501

ST

I

n

s

e

r

a

t

e .

B e k ... n n t m a ..h n n g.

von Sei.e des Generalkonsulat in St. P e t e r s b u r g wird dem handelsnnd Zolldepartement mitgeteilt , daß unterm 18/30. Mai d. J. folgender Ukase erlassen worden sei ^ ..Jn Übereinstimmung mit dem Ministerium der Finanzen und nach Prüfung desselben durch den kaiserliehen Rath befehlen Wir .

,,1. Die Ausfuhrgebühren auf allen aus dem Kaiserreich und dem Königreich Polen nach Europa aufzuführenden Waaren find und bleiben aufgehoben, mit Ausnahme der Bauholzer , Botschaft , Verlasche , Drusenasche , Malten . gemeine und feine , Blutegel, .Badern, Knochen aller Art, ausgenommen die kaleinirten und gemahlenen, und Seidenwurmeler.

"2. Alle hiemit von den Ausfuhrgebühren befreiten Waaren find gleichzeitig auch von. den Spezialgebühren befreit , welche zu Gunsten gewisser Seestädte und des von Odessa durch § 31 der Vollziehungsverordnung zum Zollgesetz für die europäischen Staaten eingeführt wurden.

"3. Die Erhebung der in den obigen zwei Artikeln angeführten Ausfuhrzolle

und Spezialgebühren wird vom Tag des .Empfangs dieses Ukafe in den Zollämtern aufhören."

Bern, den 8. August 1864.

Das eidg. handels- und Zolldepartement.

Eidgenössische Militärlieferung.

Die eldgenossische Militärverwaltung bedarf 250 Stück neue wollene Bettdeken, nach dem bei unterzeichneter Stelle zur Einsicht aufgelegten Muster.

Angebote für diese Lieferung find mit der Aufschrift ..Angebot für Bettdecken" bis spätestens den 31. dieses Monats, Mittags 12 Uhr, nebst allfälligen. Mustern an das Unterzeichnete einzureichen.

Bern, den 8. August 1864.

Das eidg. Oberkriegskommissariat.

Bundesblatt. Jahrg.XVI. Bd. II.

36

502 B e k a n n t m ach n n g.

Die ^eimathorigkeit nachstehender ^exson , fur welche der Todschein eingesandt wurde , ist zu ermittln. nämlich .

für Heinrich .^au^heer, gebürtig von .^olhenwillex^ in der Schweiz, ledi^ gen Stande^, gewesener Grenadier im zweiten Bataillon des I. .^xemden^ regimenls für ^e^iko , Sohn de^ Jakob ^ausherr und der Anna ^aria Apte, gestorben in .l^.io^ecco (Me^iko^ am .^. ....^vembex 18^...

.^ wird daller zur Erreichung des oben angegebenen Zweke^ die gefällige Mitwirkung der S^aatskanzleien dex Kantone, so wie der ^otizei^. und Gemeinde behorden hiemit hoflichst angesprochen.

B ex n, den 5. August 18.^4.

Die schweiz. Bnnde.^^anz^lei.

Ausschreibung.

Die schweizerische ^ostverwaltung eröffnet hiermit freie Konkurrenz für den Bau neuer fuhrwerke von nachbezeichnetex Form nnd Gxoße .

^

I. W a g e n .

8plä^ige , .^oupé zu ^, Jnlerieux zu 4 ..^lä^en , leinten eine Banquette zu 2 ^lä^en , mit tiefhängendem tasten.

^ ., ^al..riolet zu 2, ^nterieux zu .1 platzen.

5 ,, Berline zu 4 ^lä^en , mit Cabriolet voxnen für den Kondukteur und postillon.

5 ,, Berline zu .1 ^lä^en, mit Banauelte hinten für den .Kondukteur.

4 ,, Berline.

2 ,, Cabriole^ neuerer .^acon.

2^ und .^pla^ige Ci^^s de co^.

.^pl.^lge Wagenkasten, Cabriolet zu ^ und ^n^erieur zu 4 ..^lä^en.

4 ,.

Berlinekasten.

^ II.

12pla^ige, .^acon Rotonde.

.^

,^

^

^

.^

,,

^

^

.^plä^ige gedeekte Schli^en.

Omnibus.

III. Schlitten.

Die Bauvorschriften und ^lane liegen auf dem ^uxsbüreau, so wie auch bei den Train^Jnspektoren zux Einsicht, von welchen auch die Formulare für Angebote bezogen werden konnen.

503.

Die Angebote kennen für. vollständige. ^rst^llnng sowohl. eines als mehrerer obiger fuhrwerke gemacht werden. Eingaben für. bloß iheilweise Uebernahme der Arbeiten, wie z. B. der Wagner^, Schmied^. oder Sattlerarbeit werden hingegen

nicht berücksichtigt

Die Angebote find bis zum .^1. August l. ^. verschlossen und unter der Aufschrift. ^ C . i n g a b e für E r b a u u n g v o n n e u e n P o s t w a g e n . . ^ dem schweig. ^ostdepartemenl^ einzureichen.

Bern, den 2..... Juli 18.^4.

Das sch.^eiz. ^^..^a.^.^en.t.

..^.^s^rei^^.

Behufs Uniformirung der schweizerischen ^ostbediensteten für 18.^5 wird hie^ mil über die Lieferung nachstehender Tücher freie .Konkurrenz eröffnet..

I. ^che.^ ^ unis.^n.eu.

(20. Loth per Clle.)

Bedarf.

Appro.^ .^reis.

Lieferungstermin.

^llen 800 blau meliries Tuch . Fr. ^. ..-. bis Fr. 7. ..^ . 1. .^ärz 18.^.

.

.

.

4^00

.

.

.

.

, , .

.

, .

.

.

.

.

.

^.

^.^

.

.

.

.

, .

^^

^^

.

..

^

^

II. ^ni^s s..^ ..^ante^ und .^.^sen.

(28 Lolh per ^lle.^

^llen

1000 blau melirte.... Cuir .

Cllen

l..500 in Breite von 1.^0 Cenl.imetern lnnert den Leisten.

^

400 .

-

., .

Fr. 5. 25 bis Fr. 5. ^50

,, ^. -- ,, ^ ^. 20

  1. Januar 18^.5.
  2. Ju^

Farbmuster konnen bei den .^reispostdireklionen Gens, Basel, Aarau, Zürich, St. Gallen und Chur , sowie auch bei dem ^ursbüreau der Generalpostdlrektion in Bern eingesehen werden.

.

Alle Eingaben find in Begleit von ...^uster^Coupons von wenigstens 2 Cllen,

versiegelt und mit der Aufschrift ,. .^ i n g a b e für Tuch lieferung^ bis 10. Sep^ tember nächsthin an das unterzeichnete Departement einzusenden.

Die preise sind bis Cnde Oktober bindend.

Ausländische Fabrikanten haben ihre Eingaben durch Vermittlung schweizerischer .Handelsfirmen zu machen.

Bern, im Juli 18.^4.

Das eidg. P.^stdepartement.

^ae.^.

504 ^lu.^reil^g ..^n erledigten Stellen.

^Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h nnd p o r t o ^ f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein^ ferner wird von ihnen gefordert, daß fie ihren Ta ufn amen . und außer dem Wohnorte auch den . ^ e i m a t h o r t deutlich angeben.^ 1^ P o s t k o m m i s ln ...^atl^I (St. Gallen).

JahresbesoIdung Fr 900.

Anmeldung bis zum 5. September 18.^4 bei der .^reispostdirektion St. Gallen.

^ B ü r e a u d i e n e r bei dem ^auptpostbüreau Bern. JahresbesoIdung Fr. 900.

Anmeldung bis zum 5. September 18.^.4 bei der ^reispostdirektion Bern.

3) C h e f der Bri..fpostdistrlbul.lon in Gens. Jahresbesoldung Fr. 2700 meldung bis zum .^0. August 18.^4 bel der ..^reispostdirektion Genf.

1, .^ o n t r o I e u r der ^auptzollstätte .^ i v i s (Waad^.

An^

Jahresbesoldung

Fr. 1800. Anmeldung bis zum 27. August 18.^4 bel der ^olldireklion ln Lausanne.

2) ^ontroleur des Postkreises Zürich.

Jahresbesoldung Fr. 2800.

meldung bis zum 1. September 18....^ bei der .^reispostdirektlon Zürich.

3) C h e f der Fahrpostdistribution auf dem ^auptpostbürean Basel.

An^

Jahresbe..

soldung Fr. 2520. Anmeldung bis zum 25. August 18^4 bei der .^reispost..

direction Basel.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1864

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

35

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

20.08.1864

Date Data Seite

501-504

Page Pagina Ref. No

10 004 508

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.