädigung im Betrag von Fr. l '000.- (Parteikosten von Fr. 500.-- und Widerspruchsgebühr von Fr. 500.--) zu bezahlen.
  5. Die provisorische totale Schutzverweigerung vom 27. Juni 1994 gegenüber der internationalen Marke Nr. IR 608 501 Guns 'N Roses (fig.) wird nach Ablauf der Rechtsmittelfrist in eine definitive Schutzverweigerung umgewandelt.

Rechtsmittel: Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach ihrer Eröffnung bei der Rekurskommission für geistiges Eigentum, Einsteinstrasse 2, 3003 Bern, schriftlich Beschwerde geführt werden (Art. 36 MSchG i.V. mit Art. 44 ff VwVG).

27. März 1996

Eidgenössisches Institut für geistiges Eigentum

Markenabteilung

212

Entscheid im Widerspruchs verfahren Nr. W 479/95

Widersprechender WWF-World Wide Fund for Nature (formerly World Wildlife Fund), Avenue du Mont-Blanc, 1196 Gland, Schweizer Marke Nr. 378 149 PANDA, Vertreterin Kirker & Cie., rue du Mont-Blanc 14,1201 Genève gegen Widerspruchsgegner/in Panda Import-Export Thorsten Stürznickel GmbH & Co., Godelheimer Strasse 33, D-37 688 Beverungen, Internationale Marke Nr. IR 622 220 PANDA Das Eidgenössische Institut für geistiges Eigentum hat am 27. März 1996 folgendes verfügt: 1. Die Widerspruchsgegnerin wird vom Verfahren ausgeschlossen.

2. Der Widerspruch wird gutgeheissen. Der internationalen Marke Nr. IR 622 220 "PANDA" wird der Schutz in der Schweiz vollumfänglich verweigert.

3. Die Widerspruchsgebühr im Betrage von Fr. 500.-- verbleibt dem Institut.

4. Die Widerspruchsgegnerin hat der widersprechenden Partei eine Parteientschädigung im Betrag von Fr. l'OOO.-- (Parteikosten von Fr. 500.- und Widerspruchsgebühr von Fr. 500.--) zu bezahlen.

5. Die provisorische totale Schutzverweigerung vom 26. April 1995 gegenüber der internationalen Marke Nr. IR 622 220 "PANDA" wird nach Ablauf der Rechtsmittelfrist in eine definitive Schutzverweigerung umgewandelt.

Rechtsmittel: Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach ihrer Eröffnung bei der Rekurskommission für geistiges-Eigentum, Einsteinstrasse 2, 3003 Bern, schriftlich Beschwerde geführt werden (Art. 36 MSchG i.V. mit Art. 44 ff VwVG).

27. März 1996

Eidgenössisches Institut für geistiges Eigentum Markenabteilung

213

Gesuche um Erteilung von

Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) - Meili 4 Co. AG, 5615 Fahrwangen Näherei und Zuschneiderei 7 M oder F 13. Mai 1996 bis 15. Mai 1999 (Erneuerung) -

Elektro-Apparatebau .Ölten AG, 4600 Ölten Tastenproduktion / Elektrogeräteproduktion 8 H, 40 F 20. Mai 1996 bis 22. Mai 1999 (Erneuerung)

CEDES CD AG, 7302 Landquart Produktion, PAL 1 und PAL 2 bis 5 M 25. März 1996 bis 27. März 1999 (Erneuerung)

-

Wavin AG, 4553 Subingen Spritzerei Nord 1 M

  1. April 1996 bis 5. April 1997 - Magnetic Elektromotoren AG, 4410 Liestal Produktion bis 15 M 1. April 1996 bis 5. April 1997 - Maropack-Abfüll AG, 6144 Zeli Pharma-Abfüllbetrieb und technische Füllgüter bis 6 M, bis 20 F 8. April 1996 bis 9. April 1999 (Erneuerung) -

Etampa AG, 2540 Grenchen Nachbearbeitung 3 M, 5 F 13. Mai 1996 bis 15. Mai 1999 (Erneuerung) Fenaco, 3232 Ins

Aufbereitung und Abpacken von Obsfc und Gemüse bis 8 M, bis 8 F 8. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Fenaco, 3232 Ins Getreideannahme und Getreidetrocknung bis 2 M 7. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

214

__ "*

Sulzer Hydro AG, 6010 Kriens MicroGuss bis 2 M 21. April 1996 bis 26. April 1997 Sarganserländer Druck AG, 8887 Mels Zeitungsspedition bis 6 F 4. Mai 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) -

Heberlein Maschinenfabrik AG, 9630 Wattwil Fabrikation bis 8 M 8. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Magnetic Elektromotoren AG, 4410 Liestal Produktion bis 60 M 1. April 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Schindler-Waggon AG, 4133 Pratteln gesamte Produktion inklusiv Hebenprozesse bis 340 M, bis 14 F 4. März 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Stämpfli & Cie AG, 3001 Bern verschiedene Betriebsteile bis 86 M, bis 48 F 26. Februar 1996 bis 27. Februar 1999 (Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) '-

Wavin AG, 4553 Subingen Spritzerei Nord bis 18 M 1. April 1996 bis 5. April 1997

-

Magnetic Elektromotoren AG, 4410 Liestal Telemag-Produkt i on 2 M 1. April 1996 bis 5. April 1997

-

Maropack-Abfüll AG, 6144 Zeli Pharma-Abfüllbetrieb bis 4 M 8. April 1996 bis 9. April 1999 (Erneuerung)

-

Schindler-Waggon AG, 4133 Pratteln Produktion inklusiv Nebenprozesse bis 20 M 3. März 1996 bis 6. März 1999 (Erneuerung)

215

-

Bruno Hüller, Bäckerei + Confiserie, 6023 Rothenburg Bäckerei

bis 2 J (Lehrlinge) 5. Mai 1996 bis 8. Mai 1999 (Erneuerung) -

Sulzer Hydro AG, 6010 Kriens MlcroGuss 8 M 22. April 1996 bis 26. April 1997

-

Rivalla AG, 4852 Rothrist Abfüllbetrieb bis 20 M 8. April 1996 bis 10. April 1999 (Erneuerung)

-

COOP Bern, 3027 Bern Bäckerei und Konditorei in Niederbottigen 50 H 14. April 1996 bis 17. April 1999 (Erneuerung)

-

Jordi AG, 3123 Belp Bogenoffsetdruck 2 M 14. April 1996 bis 17. April 1999 (Erneuerung)

-

Fenaco, 3232 Ins Getreideannahme und Getreidetrocknung 3 M 8. April 1996 bis 10. April 1999 (Erneuerung)

-

J. Ruoss-Bruhin AG, 8863 Buttikon Zwirnerei (Feinelast-Umspinnmaschinen) 1 M

28. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung) -

Schellenberg Druck AG, 8330 Pfäffikon ZH Offsetdruckerei bis 12 M 17. Juni 1996 bis 19. Juni 1999 (Erneuerung)

-

E. Kalberer AG Bazenheid, 9602 Bazenheid Zeitungsdruck und -Spedition bis 6 M 14. April 1996 bis 19. April 1997

-

Heberlein Maschinenfabrik AG, 9630 Wattwil Fabrikation bis 4 M 14. April 1996 bis 17. April 1999 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Sarganserländer Druck AG, 8887 Mels Zeitungsdruck und -Spedition

2 M 4. Mai 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

216

Sonntagsarbeit (Art. 19 ArG) -

Wavin AG, 4553 Subingen .Spritzerei Nord 1 M

  1. April 1996 bis 5. April 1997 -

Bruno Müller, Bäckerei + Confiserie, 6023 Rothenburg Bäckerei - Konditorei bis 3 H, 1 F gelernte Bäckerin-Konditorin 5. Mai 1996 bis 8. Mai 1999 (Erneuerung)

-

Fenaco, 3052 Zollikofen Produktion küchenfertiger Frischprodukte 4 M, bis 12 F 7. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Fenaco, 3232 Ins Getreideannahme und Getreidetrocknung 2 M 7. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Fenaco, 3232 Ins Aufarbeitung und Abpacken von Obst und Gemüse 28 M, 28 F 7. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Sulzer Hydro AG, 6010 Kriens MicroGuss bis 4 M 21. April 1996 bis 26. April 1997

-

J. Ruoss-Bruhin AG, 8863 Buttikon Zwirnerei (Feinelast-Umspinnmaschinen) 1 M 28. April 1996 bis auf weiteres (Erneuerung)

Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) -

Bauwek Parkett AG, 9430 St. Margrethen Variopark-Presse, Oberflächenbehandlungsanlage und Linie 5 Endbearbeitung KP und VP bis 50 M 21. April 1996 bis 24. April 1999 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

2I7

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise {Art. 10 Abs. 2 ArG) - Bigia AG, 3507 Biglen

Stanzerei, Schlosserei, Lackiererei und Hontage bis -24 M 18. März 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Gaba AG, 4106 Therwil Fabrikation und Konfektion 3 M, 4 P , 2 J 12. Februar 1996 bis 15. Februar 1997

-

Coop Schweiz, 4133 Pratteln Weinabfüllerei 28 H, 4 F 25. März 1996 bis 27. März 1999 (Erneuerung)

-

Meco SA Grenchen, 2540 Grenchen Décolletage + CNC-Bearbeitung 1 M' 1. April 1996 bis 5. April 1997

-

Eisen- und Stahlgiesserei AG, 2500 Biel 8 Schmelzbetrieb mit Auspackstation 10 M '12. Februar 1996 bis 13. Februar 1999 (Erneuerung)

-

Ernst Sutter AG, 9202 Gossau Spedition 2 M 25. März 1996 bis 27. März 1999 (Erneuerung)

-

Optrel AG, 9630 Wattwil Produktion

12 F 8. April 1996 bis 10. April 1999 (Erneuerung) -

Camille Bauer AG, 5610 Wohlen ganze Produktion bis 60 M oder bis 60 F 26. Februar 1996 bis 1. März 1997

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. 1 ArG) -

Axair AG, 4142 Münchenstein Produktion bis 30 M, 4 F 12. Februar 1996 bis 15. Februar 1997

j.

Pago AG, Grabs, 9471 Buchs SG gesamter Druckereibetrieb 30 M, 10 F 29. Januar 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Biennametall Produktions AG, 2555 Brügg Blankstahl bis 22 M 17. Juli 1996 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Feinweberei Eimer AG, 8636 Wald Fabrikationsabteilungeri 32 M, 52 F, 4 J 12. Februar 1996 bis 13. Februar 1999 (Erneuerung) r - HM Schleiftechnik AG, 1716 Plaffeien Rund- und Cenfcerless-Schleiferei 4 M, 8 F 5. Februar 1996 bis 8. Februar 1997 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

Scintilla AG, 4501.Solothurn Produktion in Zuchwil und Derendingen bis 420 M, bis 560 F 1. April 1996 bis auf weiteres (Aenderung}

Scintilla AG, 4501 Solothurn · verschiedene Betriebsfceile in Zuchwil bis 150 M 1. April 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Studer Draht- & Kabelwerke AG, 4658 Däniken Zieherei und Spritzerei bis 8 M 4. Februar 1996 bis 6. Februar 1999 (Erneuerung)

2I9

Meyer Sintermetall AG, 2557 Studen BE SinterÖfen inkl. Spaltanlagen 3 M 25. März 1996 bis 27. März 1999 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Biennametall Produktions AG, 2555 Brügg Blankstahl (Schleiferei) bis 6 M 15. Juli 1996 bis 17. Juli 1999 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Weber AG Druckverarbeitung und Versand, 8406 Winterthur Broschüren, Falzerei, Versand, Spedition

16 M 15. April 1996 bis 17. April 1999 (Erneuerung) - .Feinweberei Eimer AG, 8636 Wald Vorwerke, Weberei und Warenkontrolle 4 M II. Februar 1996 bis 13. Februar 1999 (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs, 2 ArG) - Eisen- und Stahlgiesserei AG, 2500 Biel 8 Wärmebehandlung 2 M 11. Februar 1996 bis 13. Februar 1999 (Erneuerung)

220

Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Maschinen- und Heizungsamt, 4001 Basel Kehrichtverbrennungsanlage KVA II 40 M 1. April 1996 bis auf weiteres (Aenderung)

Feinweberei Eimer AG, 8636 Wald Weberei und Warenkontrolle bis 40 M 12. Februar 1996 bis 13. Februar 1999 (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche)

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann-nach Massgabe von Artikel 55 ArG und Artikel 44 ff VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation bei der Rekurskommission des Eidgenössischen Volkswirtschaf tsdepartementes, 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwedeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

9. April 1996

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht 221

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten '

Verfügungen des Bundesamtes für Landwirtschaft, Abteilung Strukturverbesserungen Gemeinde Wölflinswil AG. Düngeranlage Wolfig.

Projekt-Nr. AG2947 Gemeinde Sulz AG, Düngeranlage Lindenhof.

Projeki-Nr. AG2948 Gemeinde Wyssachen BE, Güterweg Gehrisberg, Projekt-Nr. BE7742 Gemeinde Linden BE, Hofzufahrt Haiti.

Projekt-Nr. BE8013 Gemeinde Reigoldswil BL, Gebäuderationalisierung Marchmatt.

Projekt-Nr. BL843 Gemeinde Haslen GL, Alpgebäude Ratzmatt.

Projekt-Nr. GL924 Gemeinde Malans GR. Gebäuderationalisierung Welbi.

Projekt-Nr. GR4018 Gemeinde Donath GR, Gebäuderational isierung Fureals.

Projekt-Nr. GR4024 Gemeinde Churwalden GR. Gebäuderationalisierung Bach.

Projekt-Nr. GR4027 Gemeinde Fanas GR, Gebäuderationalisiening Curtinal.

Projekt-Nr. GR4039 Gemeinde Vrin GR, Gebäuderationalisierung Ligiazun.

Projekt-Nr. GR4047 Gemeinde Grabs SG, Hofzufahrt Bub.

Projekt-Nr. SG4912 Gemeinde Mogelsberg SG. Wasserversorgung Ebersol-Rotenflue.

Projekt-Nr. SG4976

Gemeinde Rüdlingen SH. Rutschsanierung des Weges Vorderer Berg, Projekt-Nr. SH574 Gemeinde Sisikon UR, Gebäuderationalisierung Riedberg u.

Projekt-Nr. UR1358 Rechtsmittelbelehrinig Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsverordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.1}, Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 45l) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vom 4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt bei der Rekurskommission EVD, 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Landwirtschaft, Abteilung Strukturverbesserungen. Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern.

nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

9. April 1996

Bundesamt für Landwirtschaft Abteilung Strukturverbesserungen

223

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1996

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

14

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.04.1996

Date Data Seite

210-223

Page Pagina Ref. No

10 053 823

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.