Abgeltung von Einbussen bei der Wasserkraftnutzung Gestützt auf Artikel 22 des Bundesgesetzes vom 22. Dezember 1916 über die Nutzbarmachung der Wasserkräfte (SR 721.80) und die zugehörige Ausführungsverordnung vom 25. Oktober 1995 (SR 721.821) hat heute das Bundesamt für Wasser und Geologie dem Kanton Wallis und den Gemeinden Baltschieder, Eggerberg und Ausserberg einen Antrag zum Abschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrags unterbreitet, in welchem die Abgeltung von Einbussen geregelt werden soll, die wegen der aus Natur- und Landschaftsschutzgründen unterbliebenen Wasserkraftnutzung auf dem Gebiet der Gemeinden Baltschieder, Eggerberg und Ausserberg (Baltschiedertal) entstanden sind.

Dieser Antrag kann zusammen mit den Gesuchsunterlagen innert 30 Tagen bei folgenden Stellen eingesehen werden: Bundesamt für Wasser und Geologie, Ländtestrasse 20, 2503 Biel, Tel. 032 328 87 11 Dienststelle für Wasserkraft, Av. du Midi 7, 1950 Sitten, Tel. 027 606 30 50 Gemeindeverwaltung Baltschieder, 3937 Baltschieder, Tel. 027 946 38 06 Gemeindeverwaltung Eggerberg, 3939 Eggerberg, Tel. 027 946 43 70 Gemeindeverwaltung Ausserberg, 3938 Ausserberg, Tel. 027 948 07 80 Die Einsichtnahme ist möglich während der ordentlichen Arbeitstage jeweils in Baltschieder:

Mo, Mi, Fr

von 14 ­ 17 Uhr

Eggerberg

Mo Mi Fr

von 11 ­ 12 Uhr von 16:30 ­ 19 Uhr von 13:30 ­ 14:30 Uhr

Ausserberg

Mo Mi Fr

von 14 ­ 18:30 Uhr von 08 ­ 12 Uhr von 13:30 ­ 18 Uhr

Telefonische Voranmeldung ist erforderlich.

Diese Mitteilung gilt als Eröffnung im Sinne von Artikel 19 Absatz 3 des Subventionsgesetzes vom 5. Oktober 1990 (SR 616.1).

8. Oktober 2002

6374

Bundesamt für Wasser und Geologie

2002-2124