Zulassung zur Eichung von Wärme- und Warmwasserzähler vom 23. April 2002

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgenden Bauarten zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Bundesamt für Metrologie und Akkreditierung, 3003 BernWabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Antragsteller: T2

Hydrometer GmbH, Ansbach (D) Hydrometer GmbH, Ansbach (D) Hydraulischer Geber als Teilgerät eines Wärmezählers.

Typ: SONO 2500 CT

202 2. Ergänzung Fabrikant:

Allmess GmbH, Oldenburg (D)

Antragsteller

Actaris SA, Genf (CH)

T1

Wärmezählers als Kompaktgerät.

Typ: MaXX

567

Fabrikant
M. K. Juchheim GmbH & Co., Fulda (D)
Antragsteller

JUMO Mess- und Regeltechnik AG, Stäfa (CH)

T2

Temperatufühler und Wärmezähler.

Typ: Nadelfühler

616

3366

2002-0803

Fabrikant
M. K. Juchheim GmbH & Co., Fulda (D)
Antragsteller

JUMO Mess- und Regeltechnik AG, Stäfa (CH)

T2

Temperaturfühler für Wärmezähler.

Typ: 902425/50, 902435/50

617

Fabrikant: Antragsteller: T2

Hydrometer GmbH, Ansbach (D) Hydrometer GmbH, Ansbach (D) Rechenwerk für Wärmezähler.

Typ: INFOCAL 5

724 1. Ergänzung Fabrikant:

Almess GmbH, Oldenburg (D)

Antragsteller

Actaris SA, Genf (CH)

T2

Wärmezähler als Kompaktgerät.

Typ: CF-Echo

732

23. April 2002

Bundesamt für Metrologie und Akkreditierung Der Direktor: Wolfgang Schwitz

3367