80.1

# S T #

Botschaft des

Bundesrates an die Bundesversammlung, betreffend Aenderung der Konzession einer elektrischen Straßenbahn von Aarau nach Schöftland.

(Vom 11. Dezember 1902.)

Tit.

Durch Bundesbeschluß vom 24. April 1902 wurde Art. 18, Absatz l, der unterm 23. Dezember 1896 (E. A. S. XIV, 278) erteilten und durch Bundesbeschluß vom 29. Juni 1899 (E. A. S.

XV, 508) abgeänderten Konzession für den Bau und Betrieb einer elektrischen Straßenbahn von Aarau über den Distelberg nach.

Schöftland in der Weise abgeändert, daß im Tarif für den Transport von Waren in der höchsten Klasse die Maximaltaxe von 2 auf 3 Rappen und in der niedrigsten Klasse von l auf 1,5 Rappen per 100 Kilogramm und per Kilometer erhöht wurde. Damit wurde bezüglich der Maximaltaxen für den Giltertransport eine Gleichstellung mit den Maximaltaxen der gleichartige Bau- und Betriebsverhältnisse aufweisenden Wynentalbahn (Aarau-Menziken) erzielt.

Mittelst Eingabe vom 19. September abhin stellte nun die Direktion der elektrischen Straßenbahn Aarau-Schöftland das Gesuch um nochmalige Abänderung der Konzession in dem Sinne, daß auch für die Beförderung lebender Tiere die gleichen Taxen gewährt werden, welche in der Konzession der Wynentalbahn

804

vorgesehen seien, indem sie darauf hinwies, daß die Bahnläuge ihrer Unternehmung wesentlich kleiner sei als diejenige der Wynentalbahn und daß sie daher, um bestehen zu können, eher höhere als niedrigere Taxen beziehen sollte. Dieselben wären deshalb für die erste Klasse von 16 auf 20, für die zweite von 8 auf 16 und für dritte von 3 auf 7 Rappen zu erhöhen.

Der Regierungsrat des Kantons Aargau erhebt in seiner Vernehmlassung vom 19. November abhin keine Einwendungen, indem er bemerkt, daß die nämlichen Gründe, die seiner Zeit eine Erhöhung der Gütertaxen veranlaßten, auch eine Erhöhung der Maximaltaxen für den Viehverkehr rechtfertigen.

Auch wir können das Gesuch empfehlen, da die nachgesuchte Erhöhung die Konsequenz der bereits zugestandenen Änderung der Gütertaxen ist und hierdurch bezüglich der Taxansätze in den beiden Konzessionen der Wynentalbahn und der elektrischen Straßenbahn Aarau-Schöftland eine weitere Übereinstimmung herbeigeführt wird.

Wir ersuchen Sie daher um Genehmigung des nachstehenden Beschlußentwurfes und benützen gleichzeitig auch diese Gelegenheit, Sie, Tit., unserer ausgezeichneten Hochachtung zu versichern.

B e r n , den 11. Dezember 1902.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates, Der Bundespräsident: Zemp.

Der Kanzler der Eidgenossenschaft: Kingier.

805

(Entwurf.)

Bundesbeschluß betreffend

Aenderung der Konzession einer elektrischen Straßenbahn von Aafau nach Schöftland.

Die Bundesversammlung der schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht 1. eines Gesuches der Direktion der elektrischen Straßenbahe Aarau-Schöftland vom 19. September 1902; 2. einer Botschaft des Bundesrates vom 11. Dezember 1902, beschließt: 1. Absatz 2 des gemäß Ziffer 4 des Bundesbeschlusses vom 29. Juni 1899 (E. A. S. XV, 508) neu eingeschalteten Artikels 17 a der Konzession für den Bau und Betrieb einer elektrischen Straßenbahn von Aarau über den Distelberg nach Schöftland (E. A. S. XIV, 278) erhält folgende Fassung : ,,Per Stück und per Kilometer für: Pferde, Maultiere und über ein Jahr alte Fohlen 20 Rappen, Stiere, Ochsen, Kühe, Rinder, Esel und kleine Fohlen 15 '11 Kälber, Schweine, Schafe, Ziegen und Hunde .

7 ia 2. Der Bundesrat ist mit der Vollziehung dieses Beschlusses beauftragt.

-<$>-e*5-

Bundesblatt. 54. Jahrg. Bd. V.

54

806

# S T #

Botschaft des

Bundesrates an die Bundesversammlung, betreffend die eidgenössische Volksabstimmung vom 23. November 1902.

(Vom 11. Dezember 1902.)

Tit.

Durch Beschluß vom 9. Oktober abhin (Bundesbl. 1902, IV, 587 ff.) haben M'ir die Volksabstimmung über den Bundesbeschluß vom 4. Oktober 1902 betreifend die Unterstützung der öffentlichen Primarschule durch den Bund (am gleichen Orte, Seite 585) auf den 23. November angesetzt.

Die Abstimmung hatte laut den von den Kantonsregierungen gemachten Zusammenstellungen der Wahlprotokolle das folgende Ergebnis :

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Botschaft des Bundesrates an die Bundesversammlung, betreffend Aenderung der Konzession einer elektrischen Straßenbahn von Aarau nach Schöftland. (Vom 11.

Dezember 1902.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1902

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

51

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

17.12.1902

Date Data Seite

803-806

Page Pagina Ref. No

10 020 360

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.