JE 23 ST

13

Bundesblatt

102. Jahrgang

Bern, den 8. Juni 1950

Band II

Erichetnt wöchentlich. Preis SS Franken im Jahr, 15 franken im Halbjahr zuzüglich Nachnahme- and Postbestellungsgebühr Einrückungsgebühr: 60 Kappen die Petitzeile oder deren Raum. -- Inserate franko an Stämpfli & Cie. in Bern

# S T #

Bundesversammlung

Die gesetzgebenden Kate sind Montag, den 5. Juni 1950, um 18 Uhr 15, zur 13. Tagung der 33. Legislaturperiode zusammengetreten.

In den Nationalrat sind neu eingetreten: Herr Waltor Stünzi, städtischer Fürsorgeverwalter von Horgen, in Thun, an Stelle des verstorbenen Herrn Ernst Jakob.

Herr Paul Steinmann, Geschäftsführer, von und in Zürich, an Stelle des verstorbenen Herrn Jakob Kägi.

Herr Werner AllgÖwer, alt Amtsrichter, Grossrat, von St. Gallen und Luzern, in Luzern, an Stelle des zurückgetretenen Herrn Paul Fröhlich.

9159

# S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates

(Vom 81. Mai 1950) Es werden folgenden Kantonen Bundesbeiträge bewilligt: 1, Zürich: für die Waldzusammenlegung «Birmensdorferberg-Oberreppischtal», Gemeinde Birmensdorf; 2. Uri: an die Aufforstungs- und Lawinenverbauungskosten im «Stockizugwald», Bürgergemeinde Erstfeld.

(Vom 1. Juni 1950) Der Bundesrat hat dem Eücktrittsgesuch des Herrn Ernesto Riggenbach, schweizerischer Honorarvizekonsul in Florianopolis (Brasilien) unter Ver-, dankung der geleisteten Dienste entsprochen.

Bundesblatt. 102. Jahrg. Bd. II.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesversammlung

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1950

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

23

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

08.06.1950

Date Data Seite

13-13

Page Pagina Ref. No

10 037 059

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.