377

Eröffnung des Zollamtes Senken II.

Mit Bücksicht auf die Entwicklung der Verkehrsverhältnisse wird an der Strasse von Benken (Leimental) nach Neuweiler (Elsass) auf 1. April 1988 ein Nebenzollamt errichtet und zu den entsprechenden Abfertigungsarten ermächtigt. Das bisherige Strassenzollamt Benken wird inskünftig mit «Benken l», das neue Zollamt mit «Benken II» bezeichnet.

Bern, den 18. März 1938.

Eidgenössische Oberzolldirektion.

790

Wählbarkeit höherer Forstbeamten.

Zulassung zur forstlich praktischen Staatsprüfung.

Das eidgenössische Departement des Innern hat, gestützt auf Artikel 4 des Bundesratsbeschlusses vom 22. November 1919 über die Wählbarkeit höherer Forstbeamten, sowie auf das Ergebnis der an der Forstabteilung der Eidgenössischen Technischen Hochschule abgelegten Schlussdiplomprüfung, Herrn Pohl, Bernard, von Orselina (Tessin) zur forstlich-praktischen Staatsprüfung zugelassen.

B e r n , den 22. März 1938.

Eidg. Departement des Innern.

790

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Verschollenheitsruf.

Schenker, Martin, des Urs-Josef und der Anna Marie geb. Schwaller, geb. 1819, von Walterswil, Solothurn, und dessen Nachkommen: 1. Schenker, Werner, geb. 1841, und 2. Schenker, Marie Anna, geb. 1844, beide Martins, welche im Jahre 1855 nach Amerika auswanderten, sich zuletzt in Texas (USA) aufhielten und von denen seit 1890 keine Nachrichten mehr eingetroffen sind, sollen verschollen erklärt werden.

Es wird daher jedermann aufgefordert, der über die Genannten Auskunft geben kann, sich mündlich oder schriftlich innert einem Jahre beim Unterzeichneten zu melden, ansonst die Verschollenheit ausgesprochen wird.

Solothurn, den 17. März 1938.

790

(2.).

Der Amtsgerichtspräsident von Bucheggberg-Kriegstetten : Dr. B. Bacbtler.

Bundesblatt. 90. Jahrg. Bd. I.

27

378

Das eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement hat eine

Zusammenstellung

der Interpretationskreisschreiben »am

Bundesgesetz vom 15. März 1932 über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr und der Vollziehungsverordnung vom 25. November 1932 herausgegeben. Diese Zusammenstellung enthält neben den bis Ende 1937 ergangenen Kreisschreiben auch verschiedene vom Ausschuss der kantonalen amtliehen Automobilexperten in Verbindung mit dem Departement aufgestellte Normen über technische Fragen sowie Elinweise auf alle Durchführungserlasse zum Automobilgesetz.

Die Broschüre kann bei der unterzeichneten Verwaltung zum Preise von Fr. 1. 50 (für Behörden Fr. 1. --), zuzüglich 10 Rp. Porto, bezogen werden.

Postcheckkonto III 233.

766

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Die Bundeskanzlei hat eine V. Ausgabe (1987) der

Sammlung der Bundes- und Kantomsverfassungen herausgegeben.

Diese Sammlung (1211 Seiten in 8°) enthält: 1. Die Bundesverfassung mit den bis 31. Dezember 1937 erfolgten Abänderungen, samt einem geschichtlichen Überblick von Dr. E. von Waldkirch, Professor in Bern, und einem Sachregister. Der Text der Bundesverfassung, der geschichtliche Überblick und das Sachregister sind in den drei Amtssprachen veröffentlicht.

2. Die Kantonsverfassungen mit den bis 31. Dezember 1937 erfolgten Abänderungen, jede Verfassung mit einem geschichtlichen Überblick und einem Sachregister. Der Text der Verfassungen, der geschichtliche Überblick und das Sachregister sind in der amtlichen Sprache des betreffenden Kantons veröffentlicht. Für die Kantone Bern, Freiburg und Wallis sind sie in deutscher und französischer und für den Kanton Graubünden in deutscher und italienischer Sprache herausgegeben.

Der Preis der Sammlung beträgt: In Leinwand gebunden Fr. 7, broschiert Fr. 5 (nebst 40 Ep. Porto).

Postcheckkonto der Bundeskanzlei III 233 764 Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

379

Verwaltungsentscheide der Bundesbehörden.

9. Heft (1935).

Das 9. Heft der Verwaltungsentscheide der Bandesbehörden ist erschienen und kann beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei zum Preise von Fr. 2.40 nebst Portospesen bezogen werden.

Das Heft umfasst 242 Seiten und enthält nicht nur Entscheidungen des Bundesrats oder der Departemente in Beschwerdefällen, sondern, sogar zum grössern Teil, Auskünfte, Weisungen und Äusserungen -grundsätzlicher Natur von Verwaltungsstellen, die sich zur Veröffentlichung eignen.

Postcheckkonto III 233 257 Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Telephongebäude in Zürich-Wollishofen.

Über die Ausführung der Schreiner-, Glaser-, Schlosser- und Malerarbeiten, sowie über die Bodenplattenbeläge und die sanitären Anlagen für die Errichtung eines Telephongebäudes an der Kalchbühlstrasse Nr. 4 in ZUrich-Wollishofen wird Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Bedingungen und Angebotsformulare liegen werktags von 8 bis 12 Uhr auf dem Bureau der eidgenössischen Bauinspektion in Zürich, Clausiusstrasse 37, zur Einsicht auf.

Übernahmsoflerten sind verschlossen mit der Aufschrift: ,,Angebot fUr Telephongebäude Wollishofen" bis und mit dem 30. März 1938 franko einzureichen an die

Direktion der eidg. Bauten.

789

B e r n , den 11. März 1938.

(2..)

Stellenausschreibungen.

Die nachgenannten Besoldungen entsprechen den gesetzlichen Grundbesoldungen ohne Bücksicht auf die von der Bundesversammlung am 28. Oktober 1937 beschlossene 790 Herabsetzung. Sie umfassen die gesetzlichen Zulagen nicht.

Anmeldestelle Direktion der eidg. Bauten, in Bern

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermln

Architekt oder Erfahrener, selbständiger 30. März *) technischer Beamter Architekt oder Hochbau1938 II. Kl. bei der eidg. techniker, möglichst nicht Bauinspektion in über 35 Jahre alt. Kenntnis Lausanne des Verwaltungsbetriebes erwünscht. Muttersprache französisch; gute Kenntnisse der deutschen Sprache (2..)

*) Nach Vereinbarung.

Die Anstellung erfolgt vorderhand provisorisch. Die Anmeldungen müssen enthalten : Lfibenslauf, Zeugnisabschriften, Referenzen, Gehaltsansprüche und Eintrittstermin.

380

Anmeldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr.

KriegsmaterialVerwaltung

Kanzleigehilfe I. Kl. Offizier. Gute allgemeine 3500 der Kriegsmaterial- und daneben kommerzielle bis verwaltung Bildung. Deutsch und 6500 Französisch Die Stelle wird vorläufig im Angestelltenverhälttiis besetzt.

Zollkreisdirektion In Basel

Zollkreisdirektion In Basel

Adjunkt bei der Zoll- Umfassende Kenntnis des kreisdirektion in Zolldienstes Basel _ Bureauchef I. Kl.

Die Bewerber müssen bei der Zollkreis- mindestens den Grad eines direktion Basel Kevisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

8000

bis

11600 5600

bis

Anmeldungstermin

26. März 1938

(2..)

2. April 1938 (2.).

2. April 1938

9200

(2.).

Zollkrelsdirektlon In Schaffhausen

Grenzwachtoffizier Die Bewerber müssen 2. April 5600 L Kl. bei der bereits die Stelle eines bis 1938 Zolldirektion in Grenzwachtoffiziers I. oder 9200 Schaft'hausen II. Klasse bekleiden (2.).

Im Falle einer Beförderung wird die Stelle eines Grenzwachtoffiziers II. E).

zur Besetzung ausgeschrieben. Erfordernisse: Offizier der schweizerischen Armee (kombattante Truppen); die Bewerber müssen mindestens die Prüfung für Zollbeamte I. Kl, mit Erfolg bestanden haben. Besoldung : Fr. 4800 bis 8400.

Zollkrelsdirektlon In Schaffhausen

Zollkrelsdirektlon In Schaffhausen

Kassabeamter beim Zollfreilager Zürich-Albisrieden

Revisionsbeamter oder Beamter I. Klasse der Zollverwaltung

Bureauchef II. Kl.

Die Bewerber müssen bei der Zollkreis- mindestens den Grad eines direktion SchafiRevisionsbeamten der hausen Zollverwaltung bekleiden

4400

bis

8000 5200

bis

2. April 1938 (2.).

26. März 1938

8800

(2..)

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1938

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

12

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.03.1938

Date Data Seite

377-380

Page Pagina Ref. No

10 033 562

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.