N o2 7 7 2 9

9

Bundesblatt

74. Jahrgang.

Bern, den 5. Juli 1922.

Band II.

Erscheint wöchentlich. Preis SO Franken im Jahr, 10 Frankem im Halbjahr, zuzüglich ,,Nachnahme- and Postbestellungsgetühr".

'Einrttcknngsgebühr: BÖ Rappen die Petitzeile oder deren Baum. -- Inserate franko an die Bachdrnclterei Stämpfit dk de, in Bern.

# S T #

Zu 1229

Bericht

des Bundesrates an die Bundesversammlung zu den Rechnungen und Bilanzen der kriegswirtschaftlichen Dienstzweige des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements betreffend das Jahr 1921.

(Vom 19. Juni 1922.)

Als Fortsetzung zu unseren Berichten vom 19. April 1921 und vom 10. März 1922 betreffend die Rechnungen und Bilanzen der kriegswirtschaftlichen Dienstzweige des Volkswirtscbaftsdepartements aus den Jahren 1915--1918, bzw. 1919 und 1920, beehren wir uns, Ihnen hiermit die Rechnungsstellung über die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 1921 zu unterbreiten.

Dieselbe zerfällt in folgende Hauptabschnitte: A. Übersicht der Rechnungsresultate für die Jahre 1915--1921, unter Gegenüberstellung der Resultate der eidgenössischen Staatsrechnung auf Ende 1921.

B. Details der Rechnungen des Jahres 1921.

Nachstehend lassen wir, vorgängig der detaillierten Rechnungsstellung, eine kurze Darstellung der Gesamtergebnisse, nebst den nötigen Angaben über die Entwicklung, namentlich aber den Abbau der einzelnen Dienstzweige im Jahre 1921, folgen.

  1. Gesamtübersicht der I. Gebühren betreffend Einnahmen an Gebühren Fr.

Ausgaben (inklusive Subventionen) . . . . ,, Mehreinnahmen . . .

Rechnungsresultate 1915--1921.

Ein- und Ausfuhrbewilligungen.

78,897,330. 41 35,867,619.35 '. '. '.

Übertrag

Bundesblatt. 74. Jahrg. Bd. II.

Fr. 43,029,711.06 Fr. 43,029,711.06 50

730

Übertrag Fr. 43,029,711. OS II. Ein- und Verkaufsorganisationen.

Einnahmen . . . . F r . 20,475,914.28 Ausgaben . . . . ,, 20,662,094.28 Mehrausgaben . . . ~ ! '. '. '. '. . ,, *) 186,180. -- zuzüglich : Fr. 42,843,531.06 Nettogewinn der Ein- und Verkaufsorganisationen, gemäss detaillierten Gewinn- und Verlustrechnungen, Seite 739 der nachfolgenden Rechnungstabellen ,, 262,858.82 Total M e h r e i n n a h m e n (I und II). . . Fr. 43,106,389.8» MI. (Pro memoria) Eidgenössisches Arbeitsamt.

Mehreinnahmen Fr. 40,749,344. 23 Hier handelt es sich nicht um eigentliche Einnahmen, sondern zur Hauptsache um Zuschüsse aus der Kriegsgewinnsteuer, gemäss Bundesratsbeschluss vom 24. März 1917 betreffend den ,,Fonds für Arbeitslosenfürsorge".

Der Posten setzt sich, laut Detail auf Seite 744, wie folgt zusammen : Einnahmen . . Fr. 107,831,626.65 Ausgaben. . .. ,, 67,082,282.42 Fr. 40,749,344.23

B. Stand der kriegswirtschaftlichen Dienstzweige.

I. Der allmähliche Abbau der kriegswirtschaftlichen Dienstzweige, der im Jahre 1919 begonnen hatte, wurde im Jahre 1921 nach Möglichkeit fortgesetzt. Es konnten die Rechnungen folgender Abteilungen und Dienstzweige zum Abschluss gebracht werden : Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft: Sektion Lederindustrie (Warengeschäfte) .

. (März 1921} Sektion Metalle und Maschinen (Warengeschäfte) (Juni 1921) Abteilungsrechnungc (Gebühren) \ ,-. ,. -too-t-x Separatkonti (Bundessubventionen) . . . . / *- u 1 l J Studienkommission, Sektion Chemie (Ende 1921) Konto ,,Verbilligung -der Hausbrandkohle". . . (März 1921) *) Den Mehrausgaben von Fr. 186,180. -- stehen Aktiven (Warenbestände) in der Ißhe des gleichen Betrages gegenüber.

731 Die Rechnungsabschlüsse der liquidierten Dienstzweige und Konti, sowie die Darstellung der Resultate für deren ganze Rechnungsperiode, sind in den an diesen Bericht anschliessenden Rechnungstabellen enthalten. Einzig die Rechnung der Sektion Chemie in Liquidation konnte im Jahre 1921 nicht abgeschlossen werden, weil noch nicht alle Warenvorräte verkauft werden konnten.

Die Schweiz. Z e n t r a l s t e l l e für a u s l ä n d i s c h e T r a n s p o r t e (,,Ferott) wurde auf den 1. Febrüur 1921 aufgehoben, laut Bundesratsbeschluss vom 11. Januar 1921.

Auf Ende des Jahres 1921 weist der Liquidationskonto ,,Fero" beim eidgenössischen Kassen- und Rechnungswesen einen Haben-Saldo von Fr. 4,587,195. 73 auf.

In Verwahrung des Generalsekretariats des Volkswirtschaftsdepartements sind nun die Akten folgender liquidierter Abteilungen und Dienstzweige in Archivräumen des Parlamentsgebäudes untergebracht : 1. Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft, 2. a. Treuhandstelle Zürich für die Einfuhr deutscher und österreichisch-ungarischer Waren in die Schweiz, b. Schweiz. Treuhandstelle für Überwachung des Warenverkehrs, Geschäftsstellen Zürich und Bern, c. Schweiz. Treuhandstelle für Überwachung des Warenverkehrs, ,,S. T. S.tt, Bern, 3. Société Suisse de Surveillance Economique, ,,S. S. S.", Bern, 4. Schweiz. Zentralstelle für die auswärtigen Transporte, ,,Feroa, Bern, 5. Schweiz. Genossenschaft zur Förderung des Aussenhandels, Bern, 6. Volksschuhzentrale A.-G., Ölten.

II. Bei der Sektion für A u s f u h r hat das Volkswirtschaftsdepartement im Laufe des Jahres 1921, durch Verfügungen vom 7. und 15. Januar, 24. Februar, 25. April, 25. Juni und 12. September die Ausfuhr einer grossen ' Anzahl von Waren allmählich freigegeben, so dass am Ende des Jahres Ausfuhrbewilligungen nur noch notwendig waren für Warengattungen der Zollpositionen 708, 711, 869 ajd.

Ferner wurden die Kanzleitaxen für die Ausfuhrbewilligungen, welche seit dem 1. August 1920 2°/0o des Fakturawertes der Ware, im Maximum Fr. 100. -- pro Bewilligung, betragen hatten, im Laufe des Jahres 1921 für folgende Warengattungen ermässigt:

732

  1. für die Ausfuhr von rohen Baumwollgeweben der Zollpositionen 360/363 und 369, ab 10. März auf l %o des Fakturawertes, im Minimum Fr. 1.--, im Maximum Fr. 50.-- pro Bewilligung; b. für die Ausfuhr von unverarbeitetem Gold, Silber und Platin, sowie gemünztem Gold, ab 7. September auf l°/oo.

Die Sektion erhielt die Benennung ,,Sektion für Ein- und Ausfuhr", als der Bundesrat, gestützt auf den Bundesbeschluss vom 18. Februar 1921, zur Vermeidung der Arbeitslosigkeit und zum Schutze der nationalen Produktion, die Einfuhr bestimmter Waren beschränkte und von einer Bewilligung abhängig machte.

Die für die Erteilung solcher Einfuhrbewilligungen zu erhebende Gebühr wurde durch das Volkswirtschaftsdepartement am 17. März 1921 auf 5°/o vom Wert der Ware, mindestens aber auf Fr. 2.-- pro Bewilligung festgesetzt. Später erfolgte für einzelne Warengattungen eine Herabsetzung der Gebühr auf 2 % vom Wert der Ware. Mit Bundesratsbeschluss vom 5. Juli 1921 wurden dann mit Rückwirkung ab 1. Juli folgende Vorschriften aufgestellt : ,,Das Volkswirtschaftsdepartement ist ermächtigt, für die Einfuhrbewilligungen eine Gebühr zu erheben, die per kg, nach der Stückzahl oder gemäss dem Wert der Ware berechnet werden kann. Diese Gebühr trägt keinen fiskalischen Charakter. Sie soll derart bemessen sein, dass sie zur Deckung der dem Volkswirtschaftsdepartemeut durch den Vollzug der Einfuhrbeschränkungen erwachsenden Kosten ausreicht.

Für nachweisbar in der Schweiz nicht, bzw. nicht in genügender Menge oder Qualität zur Herstellung gelangende Warenkategorien, ist das Volkswirtschaftsdepartemont ermächtigt, lediglich eine Schreibgebühr festzusetzen."

In den Nettoeinnahmen der Sektion für Ein- und Ausfuhr, welche auf Ende 1921 Fr. 3,670,031. 36 betrugen, sind auch die Einnahmenüberschüsse des Sodafonds mit Fr. 257,915. 70 enthalten.

III. Durch Bundesbeschluss vom 8. Oktober 1920 wurde das eidgenössische Arbeitsamt errichtet und zwar, gemäss Bundesratsbeschluss vom 7. Februar 1921, mit zwei Sektionen: Sektion für Arbeitslosenfürsorge, Sektion für Arbeitsbeschaffung.

Das eidgenössische Arbeitsamt hat die Funktionen des eidgenössischen Amtes für Arbeitslosenfürsorge übernommen.

733

Für das Jahr 1921 fallen beim eidgenössischen Arbeitsamt folgende Rechnungen in Betracht : 1. Fonds für Arbeitslosenfürsorge, 2. Grundpfanddarlehen zur Förderung der Hochbautätigkeit (aus allgemeinen Bundesmitteln), 3. Massnahmen zur Behebung der Arbeitslosigkeit (aus allgemeinen Bundesmitteln), 4. Ausrichtung einer Herbst- und Winterzulage an Arbeitslose (aus allgemeinen Bundesmitteln), 5. Konto ,,Weihnachtsgaben für Auslandschweizerkinder"1 (Privatfonds), 6. Notstandsarbeiten des Bundes, Spezialkredit des eidgenössischen Arbeitsamtes für allgemeine Unkosten.

  1. Fonds für Arbeitsloseniürsorge.

Für den Zeitraum März 1919 bis Ende 1921 ergibt die Gesamtrechnung folgendes Resultat: Einnahmen.

Zuschüsse aus der Kriegsgewinnsteuer . . . . F r . 106,485,000. -- Rückvergütungen auf Subventionen ,, 951,268. 11 49 218 53 übrige Einnahmen. . . ,, > - F r. 107,485,486. 64 Ausgaben.

Verwaltungskosten, Rekurskosten und Unterstützungen . . . . F r . 1,935,902.65 Subventionen . . . . ^51,710,249.67

Fr

^^

32

Restanz Ende 1921 Fr. 53,839,334. 32 Der Ausgabeposten für Subventionen, im Betrage von Fr. 51,710,249. 67, bezieht sich zum Teil auf allgemeine Bundesratsbeschlüsse, ohne besondere Kreditausscheidungen, zum Teil lagen den gewährten Subventionen spezielle Kreditbewilligungen des Bundesrates zugrunde. Nachstehende Tabelle gibt darüber nähern Aufschluss :

734 Zweckbestimmung der Kredite

B. R. B.

Ausgaben

Kreditbeträge Fr.

Arbeitslosenkasscn

. 14.1. 1919j 24. II. 19201 16. IV. 1921f 15. VII. 1921] Bundespersonal . . . 15. IV. 1919) (inkl. Umarbeitung 29. X. 1919J

Fr.

1919 1920 1921

Fr.

472,923.63 511,975.83 1,858,273.67 2,843,173.13

. 1919 1920 1921

von Militärkleidern)

990,062. 47 500,076.90 518,080.84 2,008,220. 21

Auslandschweizer.

. 31. III. 1919) 29. X. 1919/

-- 1919 --

1920 1921

977,256.19 824,242.92 504,302.65 2,305,801. 76

Arbeiter

. 5.VIII. 1918|

29. X. 1919J

1919 2,560,520.96 1920 766,986.71 1921 155,613.49 3,483,121. 16

Angestellte . . .

. 14. III. 1919) 29. X. 1919J

1919 1920 1921

Übrige Arbeitslose

. 5. IV. 1919) 29. X. 1919J

1919 77,658.26 1920 1,216,000.09 1921 81,877.31

18,518.75 7,385.18 5,837.57 31,741. 50

1,375,535.66 Gelehrte Berufe . . .16. XII. 1919 1,500,000 1920 208,457.25 (Arbeitsloses Personal 1921 355,642. -- gelehrter Berufe) Alle Arbeitslosen . . . 2 9 . X. 1919 -- 1920 821,070.66 1921 16,454,247. 19

564,099. 25 17,275,317. 85

Hotelpersonal in Frankreich 23. XII. 1919

30,000 1920 1921

5,212. 90 7.70

40,000 1920 1921

13,158. 94 26,841.06

5,220. 60 Schweizer im Ausland . 30. XII. 1919

40,000. -- Innenkolonisation . . .26. IV. 1920 50,000 1920 . . .

50,000. -- Wohnungsbau . . . . 26. IV. 1920 50,000 1920 . . .

50,000. -- Diverse Kredite . . . 4. X. 1920 1,000,000 1920 1,000,000. -- (Schweizer im Auslande) Verschiedene Arbeiten . 23. V. 1919 10,000,000 1919 231,046.25 (Notstandsarbeiten) 1920 3,152,644.35 1921 2,423,434.90 5,807,125. 50 Übertrag 36,839,356.62

735 /W

d?KÏtoUn9

B R B

Kreditbeträ

9e

Aus

9aben

Übertrag 36,839,356. 62 ^Förderung der Hochbautätigkeit 15.VII.1919 10,000,00011919 469,016.70 -Milderung der Wohnungs.

^1920 7,690,667.35 not 11. V. 1920 10,000,000] 1921 6,610,363.-- 14,770,047.05 Bildungskurse für Verfügung V. W, D, Arbeitslose . . . .12. IV. 1921 -- 1921 60,412.60 Spezialarbeiten . . .

-- -- 1921 3,683.40 Busslandschweizer . . 3. X. 1921 100,000 1921 1,750. -- Industrielle Betriebe . 29. X. 1919^ -- 1921 30,000. -- 30. IX. 1921J

Verschiedenes . . . . 26.VII. 1921 (Hilfe für Bodio)

5.000 1921

5,000. -- 51,710,249. 67

2. Grundpfanddarlehen zur Förderung der Hochbautätigkeit.

(Allgemeine Bundesmittel.)

Kredit Fr. 12,000,000. -- bewilligt mit Bundesbeschluss vom 27. Juni 1919.

Die Rechnung verzeigt für die Zeit vom Dezember 1919 bis Ende 1921: Einnahmen . . . . F r . 278,907. 5 5 Ausgaben . . . . ,, 7,953,121.05 Mehrausgaben . . . ~ ' . '. '. '. ~. Fr. 7,674,213.50 3. Massnahmen zur Behebung der Arbeitslosigkeit.

(Allgemeine Bundesmittel.)

«. Durch Bundesbeschluss vom 18. Februar 1921 wurde für die Unterstützung von Arbeiten, die zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unternommen werden, ein Kredit von . . . / Fr. 15,000,000. -- bewilligt.

Ì). Mit Bundesbeschluss vom 24. Juni 1921 · wurde für den gleichen Zweck ein weiterer Kredit bewilligt von ,, 15,000,000. -- «. Ferner wurde mit Bundesbesohluss vom 20. Oktober 1921 nochmals ein Kredit von ,, 20,000,000. -- bewilligt.

Total bewilligte Kredite . . . . .Fr. 50,000,000. -- Im Jahre 1921 wurden zu Lasten dieser Kredite folgende Ausgaben verrechnet :

736

Kredit vom 18. Febr. 1921 Fr. 5,411,157. 50 ,, ,, 24. Juni 1921 ,, 16,333.35 ......

Fr. 5,427,490. 85 abzüglich : ' ' Einnahmen, Rückzahlungen . ,, 11,340.--

K ^ I C - I K A QK rr. o,41o,15u. öoj Zu Lasten des Kredites vom 20. Oktober 192Ì sind im Jahre 1921 noch keine Auszahlungen erfolgt.

4. Ausrichtung einer Herbst- und Winterzulage an Arbeitslose.

(Allgemeine Bundeemittel.)

Mit Bundesbeschluss vom 21. Oktober 1921 wurde zur Ausrichtung einer ausserordentlichen Herbst- und Winterzulage ein Kredit von Fr. 2,500,000. -- eröffnet.

Zu Lasten dieses Kredites wurden im Jahre 1921 nur Fr. 80. -- verrechnet.

5. Konto ,,Weihnachtsgaben für Auslandschweizerkinder".

Die Rechnung für die Zeit vom November 1919 bis Ende 1921 weist folgende Beträge auf: Einnahmen Fr. 55,892. 46 Ausgaben ,, 52,919.95 Restanz '. . . ~ Fr. 2,972.51 6. Im September 1919 hat das eidgenössische Amt für Arbeitslosenfürsorge, als Notstandsarbeit und zum Zweck der Fürsorge, eine Zentralstelle für Umarbeitung und Verkauf von Militärkleidern ins Leben gerufen. Die eidgenössische KriegsmaterialVerwaltung lieferte Waffenröcke und Hosen alter Ordonnanz, mit deren Umarbeitung in Zivil- und Sportkleider arbeitslose Schneider und Schneiderinnen von Bern und auswärts beschäftigt wurden.

Die für den Betrieb der Zentralstelle notwendigen Gelder sind in Form von Vorschüssen zu Lasten des ,,Fonds für Arbeitslosenfürsorge", Rubrik Bundespersonal (Bundesratsbeschlüsse vom 15. April 1919 und 29. Oktober 1919) verrechnet worden. Es wurden bis Ende 1921 folgende Vorschüsse ausbezahlt : Jahr Beträge 1919 Fr. 30,000.-- 1920 ,, 120,000.-- 1921 ,, 50,000. -- Total Fr. 200,000. --

737

Über den Betrieb wird vom eidgenössischen Arbeitsamt separat Buch geführt, und nach seinerzeit erfolgter Liquidation wird spezifizierte Abrechnung erfolgen unter gleichzeitiger Rückzahlung der erhaltenen Vorschüsse, nebst eventuell erzielten Gewinnen aus dem Verkauf der verarbeiteten Kleider, oder nach Abzug eventueller Verluste.

Auf Ende 1921 weist die provisorische Abschlussrechnung über die bisherige Periode 1919 bis 1921 folgende Beträge auf: Einnahmen

Ausgaben

Gewinne auf Warenverkauf . Fr. 83,636. 15 Fr.

Verkaufsprovisionen . . . ·n 71 Unkosten : VerzinsungdesBetriebskapitals ·n ·n 3,006'. 75 T) M e h r a u s g a b e n . . . . ·n Fr. 86,642.90 Fr.

Dem Mehrausgabenbetrag von Fr. 3,006. 75 Aktiven und Passiven gegenüber: Aktiven Bargeld und Bankguthaben . Fr. 22,089. 45 Guthaben für Kleiderverkäufe ,, ^75,780.95 Wert des Bestandes an verarbeiteten und unverarbeiteten Kleidern . . . . ,, 121,999. -- Betriebskapital und Verzinsung ,, --.-- Kreditoren : Verarbeitungskosten etc ,, --. -- Passivaüberschuss . . ,, 3,006.75 Fr. 222,876. 15 *

*

14,600. 30 59,042. 60 13,000.

86,642.90

stehen folgende; Passiven Fr.

--. -- ,, --. -- ., 10

--. -- 213,000.--

,, 9,876. 15 ,, --.-- Fr. 222,876.15

*

Wir b e a n t r a g e n , es seien die Rechnungen und Bilanzen der kriegswirtschaftlichen Dienslzweige des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements betreffend das Jahr 1921 durch die Bundesversammlung zu genehmigen.

Wir benützen den Anlass, Sie unserer vorzüglichen Hochachtung zu versichern.

B e r n , den 19. Juni 1922.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates^ Der Bundespräsident: Dr. Haab.

Der Bundeskanzler: Beilage: Steiger.

Rechnungsstellung.

738

  1. Übersicht der Rechnungsunter Gegenüberstellung der Resultate der I. Ein- und Verkanfsorganisationeu a. Einnahmen- und Ausgabenrechnungen.
  2. Gesundheitsamt : Bureau für Beschaffung von Arzneiwaren 2. Dienst für Kompensationen . .
  3. Abt. für iudustr.

Kriegswirtschaft: Sektion Chemie .

Sektion Lederindustrie . . . .

Sektion Metalle und Maschinen .

Fr.

1916

1917

1918

Fr.

Fr.

Fr.

Einnahmen Ausgaben

--

62,596.85 66,289.15

47,905.25 167,672.15

Einnahmen Ausgaben

-- 1,764,332.10 -- 1,812,332.10

56,939.-- 8,939.--

Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben ^Einnahmen (Ausgaben

Einnahmen Ausgaben Total (Netto) Ausgaben b. Gewinn- und Verlustrechnungen.

  1. Gesundheitsamt: Bureau für Beschaffung von Arzneiwaren 2. Dienst für Kompensationen . .
  2. Abt. für industr.

Kriegswirtschaft: Sektion Chemie .

Sektion Lederindustrie . . . .

Sektion Metalle und Maschinen .

1915

Gewinn Verlust ( Gewinn \ Verlust

1 Gewinn \ Verlust j Gewinn \ Verlust / Gewinn \ Verlust Gewinn Verlust Total (Netto) Gewinn

597,922.90 1,956,848.27


--

513,107.67 3,123,637.70 1,168,434.43 5,380,757.87 = -- 19,888.20 -- -- 946,375.20 -- -- -- 43,780.50 -- -- -- -- -- 2,085,179.59 -- -- 1,826,928.95 617,951.92 3,785,229.30 -- 1,878,621.26 1,345,045.58 10,369,160.93 51,692.30 727,093.66 6,583,931.63 --


127,737.52

18,182.97 2.793.20 877,052.30

7,511.60


--

--


408,054.42 --

42,564.83 --


-- -- -- -- 415,566.02 2,793.20 412,772.82

-- 18,670.65 20,342.44

895,835.27 -- 895,235.27

-- 190,644.79 18,670.65 171,974.14

739

resultate der Jahre 1915--1921, eidgenössischen Staatsrechnung auf Ende

1919

1920

1921

Fr.

Fr.

Fr.

1,379,807.03 232,022.45 117,233.83 12,211.08

--

--

--

1921.

Mehreinnahmen resp. Mehrausgaben bis Ende 1921 Fr.

Fr.

Fr.

(Netto)

(Netto)

2,320,254.48 2,320,254.48

1

-

--

1,821,371.10 1,821,271.10

1

-

--

5,005,511.70 3,185,218.-- 305,766.90 12,133.241.97 5,256,717.54 480,624.78 32.887.35 12,319;421.97 l 186,180.-- 144,248.50 906,807.80 67,484.50 1,138,429.-- 137,412.95 53,389.35 1,251.50 1,138,429.-- 2,302,016.8$ 658,091.80 58,828.55 3,062,717.73 765,664.59 205,367.35 6,506.20 3,062,717.73 8,831,584.11 4,982,140.05 432,079.95 20,475,914.28 \ _ 6,277,028.91 751,592.56 40,645.05 20,662,094.28 3,554,555.30 4,230,547.49 391,434.90 186,160.-- 186,180.-- Gewinne, resp. Verluste bis Ende 1921

} 1

281,514.83

--

83,642. 25

_


5,478.57

170.55 305,766.90

63,964.10 333,389.80 5,478.57 678.868.73 673,390.16

136.641.55 22.151.75

1,577.75 38,427.10

22,322.30 220.283.80 197,961.50

345,771.75 345,771.75

Laut Auszug aus der eidg, Staatsrechnung auf Ende 1921

-

186,180.--

-- -- -- 186,180.--

145,930.49 l 222,029.79 367,950.28

222,029.79

884,563.90 j- 884,563.90

884,563.90

456,268.37 \ 150,501.47 305,766.90

150,501.47

| 220,854.05 220,854.05 42,494 .19 }· 329,322.71 371,816.90 1.529,246.95 1 _ 1,266,388.13 262,858.82 262,858.82

220,854.05 329,322,71

-- 262,858.82

740

Gebühren betreffend Einiind Ausfuhrbewilligungen

Generalsekretariat Handelsabteilung .

Dienst fUr Kompen- 1 sationen . . .\ Gesundheitsamt .1 Abteilung für Land-J Wirtschaft . .} Veterinäramt

. .!

1915

1916

1917

1918

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Einnahmen Ausgaben Einnahmen 1,529,769. 10 9,714,034. 40 6,496,566. 02 Ausgaben 194,512. 45 600,963. 91 749,744. 64 Einnahmen 1,043,357. 20 133,401. 20 -- Ausgaben 693,156. 50 2,320. 80 -- Einnahmen 11, 614. 40 49,705. 97 40,152. 63 Ausgaben 7,096. 55 34,900. 77 28,815. 91 Einnahmen -- -- -- -- -- Ausgaben -- Einnahmen -- Ausgaben

231,405.

345,996.

-- -- 54,595.

41,964.

-- --765.

78,600.

Abteilung f. industr.

Kriegswirtschaft : 4,904,409. 41 17,600,570.

-- a. Abteilungs- 1 Einnahmeil 440,966. 79 3,823,570.

rechnung . .\ Ausgaben 6. Separatkonti 1 Einnahmen 1 0,000. -- 114,419. , (Detail siehe'! Ausgaben -- -- 68,985. 70 1,492,875.

-- Seite 742) ( -- 53,250. -- e. Studienkom.J Einnahmen -- -- -- -- 754. 65 -- Sekt. Chemie \ Ausgaben -- d. Verbilligung ( -- 13,345,229.

-- der Haus- | Einnahmen 12,958,749.

Ausgaben -- brandkohle .{ Sektion Leder- ( industrie . . .1 Einnahmen Inlandabgaben \ Ausgaben -- -- -- -- (Rind- u. Kalbbox) 1 Sektion für Ein- und | -- Ausfuhr . . .1 Einnahmen -- -- -- -- -- -- (inkl. Soda- | Ausgaben -- fonds) v Einnahmen 1,547,383.50 10,807,097. 57 11,607,779. 16 31,346,985.

Ausgaben 201,609. -- 1,329,021. 18 1,291,588. 49 18,741,756.

Total (Netto) Einnahmen 1,345,774. 50 9,478,076. 39 10,316,190. 67 12,605,229.

Fr . 25,603,481. 7 l .

150,611. -- Total Fr. 25,764,092. 72 in Übereinstimmung i

*) Mehreinnahme i, laut Rechirang

Zu Verlilligung der Hausbrandkohle : Siehe rektifizierte Jahresrechnung 19

741

1919

1920

1921

Fr.

Fr.

Fr.

Mehreinnahmen resp. Mehrausgaben bis Ende 1921 Fr.

Fr.

(Netto) 1,087,243. 14

23,485. 10 3,679. 01 23,001. -- 50,165. 11 417,282. 74 421,320. 56 298,804. 95 1,137,408. 25 36,454. 55 18,008,230. -- 15,772,944. 73 *---- 344,068. 15 2,235,285. 27 1,176,758. 40 481,281. 10 695,477. 30 7,476. 32 169,544. 35 i 38,711. 78 18,054. 79 130,832. 57 563,280. 65 49,834. 80 613,115. 45 } 30,446. 54 457,461. 37 186,100. 62 643,561. 99 765. 10 92,254.60 -- 170,855. 40 1 170,090. 30 --

Laut Auszug aus der eidg. Staatsrechnung auf Ende 1921 Fr.

(Netto) 1,087,243. 14 15,772,944. 73 481,281. 10 38,711. 78 30,446. 54 170,090. 30

J J

!\

842,818.62 1,102,977. 19 962,973. 60 35,413,748. 99 810,505. 33 1,620,909. 56 114,315. 26 9,810,267. 27 \25,603,481. 72 *) 25,754,092. 72 989,830. -- 456,500. -- 3,733. 45 1,574,482. 95 1,399,570. 65 245,264. 40 146,927. 90 20,000. -- 2,974,053. 60 \ 1,399,570.65 -- 25,250. -- l -- 90 -- 45 6,804.

15,690.

-- 23,250. -- / 523,702. 70 67,570. 20 5,052. 50 15,939,561. 33 1 895,204. 63 85,607. 40 15,939,561. 33 f ~ -- (siehe unten)

--

230,150. 20 79,539. 20

--

230,150. 20 \*) 150,611. -- 79,539. 20

--

780,128. 83 1,437.405. 22 2,480,024. 48 5,697,558. 53 / 3,412,115. 66 401,692. -- 747,963. 42 877,871. 75 2,027,527. 17 \ 3,670,031.36 \ 257,915. 70 767,176. 77 3,348,122. 62 3,472,785. 03 78,897,330. 41 688,592. 46 3,202,761. 26 1,412,290. 26 35,867,619. 35 078,584. 31 145,361. 36 2,060,494. 77 43,029,711. 06 43,029,711.06

43,029,711. 06

Stand des Kontos beim eidgenössischen Kassen- und Rechnungswesen,

nd 6).

742

Gebühren betreffend Einund Ausfuhrbewilligungen Detail zu Abteilung filr industr.

Kriegswirtschaft. Separatkontl.

(s. Seite 740) Kohlenbergwerk Rufi b. Schanis Walliser Anthrazitlager .

Entbenzolierungsanlagen .

Erschliessung v. Pyritwerken Braunkohlen Schieferkohlen

. . . .

Talk und Asbest. . . .

Eisenerze Manganerze Andere Erze Verhüttungsversuche

. .

Elektr. Wärmespeicheröfen Einheitstuch Vorarbeiten Stauung des Wallensees Kohlenbergwerk Semsales Kohlenforschung in der Nordwestschweiz . . .

Studiengesellschaft f. Nutzbarmachung v. Erzlagerstätten

Abdichtung von Staubecken Erdöle und Erdgase

Ì '

. .

Total (Netto)

Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Hinnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Ausgaben

1915 1916 Fr.

Fr.





-- -- -- -- -- -- -- -- -- .



-- -- -- -- ~" --

1917

1918

Fr.

Fr.

10,000. -- 24,265. 95 -- 15 31,632.

-- 9,490. 06 -- 3,597. 55 -- -- -- -- -- --

20,000. -- 5,734. 05 -- 21,898. 65 -- 610,692. 15 -- 84,258. 35 -- 13,097. 95 44,419. 50 80,073. 90 -- 27,291. 95

-- -- --.

2,362. 70 -- 25 10,476.

25,000. -- 36,596. 35 25,000. -- 4,417. 55


3,887. -- -- 158,774. 45 -8,414. 30 -- 300,000. -- -- 100,000. --

-- -- -- -- -- -- -- -- -- 20,000.

-- -- 10,000. -- -- -- -- -- -- 10,000. -- 114.419. 50 68,985. 70 1,492,875. 60 58,985. 70 1,378,456. 10

1|

743 Mehreinnahmen

1919

1920

1921

Fr.

Fr.

Fr.




3,155. 80 16,241. 30 191,980. 60 3,330. 05

2,150. 35 1,500. -- 11,496. 55 55,000. -- 6,115. 20

4,015. 90

2,010. 10

20,348. 25

3,582. 65

7.114.50

5,245. 60

2,499. 30

13,000. --

-- -- '

resp. Mehrausgaben bis Ende 1921 Fr.

--

3,403. 05 3,526'. 85 10,802. 20

4,987. 15 --

60,140. 30

58,836. 95 17,741. 30 823,559. 35 55,000. -- 97,301. 15 19,123. 95 44,419. 50 104,004. 80

17,862. -- (



~

6,100. --


150,000. -- 20,000. -- 10,000. --

Z

200.-- 300,000. --



3,733. 45

100,000. -- 20,000. -- 20,000. -- --

--

58,836. 95 805,818. 05 42,301. 15 19,123. 95 59,585. 30 39,652. 05 17,862. --

18.476. 25J 25,000. -- 44,986. 55 28,526. 85 75,360. 05

18,476. 25

5,114.351 970,061. 85\ 970,061. 85/ » 9,714. SO/ 300,000. --\ 300,000. -- J 3,733. 45\ 250,000. -- / 100,000. --\ 80,000. -1

5,114.35

--

1,227. 35 970,061. 85 811,287. 40

Fr.

(Netto)

30,000. --

--

8.000. --

Ende 1921

30,000.-- (

39,652. 05) ,

Fr.

(Netto)

Laut Auszug aus

der eidg. Staatsrechnung auf

20,000.-- [

19,986. 55 46,833. 20

9,714. 30

246,266. 55 20,000. -- 20,000. --

10,000. -- 10,000. -- 10,000. -- J In ei'dg. Staats-- 989,830. -- 456,600. -- 3,733. 45 1,574,482. 95\ rBchnuno in Binein 1,245,264. 40 146,927. 90 20,000. -- 2,974,053. 60 1 -- Posten verzeigt.

255,434. 40 309,573. 10 16,266. 55 1,399,570. 65 1,399,570. 65 1,399,570. 65

1919

1920

1921

Fr.

Fr.

Fr.

aus der eidg.

' resp. Mehrausgaben bis Ende Staatsrechnung 1Q91 1 t7£ 1

auf Ende 1921

Fr.

Fr.

Fr.

(Netto) (Netto) Fonds für Arbeits-J Einnahmen 58,298,084. 60 42,506,031. 87 11,681,370. 17 107,485,486. 64\ 53,839,334. 32 53,839,334.

32 6,276,751. 14 17,554,340. 01 29.815,058. 17 53,646,152. 32) losenfiirsorge ( Ausgaben Grundpfanddar- j 6,975. 75 271,931. 80 leben zur Förde- Einnahmen 278,907. 551 132,335. -- 3,924,717. 55 3,896,068. 50 7,953,121.05) 7,674,213. 50 7,674,213. 50 rung d. Hochbau-; Ausgaben tätigkeit(Allg.

Bundesmittel) l Massnahmen z. Be- 1 hebungd.Arbeits-j Einnahmen -- 11,340 .-- 11,340. --\ 5,427,490. 85 5,427,490. 85) 5,416,150. 85 5,416,150. 85 losigkeit (Allg. j Ausgaben Bundesmittel) \ Ausrichtung einer Herbst- u.Wlnter- Einnahmen -- -- zulage an Arbeits- Ausgaben 80.80.-- 80.-- "80.-} lose(Allg.Buudes-j mittel) \ Notstandsarbeiten i d.Bundes,Spezial-- kredit d. eidg. Ar-; Einnahmen 2,518,25 2,518. 25 2,518. 25) 2,518. 25 beitsamtes f. allg. Ausgaben -- Unkosten ' Konto ,,Weihi nachtsgaben für 50,522. 65 55,892. 46\ 3,347. 80 2,222. 01 Auslandsschwei- l Einnahmen 2,072. 51 2,972. 51 Ausgaben 40,699. 15 52,919. 95) 3,949. -- 8,271. 80 zerkinder (Prii vatfonds) l; 46,898,618. 96\2 1,033,348. 86 !

Tota, (NCtto){ SjSeT

107,831,626. 65\\ 4Q 749 344 23 40,749,344. 23 40 74 44 27,182,623. 59 67,082,282. ^l; ' ^ ' ^

744

Laut Auszug

Mehreinnahmen

Eidgenössisches Arbeitsamt

745

B. Details der Rechnungen des Jahres 1921.

Auszug aus den Einnahmen- und Ausgabenrechnungen.

L Ein- und Verkaufsorganisationen, Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft in Liq.

  1. R e c h n u n g .

»· Sektion Chemie' Einnahmen.

Lagerspesen und Versicherung Zinsen

Fr

Fr

-

-

305 766 90

'

-

305,760.90

11,060.40 21,826.95

g2 8g7

M e h r e i n n a h m e n im Jahre 1921 6. S t a n d des K o n t o s b e i m eidg.

K a s s e n - und R e c h n u n g s wesen.

Anfang 1921 Verkehr im Jahre 1921 . . .

Ende 1921

Einnahmen rr.

272,879. 55 Ausgaben Fr.

Mehrausgaben Fr.

11,314,367.40 11,773,426.95 305,766.90 32,887.35 11,620,134.30 11,806,314.30

e. B i l a n z auf Ende 1921 (nach Deckung des Verlustes durch das Finanzdepartement).

Aktiven.

Waren: Lagervorrat Passiven.

Eidg. Finanzdepartement, Betriebsvorschuss d. G e w i n n - und V e r l u s t r e c h n u n g .

Verlust auf Waren Zinsen: Saldo V e r l u s t im Jahre 1921

^

459,059.55 272,879. 55 186,180.--

186,180. -- 186,180. -- Soll Fr.

283,939. 95 21,826.95 305,766. 90

Haben Fr.

305,766.90 305,766. 90

b. Sektion Lederindustrie.

  1. R e c h n u n g (Januar--März).

Einnahmen.

Verkauf von Waren ' . .

Verschiedenes Deckung des Verlustes durch das Finanzdepartement

Ausgaben. Reisespesen Lagerspesen Zinsen

M e h r e i n n a h m e n im Jahre 1921 Bundesblatt. 74. Jahrg. Bd. II.

Fr 64,908.35 998.40

Fr.

i-577"75

67,484.50

110.30 11.^40 2ll2£^0

1)25150

66,233. -- 51

746 6. S t a n d des K o n t o s b e i m eidg.

Einnahmen Ausgaben Mehr Kassen- und Rechnungswesen.

Fr.

Fr.

Fr.

Anfang 1921 1,070,944.501,137,177.50 -66,233.-- Verkehr im Jahre 1921 . . . .

67,484. 50 1,251. 50 +66,233. -- Ende 1921 1,138,429.-- 1,138,429. -- -- .-- c. G e w i n n - und V e r l u s t r e e h n u n g.

Warengeschäfte, Verlust . . .

. . .

Lagerspesen Verlust Reisespesen Verlust .

.

Zinsen Verlust V e r l u s t pro 1921

Soll Fr.

1,309. 65 11 40 109. 30 147. 40 1,577. 75

Haben Fr.

1,577. 75 1,577. 76

Für die Jahre 1918 bis 1921 ergibt sich folgende A b s c h l u s s r e c h n u n g 1921 , Tota Einnahmen '»« 1919 1920 I0tal (bis März) Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Erkauf von Waren -- .-- 80,284.40 770,166.25 64,908.35 915,359.-- r erschiedenes . . 1,217.55 --. -- --.-- 998,40 2,215.95 )eckung des Verlustes durch das Finanzdepartement . . 18,670.65 63,964.10 136,641.55 1,577.75 220,854.05 19,888.20 144,248.50 906,807.80 67,484.50 1,138,429.-- Ausgaben Ankauf von Waren 926,487.-- 68,249.50 7,029.50 --.-- 1,001,766.-- Vcrwaltungekosten . 19,888.20 69,163.45 46,359.86 1,251.60 136,663.-- 946,876.20 137,412.96 53.389.86 1,251.50 1,138,429.-- c. Sektion Metalle and Maschinen.

  1. R e c h n u n g (Januar -- Juni).

Einnahmen.

Fr.

20,401. 45

Deckung des Verlustes durch das Finanzdepartement Ausgaben.

Unkosten und Verschiedenes Zinsen M e h r e i n n a h m e n im Jahre 1921 b. S t a n d d e s K o n t o s b e i m eidg. K a s s e n - u n d R e c h nungswesen.

Anfang 1921 Verkehr im Jahre 1921 . . .

Ende 1921

38,427.

10 ' 5,151. 65 1,354.

55 1

Fr.

-a ßoa ,55 , 58,828.

«6,506.

Krt /> r.,* 20 52,322. 35

Ausgaben Mehr Einnahmen Fr.

Fr.

Fr.

3,003,889. 18 3,056,211. 53 --52,322/35 6,506. 20 +52,322. 36 58.828. 55 3/>fi27l7. 73 3,062.717. 73 --

747 Soll

<c. G e w i n n - und V e r l u s t r e c h n u n g .

Warenkonto, Java-Zinn, Verlust . . . .

Käufer, Frikart A. G. Zofingen, Abschreibung laut Vergleich vom 16./19. April 1921 Warenkonto, Sparmetalle, Gewinn . . . .

N e t t o v e r l u s t pro 1921

Fr.

Haben' Fr.

5,303. 45 33,490. 90 367.25 38,427. 10 38,794. 36

38,794. 35

Für die Jahre 1918 bis 1921 ergibt sich folgende Abschlussrechnung:.

1918

Einnahmen.

Verkauf v. Waren Deckung d. Verlustes durch das Finanzdep. . .

1921

1919 1920 Totah (ab August) (bis Juni) Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

43,780.50 1,968,627.08 651,925.-- 20,401.45 2,684,734.03" 333,389.80 6,166.80 38,427.10 377,983.70 43,780.50 2,P02,016.88 658,091.80 58,828.55 3,062,717.73

Ausgaben.

Ankauf v. Waren 2,021,285.39 Verwaltungskosten 343.55 Zinsen . . . .

43,208.21 Ablieferung d. Gewinnes an das 20,342.44 Finanzdep. . .

2,085.179.59

666,297.64 156,369.60 1,814.25 6,393,80 97,552.70 14,285.40

5,151.65 1,354.55

2,843,952.63 13,703.25 156,400.86

28,318.55 765,664.59 205,367.35

48,660.99 6,506.20 3,062,717.73

Et. Gebühren betreffend Ein- und Ausfuhrbewilligungen.

Generalsekretariat.

.a. R e c h n u n g .

Einnahmen.

Rückvergütungen auf Verwaltungskosten: Bureaukosteu Reisespesen Verschiedenes Ausgaben.

Verwaltungskosten : Besoldungen Bureaukosten Reisespesen Verschiedenes Gutschrift auf Depotkonto ,, Volks Wirtschaftsdepartement'' «Monographien»

M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921

Fr.

549.90 4,304.40 18,14<3. 70

Fr.

23,001. --

193.107.45 46,131.60 12,350.90 8,115. -- 39,100. --

298,804. 95 275,803. 95

748 6. S t'a n d des K o n t o s b e i m e i dg.

Kassen - undRechnungswesen.

Anfang 1921 Verkehr im Jahre 1921 Ende 1921

MehrEinnahmen Ausgaben ausgaben Fr.

Fr.

Fr.

27,164.11 838,603. 30 811,439.19 23,001. -- 298,804. 95 275,803. 95 50,165.11 1,137,408. 25 1,087,243.14

Abteilung für industrielle Kriegswir tschaft in Lii* a. Abteilungsrechnuii«.

u. R e c h n u n g (Januar -- Juli).

Einnahmen.

Inlandabgaben : Leder (Häute und Felle) Gasversorgung Rückvergütungen auf Verwaltungsspesen ,, ,, Vorschusskonto .

Bussen Diverse Konti : Verbilligung der Hausbrandkohle . .

Hausbrandkohle (Händlergewinn) . .

.

.

.

.

.

Fr.

23,222. 05 4,355. 25 5,868. 65 300.-- 97,496. --

Fr.

85,607. 40 746,124. 25 962,973. 60

Ausgaben.

Verwaltungsausgaben : Bureaukosten . . .

Reisespesen .

.

. .

Rückerstattung von Gebühren .

Diverse Konti: Verbilligung der Hausbrandkohle . . .

Volkstuch A.-G. für A-Tuch M e h r e i n n a h m e n im Jahre 1921

6,835. 16 27,016. 10 2,093. 60 880.-- 77.490. 40

114,315.26 848,658. 34

b. S t a n d des K o n t o s beim eidg. Kassen- und RechEinnahmen Mehreinnahmen Ausgaben nungswesen.

Fr.

Fr.

Fr.

Anfang 1921 . .

34 009 808 609,254,985. 22 24,754,823. 38 Verkehr im Jahre 1921 . . .

962,973. 60 114,315.26 848,658. 34 Ende Juli 1921 34,972,782. 20 9,369,300. 48 25,603,481. 72 NB. Die Rechnung der Abteilung filv industrielle Kriegswirtschaft wurde auf Ende Juli 1921 abgeschlossen. Nachher KU verbuchende Einnahmen und Ausgaben figurieren in der Rechnung der Sektion für Ausfuhr unter Liquidationskonto ,,Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft".

Für die ganze Dauer ihres Bestehens ergibt sich für die Abteilung für industrielle Abschlussrechnung: 1917 1918 1919 1920 Einnahmen (ni) Sept.)

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Kassenbestand Anfang Jahres 1,277. 25 8,862. 16 Gebühren für Ein-, Aus- und Durchfuhrbewilligungen . . 4,868,940. 31 14,304,477. 35 9,737,090. 84 17,707. 29 Inlandabgaben 2,536,924. 68 669.201. 05 73,735. 20 25,256. 53 Gebühren auf Depotkonto . .

-- Diverse Konti . . .

381,037. 82 103,426. 41 Rückvergütungen : 31,934. 70 130,394. 33 15,189. 45 auf Verwaltungsspesen . . .

194,575. 47 6,295. 45 a u f Mobiliarkonto . . . .

Bussen .

. . .

3 534. 40 87 764 95 119724.80 62 134 85 66,892. 65 42,330. -- Enteignungen 16,120. -- Barkautionen Rückerstattung von Vorschüssen 11.500. -- -- 6,532. 50 217. 50 Konto ,,Verbilligung der Haus927,697. 45 brandkohle'' Konto ,,Hausbrandkohle, Händlergewinn" 4,904.409. 41 17,600,570. 17 10,842.818. 62

1,102,977. 19

Kriegswirtschaft folgende

1921 (bis Juli) Fr.

Total Fr.

10,139.41

28,928,215. 79 27,577. 30 3,307,438. 23 25,256. 53 484,464. 23 5,868. 65

300.--

377,962. 60 6,295. 45 370 655 -- 109,222. 65 16,120. -- 18,550. --

85,607, 40

1,013,304.85

746,124. 25

746,124. 25

97 496 --

962,973. 60 35,413,748.99

749

»a

W

Ausgaben Verwaltungsausgaben : Besoldungen Bureaukosten

1919 1918 Fr.

Tr.

221,962. 80 1,642,283. -- 1,194,419. 60 63,937. 84 340.709. 10 697991. 07 22,529 23 142 748 64 135 997. 31 308,429. 87 2,376,271. 38 1,677,877. 34

1920 Fr.

55,248. 40 53,126 46 83 882 35 192,257. 21

80,469. 30

715,957. 74

52,067. 62

141,338. 45 5,305. 25 200.-- 231,717. 30 15,150. -- 328,768. 05

41,934. 40 47 35 524. 75 67.10 310.--

(ab Sept.)

Fr.

Rückerstattungen : von Gebühren Mobiliaranschaffungen . . . .

Rückerstattung von Bussen . .

Rückerstattung von Barkautionen

_

Vorschüsse Konto ,,Verbilligung der Hauabrandkohle" . . . .

Kassenbestand Ende Jahres . .

1,924,779. 60 25.150. 44 51,171. 15 715.15,610.-- .78,467. 05 4,100. -- 32,634. 75

300.--

1,385,468. 75 8,862. 16 -- -- 440,966. 79 3,823,570. 33 3,810,505. 33 1,620,909. 56

1921 (bis Juli) Fr.

Total Fr.

3,013.913. 80 6,835 16 1 162,599 63 27 016 10 412 173 63 33,851. 26 4,588,687. 06

2,093. 60 2,765,234. 64 25,197 79 245,101.97 6,087. 35 16,120.

-- -- 310,184. 35 _ 19,550. -- 77,490. 40 438,893. 20 880.--

1,386,348. 75 8,862. 16 114,315.26 9,810,267. 27

Einnahmen, siehe Seite 749 M e h r e i n n a h m e n 1917--1921, an die eidgenössische Staatskasse abgeliefert

35,413,748. 99 25,603,481. 72

b. Separatkonti (Bundessubventionen).

Kreditbewilligung

Kontt

Walliser Anthrazitlager . . . .

Entbenzolierungsanlagen . . . .

Erschliessung von Pyritwerken Braunkohlen Talk und Asbest Eisenerze Manganerze Andere Erze Verhüttungsversuche Elektrische Wärmespeicheröfen .

Einheitstuch . . .

. . . .

Vorarbeiten Stauung d. Wallensees Kohlenbergwerk Semsales . . .

Kohlenforschung in der Nordwestschweiz Studiengesellschaft für Nutzbarmachung von Erzlagerstätten .

Abdichtung von Staubecken. . .

Erdöle und Erdgase . . . . .

Ausgaben 1921

Einnahmen 1921

Fr.

Fr.

Fr.

B. B. B. vom 27. VIII. 1917 ö. III. 1918 22. V. 1917 29. X. 1918 3. XII. 1919 10. XL 1917 5. III. 1918 r, in 1918 i 5. III. 1918 \ (Privat) 5. III. 1918 5 III 1918 5 III. 1918 5. III. 1918 10. VI. 1918 29. VII. 1918 t V. W. D. v. 1 l 12. IX. 1918 ) 12. IX. 1918 [ B. R. B. v. 1 \ 1. XI. 1918 J

40,000. -- 20,000. -- 600,000. -- 200,000. -- 7,000. -- 60,000. -- 40,000. -- 20,000. -- 60,000. -- 25,000. -- 40,000. -- 20,000. -- 20,000. -- 20,000. -- 50,000. -- 10,000. -- 200,000. -- .20,000.-- 300,000. --

} 17. IX. 1918

400,000. --

\ 1 ( < l \ l

J 1 f t

V. W. D. v. \ (100,000. -- ) 18. XI. 1918 / (Übertragung) B. R. B. v. 1 20,000. -- 1. XI. 1918 J 5. III. .1918 10,000. -

2,182,000. --

!' l

_

l 1 --

--

--

3,733. 45 20,000. --

20,000. --

--

Stand der Konti Stand der Konti Ende 1920 Ende 1921 Mehrausgaben Mehrausgaben

Fr.

Fr.

58,836. 95

58,836. 95

805,818. 05

805,818. 05

42,301. 15 19,123. 95 59,585. 30 39,652. 05 17,862. -- 18,476. 25 19,986. 55 46,833. 20 5,114. 35

42,301. 15 19,123. 95 59,585. 30 39,652. 05 17,862. -- 18,476. 25 19,986. 55 46,833. 20 5,114. 35

9,714. 30

9,714. 30

250,000. --

246,266. 55

E 40,000 --

E 20,000. --

20,000. -- 10,000. --

20,000. -- 10,000. --

3,733. 45 1,383,304. 10 1,399,570. 65

751

Total

Kredit

752

c. Studienkommission, Sektion Chemie.

Einnahmen.

Saldo Ende 1920 Ausgaben.

Übertrag auf Depotkonto ,,Bericht Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft, II. Band, Sektion Chemie"

Fr.

15,690.90 15,690. 90

d. Verbilligung der Hausbrandkohle.

  1. R e c h n u n g (Januar--März).

Einnahmen.

Einzahlungen für Händlerabgaben auf Kohlen Vergütung der Kohlengenossenschaft (Händlergewinn)

Fr3,052. 50

Fr-

746,124.25 749,176.75

Ausgaben.

Rückvergütungeines auf Konto ,,Verbilligung der Hausbrandkohle" zu Unrecht vereinnahmten Betrages (direkte Verbuchung in d. Gebiihrenrechnung ,,Industrielle Kriegswirtschaft") .

880. --

M e h r e i n n a h m e n ira Jahre 1921

748,296.75

6. S t a n d des K o n t o s b e i m eidg. Kassen- und Rech- Einnahmen Ausgaben Mehreinnahmen nungswesen.

Fr.

Fr.

Fr.

Anfang 1921 . . . . . . 16,806,240. 90 17,181,457. 30 --375,216. 40 Verkehr im Jahre 1921. .

749,176. 75 880. -- +748,296. 75 Ende 1921

17,555,417.65 17,182,337.30 +373,080.35*)

Für die ganze Rechnungsperiode 1918--1921 ergibt sich folgende Abechlussrechnung: Einnahmen.

1921 , t918 )919 192o Tota >y> oal Vergütungen der (ab August) " '"" (bis März) deiltSCh.Reichs-

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

regierung . . 10,345,229.93 -- 867,932.07 -- 11,213,162.-- Vergütungen der Kohlenzentrale A.-G. Basel . 3,000,000.-- 2,002,657.55 -- -- 5,002,657.55 Vergütungen der Kohlengenossenschaft(Händlergewinn) . . .

-- 500,000.-- 42.114.--746,124.25 1,288,238.25 Vergütungen diverse Debitoren -- 21,015.15 27,262.20 3,05250 S1.369.8S 13,345,229.93 2,523,702.70 937,303.27 749,176.75 17,555,417.65 *) Siehe Fussnote auf folgender Seite.

753 1918

1Q1Q

IQOn

1921

Tntol

iy]y tvev I0lal Ausgaben.

(ab August) (bis März) Zuweisungen an Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

die Kantone . 12,958,749.302,837,239.25 -- -- 15,795,988.55 Kureverlust auf Markvaluta . .

-- -- 1,385,468.75 -- 1,385,468.75 Storno, Rückvergütungen . .

-- -- -- 880.-- 880.-- 12,958,749.30 2,837,239.25 1,385,468.75 880.-- 17,182,337.30 M e h r e i n n a h m e n 1918--1921 *) 373,080.35

Sektion für Ein- und Ausfuhr.

  1. R e c h n u n g .

Einnahmen.

Fr.

Einfuhrgebühren 1,550.803.98 Ausfuhrgebühren 750,212.90 Gebühren auf ,,Sodafonds" 133,473. 77 Rückvergütungen auf Verwaltungsunkosten .

18,794. 80 Konto ,,Industrielle Kriegswirtschaft i. Liq."

(ab August) 36,036. 83 2,489,322. 28 Noch nicht abgelieferte Einnahmen. . . . -- 9,297.80

Fr.

2,480,024.48 Ausgaben.

Verwaltungsausgaben : Besoldungen

306,949. 15

Bureaukosten Reisespesen

83,365. 73 18,533.20 408,848. 08

Rückerstattung von Gebühren Rückerstattung aus ,,Sodafonds" . . . .

Konto ,,Industrielle Kriegswirtschaft i.Liq."

(ab August) abzüglich : Guthaben (Mobiliarkonto)

. .

378,131. 37 16,294. 55 74,654. 05 877,928. 05 -- 56.30 ·

M e h r e i n n a h m e n im Jahre 1921

877,871.75 1,602,152.73

*) Dieser Posten ist enthalten in der Rechnung der Abteilung für industrielle Kriegswirtschaft; siehe Abschlussrechnung Seiten 749--750 vorstehend.

Einnahmen Fr. 1,013,304.85 ,, 746,124.25 -- Fr. 1,759,429.10 Ausgaben ,, 1,386,348.75 Fr.

373,080.35

754 6. S t a n d des K o n t o s b e i m eidg. K a s s e n - und RechEinnahmen nungswesen.

Fr.

Anfang 1921 .

.

. 3 217 534. 05 Verkehr im Jahre 1921 . . . 2,480,024. 48

1 149 655. 42 877,871.75

2 067 878 63 1,602,152.73

Ende 1921 5,697,558.53

2,027,527. 17

3.670,031. 36

Ausgaben Fr.

Mehreinnahmen Fr.

Band Nr. 22 enthält den detaillierten Auszug aus den Gebührenkontrollen, als Detail zu den vorstehenden zwei ersten Posten der Einnahmenrechnung, die sich wie tolgt zusammensetzen: ifuhrgebUhren Elnfuhrgebllhren Total Sektion für Ausfuhr (Januar-Mai): Fr.

Fr.

Fr.

-- Gruppe Chemie und Baumaterialien 46,818. 35 46,818. 35 -- ,, Textil- und Luxusindustrie 44,453. 15 44,453. 15 ,, Metalle und Maschinen . .

104,501. 95 104,501. 95 -- --.

,, Leder- und Papierindustrie 9,558. 25 9,558. 25 ,, Möbel 102,332. 30 102,332. 30 -- ,, Papier und Diverse . . .

422,008. 75 422,008. 75 Sektion für Ein- und Ausfuhr (Juni-Dezember) : Ausfuhrgebühreu 644,831. 20 544,831. 20 Einfuhrgebühren 1,026,462. 93 1,026,462. 93 -- Total (gesprochene Gebühren)

750,212. 90

1,550,803. 98

2,301,016. 88

III. Eidgenössisches Arbeitsamt.

Tonds für Arbeitslosenfürsorge.

  1. Re c h n u n g .

Einnahmen.

Fr.

Zuschüsse aus der Kriegsgewinnsteuer (Bundesratsbeschluss vom 24. März 1917) 11,322,000.-- Rückvergütungen auf Verwaltungskosten : Besoldungen 96.30 Bureaukosten . . .

12,118. 03 22.377. 35 Mobiliaranschaffungen Rekurskosten . . .

111.20 Rückvergütungen auf Subventionen: 13,841. 70 Bundespersonal 124,908. 90 Auslandschweizer Arbeiter 23.30 Alle Arbeitslosen 173,481.14 45.80 Gelehrte Berufe Förderung der Hochbautätigkeit 12,366. 45

Fr.

11,681,370.17

Übertrag 11,681,370. 17

755 Fr.

Übertrag 11,681,370.17 Ausgaben.

Fr.

Besoldungen 450,449.90 Reisespesen 11,864.70 Bureaukosten 230,795. 89 Mobiliaranschaffungen 1,985.15 Rekurskosten 24,097. 85 Unterstützungen 497. 30 Subventionen: 719,690.79 Arbeitslosenkassen 1,858,273.67 Bundespersonal 518,080.84 Auslandschweizer 504,302.65 Arbeiter .

155,613.49 Angestellte 5,837. 57 Übrige Arbeitslose 81,877.31 Alle Arbeitslosen 16,454,247.19 Gelehrte Berufe 355,642. -- Hotelpersonal i n Frankreich . . . .

7.70 Schweizer im Ausland 26,841. 06 Verschiedene Arbeiten 2,423,434. 90 Förderung der Hochbautätigkeit und Milderung der W o h n u n g s n o t . . . . 6,610,363. -- Bildungskurse für Arbeitslose . . . .

60,412. 60 Spezialarbeiten . 3,683.40 Industrielle Betriebe 30,000. -- Verschiedenes 5,000. -- Russlandschweizer 1,750. -- 29 gl5 058 17 M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921

18,133,688. --

b. S t a n d des K o n t o s b e i m eidg. K a s s e n - und R e c h Einnahmen Ausgaben Mehreinnahmen nungswesen.

Fr.

Fr.

Fr.

Anfang 1921 95,804,116.4723,831.094.15+71,973,022.32 Verkehr im Jahre 1921 . . 11,681,370.17 29,815,058.17 -18,133,688.-- Ende 1921 107,486,486. 64 63,646,152. 32 +63,839,334. 32 Grundpfanddarlehen zur Förderung der Hochbautätigkeit.

(Aus allgemeinen Bundesmitteln.)

«. Rechnung.

Fr.

Einnahmen.

Fr.

Rückvergütungen der Kantone 3,105. -- Zinsen 268,826. 80 271,-931. 80 Ausgaben.

Auszahlungen an die Kantone nach den Bundesratsbeschlüssen vom 15. Juli 1919, 11. Mai 1920 und 19. Februar 1921 3,655,474. 30 Zinsenbelastungen 240,594.20 3,896,068. 50 3,624,136. 70 M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921

756 b. S t a n d des K o n t o s beim eidg. Einnahmen Kassen-und Rechnungswesen.

Fr.

Anfang 1921 6,975. 75 Verkehr im Jahre 1921 271,931.80 Ende 1921 278,907. 55

Ausgaben Fr.

4,057,052. 55 3,896,068.50 7,953,121. 05

Mehrausgaben Fr.

4,050,076. 80 3,624,136.70 7,674,213. 50

Massnahmen zur Behebung der Arbeitslosigkeit.

(Aus allgemeinen Bundesmitteln).

  1. R e c h n u n g (ab Mai).

Einnahmen.

Fr.

Rückzahlungen 11,340.-- Au sgaben.

Auszahlungen 5,427,490.85 M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921 5,416.150. 86 l. S t a n d des K o n t o s beim eidg. K a s s e n - und Rechnungswesen.

Anfang Mai 1921 . . . .

Verkehr im Jahre 1921 . .

Ende 1921

Einnahmen Fr.

-- 11,340.-- 11,340.--

Ausgaben Fr.

-- 5,427,490.85 5,427,490.85

Mehrausgaben Fr.

-- 6,416,160.85 6,416,160.85

Ausrichtung einer Herbst- und Winterzulage.

(Aus allgemeinen Bundesmitteln.)

  1. R e c h n u n g (ab Dezember).

Einnahmen Ausgaben.

Auszahlungen gemäss Bundesbeschluss vom 21. Oktober 1921 .

M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921

Fr.

--.-- 80. 80.-- Mehr-

6. Stand des K o n t o s b e i m eidg.

K a s s e n - und R e c h n u n g s w e s e n .

Anfang 1921 Verkehr im Jahre 1921 Ende 1921

Einnahmen Fr.


Ausgaben Kr.

-- 80. -- 80.--

ausgaben Fr.

-- 80. -- 80.--

Konto ,,Weihnachtsgaben für Auslandschweizerkinder".

(Privatfonds.)

«. R e c h n u n g .

Einnahmen.

Einzahlungen sowie Rückzahlungen von erhaltenen Darlehen Ausgaben.

Unterstützungen an Auslandsschweizer Mehrausgaben im Jahre 1921

Fr.

2,222. 01 8,271. 80 6,049.79

757 b. Stand des K o n t o s beim eidg.

Kassen- und Rechnungswesen.

Anfang 1921 . . . .

Verkehr im Jahre 1921 Ende 1921

Einnahmen

Ausgaben

Mehreinnahmen

Fr.

Fr.

Fr.

53,670. 45 2,222 .01

44,648. 15 8,271. 80

9,022. 30 - 6,049. 79

55,892. 46

52,919.95

2,972. 51

Notstandsarbeiten des Bundes.

Spezialkredit des eidgenössischen Arbeitsamtes für allgemeine Unkosten.

R e c h n u n g (ab Dezember).

Einnahmen --.-- Ausgaben.

Auszahlungen 2,518. 25 M e h r a u s g a b e n im Jahre 1921 2,518.25

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bericht des Bundesrates an die Bundesversammlung zu den Rechnungen und Bilanzen der kriegswirtschaftlichen Dienstzweige des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements betreffend das Jahr 1921.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1922

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

27

Cahier Numero Geschäftsnummer

1229

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.07.1922

Date Data Seite

729-757

Page Pagina Ref. No

10 028 390

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.