281

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Es werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben: 1. Die Erd-, Maurer-, Zimmer-, Dachdecker- (Holzcement- und Ziegelbedachung), Spengler-, Schlosser- und Anstrich-Arbeiten für ein Futtermagazin bei der Kaserne in Frauenfeld und für ein Scheibenmagazin auf dem Waffenplatze Frauenfeld; 2. die Zimmerarbeiten und die Lieferung gußeiserner Dachfenster für den Ausbau des Dachbodens der Kasernenstallungen daselbst.

Zeichnungen, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der KasernenVerwaltung Frauenfeld zur Einsicht aufgelegt.

Übernahmsofferten sind der unterzeichneten Verwaltung verschlossen unter der Anfschrift ,,Angebot für Bauarbeiten in Frauenfeld" bis und mit dem 16. Februar nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 5. Februar 1895.

Die Direktion der eidg. Bauten.

Ausschreibung.

Die Lieferungen von Brot und Fleisch für die Militärkurse pro 1895 auf dem Waffenplatz Schaffhausen werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Vertragsbestimmungen sind auf dem Bureau des Kantonskriegskommissariates in Schaffhausen sowie bei uns zur Einsichtnahme aufgelegt. Vereinigungen von mehr als zwei Bewerbern zur Eingabe für eine Lieferung sind unzulässig. Jeder Konkurrent hat zwei Bürgen zu bezeichnen und für sich und diese letztern gemeinderätliche Habhaftigkeitsbescheinigungen dem Angebote beizulegen.

282 Die Offerten (für Brot à 750 und für Fleisch à 320 Gramm) sind, versiegelt und mit der Aufschrift ,,Angebot für Brot oder Fleisch" versehen, bis zum 20. dies der unterzeichneten Amtsstelle franko einzusenden.

B e r n , den 2. Februar 1895.

Das eidg. Oberkriegskommissariat.

Stellen-Ausschreibung.

Die neu errichteten Stellen des Bibliothekars und des Adjunkten der schweizerischen Landesbibliothek werden hiermit zur freien Konkurrenz ausgeschrieben. Gebalt des Bibliothekars Fr. 4000--6000 jährlich, des Adjunkten Fr. 3000-4000 jährlich. Amtsantritt spätestens auf 1. Mai 1895. Bewerber sollen mit den drei Landessprachen vertraut sein und sich über gründliche akademische und litterarische Bildung ausweisen können. Solche Bewerber, die bereits im Bibliothekfache gearbeitet haben, erhalten bei sonst gleichen Verhältnissen den Vorzug. Die Anmeldungen, nebst allfälligen Ausweisen, sind bis zum 20. Februar nächsthin an das unterzeichnete Departement zu richten.

B e r n , den 24. Januar 1895.

Eidg. Departement des Innern.

Stellen-Ausschreibung.

Die Stellen zweier Hülfsinstruktoren des Genies werden anmit zur provisorischen Wiederbesetzung ausgeschrieben. Bewerber haben sich darüber auszuweisen, daß sie neben ihrer militärischen Ausbildung als Unteroffiziere in einer Berufslehre oder technischen Mittelschule auch eine allgemeine technische Ausbildung genossen haben.

Anmeldungen für diese Stellen sind dem unterzeichneten Departement bis zum 20. Februar näcbsthin einzureichen.

B e r n , den 25. Januar 1895.

Schweiz. Militärdepartement.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle eines Revisors bei der Zollgebietsdirektion in Lugano wird hiermit zur Besetzung ausgeschrieben. Bewerber, die gegenwärtig schon im Zolldienst stehen, kommen in erster Linie in Berücksichtigung.

Anmeldungen sind bis und mit 28. Februar nächsthin an die Zollgebietsdirektion in Lugano einzureichen.

B e r n , den 11. Februar 1895.

Schweiz. Oberzolldirektion.

283

Ausschreibung von erledigten Stellen, Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Einnehmer beim Nebenzollamt Dirinella (Tessin). Anmeldung bis zum 28. Februar 1895 bei der Zolldirektion in Lugano.
  2. Briefträger in Carouge (Genf). Anmeldung bis zum,26. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  3. Posthalter und Briefträger in Monchérand (Waadt). Anmeldung bis zum 26. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  4. Posthalter, Briefträger und Bote in Kiesen (Bern). Anmeldung bis zum 26. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  5. Zwei Postpacker beim HauptpostAnmeldung bis zum 26. Februar bureau Zürich.

1895 bei der Kreispostdirektion in 6) Postbalter in Töß (Zürich).

J Zürich 7) Paketträger beim Hauptpostbureau St. Gallen. Anmeldung bis zum 26. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

8) Postcommis in Chur. Anmeldung bis zum 26. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in Chur.

9) Kanzlist der Telegraphendirektion. Jahresgehalt gemäß Bandesgesetz vom 2. Augast 1873. Anmeldung bis zum 23. Februar 1895 bei der Telegraphendirektion in Bern.

10) Teiggraphist in Zürich II a (Wollishofen). Jahresgehalt Fr. 240, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 23. Februar 1895 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.

11) Telegraphist in Oberwinterthur. Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 23. Februar 1895 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.

  1. Postcommis in Lausanne.

| Anmeldung bis zum 19. Febr.

iv.

.ni l Lausanne 1895 bei der Kreispostdirektion in 2) Posthalter m 3) Briefträger in Nods (Bern).

, nmeldung bis zum 19. Febr.

> 1895 bei der Kreispostdirektion in 4) Briefträger in St. Ursanne (Bern). J Neuen bürg.

284 5) Fünf Postcommis in Basel.

Anmeldung bis zum 19. Febr.

6) Zwei Bureaudiener beim Haupt1895 bei der Kreispostdirektion postbureau Basel.

in Basel.

7) Bahnpostwagenreiniger in Basel.

8) Posthalter in Zürich 18 (Wollishofen). Anmeldung bis zum 19. Februar 1895 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

9) Postablagehalter und Briefträger 1 ,, ,.

.,, , b zum in Genestrerio (Tessin).

19 Febr.

Anmeldung is * · ·· · ( 1895 bei der Kreispostdirektion in 10) Posthalter und Briefträger in Bellinzona.

Cavigliano (Tessin).

J

11 Departemento della pubblica educazione nel cantone Ticino cerca un direttore-professore per la Scuola cantonale di commercio

in Bellinzona. Requisiti : attestato di origine e buona condotta, diploma universitario od accademico d'idoneità all insegnamento delle materie commerciali; conoscenza, oltreccbè della lingua e letteratura italiana, della lingua francese ovvero della tedesca. Onorario 2500 a 3000 franchi.

Scadenza del concorso 15 p. r. marzo. Entrata in carico 1° venturo luglio.

(H. 142 T.) ["/i]

Bedeutende Preisermässigung,

(Urproduktion, Handel, Industrie, Verkehr etc.)

Herausgegeben und redigiert von A. Furrer, unter Mitwirkung von Fachkundigen in und ausser der Bundesverwaltung.

3 Bände (156 Bogen gr.-8°) statt Fr. 62 broschiert in 3 soliden Glanzleinwandbänden zu Fr. 25, in feinen Halblederbänden statt Fr. 70 Fr. 30.

Verlag von Schmid, Francke & Co. in Bern.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

A» 7.

Bern, den 13. Februar 4895.

II.Reglementee andTarifvorschriften..

B. Verkehr mit dem Auslande.

86. 0/96) Neues Betriebsreglement der Dampfschiffahrtsverwaltungen auf dem Bodenfee und Rhein für die Beförderung von Personen, Reisegepäck, Leichen, lebenden Tieren und Gütern.

Mit dem 1. März 1890 tritt ein neues Betriebsreglement der Dampfschiffahrtsverwaltungen auf dem Bodensee und Rhein für die Beförderung von Personen, Reisegepäck, Leichen, lebenden Tieren nnd Gütern in Kraft, durch welches das bisherige Reglement vom 1. Janaar 1885 samt Nachträgen aufgehoben wird. Exemplare dieses neuen Réglementes können bei unserm Gütertarifbureau bezogen werden.

Zürich, den 5. Februar 1895.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

47

III, Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. (7/95) Plakattarif der E B für Sonntags-, Rundreise- und Lustfahrtsbillete im direkten schweizerischen Verkehr, vom i. Juni 1894.

Der bezeichnete Plakattarif wird hiermit auf den 31. Mai 1895 gekündet.

Über die Ausgabe eines neuen entsprechenden Plakats wird seiner Zeit besondere Bekanntmachung erfolgen.

Burgdorf, den 9. Februar 1895.

Direktion der Emmenthalbahn.

88. (7/95) Interner Personentarif der Schweiz. Dampfbootgesellschaft für den Untersee und Rhein. Kündigung.

Wir kündigen hiermit den diesseitigen Personentarif auf 15. Mai 1895.

Schaff hausen, den 1. Februar 1895.

Direktion der Schweiz. Dampfbootgesellschaft für den Untersee nnd Rhein.

89. ('/ss) Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck im internen Verkehr der J S, B R und R V T, sowie im gegenseitigen direkten Verkehr derselben unter sich (Brünigbahn nicht inbegriffen), vom i. Januar 1891. Nachtrag VIII.

Mit 1. März 1895 tritt ein Nachtrag VIII zu obgenanntem Tarif in Kraft, enthaltend Änderungen und Ergänzungen zum Haupttarif und za den Nachträgen I--VII.

Bern, den 5. Februar 1895.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

90. ( 7 /9s) Schweizerische Dampfbootgesellschaft für den üntersee und Rhein. Kündigung des Gütertarifs.

Wir kündigen hiermit den diesseitigen Tarif für Beförderung von Eilgut nnd Frachtgut als Stückgut nnd in Wagenladungen.

Schaffhausen, den 1. Februar 1895.

Direktion der Schweiz. Dampfbootgesellschaft für den Untersee and Rhein.

48

Rückvergütungen.

91. ( /95) Transporte von Scheiterhols Fuma-Landquart.

7

Die in unserer Bekanntmachung Nr. 34 des Publikationsorgans Nr. 2, vom 11. Januar 1893, gewährte Rückvergütung auf Scheiterholztransporten Furna-Landquart wird auf den 15. Mai 1895 wieder aufgehoben.

Davos-Platz, den 6. Februar 1895.

Direktion der Schmalspurbahn Landquart-Davos.

B. Verkehr mit dem Auslande.

92. ( /»6) Württembergisch-schweizerischer Güterverkehr. Gewährung der direkten Getreidetaxen in den Heften i und 3 auf Reexpeditionssendungen des Lagerhauses in Romanshorn.

7

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß die in den Heften l und 3 des Teiles II der württembergisch-schweizerisehen Gütertarife, vom 1. Mai 1891 bezw. 1. Januar 1892, enthaltenen direkten Taxen des Ausnahmetarifs Nr. 7 für Getreide etc. im Rückvergütungswege auch auf solchen Sendungen eingehalten werden, welche zunächst nach Romanshorn aufgegeben werden und ah da, sei es sofort oder nach zeitweiliger, längstens aber einjähriger Lagerung im Lagerhause der Nordostbahn, weitergehen.

Von dieser Vergünstigung sind jedoch Sendungen ah Tuttlingen, ferner Sendungen ab Altshausen und Ehingen a. d. Donau nach Stationen der Schweizerischen Centralbahn und Emmenthalbahn, welche tarifgemäß über Singen bezw. Waldshut zu leiten sind, ausgeschlossen.

Zürich, den 12 Februar 1895.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

93. C/95) Teil II, Hefte 2 und 2 b, der Gütertarife Belgien -- Basel.

Teil H, Heft I, der Tarife für den niederländischen Güterverkehr mit Basel, Waldshut etc., vom i. September 4885.

Taxierung von frischem Obst.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung im Publikationsorgan Nr. 3/95, Ziffer 41, teilen wir mit, daß die bisher im Verkehr Basel -- Belgien und Niederlande für Sendungen von frischem Obst gewährten Frachtbegünstigungen hinsichtlich des Artikels ,,frische Nüsse" mit 15. März 1895 aufgehoben werden.

Für die übrigen Sorten von frischem Obst, als Äpfel, Birnen, Pflaumen und Zwetschgen, bleiben die vom 15. Mai 1894 an gewährten, im Publikationsorgan Nr. 20/94, unter Ziffer 291 bezeichneten Taxbegünstigungen ohne Unterbrechung bis zum 31. Dezember 1895 in Kraft. Die folgenden Jahre werden dieselben sodann jeweilen ohne vorherige Anzeige während der Zeit vom 15. Mai bis 31. Dezember bewilligt.

Bern, den 7. Februar 1895.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

49

94. ( 7 /95~) Tarif international commun London -- Basel S C B via Calais- oder Boulogne-Laon-Delle, vom i. November 1890.

Teilweise Kündigung.

Die im obgenannten Tarif enthaltenen Frachtsätze für gewöhnliches und beschleunigtes Eilgut treten auf 15. Mai 1895 außer Kraft. Bezüglich der an ihre Stelle tretenden neuen Taxen wird seiner Zeit besondere Bekanntmachung erlassen werden.

Bern, den 6. Februar 1895.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

C. Transitverkehr.

7

95. ( /96) Gütertarif Buchs transit und St. Margrethen transit -- Détte transit, Locle transit, Verrières transit und Genf transit, vom i. Januar 1889. Nachtrag VII.

Zu obgenanntem Transittarif tritt am 1. März 1895 der Nachtrag VII in Kraft.

Derselbe enthält nebst einer neuen Fassung der Bemerkungen des Haupttarifs ein Verzeichnis derjenigen französischen Stationen, für den Verkehr mit welchen die im Haupttarif bezw. in den Nachträgen hierzu enthaltenen Taxen für Verrières transit, Gruppe a und Gruppe 6, Gültigkeit haben.

Bern, den 6. Februar 1895.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

96. C 7 /»s) Gütertarif Romanshorn transit und Singen transit -- Delle transit, Locle transit, Verrières transit und Genf transit, vom i. Januar 1889. Nachtrag II.

Zu obgenaimtem Transittarif tritt am 1. März 1895 der Nachtrag II in Kraft.

Derselbe enthält nebst einer neuen Fassung der Bemerkungen des Haupttarifs ein Verzeichnis derjenigen französischen Stationen, für den Verkehr mit welchen die im Haupttarif bezw. im Nachtrag I hierzu enthaltenen Taxen für Verrières transit, Gruppe « und Grappe b, Gültigkeit nahen.

Bern, den 6. Februar 1895.

Direktion der Jura-Simplom-Bahn.

97. ('/»s) Teil 11 der italienisch-deutschen Gütertarife, vom 4. August 4888. Gültigkeitsdauer des italienischen Weintarifes.

Der gemäß Tarifnachtrag VIII bis zum 14. Februar 1895 gültige Ausnahmetarif Nr. llw> für Wein etc. auf den italienischen Strecken bleibt bis zum 14. Februar 1897 in Kraft.

Luzern, den 5. Februar 1895.

Direktion der Gotthardbahn.

50

Mitteilungen des Eisenbahndepartements, 1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt »m 11. Februar 1895: 1. Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck im internen Verkehr der Huttwil-Wohlhusen-Bahn, unter Vorbehalt.

2. Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck im internen Verkehr der Langenthal-Huttwil-Bahn, unter Vorbehalt.

3. Gütertarif für den internen Verkehr der Huttwil-Wohlhusen-Bahn, unter Vorbehalt.

4. Nachtrag II zum Tarif für die Beförderung von Gütern im internem Verkehr der Visp-Zermatt-Bahn, enthaltend einen Ausnahmetarif für den Transport von Brennholz.

Genehmigt am 12. Februar 1895: 1. Nachtrag I zum Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck im internen Verkehr der Sihlthalbahn, enthaltend Bestimmungen und Taxen für Abonnementsbillete für 12 Fahrten 2. Tarif für die Beförderung von Personen nnd Reisegepäck im internen Verkehr der Dampfbootgesellschaft Wädensweil, nnter Vorbehalt.

3. Gewährung der in den Heften l und 3 des Teiles II der württembergisch-schweizerischen Gütertarife enthaltenen direkten Taxen des Ansnahmetarifes Nr. 7 für Getreide etc. für Sendungen, die zunächst nach Romanshorn aufgegeben und ab dort, sei es sofort oder nach zeitweiliger, längstens aber nach einjähriger Lagerung im Lagerhaus der Nordostbahn, reexpediert werden, soweit die Instradierung ab der Versandstation bis zur definitiven Bestimmungsstation via Friedrichshafen-Romanshorn zu erfolgen hat.

51

Beilage zu Nr. 7 des Bundesblattes, Jahrg. 1895.

Nachweisung der im Monat Dezember 1894 auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

1

·

3

1

Durchschnittlich Länge der Wovon im Betrieb doppelbespnrig findlichen Linien

Bezeichnung der Eisenbahnen

4

Centralbahn8) . . .

. . . .

Vereinigte Schweizerbahnen4) Gotthardbahn Sudostbahn

. . .

Schweiz. Seethalbahn . . . .

Emmenthalbahn . .

Neuenburger Jurabahn Tößthalbahn Saignelegier-Chaux-de-Fonds Appenzellerbahn Berner Überlandbahnen Lausanne-Echallens5) Frauenfeld-Wyl .

Ponts-Sagne-Chaux-de-Fonds .

LaDgeDthal-Huttwyl .

Sihlthalbahn Appenzeller Straßenbahn Birsigthalbahn

Regionalbahn Neuchatel-Cortaillod-Boudry Tramelan-Tavannes .

Bödelibahn . .

Regionalbahn Breneta-Locle Orbe-Chavornay

. .

92 90 97 9 93

5

|

6

1 7

8

9

1

«

Total der beförderten Im ganzen 'zurückgelegte fahrplanmäßigen SchnellGeund mischten Personen-

Kilometer

1140 780 393 310 266 50 50 46 43 40 40 27 26 24 24 18 17 15 15 14 14 13 11 9 5 5 4

1

1474 995 969 745 230

Güter-

Schnell J nnd GnterPersonen-

1731 2225 1675 335 899 150 80 100

95

6 2 3 1 1 2 3

96

763 725 476 186 587 85 1 35 10 12

2 3

372

132 248

257 310 238 124 310 62 298 784

3 14 4 100

1157 310

4 1

2

50 2

8

372 508 744

4 31

Achs-

Zugs*

Kilometer

Züge

62 124 62 62 198 744

u

2

527 769 475 120 254 837 158996 240 029 20515 12450 16223 13066 16109 11587 5398 9813 3720 6222 5541 4046 3900 5098 4340 4204 8589 6958 2808 1302 2560 3029

11414298 10 906 181 7 381 415 3 737 906 7 213 112 173 886 126 700 139 782 174 786 191 936 124 701 48896 115484 24045 63098 45110 22412 40430 44720 33132 43500 87884 72582 15354 11084 11 160 6060

12

Von den Zugskilometern entfallen

Extra-

Züge

6463 7767 3762 2293 1302 1085 186 472 372 502 279

1

anf die fahrplanmäßigen Schnell-, Personen- un< gemischten ZUge

anf einen dieser Züge durch schnitt lieh

Zugskilometor

417 192 362 063 175411 136653 136 923 16740 12400 14029 10664 15852 10013 5346 9796 3720 6159 5360 4046 3840 4340 4340 4172 8589 6419 2790 1302 2540 2901

13

14 1

» 1

« 1 «

18 |

19 [|

20 21 1 22

An den Endpunkten der Fahrt traten yerspätet ein

23

M

Ursache der Verspätungen

Von den Auf der eigenen Linie Gemischte Züge Achs- Schnell- und PenonenzOge Durch kilomelern Verinfolge durch DurchDurchkommen spätung von schnitt- Größte schnitt- Größte snfl Kiloden Unfällen liche liche VerVerTotal der AnStationsmeter nnd atVerVerspätung Anzahl Total spätung schlnß- mosphä- und Bahnlange Anzahl spätung spätung anrischen Zngsstalten EinMinuten Minuten flüssen dienst

53 42 38 45 90 16 50 30 22 29 30 27 14 10 24 18 17 15 14 14 14 11 6 9 4 5 4

10013 217 13983 131 18783 168 12058 100 27117 17 3478 21 2534 1 3039 8 15 4065 26 4799 3118 3 1811 4442 1002 2 2630 2507 1319 2696 7 2982 2367 3108 6761 6599 5 1 706 2217 14 2232 1515

23 17 19 17 16 13 82 27 17 29 18

15

23

163 54 44 103 34 24 82 73 35 128 20

26 11 6

2

1 2

38 24 19 25

15 16

232

35 23 32

15 16

10 15

64 19

338 35

9 1 11 3

40 22 88 22

163 22 195 25

1 6

30 36

30 47

17

29

25

243 118 131 99 179 126 106 79 15 19 21 21 1 8 3 16 14 9 28 1 3 10 2 15 15 2 2 9 1 1 11 10 9

55 5 30 5

1 5 1 12 1 7

70 27 23 22 4

1 7 1 1

125 32 53 27 4 1 5 2 19 2 8

26

Prozente der auf der eigenen BahDTeropiteten Züge im Verhältnis inr Gesamtzahl der Zöge

27

28

Anschlösse wurden versäumt

bei im gleichen Schnell- bei geMonat und Per- mischten des sonen- Zagen Vor- lügen jahres Anzahl

1,58

0,80

0,3,

0,»

1,1«

0,38

79 23 45

0,89

0,«

17

0,26

0,33 0,J6

6 3

0,59

0,88

2 2 4 1

4,o*

0,,1

12 2 2

0,40 1,06 0,40

V

29

Zugt-

30

Achs-

Eilometer kommen anf eine Verspätung eigener Bahn

ai

SchnellGeund Permischte sonenZüge Züge Kilometer

4223 14848 4997 5889 60008

91 315 340 819 137 574 138 441 1 803 278

12450 3245 6533 848 5794 675

126 700 27957 87393 10102 62 351 6112

28,, 28,4 30,3 27)5 27,i 21,1 17,, 29,2 19,, 20,9

14

6 6

20 26

30 50

20

4 17

21

28

25

3 13 6 6

18,7

22,, 17,, 17,9

14,6

23,2 15,7 14,7 16,7 16,3

«,« 6 1 9

3 1 1

9 1 10 1

3,50

0,39

2 20

0,« 4,20 0,39

1,5.

692 5541 405 3900

7011 45110 2242 40430

4204 1432 1 392 2808 1302

43500 14648 14517 15354 11084

16,4 16,7

24,i 14,7

1 6 5 4 14 6 6

18,4

19,9

1

0,19

nri

Durchschnittlich legten per Stunde Gesamtfahrzelt inkl. Aufenthalt zurllck

1 6 5 1 1

--

1 6 5 1 1

0,34 0,7,

--

0,29

0,43

1

0,2,

17,0 !

20,7 !

20,3 12,.

17,.

11,9 15,5

16,4

20,o 15,i

Tatale und Durchschnittszahlen

3399

381

26764

9610

7422

193

2899

1 824 229 42 269 654

1 383 600

39

12436

735

20

163

120

38

338

855

542

152

161

313

0,86

0,40

183

39

5829

135 047

27,3

17,7

Im Monat Deeember 1893

3345

381

26533

8011

6245

107

3174

1742284

42 633 187

1 343 264

39

12746

424

18

105

40

23

54

464

326

28

110

138

0,40

0,»0

76

5

12626

308 937

27,0

17,,

') Inkl. Bulle-Romont, Regional Val-de-Travers, Thuilerseebahn inkl. Darligen-Inter liken-Bahn iof), Visp-Zermatt nnd Yvert lon-Ste. Croix.

*) ,, Bötzbergbahn mit Koblenz-Stein.

*) , Aarg. Södbahn, Wohlen-Bremgarten und Bas er Verbind angsbfthn *) . Wald-Säti nnd Toggenbnrgerbahn.

·) , EchaUens-Bercher.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1895

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

07

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

13.02.1895

Date Data Seite

281-284

Page Pagina Ref. No

10 016 928

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.