824

# S T #

Bundesratsbeschluß betreffend

die Rückvergütung des Monopolgewinnes auf den im Jahre 1901 ausgeführten flüssigen Alkoholfabrikaten.

(Vom 2. April 1902.)

Der schweizerische Bundes rat, in Anwendung von Art. 15 des Alkoholgesetzes (A. S. n. F., Bd. XVIII, S. 297); auf Antrag seines Finanz- und Zolldepartements, beschließt: 1. Der Ruckvergütungssatz für den von den Exporteuren pro 1901 zur Ausfuhr gebrachten Monopolsprit wird auf Fr. 94.50 per Hektoliter absoluten Alkohols festgesetzt. An den nach diesem Satze berechneten Rückvergütungssummen kommen die gemäß Ziffer 2 des einschlägigen Bundesratsbeschlusses vom 7. Mai 1901 (Bundesbl. 1901, III, 333) auf Grund eines Satzes von Fr. 89 geleisteten Abschlagszahlungen in Abzug.

2. Das Finanz- und Zolldepartement wird mit der Vollziehung dieses Beschlusses beauftragt.

B e r n , den 2. April 1902.

Im Namen des Schweiz, Bundesrates, Der .Bundespräsident: Zemp.

Der Kanzler der Eidgenossenschaft: Ringier.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesratsbeschluß betreffend die Rückvergütung des Monopolgewinnes auf den im Jahre 1901 ausgeführten flüssigen Alkoholfabrikaten. (Vom 2. April 1902.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1902

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

15

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.04.1902

Date Data Seite

824-824

Page Pagina Ref. No

10 020 021

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.