524

ST

Jnserate.

Anzeige.

Die amtliche Aufgabe der D a n t o n V e r f a s s u n g e n kann mittelst frankirler Bestellung gegen Fr. 3 von der Unterzeichneten bezogen werden.

Bern. den 15. April 1864.

Die schweiz. Bundeskanzlei.

Bekanntmachung.

Korrespondenzen nach Tremar., Schweden und Norwegen.

Infolge neuerer Mittheilungen der preußischen und der badischen Postverwaltung finden, vom 1. d. Mts. an, für die Vermittlung des Postverkehrs mit den d ä n i s c h e n Jnseln, nämlich Seeland (mit Kopenhagen), B o r n h o l m , Falster, L a a l a n d nnd Fünen, mit S c h w e d e n und N o r w e g e n folgende Dampfschiffverbindungen statt .

  1. wöchentlich 5malige Postdampfschifffahrten zwischen L ü b e e k und Malmö (Schweden), welche durch Anlegen in . K o p e n h a g e n auch den Verkehr mit Dänemark vermittelnd b. wochentlich 2malige Poftdampfschifffahrten zwischen Lübeet und Chri. st i an i a Norwegen).

Nach Jiitland k o n n e n w e g e n der k r i e g e r i s c h e n Verwikelungen bis a u f W e i t e res Postsendungen nicht a n g e n o m m e n w e r d e n . Sind gleichwohl Sendungen dahin in Kurs gesezt worden., so werden sie von dem hannover.schen Postamte in Hamburg als Postsachen an den Aufgabeort zurükgesendet.

Die Taxen für Briefe und Druksachen nach den Herzogtümern H o l st e i n , L a u e n b u r g und S c h l e s w i g , nach dem Oldenburgischen Fürstentum Lübeel.

525 (.^utin und Schwartau^ , nach den dänischen ^nseln, nach S c h w e d e n und ^ v r w e g e n sind nunmehr wieder ans den gleichen ^uß gestellt worden, wie sie vor Ausbruch des Krieges .standen , mit ^.einzigen Abänderung , daß nachdem ganzen ^onigreich Schweden der für den I. .^a.^on sestgesezte Tax^saz .^r. 1. -^ im I. schwelz. .lta^on und ^r. 1. 10 im II. schweig, .^apon) gilt. Auch tonnen nach S c h w e d e n Warenmuster ebenfalls nur bis zum Gewicht von .^ Loth ange^ nommen werden.

Die ..^ahrpostsendnngen nach den d ä n i s c h e n Jnse^ln, nach Schw.^ den und N o r w e g e n kennen unsrankirt ^der bis ^ ü b e ^ srankirt abgesendet werden.

Durch gegenwärtige Verfügung wird unsere Bekanntmachung vom 5. ^ärz 18.^4 .^Seite 251 und 274 hievor) aufgehoben.

Dle ^ostbüreaux^ n^d Ablagen haben dle Aufgeber von den vorstehenden Be^ stimmigen in .^enntniß zu^ sezen.

Bern, den 7. April 18^4.

^..^ schweizerische ^^e^a^e^e^.

Publikation.

.^ln.^ glichen Eintheilungen geht hervor, daß die schweizerischen ^wei^ und ^insrankenstüke v^n den ^ffentIichen ^asfen^ und der Bank von .Frankreich von n^un an nicht mehr angenommen werden sollen, un.^ ^war aus ^em Grunde, well deren ^eingehall. durch das Bnnde^esez^ vom .^1. Jänner 18.^0 von .^0 auf 800 herab.^ geseze ..vor^en sel^) und ^e.^eß^Ib, als mit den entsprechenden französischen ^ün^.

svrten ^nicht mehr übereinstimmend , in Frankreich , gleich wie^ übrigens in der Sehweiz^ anch^, die Eigenschaft eines eigentli^en gesezlichen ^ahlnngsmitteIs ver^ Ioren haben.

Weisenden, welche sich nach Frankreich begeben, wird daher v^n Seite de^s .^inanzdepartementes der .......th ertheilt, sie mochten, um slch gegen Verlust zn schüzen, bevor sie das franzosische Territorium betreten, ihren allfälIigen .^orra^ von schweizerischer Silberscheidemünze geg^en französisches Geld umtauschen.

Bern, den 4. April 18^4.

Das schweiz. ^inanzde.^a.^.te^en.t.

^) Siehe eidg. GesezsammIung, Band VI, Seit.. 442.

Bund^bl....... Jahrg. ..^VI. Bd.I.

44

526 ^l n ^ sd, r e i l. n n g.

Die Stelle eines Inspektors des ersten Telegraphenkreises (Lausanne^ wird mit einer jährlichen Besoldung von ^r. .^000 zur Bewerbung ausgeschrieben.

Die Bewerber, welche sich über administrative Erfahrung und genügende lech^.

nische Kenntnisse auszuweisen haben, wollen ihre Anmeldungen nebst Zeugnissen bis zum 30. April der Telegraphendirektion in Bern einreichen.

Bern, den 7. April 18.^.4.

Das schweiz. ^..^e^a^e^en.t.

^ n ^ l i k .. t i a n.

Mit Schreiben vom 24. März 18^.4 macht ^err Generalkonsul John .....app in London die Mittheilung , daß mit Beginn dieses Jahres in Großbritannien unter dem ^amen . ,.fraudulent trades ru.^s re^ul^tions ^ilI^ ein Gesez in ^.raft getreten ist , weiches den Zwek hat, die Nachahmung von e^istixenden Marken, .^ti.^ue^ten .^e. von Fabrikanten zn verhindern und zu bestrafen.

Dieses Gesez bestraf^ nebst der Nachahmung von Marken, .^tiauetten, Stempeln und Umschlägen ^e. auch die falschen Angaben von Maß, Gewicht und Zahl der haaren auf den betreffenden ..^i.uietten, Umschlägen ^der Gesäßen, und erstrekt stch aus alle haaren , die^ britischen Boden berühren , sei es ^zum Konsum oder im Transit nach Ländern, welche nich.. der britischen ..^rone angehören.

Die Strafe für Uebertretnng dieses Gesezes besteht auf transttirenden Waaren in der Konfiskation . derselben , und auf solchen , welche zum englischen Konsum bestimmt find , nebst der .Konfiskation noch in einer Geldbuße^ im Betrag von^ 10 ß. bis 5 L. St., welche vom Verkäufer erhoben wird.

Bern, den .^0. März 1^4.

Da.^ei.^. .^ande^s^ nnd ^^llId^a^......^.

527 .^n.^chre^nng von erledigten Stellen.

^ie Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich nnd p o r r ^ f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein.^ ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren T a u f n a m e n , und außer dem W^hnor.^e auch den .^eimathort deutlich angeben.^ 1) Commis auf dem Postbüreau in ^...erdon. Jahresbesoldung Fr. 1020.

Anmeldung bis zum 3. Mai 18.^4 bei der .^reispostdirekiion Lausanne.

2) .Commis aus dem .^auptpostbüreau Genf.

Jahresbesoldung Fr. 1800.

Anmeldung bis zum .... Mai 18.^.4 bei der .^reispostdirektion Genf.

.^ C o m m i s auf dem .^auptpostbüreau Lausanne. Jal..resbesoldung Fr. 1000.

Anmeldung bis zum 3. Mai 18^.4 bei der ^reispostdireklion Lausanne.

4) .Kondukteur des Postkreises ^ e u e n b u r g .

Jahresbesoldung Fr. 1140.

Anmeldung bis zum 3. Mai . 18.^ bei der ^reispostdirektion ^euenbnrg.

  1. B r i e f k a s t e n le ere r in Basel.
  2. 3)

Jahresbesoldung Fr. 800. Anmeldung

bis zum 2.^. April 18.... bei der ^reispostdirektion Basel.

.^ndnkl.enr des Postkreises A a r a n. Jahres^ Anmeldung bis zum besoldung Fr. 12.^0.

2^. April 18^4 bei der ^reispostdirektion .^^mmis auf dem Postbureau in L e n z b u r g Aarau.

(Aargau). Jahresbesoldung Fr. 1000.

4) P o s t h a I t e r und B r i e f t r ä g e r in B o n s t ^ t e n (Zürich). Jahresbesol^

dung Fr. 450. Anmeldung bis zum 2^. April 18.^4 bei der .^reispostdirek^ tion Zürich.

5) S ^ a d t b r i e f t r ä g e r in Loele ^^uenburg^. Jahresbesoldnng Fr. 1000.

Anmeldung bis zum 2^. April 18.^4 bei der ^reispostdirektion .^euenburg.

...) P.^stkommis in Solol.hurn.

Jahresbesoldung Fr. 1.100

bis zum 2^. April 18l.4 bei der .^reispostdirek.ion Basel.

7^ Posthalter und Briefträger in Schüpfen

^Bern). Jahresbesoldung Fr. 400.

8) Posthalter und Briefträger in L.^ß ^Bern).

Jahresbesoldung Fr. 380. ^

....) Posthalter und B r i e f t r ä g e r in Grinde^ w a l d (Bern). Jahresbesoldung Fr. 400.

An.^elduna

Anmeldung bis zun..

2l^. April 18^4 bei der ^reispostdirektion B^r...

10) commis der .^reispostdirektion Basel. Jahresbesoldung ^r. 2000. An^.

meldung bis zum 2.^. April 18.^4 bei der .^reispostdirektion Basel.

11) commis auf dem .^auptpostbüreau S... Gallen. .Jahresbesoldung Fr. 1500.

Anmeldung bis zum 2..... April 18^4 bei der ^reispostdirektion S^. Gal.len.

12^ P.ofthalter und Briefträger inTriengen (Luzern). Jahresbesoldung Fr. 520. Anmeldung bis zum ^0. April 18.^.4 bei der .^eispostdirektion ^uzern.

52^ 1...) P...stko m mis in.^iet (Be.^. ^ahresbesold^ng .^r. t500. Anmeldung bis zum 20.^pril 18^4 be.^ der ^reispostd^ek...^ .^enbnrg.

14) Postkommis in Brugg (.^largau). Jahresbesoldnng .^r. 84.). .^.mel^ dung bis zum 20. .^tpril 18^4 bei der ^reispostdirektion .^larau.

1.^) Commis ans dem ^anptpostI^üreau St. ^al.

ten. Jahresbesoldung Fr. 1080.

1.^) .^vmmis auf dem ^auptpostbürean St. ^a^

Ien. JahresbesoIdnng .^r. 1040.

17) ....^st^mmis tn.^apperschw^l (St. fallen).

^ahresbes^dung Fr. 1000.

18) ^osthalter, TeIegraphistu. B r i e f t r ä g e r in ^eide.^ (.^ppenze..I ...I. .^h.) Jahresbes.^ldung .^r. 800 aus der ....ostkasse. und .^r. 240 nebst Depe..

sehenpr^ision ans der .^eIegra^henkasse.

1.)) .^^sthal..er in ^irchberg (Bern). ^ahresbe^

soldung ^r. 5^0.

20) .^...sthalter und Briefträger in ...tidau (Bern). .^ahresbes.^ldung ^r. 840.

21) Bürean.hef auf dem .^anptpostbüreau G e n f .

^ahresbes^ldung .^r. 2700.

22) .^ommi^ auf dem ^auptpostbüreau Gens.

^ahresbes.^ldung .^r. 1400. ^ ^.^) Commis auf dem .^auptpostbüreau G e n f .

^ahresbesoIduna ..^r. .^80.

Anmeldung bis zum

20. .^riI 18^ .bei der ^re^ostdir.^n St. Gallen.

Anmeldung bis zum

20. ^il.18^ bei der .^ei.^stdirek^.n Bern.

Anmeldung bis zum.

20. .^^il 18.^4 bei der ^reispostdirel.^n

24,. ^etegraphist in ^n.^ern. .^ahresbes^dung .^r. .^00. .^nmeId^ bis ^..m ....0.^^ ^lpriI 18^4 bei der TeIegrapheninspektl^n Bern.

...) Die ^nmeldungsfrifl wurde um 10 Tage verlängert.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1864

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

17

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

16.04.1864

Date Data Seite

524-528

Page Pagina Ref. No

10 004 391

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.