577

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Verschollenheitsruf.

Das Bezirksgericht St. Gallen, 2. Abteilung, hat mit Beschluss vom 4. April 1988 die Einleitung des Verschollenerklärungsverfahrens angeordnet über Johann Albert Gotte, Konditor, geb. 21. November 1869, ledig, von Alt St. Johann (Kanton St. Gallen), Sohn des Nikolaus und der Elisabetha geb.

Wirth, in Wittenbach aufgewachsen, ca. 1891 nach Amerika ausgewandert und seit ca. 80 Jahren nachrichtenlos abwesend.

Jedermann, der über den Verbleib des Vermissten Auskunft geben kann, wird hiemit aufgefordert, sich beim Bezirksgerichtspräsidium St. Gallen zu melden, ansonst nach Ablauf eines Jahres seit dieser Auskündung die Verschollenerklärung ausgesprochen wird.

St. Gallen, den 13. April 1988.

ras

Bezirksgerichtskanzlei.

Verschollenheitsruf.

Die nachgenannten Geschwister: 1. Nussbaumer Bendicht, Bendichts, geboren 19. März 1*032; 2. Nussbaumer Elisabeth, geboren 14. Oktober 1833; 3. Nussbaumer Urs, geboren 13. März 1846; alle von Mühledorf und dort wohnhaft gewesen, welche vor mehr als 50 Jahren nach Amerika ausgewandert sind und von denen seit mehr als 10 Jahren keine Nachrichten mehr eingetroffen sind, werden hiermit aufgefordert, sich innert einem Jahre schriftlich oder mündlich zu melden, ansonst über sie die Verschollenheit ausgesprochen wird.

Die gleiche Aufforderung ergeht an jedermann, welcher von den Vermissten Nachrichten zu geben imstande ist.

(2..)

Solo t h u r n, den 6. Oktober 1937.

Der Amtsgerichtsstatthalter von Bucheggberg-Kriegstetten : 576

Dr. Ernst Branner.

578

Verwaltungsentscheide der Bundesbehörden.

9. Heft (1985).

Das 9. Heft der Verwaltungsentscheide der Bundesbehörden ist erschienen und kann beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei zum Preise von Fr. 2.40 nebst Portospesen bezogen werden.

Das Heft umfasst 242 Seiten und enthält nicht nur Entscheidungen des Bundesrats oder der Departemente in Beschwerdefällen, sondern, sogar zum grössern Teil, Auskünfte, Weisungen und Äusserungen grundsätzlicher Natur von Verwaltungsstellen, die sich zur Veröffentlichung eignen.

Postcheckkonto lu 233 257

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei.

Bei unterzeichneter Verwaltung ist in neuer Ausgabe (1935) ein Sammelbändchen der Bestimmungen Über die

Bundesrechtspflege (Organisationsgeseta, Bundeazivilprozess, Bundesstrafprozess, Verwaltungs- und Disziplinarrechtspüege) erschienen.

Das Sammelbändchen (177 Seiten in 8°) enthält: 1. das Bundesgesetz vom 22. März 1893 über die Organisation der Bundesrechtspflege, unter Berücksichtigung der durch die Bundesgesetze vom 28. Juni 1895, 24. Juni 1904, 6. Oktober 1911, 24. Juni 1919, 25. Juni 1921, I.Juli 1922, 30. Juni 1927, 11. und 13. Juni 1928, '26. März 1934 und 15. Juni 1934 getroffenen Abänderungen 5 2. das Bundesgesetz vom 22. November 1850 über das Verfahren bei dem Bundesgerichte in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten; 3. das Bundesgesetz vom 15. Juni 1934 über die Bundesstrafrechtspflege; 4. das Bundesgesetz vom 11. Juni 1928 über die eidgenössische Verwaltungs- und Disziplinarrechtspflege ; 5. das Reglement des Bundesgerichts vom 26. November 1928.

Preis des Sammelbändchens steil broschiert Fr. 2.50 (zuzüglich Porto und Nachnahmespesen).

Porto für ein Exemplar: 16 Rp.

Postcheckkonto IH 233 40

Drucksachenverwaltung der Bundeskanzlei.

579

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Armeemagazine Ostermundigen.

Über die Erd-, Maurer-, Kanalisaiions- und Eisenbetonarbeiten für das Konservenmagazin der Armeemagazine in Ostermundigen wird Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare liegen im Bundeshaus-Westbau, Zimmer Nr. 138, zur Einsicht auf.

Übernahmsofferten sind verschlossen mit der Aufschrift: ,,Angebot fUr Konservenmagazin Ostermundigen" bis und mit dem 28. April 1938 franko einzureichen an die

835

Direktion der eidg. Bauten.

Bern, den 9. April 1938.

(2.).

Zeughausneubau in Brugg.

Über die Erd-, Maurer-, Eisenbeton-, Verputz«, Kanalisations-, Umgebungs-, Isolations-, Zimmer-, Spengler- (inkl. Blitzschutzanlage) und Dachdeckerarbeiten für die Errichtung eines neuen Zeughauses in Brugg (Aargau) wird Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare liegen werktags von 9 bis 12 Uhr im Bureau des Herrn Emil Brflgger, Architekt in ßrugg, Froelichstrasse 28, zur Einsicht auf.

Übernahmsofferten sind verschlossen, mit genauer Angabe der Zeughausanlage und der Arbeitsgattung bis und mit dem 27. April 1938 franko einzureichen an die

835

Direktion der eidg. Bauten.

B e r n , den 9. April 1938.

(2.).

Zeughausneubau in Kloten.

Über die Erd-, Maurer-, Eisenbeton-, Verputz-, Kanalisations-, Umgebungs-, Zimmer-, Spengler- (inkl. Blitzschutzanlage) und Dachdeckerarbeiten für die Errichtung eines neuen Zeughauses in Kloten wird Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare liegen werktags (Samstag ausgenommen) von 14 bis 18 Uhr im Bureau der Waffenplatzverwaltung in Kloten zur Einsicht auf.

Übernahmsofferten sind verschlossen, mit genauer Angabe der Zeughausanlage und der Arbeitsgattung bis und mit dem 27. April 1938 franko einzureichen an die 8S5 . B e r n , den 9. April 1938.

Direktion der eidg. Bauten.

(2.).

Postneubau in Delsberg.

Über die Fensterlieferung, die Verglasung der Fenster und äusseren TUren, Gipser- und Malerarbeiten für das neue Postgebäude in Delsberg wird Konkurrenz eröffnet.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare liegen werktags von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr im Baubureau, in der Nähe des Bahnhofes in Delsberg, zur Einsicht auf.

580 Ein Beamter der Direktion der eidgenössischen Bauten wird dort am 12. April 1938 zur Auskunfterteilung anwesend sein.

Übernahmsofferten sind verschlossen mit der Aufschrift : ,,Angebot für Postgebäude Delsberg" bis und mit dem 19. April 1938 franko einzureichen an die 834

B e r n , den 1. April 1938.

Direktion der eidg. Bauten.

(2..)

Schweizerischer Kurzwellensender in Schwarzenburg.

Über die Erd-, Maurer-, Eisenbeton-, Verputz-, Zimmer- und Spenglerarbeiten fUr die Erstellung des Schweizerischen Kurzwellensenders In Schwarzenburg wird Konkurrenz eröffnet.

Plane, Bedingungen und Angebotformulare können werktags im Bureau der bauleitenden Architekten, Herren Ernst Indermühle und Friedr. Stalder in Bern, Spitalgasse 34, eingesehen werden.

Übernahmsofferten sind verschlossen mit der Aufschrift: ,,Kurzwellensender Schwarzenburg, Angebot" bis und mit dem 21. April 1938 franko einzureichen an die 834

B e r n , den 1. April 1938.

Direktion der eidg. Bauten.

(2..)

Stellenausschreibungen.

Die nachgenannten Besoldungen entsprechen den gesetzlichen Grundbesoldungen ohne Rücksicht auf die von der Bundesversammlung am 28. Oktober 1937 beschlossene 835 Herabsetzung. Sie umfassen die gesetzlichen Zulagen nicht.

Anmeldestelle

·

Vakante Stelle

Präsident des Schwelzerischen Schulrates, Eidg. Technische Hochschule, Zürich

Chef der Hydraulischen Abteilung der Versuchsanstalt für Wasserbau der E. T. H.

*) Nach Übereinkunft.

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermln

Dipl. Ing. oder dipi. phys.

mit Praxis und Befähigung zu selbständigem wissenschaftlichem Arbeiten.

*)

19. April 1938

Zollkreisdirektion Kontrollbeamter Die Bewerber müssen in Schaffhausen beim Hauptzollamt mindestens den Grad eines

Zürich-Freilager Albisrieden

Revisionsbeamten der Zollverwaltung bekleiden

(2..)

4800 bis 8400

23. April 1938

(2.).

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1938

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

15

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

13.04.1938

Date Data Seite

577-580

Page Pagina Ref. No

10 033 585

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.