303

# S T #

Wettbewerb- and Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen Öffentliche Vorladung

enthaltes, wird nach eingegangenem Rechtsbegehren öffentlich vor das Friedensrichteramt Engelberg (OW) geladen.

Der derzeitige Aufenthaltsort ist dem Friedensrichteramt zu melden. Vom Beklagten kann die Streitfrage beim Friedensrichter einverlangt werden.

Die Verhandlungen finden statt: Montag, den 17.März 1958, 14.00 Uhr, im Gemeindehaus Bngelberg.

Engelberg, den 21. Januar 1958.

Friedensrichteramt Engelberg

3651

Neues Verzeichnis der Gesamtarbeitsverträge in der Schweiz Dieses vom Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit herausgegebene Verzeichnis umfasst die Ende September 1957 gültigen Gesamtarbeitsverträge, deren Zahl sich auf annähernd 1600 beläuft.

Das Verzeichnis erscheint in klischierter Form. Es kann beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei, Bern 3, zum Preis von 2,50 Franken bezogen werden.

3624

Beim Bundesamt für Sozialversicherung ist erschienen:

AHV Bundesgesetz vom 20. Dezember 1946 Vollzugsverordnung vom 31. Oktober 1947 Alphabetisches Sachregister in einem Band (Stand I.September

1957)

Die Broschüre kann in deutscher oder französischer Sprache zum Preise von Fr. 3.30 beim Drucksachenbüro der Bundeskanzlei, Bern 3, bezogen werden.

Bern, den 16. Januar 1958.

3651

304

Beim Bundesamt für Sozialversicherung können die folgenden Separatabzüge im Format 11/18 cm in deutscher Spiache aus dem «Handbuch der Schweizerischen Volkswirtschaft 1955» bezogen werden: Schweizerische Sozialversicherung Schweizerische Sozialfürsorge Schweizerische Sozialpolitik und Sozialversicherung Die schweizerische obligatorische Unfallversicherung Alters- und Hinterlassenenfürsorge

U: nfang

Verkaufspreis pro Exemplar Fr.

181 Seiten 106 Seiten 27 Seiten 87 Seiten 10 Seiten

8.-- 2.40 -.90 l. 20 -.60

Diese Broschüren können beim Bundesamt für Sozial 7ersicherung, Ef f ingerstrasse 88, Bern, bezogen werden.

Bei der unterzeichneten Verwaltung kann bezoger werden:

Schweizerisches Zivilgesetzbuch mit den bis I.Januar 1954 erfolgten Änderungen.

Preis plus Zustellgebühr Fr. 2.50 (broschiert) Fr. 8.--(Halbleinen) Postcheckkonto III 520.

use Drucksachentrareaii der Bandeskanzlei

Beim Bundesamt für Sozialversicherung in Bern ist erschienen:

Kantonale Gesetze über Familienzulagen in deutscher und französischer Sprache Aus dem Inhalt: Grundzüge der kantonalen Familienzulagenordnungen Geltende Erlasse der Kantone Luzern, Obwalden, Nidwaiden, Zug, Freiburg, Basel-Stadt, Appenzell I.Eh., St.Gallen, Tessin, Waadli, Wallis, Neuenburg, Genf Preis : Fr. 6.-- Die Publikation kann bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 8, bezogen werden.

3495

305

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellenanzeiger Preis: Inland Fr.7.-- im Jahr, Fr.4.-- im Halbjahr. Ausland Fr.9.-- im Jahr, Fr.5.50 im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stämpfli & Cie.

in Bern - Einzelnummern sind beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei erhältlich.

Wo nichts anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften: die Bewerbungen sind handschriftlich mit Lebenslauf, innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt einzureichen. Nicht bereits im Bundesdienst stehende Bewerber haben der Offerte überdies einen Leumundsbericht beizulegen. Die nachgenannten Grundbezüge entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesbeschluss vom 21.März 1956 über die Erhöhung der Besoldungen der Bundesbeamten. Dazu kommen zurzeit 12 Prozent Teuerungszulage und die gesetzlichen Familienzulagen sowie der Ortszuschlag von Fr.75.-- bis Fr.800.-- pro Jahr, je nach Wohnort und Zivilstand.

Bakteriologe II (Eidgenössische Milchwirtschaftliche Versuchsanstalt Liebefeld-Bern) Abgeschlossene Hochschulbildung als Ingenieur-Agronom milchtechnischer Richtung.

Milchwirtschaftliche Praxis.

Besoldung: 10 945 bis 15 540 Franken.

Anmeldungstermin: 8.Februar 1958. (2..)

Offerten an : Abteilung für Landwirtschaft, Laupenstrasse 25, Bern.

40

Stellvertreter des Vorstandes I (Werkstätte Bellinzona) Maschinen- oder Elektroingenieur mit abgeschlossener technischer Hochschulbildung.

Kenntnis des Dienstes in den Hauptwerkstätten der Schweizerischen Bundesbahnen und des Unterhaltes der Eisenbahnfahrzeuge. Befähigung zu leitender Tätigkeit.

Besoldung: 14 580 bis 19 215 Franken.

Anmeldungstermin: 12.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Bau- und Betriebsdepartement der Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, Bern.

48

Ingenieur II oder Techniker I Diplomierter Tief bau-Ingenieur oder -Techniker, Befähigung zur Leitung grösserer Tiefbauarbeiten.

Besoldung: 10 945 bis 15 540, evtl. 9653 bis 14 228 Franken.

Anmeldungstermin: 8.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Abteilung für Genie und Festungswesen, Marzilistrasse 50, Bern.

43

306 Ingenieur II, evtl. I Interessante Tätigkeit im Rahmen der Ausübung der Oberaufsicht des Bundes über die Gewässer, im besonderen auf dem Gebiete des Talsperrenbaue s. Abgeschlossenes Hochschulstudium. Einige Jahre Praxis im Wasserbau erwünscht.

Besoldung: 10 945 bis 15 540, evtl. 13 120 bis 17 745 Pranken.

Anmeldungstermin: 28.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoussrasse 45, Bern.

ei Ingenieur II, evtl. I (Versuchsanstalt für Wasserbau und Erdbau) Abgeschlossenes Hochschulstudium als Bauingenieur und eilige Jahre Praxis. Tiefbauer bevorzugt.

Besoldung : 10 945 bis 15 540, evtl. 13 120 bis 17 745 Pranken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (1.)

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Sekretär des Schweizerischen Schulrates, Zürich 6.

62 Ingenieur II, evtl. I, evtl. technischer Beamter II, evtl. I Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Planung auf dem Gebiet des Flugwesens. Diplomierter Ingenieur (oder diplomierter Techniker mit entsprechender Praxis). Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der englis ïhen Sprache.

Besoldung: 10 945 bis 15 540, evtl. 13 120 bis 17 745 Franken Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 22.

es Ingenieur II, evtl. I, evtl. technischer Beamter II, evtl. I Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Planung auf dem Gebiet dor Fliegerabwehr. Diplomierter Ingenieur (oder diplomierter Techniker mit entsprechender Praxis). Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der englisc îhen Sprache.

Besoldung: 10 945 bis 15 540, evtl. 13 120 bis 17 745 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Ber n 22.

64 Ingenieur II, evtl. I, evtl. technischer Beamter II, evtl. I Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Planung auf dem Gebiet der Elektronik. Diplomierter Ingenieur (oder diplomierter Techniker mit entsprechender Praxis). Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der englischen Sprache.

Besoldung: 10 945 bis 15 540, evtl. 13 120 bis 17 745 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Plugwesen und Fliegerabwehr, Bern 22.

esTechniker II, evtl. I, evtl. technischer Beamter II Diplomierter Elektro-Techniker (wenn möglich Richtung Fernmeldetechnik). Bearbeitung von Problemen der Hochfrequenz-, Fernmelde- und Steuuerungstechnik auf dem Gebiete der Radar-, Ultrakurzwellen-Richtfunk- und Navigationsanlagen.Dienstort Dübendorf.

. 307 Besoldung: 7750 bis 12 128, evtl. 9653 bis 14 228, evtl. 10 945 bis 15 540 Franken.

Anmeldungstermin: 20.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Direktion der Militärflugplätze, Dübendorf.

66 Zeichner H, evtl. I Abgeschlossene Berufslehre als Hoch- oder Tiefbauzeichner mit Berufserfahrung. Wenn möglich Kenntnisse in einfachen Vermessungsarbeiten und Bauführungen.

Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7203 bis 10 710 Franken.

Anmeldungstermin: S.Februar 1958. (2..)

Offerten an : Abteilung für Genie und Festungswesen, Marzilistrasse 50, Bern.

45 Zeichner II, evtl. I Abgeschlossene Lehre als Vermessungs- oder Bauzeichner. Guter Zeichner für die Erstellung von Karten und Plänen. Alter nicht über 30 Jahre.

Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7203 bis 10 710 Franken.

Anmeldungstermin: S.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Abteilung für Genie und Festungswesen, Marzilistrasse 50, Bern.

46

Sektionschef II, evtl. I Planung und wehrwissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Flugtechnik, Fliegerabwehr und Elektronik. Abgeschlossene Hochschulbildung. Muttersprache Deutsch oder Französisch, gute Kenntnisse der englischen Sprache.

Besoldung: 14 580 bis 19 215, evtl. 16 670 bis 21 315 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (3.)..

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 22.

6?

Adjunkt I Abgeschlossene juristische Hochschulbildung, langjährige Verwaltungspraxis, gründliche Kenntnisse im Steuerreoht, insbesondere auf dem Gebiet der Warenumsatz- und Luxussteuer. Fähigkeit, einen grössern Mitarbeiterstab zu führen. Kenntnis von mindestens zwei Amtssprachen.

Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Besoldung: 16 670 bis 21 315 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

68 Fachtechnischer Mitarbeiter I Offizier. Mehrjährige Praxis in der Militärverwaltung. Eignung als Stellvertreter des Sektionschefs. Beherrschung von mindestens zwei Amtssprachen.

Besoldung: 13 120 bis 17 745 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (2..)

Offerten an : Kriegsmaterialverwaltung, Bern.

49

308 Zeughausverwalter II (Eidgenössisches Zeughaus Sursee) Stabsoffizier oder Hauptmann. Mehrjährige Praxis in der Militärverwaltung. Gründliche Kenntnisse des Kriegsmaterials und des Zeughausdienstes. Befähigung zur selbständigen Leitung eines grösseren Zeughauses. Sprachkenntnisse: Deutsch und Französisch.

Besoldung: 10 945 bis 15 540 Pranken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (1.)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern.

69 Sekretär-Buchhalter II (Eidgenössische Anstalt für das forstlic he Versuchswesen) Gute kaufmännische Ausbildung. Muttersprache Deutsch oder ! französisch, gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Praktische Tätigkeit inBuchKhaltung,,Registraturr und Einkauf.

Besoldung: 9085 bis 13 650 Franken.

Anmeldungstermin : 10. Februar 1958. (1.)

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Sekretär des Schweizerischen Schulrates, Zürich 6.

70 Kanzleisekretär II, evtl. I Fähigkeitsausweis als kaufmännischer oder Verwaltungsangestellter. Mehrjährige Betätigung in öffentlicher oder privater Verwaltung. Erfahrung in der Anlegung und Führung einer vielseitigen Registratur sowie in allen Kanzleiarbeiten. Deutsche Muttersprache, sehr gute Kenntnisse im Französischen.

Besoldung: 7498 bis 11 655, evtl. 8055 bis 12 600 Franken.

Anmeldungstermin: 12.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Bern 3.

71 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II oder I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige andere Ausbildung. Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten Kenntnissen der französischen bzw.

deutschen Sprache. Befähigung zur Führung einer Materialverwaltung. Erfahrungen auf dem Gebiete des Vorunterrichts erwünscht. Alter 20--30 J ihre.

Eintritt nach Vereinbarung.

Besoldung: 7055 bis 10 238, evtl. 7498 bis 11 655, evtl. 8055 bis 12 600 Franken.

Anmeldungsterrnin : 3.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Turn- und Sportschule, Magglingen.

51 Kanzleisekretär II Gute allgemeine Bildung. Abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre.

Muttersprache : Französisch ; sehr gute Kenntnisse der deutsch en Sprache. Wenn möglich jüngerer Fourier.

Besoldung: 7498 bis 11 655 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Oberkriegskommissariat, Bern 23.

50 Kanzlist I,
evtl. Kanzleisekretär II Offizier. Gute allgemeine sowie technische oder kaufmännisch e Bildung. Verwaltungsoder Zeughauspraxis erwünscht. Sprachkenntnisse: Französisch und Deutsch.

Besoldung: 7055 bis 10 238, evtl. 7498 bis 11 655 Franken.

Anmeldungstermin: 28.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern.

72

809 Kanzlist II, evtl. I (Eidgenössisches Zeughaus Samen) Wenn möglich jüngerer Offizier. Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen Sprache.

Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7055 bis 10 238 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern.

53 Kanzlist II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Militärdienstpflichtig. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen Sprache.

Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7055 bis 10 238 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (2.).

Offerten an : Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 22.

73 Kanzlist II, evtl. I, evtl. Kanzleisekretär II Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Militärdienstpflichtig. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der französischen und wenn möglich englischen Sprache.

Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7055 bis 10 238, evtl. 7498 bis 11 655 Franken.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (3.)..

Offerten an : Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 22.

74 Kanzlist I Jüngerer Offizier mit kaufmännischem Diplom oder gleichwertigem Bildungsgang, wenn möglich mit Verwaltungspraxis. Muttersprache Italienisch; sehr gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 7055 bis 10 238 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Generalstabsabteilung, Bern 3.

75 Handwerksmeister (Eidgenössisches Zeughaus Brunnen) Handwerker mit abgeschlossener Berufslehre als Radioelektriker, Funkmechaniker oder Elektromechamker. Kenntnisse in der Hochfrequenz. Befähigung zur Leitung von Berufsarbeitern. Sprachkenntnisse: Deutsch; Französisch und Englisch erwünscht.

Besoldung: 7203 bis 10 710 Franken.

Anmeldungstermin: 15. Februar 1958. (2.).

Offerten an: Kriegsmaterialverwaltung, Bern.

76 Magaziner II, evtl. I (Waffenplatz Walenstadt) Fähigkeit zur Führung des Materialdienstes der Schießschulen; Kenntnisse der Inf.

Waffen sowie der Munition und der Übermittlungs- und Beleuchtungsgeräte.

Besoldung: 6465 bis 8348, evtl. 6613 bis 8820 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Kommando der Schießschulen Walenstadt, Kaserne.

65 Zeiger II, evtl. I (Waffenplatz Walenstadt) Handwerkliches Geschick für einfachere Holzarbeiten.

Besoldung: 6170 bis 7508, evtl. 6318 bis 7928 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (2..)

Offerten an : Kommando der Schießschule Walenstadt, Kaserne.

Bundesblatt. 110. Jahrg. Bd. I.

56 21

310 Zeiger II, evtl. I (Waffenplatz Zürich) Handwerkliches Geschick für einfachere Holzarbeiten.

Besoldung: 6170 bis 7508, evtl. 6318 bis 7928 Pranken.

Anmeldungstermin: 8.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Kommando Infanterie-Schulen, Kaserne Zürich.

Funk- und Radarmechaniker, Elektromechaniker, Feinmech aniker, Elektriker und Mechaniker Abgeschlossene Berufslehre in den genannten oder verwandten Berufen. Wenn möglich einige Jahre Praxis.

Dienstorte: Je nach Beruf in Dübendorf, Buochs, Interlaken.

Besoldung: Im Rahmen der Lohnklassen der Arbeiterordnung.

Anmeldungstermin: 20.Februar 1958. (2.).

Offerten an : Direktion der Militärflugplätze, Dübendorf.

77 Handwerker, evtl. Spezialhandwerker II (Versuchsanstalt für Wasserbau und Erdbau) Abgeschlossene Lehre als Klein- oder Elektromechaniker.

Besoldung: 6465 bis 8348, evtl. 6613 bis 8820 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Technische Hochschule, Sekretär des Schweizerischen Schulrates, Zürich 6.

78 Hilfsarbeiter Vertraut im Umgang mit Motorfahrzeugen. Bewerber mit Fahrausweis werden bevorzugt. Alter womöglich nicht über 30 Jahre; militärdienstpflic htig.

Dienstorte: Lausanne, Colombier, Liestal, Aarau, St. Gallen, Luzern, Bellinzona, Chur, Losone, Walenstadt, Freiburg, Yverdon, Wangen a. A.

Besoldung: Im Rahmen der Lohnklassen der Arbeiterordnung.

Anmeldungstermin: 22.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Abteilung für Infanterie, Bern 3.

79

Fürsorgerin (Kreisdirektion II, Luzern) Muttersprache Italienisch; gute Kenntnisse in Deutsch. Genügende Vorbildung (Diplom einer Schule für soziale Arbeit). Praxis als Fürsorgeri n.

Dienstort: Bellinzona.

Eintritt: sobald wie möglich.

Wirkungskreis: SBB- und PTT-Personal im Tessin.

Besoldung: 7498 bis 11 655 Franken.

Anmeldungstermin: 20.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Kreisdirektion II der Schweizerischen Bundesbahnen, Luzern.

68 Kanzlistin II, evtl. I Eignung für Bibliotheksarbeiten (Bücherausgabe, -kontrolle, Katalogisierung, Literaturnachweis), gute Maschinenschreiberin. Sprachen: Deutsch und Französisch, Kenntnisse in Italienisch und Englisch erwünscht. Einige Ke nntnisse im Steuerwesen erwünscht. Eintritt nach Übereinkunft.

311 Besoldung: 6760 bis 9293, evtl. 7055 bis 10 238 Pranken.

Anmeldungstermin: 28.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

so

Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige andere Ausbildung. Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten Kenntnissen der französischen bzw.

deutschen Sprache. Englischkenntnisse erwünscht. Alter 20 bis 25 Jahre.

Eintritt I.März 1958 oder nach Vereinbarung. Einsatz: Logen- und Empfangsdienst sowie allgemeine Büroarbeiten. Dauerstelle.

Der Anmeldung ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 6318 bis 7928, evtl. 6465 bis 8348 Pranken.

Anmeldungstermin: S.Februar 1958. (2..)

'' Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Turn- und Sportschule, Magglingen. 59 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene Handelsschule oder gleichwertige Handelslehre, Tätigkeit in der Privatindustrie, im Handel oder im Gewerbe sowie in der Verwaltung; Kenntnisse in der Registratur. Bewerberinnen, die sich über eine bisherige Tätigkeit in der Maschinenbaubranche auszuweisen vermögen, erhalten den Vorzug. Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse in einer weiteren Amtssprache. Ausreichende Kenntnisse in Englisch.

Stenographie in Deutsch, wenn möglich auch in Französisch.

Besoldung: 6318 bis 7928, evtl. 6465 bis 8348 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Amt für Verkehr, Bern.

60 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Vorbildung; Gewandtheit in Stenographie und Maschinenschreiben in deutscher und französischer Sprache; Muttersprache Deutsch.

Dienstort Bern. Die Anstellung erfolgt vorerst probeweise.

Besoldung: 6318 bis 7928, evtl. 6465 bis 8348 Franken.

Anmeldungstermin: 17.Februar 1958. (2.).

Offerten an: Direktion der Abteilung für Militärversicherung, Bern-Transit.

8l Kanzleigehilfin II, evtl. I Gewandte Daktylographin. Interesse an Kanzlei- und Registraturarbeiten. Muttersprache: Deutsch oder Französisch. Gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache.

Besoldung: 6318 bis 7928, evtl. 6465 bis 8348 Franken.

Anmeldungstermin : 10. Februar 1958. (2.).

Offerten an : Generalstabsabteilung, Bern 3.

82 Kanzleigehilfin II, evtl. I Gute Allgemeinbildung. Abgeschlossene BerufsleKre oder gleichwertige Ausbildung.

Gewandte Stenodaktylographin. Muttersprache : Französisch, sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Besoldung: 6318 bis 7928, evtl. 6465 bis 8348 Pranken.

Anmeldungstermin: 15.Februar 1958. (2.).

Offerten an : Commandement de la brigade de montagne 10, Lavey-village.

83

312 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Hauptzollamt Basel-SBB-Frachtgut) Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. ! Eignung für allgemeine Bureauarbeiten; wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder Handelsschuldiplom.

Besoldung: 6023 bis 7140, evtl. 6318 bis 7928 Pranken.

Anmeldungsterrnin: 9.Februar 1958. (1.)

Offerten an: Zollkreisdirektion, Basel.

84

Ausschreibung von Stagiaires-Stellen für Ämter des Eidgenössischen Politischen Departements, die Hochschulbildung voraussetzen 0

Das Eidgenössische Politische Departement beabsichtigt, eins Anzahl Stagiaires für Ämter, die Hochschulbildung voraussetzen (8.Besoldungsklasse) in Dienst zu nehmen.

Die Anwärter, welche die Zulassungsbedingungen erfüllen, haben im Verlaufe der Monate September und Oktober 1958 eine Prüfung für die ZiJassung auf Probe und, sofern sie diese Prüfung bestehen, eine Probezeit von zwei Jahren zu absolvieren.

Während diesen zwei Jahren beziehen die Anwärter ein Geha t im Rahmen der 9. Besoldungsklasse (10220 bis 14805 Franken plus gesetzliche /Magen). Am Ende der Probezeit haben die Anwärter eine Schlussprüfung zu bestehei i.

Zulassungsbedingungen: Nach dem 31.Mai 1928 geborene Schweizer Bürgerinnen und Schweizer Bürger, abgeschlossene Hochschulbildung, grüne liehe Kenntnisse einer zweiten Amtssprache und gute Kenntnisse in der dritten Amtssprache oder einer wichtigen Fremdsprache, mindestens zweijährige Tätigkeit in c er Verwaltung, in einem Anwaltsbüro oder in der Privatwirtschaft (bei Bewerbern mi; einem kantonalen Anwaltspatent kann die zur Erlangung des Patents erforderliche praktische Tätigkeit als genügend betrachtet werden). Gute Gesundheit (Tropentauglichkeit).

Die Anmeldungen sind bis zum 31.Mai 1958 an das Eidgenössi ïche Politische Departement in Bern zu richten. Der Anmeldung sind die folgenden Unterlagen beizufügen: 1. eine vom Bewerber unterzeichnete Erklärung, dass er nur d;is Schweizerbürgerrecht besitzt ; 2. der Geburtsschein; 8. ein Leumundszeugnis ; 4. die Studienausweise; 5. Ausweis über die bisherige praktische Tätigkeit; 6. ein Lebenslauf; 7. Referenzen.

Sämtliche Belege sind im Original oder photokopiert beizufügen.

Die Anwärter werden zu gegebener Zeit aufgefordert, sich i.ber ihren Gesundheitszustand auszuweisen.

Das Reglement über die Zulassung und die Wahl für Ämter d îs Eidgenössischen Politischen Departements, die Réglemente über die Zulassungs.- und Schlussprüfung sowie ein «Kleines Vademecum für Diplomaten-Anwärter» können biim Politischen Departement, Bern 3, das auch weitere Auskünfte erteilt, bezogen werden. (Telephonische Anfragen (031) 61 33 27.) (2.).

85

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1958

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

04

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

30.01.1958

Date Data Seite

303-312

Page Pagina Ref. No

10 040 092

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.