313 So steht das Bild des Verstorbenen vor uns als das eines unermüdlichen Arbeiters, eines urehigen Bauern von altem Schrot und Korn, aber weitsichtig genug, um alle modernen Errungenschaften seinem Berufe dienstbar zu machen, sofern sie dessen bodenständige Eigenart nicht antasteten.

Er wird in der engern Heimat fortleben als der aufrichtige, uneigennützige Berater und Helfer seiner Standesgenossen.

Ich bitte Sie, beiden verstorbenen Kollegen ein gutes Andenken zu bewahren und zu deren Ehrung sich von den Sitzen zu erheben.

# S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 23. September 1922.)

Der zum spanischen Berufskonsul in Bern ernannte Herr Roger de Fuentes B u s t i l l o y Cueto wird in dieser Eigenschaft anerkannt.

Herr Ouang Yong-Pao, ausserordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister von China bei der schweizerischen Eidgenossenschaft, hat am 19. September dem Bundespräsidenten sein Abberufungsschreiben überreicht.

Dem zum schweizerischen Honorarkonsul in Kowno ernannten Herrn Georg Weingart, von Grossaffoltern (Bern), ist von der litauischen Regierung das Exequatur erteilt worden.

Laut Mitteilung der Gesandtschaft von Polen ist das polnische Konsulat in Genf aufgehoben und dieser Konsularkreis dem polnischen Konsulat in Bern zugeteilt worden.

Dem zum Honorarkonsul von Costa Rica in Zürich ernannten Herrn Wilhelm S i m o n wird das Exequatur erteilt.

314

(Vom 25. September 1922.)

Dem Kanton F r e i b u r g wird an die zu Fr. 12,500 veranschlagten Kosten für Wiederherstellungsarbeiten im Schlossturm von Romont ein Bundesbeitrag von 30 °/o, im Maximum Fr. 3750, bewilligt.

Den Kantonen Bern und S o l o t h u r n wird an die zu Fr. 600,000 veranschlagten Kosten für die Korrektion des Limpaches ein Bundesbeitrag von 331/s °/0, im Maximum Fr. 200,000, zugesichert.

(Vom 27. September 1922.)

Am 19. September 1922 hat Herr Lou Tseng-Tsiang dem Bundespräsidenten sein Beglaubigungsschreiben als ausserordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister der Republik China bei der schweizerischen Eidgenossenschaft überreicht.

"Wahlen.

(Vom 29. September 1922.)

Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Einnehmer beim Nebenzollamt Madonna di Ponte : Stoppani, Pietro, von Ponte-Tresa.

Kontrolleur am Hauptzollamt Genf Bahnhof-Frachtgut : Guyot, Alfred, von Boudevilliers (Neuenburg), zurzeit Kontrollgehilfe daselbst.

Kontrolleur am Hauptzollamt Basel S.B.B.-Eilgut: Gali, Gotthold, von Sehöftland und Basel, zurzeit Kontrollgehilfe daselbst.

Kontrolleur am Hauptzollamt Genf-Entrepôt de Rive : Zorzi, Jean, von Chironico, gegenwärtig Kontrolleur in Genf-Eaux-Vives.

Vorstand des Hauptzollamtes Luzern : Stutz, Hermann, von Stein (Aargau) und Basel, zurzeit Vorstand am Hauptzollamt BaselLisbüchel. ·

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1922

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

40

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

04.10.1922

Date Data Seite

313-314

Page Pagina Ref. No

10 028 474

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.