# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

308

Doktordiplome an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Die ETHZ hat anlässlich der Promotionsfeier vom Wintersemester 1985/86 den nachstehend genannten, in alphabetischer Reihenfolge aufgeführten Doktoranden, aufgrund der eingereichten Promotionsarbeit und der abgelegten mündlichen Prüfung das Doktordiplom überreicht.

Abt. I, Architektur

Abt. IIIB, Elektrotechnik

Doktor der Technischen Wissenschaften Kobe Jörg Frieder, Bundesrepublik Deutschland

Doktor der Technischen Wissenschaften Christen Ernst, von Hasle bei Burgdorf Eisendle Armin Christian, Italien Fischer Gottfried, von Romanshorn Hökenek Erdem, Türkei Hong Zhiliang, Volksrepublik China Kessel Peter, von Bischofszell Klaus Georg, von Zollikon Liu Xiyuan, Volksrepublik China Mathys Peter, von Zürich Stoynov Zdravko, Bulgarien Tadjan Milan, von Brugg Zeman Jan Vladimir, von Zürich

Abt. II, Bauingenieurwesen

Doktor der Technischen Wissenschaften Burger Rudolf, von Zürich und Burg AG Hess Rudolf, von Wetzikon ZH Maag Hans, von Bachenbülach Ott Bernard, von Winterthur Schmid Arnold, von Kloten und Riggisberg Somaini Dario Rodolfo, von Mon Ziegler Armin, von Waldkirch Abt. IHA, Maschineningenieurwesen

Doktor der Technischen Wissenschaften Bächinger Thomas, von Hohentannen Baumann Hans, von Remetschwil Beck Stefan Emil, von Sumiswald Bürki Thomas, von Riehen Häusler Peter, von Pfäffikon Kaufmann Stephan Peter, von Zürich und Buus Müller Christoph M. A., von Thayngen und Zürich Schildknecht Markus, von Teufen AR van der Heiden Gerard Henk, Niederlande

Abt. IIIC, Informatik

Doktor der Technischen Wissenschaften Clemens Michael Albert, Österreich Custer Roland Heinrich, von Rheineck und Altstätten Abt. IIID, Werkstoffe

Doktor der Technischen Wissensch oft en Gribi Markus Armin, von Buren an der Aare Abt. IV, Chemie

Doktor der Naturwissenschaften Aebi Johannes Daniel, von Murten Behm Felix, von Sumiswald 309

Braunschweiler Lukas, von Illnau-Effretikon Buser Hans-Peter, von Niedererlinsbach Caderas Christian, von Luven Calderari Giorgio L. F., von Rancate Eyer Martin, von Ried-Brig und Termen Hametner Dieter, Österreich Hansen Jesper, Dänemark Läubli Markus Werner, von Ermatingen Meier Markus Siegfried, von Leibstadt Suter Dieter, von Winterthur und Unterehrendingen Doktor der Technischen Wissenschaften Dalingaros Wassilios, Griechenland Dell'Ava Peter Mario, von Zürich Goldener Urs Konrad, von Appenzell Hatipoglu Taner, Türkei Hogrefe Wolfram, Bundesrepublik Deutschland Kistler-De Coppi Paola Annamaria, Frau, von Reichenburg Klossner Jürg, von Diemtigen Kumar Anil, Indien Mostert Irmgard Agnes, Frau, Bundesrepublik Deutschland Shaik Abdul Khadar Jeelani, Indien Scheller Markus Ernst, von Adliswil Wagner Daniel, von Schwellbrunn Wellauer Thomas Peter, von Zürich und Kalthäusern

Abt. V, Pharmazie

Doktor der Naturwissenschaften Ahmad Mansoor, Pakistan Bodmer David Michael, von Zürich Gross Gian-Andrea, von Ebnat-Kappel Hofstetter Martin, von Schanis Minini Urs, von Arogno 310

Abt. VI, Forstwirtschaft

Doktor der Technischen Wissensch aften Kissling Esther Margrit, Frau, von Wallisellen und Ölten Abt. VII, Landwirtschaft

Doktor der Technischen Wissenschaften Aeschbach Hermann, von Winterthur Alber Gernot Viktor, von Basel Bachmann Markus, von Illnau-Effretikon und Zürich Bernegger Urs, von Sax-Sennwald Decurtins Maurus Kaspar, von Somvix Gasser Raymonde, Frau, von Randogne Horat Peter, von Ingenbohl Huber Daniel, von Madiswil und Riehen Hunter Andreas, von Zürich Lehnherr Berchtold, von Spiez Miller Béatrice, Frau, von Schlieren und Wil ZH Niggli Urs, von Wolfwil Pimentel Barrio de Mendoza Walter Boris, Peru Poitry Robert, von Coppet Sanglard Dominique, von Cornol Zemp Markus, von Romoos Doktor der Naturwissenschaften Bachi Rainer Christoph, von Zürich Bühler Norbert, von Willisau Land und Menznau Monjon Bernard, von Genf Wermelinger Beat, von Luzern Abt. VIII, Kulturtechnik und Vermessung

Doktor der Technischen Wissenschaften Zollinger Hansjürg, von Zürich und Küsnacht ZH

Abt. IX, Mathematik und Physik

Doktor der Mathematik Bichsel Walter, von Hasle bei Burgdorf Deuschel Jean-Dominique, von Villars-sur-Glâne Filter Wolfgang, Bundesrepublik Deutschland Peikert Ronald, von Zug Doktor der Naturwissenschaften Baumert Jean-Claude Joseph Ernest, Luxemburg Dietler Giovanni, von Kleinlützel und Basel Dittus Fridolin, von Winterthur Frick Beat, von Zürich Gisler Erwin, von Winterthur Hälg Beat Karl, von Niederhelfenschwil Heimo Alain Charles-Albert, von Fribourg Jetzer Philippe, von Baden Jurczek Edmund, von Zug Nessi-Tedaldi Francesca Elisabetta, Frau, von Muralto Nessi Marzio, von Muralto Rudinger Dana, Frau, von Zürich Stampfli Peter Andreas, von Solothurn, Aeschi SO und Buren SO Stucki Alfred, von Zürich und Hinwil Abt. X, Naturwissenschaften

Doktor der Naturwissenschaften Achtnich Ulrich Robert, von Winterthur Ende Wintersemester 1985/86

Brugger Adrian Felix, von Berlingen Bürkler Jacqueline, Frau, von Alt St. Johann Fässler Alexander Karl, von Rehetobel Fuhrmann Martin Andreas, Bundesrepublik Deutschland Furrer Gerhard, von Schongau Gräzer-Lampart Suzanne Dorothea, Frau, von Einsiedeln Gröbli Peter, von Uzwil Halder-Richon Katharina Gisela A., Frau, von Steinach Huggenberger Peter Alfred, von Winterthur und Adlikon Jaramillo Antonio, Guatemala Kaluza Klaus Dietmar, Bundesrepublik Deutschland Kiener Andreas Max, von Vechigen Klaper Eva-Maria, Frau, Österreich Kühn Urs Peter, von Zürich und Bünzen Lister Guy Stafford. Neuseeland Lorencez Gonzalez Isaac, Mexiko Lüthy Barbara, Frau, von Zürich und Schöftland Matousek Federico, von Zofingen Merz Loretta, Frau, von Brugg Nipkow André Roger Marcel, von Stäfa Pircher Hans-Peter Josef, von Luzern Simon Martin, Bundesrepublik Deutschland Soldati Luciano, von Vernate Wagner Walter, von Bückten Zinder Bettina, Frau, von Burg bei Murten

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Rektorat

3,11

Notifikation (Art. 36 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren [VwVG])

ger, zurzeit unbekannten Aufenthaltes.

Auf die Verwaltungsbeschwerde vom 2. Mai 1984 hat das Eidgenössische Justizund Polizeidepartement entschieden: 1. Die Beschwerde wird abgewiesen.

2. Der begründete Entscheid kann beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement einverlangt werden.

4. Februar 1986

312

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement Beschwerdedienst

Zentrales Ausländerregister des Bundesamts für Ausländerfragen n

vom 15. Januar 1986

(Diese Bekanntmachung über Inhalt und Verwendung des Registers stützt sich auf Art. 16 der ZAR-Verordnung vom 20. Okt. 1982; SR 142.215) Das Bundesamt für Ausländerfragen (BFA) führt seit Ende 1973 ein automatisiertes zentrales Ausländerregister (ZAR).

1.

Inhalt des Registers

1.1.

Kreis der erfassten Ausländer \ Das ZAR erfasst alle Ausländer, die eine Saison-, Jahres-, Toleranzoder Niederlassungsbewilligung besitzen oder die ein Asylgesuch gestellt haben oder an der Grenze zurückgewiesen wurden.

1.2.

Katalog der gespeicherten Daten Von den vom ZAR.erfassten Ausländern werden folgende Daten erfasst : Wohngemeinde, Familienname, Mädchenname (nur von verheirateten Ausländerinnen), Vorname(n), AHV-Nr., kantonale Referenznummer, Geburtsdatum, Ehefrau Schweizerin (ja oder nein), Staatsangehörigkeit, Staaten- bzw. schriftenlos, Flüchtling, Aufenthaltsstatus (Saison-, Jahres- oder Niederlassungsbewilligung), Geschlecht, Zivilstand, Datum der Einreise in die Schweiz, Ablaufdatum der Saison- oder Jahresbewilligung, Daten der Kontrollfrist für Niedergelassene, Aufenthaltszweck (selbständig bzw. unselbständig erwerbstätig oder nichterwerbstätig), ausgeübter Beruf, Erwerbszweig, in welchem der Ausländer tätig ist, Arbeitskanton, ferner Hinweiscodes für Ausländer, die aus der der Schweiz ausgereist sind und dabei Steuern, Gerichtskosten, Bussen, Alimente und Telephongebühren nicht bezahlt haben.

Ausserdem werden auch allfällige Einreisesperren verschlüsselt vermerkt.

2.

Verwendung des Registers

2.1.

Zweck des Registers Das ZAR dient der Erstellung der Statistiken über Ausländer, der

» Diese Veröffentlichung ersetzt diejenige vom 13. Februar 1985 (BB1 1985 I 897).

1986-95

\>

313

Zentrales Ausländerregister

Kontrolle im Rahmen des Bundesgesetzes über Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer sowie der Rationalisierung der Arbeitsabläufe der Fremdenpolizeibehörden.

2.2.

Stellen, die auf Daten direkt Zugriff haben Nur das Personal der Sektion Zentrales Ausländerregister des B FA, die Abteilung Flüchtlinge des Bundesamts für Polizeiwesen und das Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit.

3.

Stellen, denen Daten regelmässig bekanntgegeben werden

3.1.

Personenbezogene und statistische Daten Bundesamt für Statistik, kommunale und kantonale Fremdenpolizeibehörden.

3.2'.

Nur Statistikdaten Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Bundesamt für Konjunkturfragen, Eidgenössische Steuerverwaltung, Bundesamt für Sozialversicherung, Kommerzieller Dienst SBB, Institut für Wirtschaftsforschung der Handelshochschule St. Gallen, Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich sowie einigen Botschaften und Generalkonsulaten.

4.

Rechte des Ausländers Jeder Ausländer kann beim ZAR (Adresse: Bundesamt für Ausländerfragen, Zentrales Ausländerregister, 3003 Bern) für alle über seine Person vorhandenen Daten verlangen: a. einen schriftlichen Auszug; b. die Berichtigung und Vervollständigung; c. die Löschung unzulässig bearbeiteter Daten.

Der Ausländer kann zudem verlangen, dass unrichtige Daten, die einer bestimmten Behörde oder Amtsstelle oder einer bestimmten privaten Person oder Organisation bekanntgegeben wurden, richtiggestellt werden.

15. Januar 1986

0472

314

Bundesamt für Ausländerfragen

Tarifgenehmigung in der Privatversicherung (Art. 46 Abs. 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 23. Juni 1978 [SR 961.01}) Das Bundesamt für Privatversicherungswesen hat die nachstehenden Tarifgenehmigungen, welche laufende Versicherungsverträge berühren, ausgesprochen: Verfügung vom 7. August 1984/6. März 1985 Tarifvorlage der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft, Basel, in der Vollkasko-Versicherung für Nutzfahrzeuge.

Verfügung vom 7. Oktober 1985 Tarifvorlage der Alpina Versicherungs-Aktiengesellschaft, Zürich, in der Krankenversicherung.

Verfügung vom 7. Oktober 1985 Tarifvorlage der «Vita» Lebensversicherungs-Gesellschaft, Zürich, in der Krankenversicherung.

Verfügung vom 7. Oktober 1985 Tarifvorlage der «Zürich» Versicherungs-Gesellschaft, Zürich, in der Krankenversicherung.

Rechtsmittelbelehrung Diese Mitteilung gilt für die Versicherten als Eröffnung der Verfügung. Versicherte, die nach Artikel 48 des Bundesgesetzes vom 20. Dezember 1968 über das Verwaltungsverfahren (S R 172.021) zur Beschwerde berechtigt sind, können Tarifgenehmigungen durch Beschwerde an das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit dieser Veröffentlichung einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Während dieser Zeit kann die Tarifverfügung auf dem Bundesamt für Privatversicherungswesen, Bundesrain 20, 3003 Bern, eingesehen werden.

4. Februar 1986

Bundesamt für Privatversicherungswesen

315

Einnahmen der Zollverwaltung (Stand Dezember 1985)

(in tausend Franken) Monat

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Zölle

244 564 247 936 268 073

293711 290 730

308851 334 304

284314 321 275 326 728 249 160 279 605

1985 JanuarDezember

3 449 253

1984 JanuarDezember

3 392 709

Übrige Einnahmen

79828 153 447 106712 112534 99730 97468 117572 80258 74739

Total 1985

Total 1984

1985

Mehreinnahmen

324 392 401 383 374 786 406 245 390 460 406318 451 876 364 572 396014 436 866 409 086 386458

384386 384 682 3.60501 331 560 415344 355 241 339 098

21 493 66 076 -- 18903 17055 21932 67 194 4071 64454 21 521 53845 47360

1 299 204 4 748 457

--

388741

--

4359716

--

--

110 138 159926 106853

967 007

--

302 900

Mindereinnahmen

335 307 389 950 387 342 373 406

--

15 164


NB. Das Runden erfolgt aufgrund der genauen Einzelbeträge; kleine Differenzen bei den letzten Stellen sind deshalb möglich.

316

Grafiker Graphiste Grafico

Reglement über die Lehrabschlussprüfung für den Beruf des Grafikers Änderung vom 29. Oktober 1984

Inkrafttreten I.Januar 1985 Der Text dieser Réglemente und Lehrpläne wird nicht im Bundesblatt veröffentlicht. Separatdrucke können bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, 3000 Bern, bezogen werden.

4. Februar 1986

zu 1986-24

Bundeskanzlei

317

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1986

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

04

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

04.02.1986

Date Data Seite

308-317

Page Pagina Ref. No

10 049 909

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.