452

eines im Jahre 1928 ausgegebenen Obligationenanleihens von restlich Fr. 1,855,000.--.

In der Zugehör sind die in der Jonction (Plainpalais) gelegenen Parzellen I\Trn. 10 203, 10 204 und 10 205 samt den darauf befindlichen, dem Bahnbetrieb dienenden Bauten und Einrichtungen inbegriffen.

Soweit die Tramlinien auf öffentlichen Strassen angelegt sind, ist der Strassengrund von der Pfandhaft ausgeschlossen.

Allfällige Einsprachen gegen dieses Verpfändungsgesuch sind dem eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartement in Bern schriftlich bis und mit dem 8. Oktober 1938 einzureichen.

Bern, den 19. September 1938.

985

Eidg. Post- und Eisenbahndepartement, Rechtswegen und Sekretariat.

# S T #

Wettbewerb- und Stellenansschreibimgen, sowie Anzeigen.

Verschollenheitsruf.

Kaufmann-Buchser, Wilhelm, des Nikiaus und der Elisabeth, geb.

Probst, geboren 1862, von Recherswil, welcher vor zirka 40 Jahren nach Amerika ausgewandert ist und von dem seither keine Nachrichten eingetroffen sind, wird hiermit aufgefordert, sich innert Jahresfrist mündlich oder schriftlich beim Unterzeichneten zu melden, ansonst über ihn die Verschollenheit erklärt wird.

Die gleiche Aufforderung ergeht an jedermann, der über den Vermissten Nachrichten zu geben imstande ist.

S o l o t h u r n , den 16. Februar 1938.

762

(2..)

Der Amtagerichtspräsident von Bucheggberg-Kriegstetten: Dr. B. Bachtier.

Verschollenheitsruf.

Schenker, Martin, des Urs-Josef und der Anna Marie geb. Schwaller, geb. 1819, von Walterswil, Solothurn, und dessen Nachkommen: 1. Schenker, Werner, geb. 1841, und 2. Schenker, Marie Anna, geb. 1844, beide Martins, welche im Jahre 1855 nach Amerika auswanderten, sich zuletzt in Texas (USA) auf-

453

hielten und von denen seit 1890 keine Nachrichten mehr eingetroffen sind, sollen verschollen erklärt werden.

Es wird daher jedermann aufgefordert, der über die Genannten Auskunft geben kann, sich mündlich oder schriftlich innert einem Jahre beim Unterzeichneten zu melden, ansonst die Verschollenheit ausgesprochen wird.

Solothurn, den 17. März 1938.

790

(2..)

Der Amtsgerichtspräsident von Bucheggberg-Kriegstetten : Dr. B. Bachtier.

Bei unterzeichneter Verwaltung ist in neuer Ausgabe (1935) ein Sammelbändchen der Bestimmungen über die

Bundesrechtspflege (Organisationsgesetz, Bundeszivilprozess, Bundesstrafprozess, Verwaltungs- and Disziplinarrechtspflege) erschienen.

Das Sammelbändchen (177 Seiten in 8°) enthält: 1. das Bundesgesetz vom 22. März 1893 über die Organisation der Bundesrechtspflege, unter Berücksichtigung der durch die Bundesgesetze vom 28. Juni 1895, 24. Juni 1904, 6. Oktober 1911, 24. Juni 1919, 25. Juni 1921, 1. Juli 1922, 30. Juni 1927, 11. und 13. Juni 1928, 26. März 1934 und 15. Juni 1934 getroffenen Abänderungen; 2. das Bundesgesetz vom 22. November 1850 über das Verfahren bei dem Bundesgerichte in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten; 3. das Bundesgesetz vom 15. Juni 1934 über die Bundesstrafrechtspflege; 4. das Bundesgesetz vom 11. Juni 1928 über die eidgenössische Verwaltungs- und Disziplinarrechtspflege; 5. das Reglement des Bundesgerichts vom 26. November 1928.

Preis des Sammelbändchens steif broschiert Fr. 2.50 (zuzüglich Porto und Nachnahmespesen).

Porto für ein Exemplar: 15 Kp.

Postcheckkonto III 233 40

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

454

Das eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement hat eine

Zusammenstellung der Interpretationskreisschreiben zum

Bundesgesetz vom 15. März 1932 über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr und der Vollziehungsverordnung vom 25. November 1932 herausgegeben. Diese Zusammenstellung enthält neben den bis Ende 1937 ergangenen Kreisschreiben auch verschiedene vom Ausschuss der kantonalen amtlichen Automobilexperten in Verbindung mit dem Departement aufgestellte Normen über technische Fragen sowie Hinweise auf alle Durchführungserlasse zum Automobilgesetz.

Die Broschüre kann bei der unterzeichneten Verwaltung zum Preise von Fr. 1.00 (für Behörden Fr. 1. --), zuzüglich 10 Rp. Porto, bezogen werden.

Postcheckkonto III 233.

786

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Die Bundeskanzlei hat eine V. Ausgabe (1937) der

Sammlung der Bundes- und Kantonsverfassungen herausgegeben.

Diese Sammlung (1211 Seiten in 8°) enthält: 1. Die Bundesverfassung mit den bis 31. Dezember 1937 erfolgten Abänderungen, samt einem geschichtlichen Überblick von Dr. E. von Waldkirch, Professor in Bern, und einem Sachregister. Der Text der Bundesverfassung, der geschichtliche Überblick und das Sachregister sind in den drei Amtssprachen veröffentlicht.

2. Die Kantonsverfassungen mit den bis 31. Dezember 1937 erfolgten Abänderungen, jede Verfassung mit einem geschichtlichen Überblick und einem Sachregister. Der Text der Verfassungen, der geschichtliche Überblick und das Sachregister sind in der amtlichen Sprache des betreffenden Kantons veröffentlicht. Für die Kantone Bern, Freiburg und Wallis sind sie in deutscher und französischer und für den Kanton Graubünden in deutscher und italienischer Sprache herausgegeben.

Der Preis der Sammlung beträgt: In Leinwand gebunden Fr. 7, broschiert Fr. 5 (nebst 60 Ep. Porto).

Postcheckkonto der Bundeskanzlei III 233 734 Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

455

Schweizerisches Obligationenrecht.

Die Bundeskanzlei hat eine neue Ausgabe des schweizerischen Obligationenrechts mit den Abänderungen der Revision von 1936 (Bundesgesetz vom 18. Dezember 1936 über die Revision der Titel XXIV bis XXXIII des Obligationenrechts) herausgegeben. Die Broschüre enthält ein Inhaltsverzeichnis.

Verkaufspreis: 2 Fr. 50 und Porto (15 Rp.); gegen Nachnahme 2 Fr. 80.

Postcheckkonto HI 233 847

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Verzeichnis der Mitglieder des Bundesrates und der ßegierungsräte der Kantone.

---- Ausgabe von Juli 1938. ^--· Bei der unterzeichneten Verwaltung ist erschienen und kann daselbst bezogen werden:

Verzeichnis der Mitglieder des Bundesrates und der Reslerunssräte der Kantone mit Angabe der Departemente, der die Bundesräte und die Regierungsräte vorstehen.

Preis: 50 Rappen.

Bei Zustellung per Post: 60 Rappen; gegen Nachnahme 75 Rappen.

Postcheckkonto in 233 BÖ Orucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Zufahrtstrasse Emmenfeld.

Über die Erstellung obiger Strasse wird Konkurrenz eröffnet. Länge ca. 900 m, Fahrbahnbreite 5,0 m, Erdaushub ca. 900 m3. Die Pläne liegen an Werktagen nachmittags zur Einsicht auf bei der Direktion der Militärflugplatze in Dübendorf (Bureau 12) und im Ing.-Bureau H. Bachmann, Pilatusstrasse 37, Luzern. Die Angebotsformulare können bei der Direktion der Militärflugplätze in Dubendorf bezogen werden.

Die Offerten sind verschlossen mit der Aufschrift ,, Zufahrtstrasse Emmenfeld" bis zum 30. September franko einzureichen an die Direktion der Militärflugplätze Dubendorf.

D ü b e n d o r f , den 13. September 1938.

(1.)

456

Stellenausschreibungen.

Die nachgenannten Besoldungen entsprechen den gesetzlichen Grundbesoldungen ohne Bücksicht auf die von der Bundesversammlung am 28. Oktober 1937 beschlossene Herabsetzung. Sie umfassen die gesetzlichen Zulagen nicht.

985 Anmeldestelle

Vakante Stelle

Festungssektion Mehrere KompagnieOer Generalstabs- Kommandanten für die Freiwilligenabteilung, Bern Grenzschutztruppe

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermln

6000 bis 7500

30. Sept.

1938

Hauptmannsgrad. Dienst als Einheitskommandant

(1.)

Anstellung vorläufig im provisorischen Beamtenverhältnis.

Eidg.

Oberzolldirektion in Bern

Direktor des I. Zoll- Umfassende Kenntnis des Zolldienstes kreises in Basel

10400

bis 14000

Zollkrelsdlrektlon Vorstand Die Bewerber müssen in Schaffhausen beim Hauptzollamt mindestens den Grad eines

Thayngen-Baünhof

Revisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

4300

bis

(2.).

5200

Revisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

8800

Zollkreisdirektion Die Bewerber müssen Kontrolleur in Genf beim Hauptzollamt mindestens den Grad eines

4300

Perly

Revisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

  1. Okt.

1938

7880

Zollkreisdirektion Die Bewerber müssen Kontrolleur in Schaffhausen beim Hauptzollamt mindestens den Grad eines

Singen

  1. Okt.

1938 (2.).

bis

24. Sept.

1938

(2..)

bis

24. Sept.

1938

7880

(2..)

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1938

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

38

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.09.1938

Date Data Seite

452-456

Page Pagina Ref. No

10 033 729

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.