166

ST

Inserate.

Bekanntmachung.

Nach einer Mittheilung des schweiz. Generalkonsuls in L o n d o n vom 22.

Juni d. J. ist dort ein neuer betrügerischer Erwerbszweig aufgetaucht, der fich besonders auf dem Kontinent seine Opfer sucht.

Es werden nämlich Briefe von London, als von der dortigen General Safeguard Assurance ausgehend, an Personen gerichtet, deren Tod in Zeitungen bekannt gemacht wurde. Jn diesen Briefen werden die Adressaten ermahnk , den Herren C. Vermesch & Cie General Agents St. Clements Inn Strand, den Betrag einer jährlichen, gerade fälligen Prämie, dle sonst verwirkt wäre, einzusenden.

Der Brief wird . wie es sich versteht . von den Verwandten oder Erbschaftsvollstrekern geoffnet , welche in den meisten fällen keine Zeit verlieren , fich diese unerwartete Vorsorge durch Uebersendung des Betrags der Prämie zu fichern.

Es sind aber weder die Herren Vermesch , noch die General Safeguard .Assurance Office in dem Handelshandbuche eingetragen . und alles , was man darüber in 4 Clements Inn erfahren konnte, ist, dass ein Individuum Vorkehrung getroffen hat, seine Briefe dorthin adresfiren zu lassen. Wirklich kommen deren viele an, und manche davon chargirt, wie gewohnlich Rimessen versendet werden.

Im Interesse des Publikums wird hiemit die vorstehende Mittheilung zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Bern, den 1. Juli 18.^4.

Die schweiz. Bnn.:.esll.anz..ei.

Ausschreibung der

Lieferung von Bindfaden und Pakschnüren für die schweiz. PostVerwaltung.

Es wird hiemit die Lieferung des Bindfadens und der Pakschnüre für den Bedarf der eidg. Postverwaltung zu freier .Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Muster und Lieferungsbedingnisse konnen bei sämmtlichen Kreispostdirektion tionen eingesehen werden, woselbst auch die Angebotformulare zu beziehen sind.

167 Die Angebt , welchen von seder Sorte Bindfaden ein Muster von wenigsten.^ 10.^ Länge beigefügt werden muß . sind franko und verschlossen an die Oberpost^ konlrole in Bern bis spätestens den 10. ^uli 18.^4 einzusenden.

Bern, den 10. Juni 1.^4.

Das schweizerische ^ostdepartemen^ .^ae^.

Bekanntmachung.

Durch Schreiben vom ....0. April d. J. melden die ^erren .^ierz .^ Bach^.

mann aus Shanghai, daß sie seit einiger ^eik aus .^ugland und Frankreich, un.^ namentlich auch durch .^errn Legalionsralh und Sekretär .^. Brennwal^ auf den Artikel ,,C^ina ^rass^ aufmerksam gemacht worden seien, und daß sie nael.. einge^ ..ogenen .Erkundigungen über die Ehrliche Produktion, die ^roduklionspläze und^ die verschiedenen Onalitalen nun im Stande seien , Auskun^^ über diesen Artikel zu ertheilen.

^or einigen Monaten haben dieselben einige arof.ere O.ualil^enproben ^e^ ..^ve^Iand ^IaiI an die Herren J. ^. i^n Thurn ^ .^omp. in London gesandt un^ gegen ^itte April diesem gleichen ^ause eine Verschiffung von ^00 Ballen vo^ zusammen eirea 50,000 ^ilo gemacht.

Sollten sich schweizerische Fabrikanten für diesen Artikel interesfiren, so konnen sie fich mit obigem Londvnerhaus in Verbindung sezen, dasselbe kann hinreichende Auskunst ertheilen, feste Aussäge auf die verschiedenen Oua.ilalen aufnehmen und wo es gewünscht wird, auch die no^igen .Kreditbriefe besorgen.

^u näherer Auskunft sind die .^erren .^ierz .^ Bach m a n n in Shanghai gerne bereit.

Bern, den 7. Juni 18...^.

Da.^ eid^. .^ande^^ nnd ^^llide^a.^ten.^en^.

n b l i k a t i .^ n.

^ Das eidg. .^ilitärdepartement hak , betreffend die Lol^nung der ^ferdewärler nnd das von eidgenössischen und kanl^nalen Stabsoffizieren für ^egiepferde zu be^

zahlende Miethgeld , Folgendes verfügt .

1^ . Die ^ohnung der Pserdewärter beträgt .

  1. Für seden Aufenrhaltstag in ^hun . . . . . . .
  2. ., ., ,.

auf einem andern WasfenpIaz .

c.

,.

..

Reisetag

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Fr. 2. -... .^. 50

.

.,

. Das ^iel.hgeld für an eidgenossische und kantonale Stab^ offiziere verabfolgte ^egiepferde wird auf . . . . . .

^

per Tag festgese^. .^in gleiches ^lethgeld bezahlen auch die^ ^enlgen eidg. Beamten. welche zu einer ständigen ^ferderation berechtigt find, so oft fie .^eglepferde miethen.

5 .

-.-

5. .--

Diese Verfügung tritt von heute an in .^raft.

Bern, den 5. ^uni 18..^...

Da.^ ei.^^. ^iIi.ta^e^a^en^en.t.

^u^^chreibung v ..i n erledigten Stellen.

^Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t ^ f r e i z.n geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen lm Falle sein, ferner ^ird ^on ihnen gefordert, da^ sie ihren T a u f n a m e n , und außer dem Wohnorte ^ueh den ^ e i m a t h o r ^ deutlich angeben.^ 1) ^ . . . . . ^ h i l f . ^ b r i e f t r a g e r und^Paker in Biel. Jahresbesoldung ^r. 91.^.

Anmeldung bis zum 15. ^uli 18.^ bei der .^reispostdirektion ^euenburg.

.^ B ü r e a u d . e n e r , B r i e f t r ä g e r und ^a^ker in . ^ o m a n s h o r n (Thur^

^au). Jahresbesol^ung ^r. 800. Anmeldung bis zum 1.^. Juli 18.^4 bei der ^reispostdirellion Zürich.

^) Direktor des .^ostkrelses Zürich. Jahresbesoldung .^r. 4000. Anmel^ dung bis znm 5. Juli 18.^4 bei dem schweiz. ^ostdepartement.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1864

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

28

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.07.1864

Date Data Seite

166-168

Page Pagina Ref. No

10 004 466

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.