1022

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Ausschreibung von Brennereilosen.

Gestützt auf die Art. l und 2 des eidgenössischen Alkoholgesetzes, das Brennereipflichtenheft vom 2. Juni und den Bundesratsbeschluß vom 5. Juni d. J. wird die jährliche Lieferung von 25,000 hl. inländischen Spiritus an die Alkoholverwaltung hierdurch öffentlich zur Übernahme ausgeschrieben. Angebote sind bis spätestens 24. Juni 1894 bei der eidgenössischen Alkoholverwaltung in Bern einzureichen. Letztere liefert den Bewerbern die erforderlichen Anmeldungsformulare nebst Pflichtenheft.

B e r n , den 6. Juni 1894.

Eidg. Finanzdepartement.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Oie Erd-, Maurer-, Steinhauer-, Zimmer-, Holzcementbedachungs-, Schreiner-, Glaser-, Schlosser- und Malerarbeiten, sowie die Erstellung von Blitzableitern für drei Zeughäuser bei Kriens und die Erstellung einer Einfriedigung um die Zeughausanlage daselbst werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind bei der eidgenössischen Kriegsdepotverwaltung in Luzern zur Einsicht aufgelegt.

Uebernahmaofferten sind der unterzeichneten Verwaltung verschlossen unter der Aufschrift ,,Angebot für Bauten bei Kriens" bis und mit dem 17. Juni nächsthin franko einzureichen.

B e r n , den 4. Juni 1894.

Die Direktion der eidg. Bauten.

1023

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle eines Contrôleurs beim schweizerischen Hauptzollamt in Konstanz wird hiermit zur Neubesetzung ausgeschrieben.

Anmeldungen sind bis 23. Juni nächsthin an die Zolldirektion in Schaffhausen zn richten.

B e r n , den 12. Juni 1S94.

Schweiz. Oberzolldirektion.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zn geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie inren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Briefträger in Nyon. Anmeldung bis zum 26. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Oenf.
  2. Postcpmmis in Aigle. Anmeldung bis zum 26. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Posthalter in Glovelier (Bern). Anmeldung bis zum 26. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Nenenburg.
  4. Briefträger in Rorbas (Zürich).

l Anmeldung bis zum 26. Juni 5) Postablagehalter, Briefträger und | m J89*.. ^j; der Kreispostdirektion Bote in Todtnacht (Thurgau).

J Cimeli.

6) Telegraphist in Seewen (Scbwyz). Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 23. Juni 1894 hei der Telegrapheninspektion in Zürich.

  1. Bnreaudiener beim Hauptposthnreau Genf. Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Briefträger in Chexbres (Waadt). Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Postcommis in Langenthal.

l Anmeldung bis zum 19. Juni 4) Briefträger und Bote in Worb\ *894 bei der Kreispostdirektion in laufen (lern).

J Bern-

1024 5) Briefträger in St-Blaise (Neuenburg). Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreiapostdireltion in Nenenburg.

6) Bureaudiener und Postpacker in Wohlen (Aargau). Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreispostdirektiou in Aarau.

7) Briefträger in Sächseln (Obwalden). Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Lnzern.

8) Packer beim Hauptpostburean Ì Anmeldung bis zum 19. Juni Zürich.

j, 1894 bei der Kreispostdirektion in 9) Briefträger in Feldbach (Zürich). ) Zürich 10) Briefträger in Lachen-Vonwil (St. Gallen). Anmeldung bis zum 19. Jnni 1894 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

11) Briefträger und Postpacker in Tiefenkastell (Graubünden). Anmeldung bis zum 19. Juni 1894 bei der Kreispostdirektion in Chur.

12) Telegrapbist in Genf. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 16. Jnni 1894 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

13) Telegraphist in Chaux-de-Fonds. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 16. Juni 1894 bei der TelegraphenInspektion in .Bern.

eeraphist in Bern. Jahreseehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 14) Telegr 1873. Anmeldung bis zum 16. Juni 1894 bei der lelegrapheninspektion in Bern.

15) Telegraphist in Zürich. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis znm 16. Juni 1894 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.

16) Telegraphist in Schaffhausen. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung his zum 16. Juni 1894 hei der Telegrapheninspektion in Zürich.

17) Telegraphist in Wyl (St. Gallen). Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung his zum 16. Juni 1894 hei der TelegraphenInspektion in St. Gallen.

18) Telegraphist in St. Gallen. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 16. Juni 1894 bei der Telegrapheninspeution in St. Gallen.

19) Telegraphist in Chur. Jahresgehalt gemäß Bundesgesetz vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 16. Juni 1894 bei der 'Feiegrapheninspektion in Chur.

Beilage zu Kr. 24 des Bundesblattes, Jahrg. 1894.

Nachweisung der im Monat April 1894 auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

2

3

1

*-

1

5

6

7

9

8

!

Total der beförderten Durchschnittliche fahrplanmäßigen ExtraLänge der Wovon im Betrieb bespurig SchnellSchnellfindlichen Geund nnd GüterGüterLinien PerPersonen- mischten sonen-

Bezeichnung der Eisenbahnen

Züge

Kilometer

Zage

10

"

Im ganzen zurückgelegte

Achs-,

Zngs-

Kilometer

-

1 «

Von den Zugskllometern entfallen auf die fahrplanmäßigen Schnell-, Personen- nnd gemischten Züge

auf einen dieser .Züge durchschnittlich

Zngskilometer

13

14

15

16

1

17

18

19 |

20 21 ||

An den Endpunkten der Fahrt tnfen Terspätet ein

22

23

24

Ursache der Verspätungen.

Von den Auf der eigenen Linie Gemischte ZUge Acha- Schnell- nnd PeraonenzOge Durch kilometern Verinfolge dnrch DurchDurchkommen spätung von schnitt- Größte schnitt- Größte den anfl KiloUnfällen liche liche VerVerTotal der Anmeter Anzahl Vernnd at- Stations- Total sohlaß- mosphäspätung Anzahl Ver- spätung nnd spätung Bahnlange spätung anrischen Zngsstalten EinMinuten Minuten flüssen dienst

25

26

Prozente der auf der eigenen Bthnvereplteten Zöge im VerhUtBJB lar Geskmtuhl der Zage

27

88

Anschlösse wurden versäumt

bei im gleichen Schnell- bei geMonat und Per- mischten sonen- Zögen des wagen Vorjahres Anzahl

29

30

Zags-

Ach«.

Kilometer kommen auf eine Verspätung eigener Bahn

31

[

32

Durchschnittlich legten per Stunde Gesuntfahrzelt Inkl. Aufenthalt zurück SchnellGennd Per- mischte eonen- Züge züge Kilometer

;

Jura-Simplon-Bahn ) Nordöstbahn) . . . .

Centralbahn8) Vereinigte Schweizerbahnen*) Gotthardbahn Sudostbahn Landquart-Davos Schweiz. Seethalbahn .

Emmenthalbahn Neuenburger Jurabahn .

Tößthalbahn Saignelegier-Chaux-de-Fonds Appenzellerbahn . . . .

Berner Oberlandbahnen Lausanne-Echallens 6) .

Frauenfeld-Wyl . . . .

Ponts-Sagne-Chaux-de-Fonds Langenthal-Huttwyl . . .

Sihlthalbahn Waldenburgerbahn .

Appenzeller Straßenbahn .

Birsigthalbahn

.

Regionalbahn Neuchâtel-Cortaillod-Boudry Tramelan-Taranoes Bödelibahn Regionalbahn Brenets-Locle

. .

1140 758 393 310 266 51 50 46 43 40 40 27 26 24 24 18 17 15 15 14 14 13 12 9 5 5

92 90 97 9 93

6190 7070 3906 2235 1260 1110 180 455 480 510 270

1420 810 712 580 200

1590 1675 1687 364 749 150

240

955 942 482 215 388 130

60 120 30 60 170 670

79 104 25 100

360

128

4 80 9 15 4 32

250 300 240 120 360 60 256 655

99

158

1376 300

10 2 2 1 2 6 2 .

1

6 5 2 5 27 40 15

1 52 56 5

4

1 1

2

360 490

2

518315 439 533 254 231 155 595 212 974 18406 12 000 15935 15498 16022 11220 5169 9322 31697 6015 5190 4081 3818 5846 4225 3668 8387 6879 2835 1260 2460

12 437 404 11 172 148 7 946 969 4 021 007 7011958 201 367 120839 151 244 206 288 201 572 121 416 55064 111 427 26650 73354 41978 23790 41 252 51428 37828 41 925 90606 53022 18306 8410 12700

404 192 336 975 170 388 130 930 131 895 12990 12 000 13580 12900 14220 9690 5 130 9280 3600 6000 5190 4080 3720 5040 4200 3584 7416 6589, 2700 1260 2450

54 43 37 47 90 12 50 30 22 27 30 31 14 10 24 18 17 15 14 14 14 12 5 9 4 5

10911 14739 2(i 222 12971 26361 3949 2417 3288 4798 5040 3036 2040 4286 1111 3057 2333 1400 2751 3429 2702 2995 6970 4419 2033 1682 2540

--

--

--

1

19

19

1

1

--

-

--

32 50 15 36 13 24 1

5 1

23 18 20 17 18 14 58

13

18

104 59 32 34 29 23 58

17

15 1 1 5 1

--

27 17 48 18 69

--

55 17 48 24 69

--

18 2

5.

24 23

30 31

47 51 16 41 14 24 1

5

4 15 8 17 10 24

10 1 6 3 2

33 35 2 21 2

0,57

l,ii

0,46

0,28

0,17

0,S2

0,85

0,24

o;»

1,07 0,88

1

1

5

43 36 8 24 4

--

--

--

--

289 242 310 338 ' 993 372 167 542 1 752 990

12000

120 839

1

1

1

2

2 2

1,,8

5

2585

27,o 28,4 30,a 28,, 27,o 22,6

17,8

16,8

14,4

19,, 29,5 20,, 22,8

23,2 17,,

27 532

17,, 22,4 14,7

18,0

14,6 16,7 16,4

14,4 1,20

0,81

-


--

24,4

--

16,s 16,o 17,o 20,6 18,7

15,o

12,9 11,2 14,7

3

27

55

--

--

--

3

--

3

--

3

0,.,

0,08

4

--

2293

17674

11,3

15,5 18,0

--

--

--

-- 10

3375

381

26130

7863

6780

270

3236

1 742 581 44 279 952

1 319 999 39

13118

180

19

104

31

26

69

211

90

27

94

121

0,30

0,47

31

Im Monat April Ì893

3295

364

25613

6791

8077

326

2556

1 660 645 41417862

1 266 449

12570

260

21

116

23

19

41

233

132

29

122

151

0,,,

0,23

52

') Inkl. Bulle-Romont, KegioDal Val-de-Travers, Thai erseebabn (inkl. Da rligen-Intei laken-Bahn hof), Visp-J^ermatt i nd Yver don-Ste. Croix.

'; , ßötzbergbahn mit Koblenz-Stein.

') ,, Aarg. Südbabn, Wohlen-Bremgarten and Bas er Verbinc ungsbahi .

*) . Wald-Rüti nnd Toggenburgerbahn.

') ,, Echallens-Bercher.

1

12054 12210 31779 6484 53244

2

Totale und Durchschnittszahlen

40

1 4

0,)6

0,36

1 2 5

3 7 1 6 3 5

20,o

14402

365 950

27,o

17,,

10998

274 291

26,9

17,o

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

C

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

No 24.

Bern, den 13. Juni 1894.

II.Reglementee undTarifvorschriften..

B. Verkehr mit dem Auslande.

(24/94) Teil IA der österreichisch-ungarisch-schweizerischen Gütertarife. Nachtrag 11.

Auf 1. Juli 1894 tritt zum Teil I, Abteilung A, der österreichischungarisch-schweizerischen Gütertarife, vom 1. Januar 1893, enthaltend reglementarische Bestimmungen, ein Nachtrag II in Kraft. Exemplare desselben können bei den kommerziellen Bureaux der schweizerischen Eisenbahnen bezogen werden.

Zürich, den 9. Jnni 1894.

Namens der beteiligten Schweiz. Verwaltungen: Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

338.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

389.

2

( /9) Teil I, Abteilung A, der belgisch-deutschen Verbandsgütertarife, vom 1. Januar 1893. Nachtrag II.

Zum Verbandsgütertarif Teil I, Abteilang A, für die belgisch-deutschen Eisenbahnverbände, vom 1. Januar 1893, ist mit Gültigkeit vom 1. Juni 1894 der Nachtrag II ausgegeben worden. Derselbe enthält die Vereinbarung erleichternder Vorschriften für den Verkehr rücksichtlich der nach dem 183

internationalen Übereinkommen von der Beförderung ausgeschlossenen oder bedingungsweise zugelassenen Gegenstände.

Karlsruhe, den 5. Juni 1894.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Straßburg, den 6. Juni 1894.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

III. Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. (2*/94) Plakattarif der Schweiz. Nordostbahn für Lust- und Rundfahrtbillete, vom '15. Mai 1894. Ergänzungen.

Mit dem 27. Juni 1894 gelangen folgende neue Billete mit eintägiger Gültigkeitsdauer zur Einführung: 1. Serie D 15 : Horgen-Wädensweil-Männedorf-Meilen-Horgen oder umgekehrt.

2. Serie D 16: Horgen..

-Stäfa - Meilen - Sorgen oder 6 oder Richtersweil ° umgekehrt.

3. Serie D Î7 : Horgen - Pfäffikon (Schwyz) - Rapperswil-Meilen-Horgen oder umgekehrt.

4. Serie D 18: Wädensweil-Pfäaffikon (Schwyz)-RapperswiMönnedorffoder Stäfa Wädenswei oder umgekehrt.

5. Serie D 19: Richtersweil - Pfäffikon (Schwyz) - Rapperswil -StäfaRichtersweil.

Zürich, den 12. Juni 1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

B. Verkehr mit dem Auslande.

341. ( , /9*) Verzeichnis der zusammenstellbaren Fahrscheine des Vereins deutscher Eisenbahnverwaltungen, vom i. Mai 4894.

Nachtrag L 24

Mit 15. Juni 1894 tritt ein Nachtrag I zum Verzeichnis der zusammenstellbaren Fahrscheine des Vereins deutscher Eisenbahnverwaltungen, vom 1. Mai 1894, in Kraft.

Exemplare desselben können bei den Ausgabestationen der schweizerischen kombinierbaren Rundreisebillete bezogen werden.

Zürich, den 6. Juni'1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

184

IV, Güterverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

342.

24

( /94) Tarif für die Beförderung von Gütern im internen Verkehr der Yverdon-Ste-Croix-Bahn, vom 27. November 1893. Nachtrag I.

Zum obgenannten Tarif tritt mit 1. Juli 1894 ein Nachtrag I in Kraft.

Derselbe enthält Frachtsätze für Zuckerrüben in Wagenladungen von 5000 und 10000 kg.

Bern, den 1. Juni 1891.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

313. (24/94 Gütertarife J S, B R und R V T -- schweizerische Bahnen, Heft XI, Verkehr mit der V S B etc., vom i. August 1892. Nachtrag l.

Mit 1. Juli 1894 tritt zum oberwähnten Tarif ein Nachtrag I in Wirksamkeit. Derselbe enthält Distanzen und Frachtsätze für den Verkehr mit den Stationen der Rorschach-Heiden-Bergbahn, aowie eine Anzahl andere Ergänzungen bezw. Änderungen zum Haupttarif.

Exemplare des Nachtrages können vom 20. Juni 1894 an zum Preise von 30 Cts., direkt oder durch Vermittlung der Stationen, bei den beteiligten Verwaltungen bezogen werden.

Bern, den 9. Juni 1894.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn 311. ( 24 /94) Ausnahmetarif Nr. 8 für rohes Eis, vom i. Oktober 1888. Nachtrag 11.

Mit 1. Juli 1894 tritt zu obigem Ausnahmetarif ein Nachtrag II in Kraft, enthaltend Änderungen in den Bemerkungen zum Haupttarif.

St. Gallen, den 6. Juni 1894.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen, als Präsidialverwaltung des Schweiz. Eisenbahnverbandes.

B. Verkehr mit dem Auslande.

24

315. ( /94) Ausnahmetarif für Eier Österreich und Ungarn -- Schweiz, vom Ì. Januar bezw. 'l. Februar 1893.

Anhang.

Mit 1. Juli 1894 tritt zu den Ausnahmetarifen für Eier etc.

  1. aus Österreich nach der Schweiz, vom 1. Januar 1893; b. aus Ungarn nach der Schweiz, vom 1. Februar 1893, je ein Anhang in Kraft, enthaltend Kursdifferenzen, die vom 1. Juli 1894 185

an bis auf weiteres im doppelten Setrage von den Frachtsätzen abgezogen werden.

Zürich, den 11. Juni 1894.

Namens der Verbandsverwaltungen : Direktion der Schweiz. Nordostbahu."

346. ( 24 /94) Te.il U, Hefte III A, C, E, F und G, der südwestdeutsch-schweizerischen Verbandfgütertarife.

Nachträge.

Mit 1. Juli 1894 treten folgende Nachträge üu den vorbezeichneten Tarifheften in Kraft: Nachtrag III zu Heft III A, vom 1. Januar 1892, I ,, ,, I I I C, vom 1. Oktober 1893, ,, I ,, . III E, vom 1. Oktober 1893, ,, VII ,, ,, III F, vom 1. August. 1885, VIII ,, ,, III G, vom 1. Autçust 1887.

Diese Nachträge enthalten einen Ausnahinetarif Nr. 13 für Düngmittel, ferner einen Ausnahmetarif Nr. 24. für schwefelsaure präparierte Thonerde, sowie eine Anzahl anderweitiger Änderungen und Ergänzungen.

Soweit durch obbezeichnete Nachträge Frachterhöhnngen eintretet), bleiben die bisherigen Taxen noch bis 1. Oktober 1894 in Kraft.

St. Gallen, den 12. Juni 1894.

Direktion der Vereinigten Scluvelzorbahueu.

Ausnahmetaxen.

24

347. ( /9*) Südösterreichisch-ungarisch-deutscher Güterverkehr; Ausnahmetaxe für Ölkuchen und Oelkuchenmehl Triest und Fiume -- Konstanz.

Mit sofortiger Gültigkeit tritt für den Transport von Ölkuchen und Ölkuchemehl in Wagenladungen von 10000kg. oder Frachtzahlung hierfür ab Triest und Fiume nach Konstanz eine Ausnahmetaxe von Fr. 28. 80 pro Tonne in Kraft.

Zürich, den 12: Juni 1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

3e8. ( 24 /94) Gütertarif Basel badische Bahn -- Ostschweiz, vom i. Dezember 1892. Ergänzung.

Mit 1. Juli 1894 treten für die Beförderung von geschliffenem Holzstoff zur Papier- oder Pappenfabrikation, Holzzellstoff (Cellulose), Strohstoff und Strohzellstoff in Wagenladungen von 10 000 kg. ab nachbenannten Stationen nach Baselbadischerr Bahnhof folgende Exporttaxen in Kraft: 186

Von

Cts. pro 100 kg.

Lachen ' ' Gisikon a .

66 } gültig für Sendungen nach Freiburg i. B. und weiter.

67 gültig für Sendungen nach Freiburg i. B. und den weiter gelegenen badischen Stationen exkl. Mannheim und Würzbarg.

Gisikon 6 .

55 gültig für Sendungen nach solchen Stationen, für welche die Taxen für den Transitverkehr auf Seite 32 des Gütertarifs Basel badische Bahn -- Ostschweiz, vom 1. Dezember 1892, anwendbar sind.

Landquart .

91 gültig für Sendungen nach weiter als Offenburg gelegenen Stationen.

Zürich, den 12. Juni 1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

C. Transitverkehr.

24

349. ( /9*) Ausnahmetarif für Pferde im österreichisch-ungarischfranzösischen Eisenbahnverband, vom i. Dezember 1892.

Nachtrag I und Anhang.

Auf 1. Juli 1894 tritt ein Nachtrag I, enthaltend Frachtsätze von Paris, La Villette und Pantin nach Wien K E B und Klein-Schwechat, sowie Änderungen und Ergänzungen, nebst einem Anhang mit Kursdifferenzen in Kraft.

St. Gallen, den 6. Juni 1894, Namens der Verbandsverwaltungen : Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen.

350. (24/94) Ausnahmetarif für Steinkohlen etc. aus Deutschland nach Italien.

Am 1. Juli 1894 treten für die Station Caternberg des Eisenbahnbezirkes Köln (rechtsrheinisch) folgende Entfernungen und Schnittsätze in Kraft: Franken pro 1000 kg.

Km Caternberg Catern berg

/

Pino

Chiasso· ·.

909

953

23

'*94 25.

26

21

Luzern, den 11. Juni 1894.

Direktion der Gotthardbahn D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

24/94)

351. (

Teil HI des rumänisch-süddeutschen Gütertarifs, vom i. September 1893. Aufhebung von Frachtsätzen.

Mit Wirkung vom 1. August 1894 ab werden die im Teil III des rumänisch-süddeutschen Eisen bahn Verbandes, vom 1. September 1893, ent187

haltenen Frachtsätze des Ausnahmetarifes für Getreide, Hülsenfrüchte etc. -- vorläufig ohne Ersatz -- aufgehoben.

Karlsruhe, den 3. Juni 1894.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

352.

( 24 /94) Heft j, Nachtrag 5, des westdeutschen Verbandsgütertarif es. Außerkrafttreten des Ausnahmetarif es Nr, il für Getreide aller Art, Mühlenfabrikate und Kleie.

Der Ausnahmetarif Nr. 11 für Getreide aller Art, Mühlenfabrikate und Kleie im Nachtrags zum Heft l des westdeutschen Verbandsgütertarifs tritt vom 1. August 1894 ab außer Kraft.

Straßburg, den 7. Juni 1894.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

Mitteilungen des Eisenbahndepartements.

  1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 9. Juni 1894 : 1. Nachtrag I zum Distanzenzeiger zur Taxberechnung bei Beförderung von (Gesellschaften, Schulen und Kranken, sowie für die Miete besonderer Personenwagen und für die Abfertigung von Leichen, von Reisegepäck und Expreßgut im direkten Verkehr zwischen der schweizerischen Nordostbahn (einschließlich der Bötzbergbahn) einerseits und der Tößthalbahn anderseits, enthaltend Ergänzungen und Berichtigungen, unter Vorbehalt..

2. Anhang zum Ausnahmetarif, gültig vom 1. September 1893, für die Beförderung in gewöhnlicher Fracht von Getreide, Hülsenfrüchten, Mahlproduktea aus Getreide und Hülsenfrüchten, Malz, sowie von ölsaaten bei Aufgabe von mindestens 10 000 kg. oder Frachtbezahlung für dieses Gewicht pro Frachtbrief und Wagen, ferner von gebrauchten Getreide- und Mehlsäcken bei Aufgabe in jedem Gewicht des Teiles III, Heft 2, der österreichisch-ungarisch-schweizerischen Gütertarife, enthaltend Kursdifferenzen.

Genehmigt am 11. Juni 1894: 1. Nachtrag II zum Tarif für den internen Güterverkehr der schweizerischen Seethalbahn, vom 1. Januar 1890, enthaltend Änderungen der Bemerkungen, einen neuen Ausnahmetarif Nr. 21 für Steine etc., sowie eine Ergänzung des Ausnahmetarifes Nr. 24.

2. Nachtrag III zum Heft I A des Teiles II der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife, vom 1. September 1892, enthaltend verschiedene Ergänzungen und Änderungen.

3. Nachtrag II zum Heft I B des Teiles II der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife, vom ]. September 1892, enthaltend verschiedene Ergänzungen und Änderungen.

188

Genehmigt am 12. Juni 1894: 1." Nachträge III za Tarifheft III A, I zu Tarifheft III C, I zu Tarifheft III E, VII zu Tarifheft III F und VIII zu Tarifheft III G des Teiles II der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife, unter Vorbehalt.

2. Übertragung der Ansnahmetaxe für den Transport von Ölkuchen und Ölkuchenmehl in Wagenladungen von 10 000 kg. ab Triest und Fiume nach Konstanz über Bregenz-Bodensee auf die schweizerische Route über St. Margrethen-Rorschach.

3. Exporttaxen für den Transport von geschliffenem Holzstoff zur Papieroder Pappenfabrikation, Holzzellstoff (Cellulose), Strohstoff nnd Strohzellstoff in Wagenladungen von 10000 kg. ab Cham nnd Lachen nach Basel badischem Bahnhof (für Freiburg nnd weiter), ab Gisikon nach Basel badischem Bahnhof (a. für Freiburg una weiter, ausschließlich Mannheim und Würzburg, und o. für solche Stationen, für welche die Taxen für den Transitverkehr auf Seite 32 des Gütertarifes Basel badische Bahn -- Ostschweiz, vom 1. Dezember 1892, anwendbar sind), sowie ah Landquart nach Basel badischem ßahnhof (für weiter als Offenburg gelegene Stationen).

4. Taxen für fünf neue Serien Rundfahrtbillete als Ergänzung des Plakattarifes der schweizerischen Nordostbahn.

189

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1894

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

24

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

13.06.1894

Date Data Seite

1022-1024

Page Pagina Ref. No

10 016 647

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.