397

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen. .

Konkurrenz-Ausschreibung.

Folgende Lieferungen für Kasernen werden hiermit zur öffentlichen Bewerbung ausgeschrieben : cirka 2400 Soldatenleintücher, ,, 200 Offiziersleintücher, ,, 450 Wasch- und Handtücher, ,, 1800 Kissenanzüge aus Költsch, ,, 90 ,, ,, Leinwand, ,, 3000 Meter Strohsackleinen, ,, 1000 wollene Bettdecken, ,, 500 Kilo Pferdehaar, ,, 90 ,, gerupfte Wolle, ,, 270 Meter Matratzendrilch.

Die Lieferungsbedingungen, sowie nähere Angaben über Qualität und Dimensionen können schriftlich bezogen werden bei der unterzeichneten Amtsstelle.

B e r n , den 28. April 1894.

Eidg. Oberkriegskommissariat.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle des Revisors bei der Zolldirektion in Lausanne wird hiermit zur Besetzung ausgeschrieben. Anmeldungen sind bis 12. Mai nächsthin der Zolldirektion in Lausanne einzureichen.

B e r n , den 1. Mai 1894.

Schweiz. Oberzolldirektion.

398

Stelle-Ausschreibung.

Die infolge Hinscheides des bisherigen Inhabers erledigte Stelle des Chefs der kommissarischen Sektion der Abteilung Auswanderungswesen des schweizerischen Departements des Auswärtigen ist neu zu besetzen und wird hiermit, unter Vorbehalt der definitiven Organisation der genannten Abteilung, zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Bewerber um diese Stelle haben sich vor dem 5. Mai 1894 beim schweizerischen Departement des Auswärtigen schriftlich anzumelden.

B e r n , den 31. März 1894.

Schweiz. Departement des Auswärtigen.

Stelle-Ausschreibung.

Infolge Demission wird anmit die Stelle eines Kreislnstruktors der Infanterie zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Besoldung: die gesetzliche.

Bewerber um diese Stelle haben ihre Anmeldungen dem unterzeichneten Departement bis zum 15. Mai nächsthin schriftlich einzureichen.

B e r n , den 20. April 1894.

Schweiz. Militärdepartement.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angehen.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postablagehalter, Briefträger und Bote in Ecublens (Waadt). Anmeldung bis zum 15. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Posthalter in Kirchenfeld (Bern). Anmeldung bis zum 15. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Bern.

399 3) Posthalter in Cornol (Bern). Anmeldung bis znm 15. Mai 1894 bei_ der Kreispostdirektion in Neuenburg.

4) Briefträger in Escholzmatt.

Ì Anmeldung bis zum 15. Mai 5) Briefträger und Bote in Hellbühl \ *894 bei der Kreispostdirektion in (Luzern) j L TM ern 6) Postcommis in Schaffhansen.

l Anmeldung bis zum 15. Mai 7) Zwei Postpacker in Zürich.

> 1894 bei der Kreispostdirektion in 8) Briefträger in Küsnacht (Zürich), j Zürich.

9) Kondukteur für den Postkreis \ , ' ..

,, , ,, .

<St puallen« allori li ~f*f\iAnmeldung bis zum 15.

ijit.

i · « i r?

J 11) Telegraphist in Avully (Genf). Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 12. Mai 1894 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

12) Telegraphist in Cornol (Bern). Jahresgehalt Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis znm 12. Mai 1894 bei der Telegrapheninspektion in Ölten.

13) Telegraphist in Melano (Tessin). Jahresgehalt Fr. 240, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 5. Mai 1894 bei der Telegrapheninspektion in Bellinzona.

  1. Posthalter und Briefträger in Chambésy (Genf). Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Hauswart beim Hauptpostbureau Lausanne. Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Postablagehalter, Briefträger und Bote in Gelterfingen (Bern). Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  4. Briefträger in Saignelégier. Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der £reispostdirektion in îseuenburg.
  5. Briefträger und Bote in Dornach-ßrugg (Solothurn). Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  6. Postablagehalter, Briefträger und Bote in Eich (Luzern). Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Luzern.
  7. Paketträger in Winterthur. Anmeldung bis zum 8. Mai 1894 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

400

.Anzeige.

Bei der Unterzeichneten ist erschienen und kann gegen Nachnahme oder Frankoeinsendung des Betrages in d e u t s c h e r oder f r a n z ö s i s c h e r Ausgabe bezogen werden :

Handbuch für die schweizerischen Civilstandsbeamten.

Herausgegeben vom Schweiz. Departement des Innern.

Preis broschiert: Fr. 4. -- Solid gebunden: Fr. 6.

Dieses unter Mitwirkung von M i t g l i e d e r n des B u n d e s g e r i c h t s ausgearbeitete Werk, welches auf 385 Oktavseiten die auf das Civilstandswesen bezüglichen gesetzgeberischen Erlasse, die zur Verwendung kommenden Formulare samt einer erschöpfenden Beispielsammlung, eine sorgfältige, die Gesetzgebung aller Kantone mitberücksichtigende Anleitung für die Führung der Civilstandsregister und endlich ein genaues alphabetisches Sachregister enthält, kommt einem längst gefühlten Bedürfnis entgegen und darf als vorzüglicher B a t g e b e r nicht nur den Civilstandsbeamten, sondern allen kantonalen Amtsstelleu, den Advokatur- und Geschäfts-Bureaux aufs beste empfohlen werden.

Buchdruckerei Karl Stämpfli & Cie. in Bern.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft.

Herausgegeben vom schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

No 18.

Bern, den 2. Mai 1894.

III, Personen- und Gepäckverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

(18/94) Plakattarif für Lust- und Rundfahrtbillets zu ermäßigten Preisen der Schweiz. Nordostbahn, vom i. Mai 1893. Neuausgabe.

Mit 15. -Mai 1894 tritt eine Neuausgabe des obigen Tarifs in Kraft.

259.

Zürich, den 2. Mai 1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

260. (18/94) Personen- und Gepäcktarif Brünigbahn -- Schweiz, vom i. Juli 1891. Nachtrag I.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachungen unter Nr. 400 (25/93) und 472 (30/93) dieses Blattes bringen wir znr Kenntnis, daß mit 15. Mai 1894 ein Nachtrag I zum obgenannten Tarif in .Kraft tritt, wodurch das im Juli 1891 zn demselben erschienene Berichtigungsblatt aufgehoben und ersetzt wird.

Dieser Nachtrag enthält Änderungen und Ergänzungen der TransportBestimmungen, Streichung von Bestimmungen und Taxen, Berichtigungen der Taxtabellen, sowie Änderungen und Ergänzungen derselben.

139

Soweit dieser Nachtrag Taxerhöhungen enthält, bleiben die im Haupttarif enthaltenen Preise noch bis 31. Juli 1894 in Kraft.

Bern, den 21. April 1894.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

IV, Güterverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

Ausnahmetarif für den Transport von Salz des Kantons Waadt auf der Yverdon-Ste-Croix-Bahn.

18/94)

261. (

Für den Transport von Salz des Kantons Waadt ab Yverdon nach den Stationen der Yverdon-Ste-Croix-Bahn tritt mit 1. Juni 1894 ein Ausnahmetarif in Kraft.

Bern, den 26. April 1894.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

262. (18/9*) Gütertarif GB -- S 0 B, N 0 B, T T B und V S B, vom i. März 1893. Nachtrag II.

Am 15. Mai 1894 tritt ein Nachtrag II in Kraft, welcher Taxberichtigungen und einige andere Änderungen des Haupttarifs enthält. Exemplare können direkt bei unserm kommerziellen Bureau oder durch diesseitige Stationen gratis bezogen werden.

Luzern, den 28. April 1894.

Direktion der Gotthardbahn.

B. Verkehr mit dem Auslande.

Teil II, Heft i, der württembergisch-schweizerischen Gütertarife, vom i. Mai 1891. Ergänzung.

18/94)

263. (

In das bezeichnete Tarifheft werden folgende, vom 20. Mai 1894 an gültige neue Frachtsätze des Ausnahmetarifs Nr. l für Bau- und Nutzholz aufgenommen : Wagenladungen von 10000 kg.

Serie a & Cts. pro 100 kg.

Friesenhofen -- Frauenfeld 86 83 ,, -- Richtersweil . . . .

115 105 ,, -- Romanshorn . . . .

58 55 ,, -- Weinfelden 75 72 ,, -- Winterthur 92 82 ,, -- Zürich (Hauptbahnhof) 103 93 Zürich, den 30. April 1894.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

140

264. (18/94) Ausnahmetarif für Getreide etc. Basel S C B transit und Delle transit(Belgienn und Holland] -- Central- und Westschweiz, vom i. April 1887. Neuausgabe.

Mit 1. Juni 1894 tritt ein neuer Ausnahmetarif für Getreide etc. mit Provenienz oder Bestimmung Belgien und Holland, enthaltend Taxen ab Basel S C B transit und Delle transit nach Stationen der S C B, J S, T S B, K V T, B E und Bödelibahn, in Kraft, wodurch der bisherige Ausnahmetarif vom 1. April 1887 aufgehoben und ersetzt wird.

Basel, den 28. April 1894.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

Rückvergütungen.

265.

18

( /94) Transporte von Schmalz Basel S C B transit (Antwerpen Bassins transit) -- Lausanne, Marges, St. Maurice und Grandson.\

Mit sofortiger Gültigkeit werden für den Transport von Schmalz als Stückgut und in Wagenladungen von 5000 und 10000 kg. ab Antwerpen Bassins transit nach Lausanne, Morges, St. Maurice und Grandson auf dem Rückvergütungswege folgende ermäßigte Frachtsätze gewährt: Stück- Wagenladungen von gut. 5000 kg. 10000 kg.

Taxen pro Tonne.

Bern, den 20. April 1894.

I

Lausanne .

Morges . .

St. Maurice Grandson .

24. 55 19. 73 24. 55 19. 73 33. 35 26. 73 25. 05 20. 13

19. 23 19. 23 25. 73 19. 53

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

266. (18/94) Transporte von Fensterglas Basel SCB transit und Delle transit (Hamendes) -- Montreux.

Für den Transport von Fensterglas in Wagenladungen von 10000 kg.

ab Hamendes nach Montreux wird auf dem Rückvergütungswege für die Strecken Basel SCB transit und Delle transit -- Montreux ein ermäßigter Prachtsatz von Fr. 13. 12 pro Tonne gewährt.

Bern, den 24. April 1894.

Direktion der Jora-Simplon-Bahn.

141

C. Transitverkehr.

267. (18/94) Teil III, Heft 4 und S, der österreichisch-ungarischfranzösischen Verbandsgütertarife, vom i. Dezember 1893, bezw. 45. April 4894.

Nachtrag 8 B zu Teil III der österreichisch-ungarisch-süddeutsch-französischen Verbandsgütertarife, vom 4. August 4887.

Benachrichtigungsblatt.

Mit 1. Juni 1894 tritt zu den obbezeichneten Tarifen für den österreichischungarisch-französischen Getreideverkehr ein Benachrichtigungsblatt in Kraft, enthaltend Bestimmungen betreffend die Beförderung von Getreide, Hülsenfrüchten und Malz in loser Schüttung.

Zürich, den 28. April 1894.

Namens der Verbandsverwaltungen: Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

18

268. ( /94) Teil II a des deutsch-französischen Güter tarif es, vom 45. August 4894. Nachtrag V.

Mit Gültigkeit vom 1. Mai 1894 ist Nachtrag V zu Teil II a (deutsche Schnitttaxen) des deutsch-französischen Gütertarifs, vom 15. August 1891, erschienen. Exemplare des Nachtrags können zum Preise von 80 Pfennig das Stück durch unser Gütertarifbureau bezogen werden.

Karlsruhe, den 25. April 1894.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

(18/9*) Tarif für die Beförderung von Tieren und Eisenbahnfahrzeugen im belgisch - südwestdeutschen Verkehr, Teil II, Heft 4.

Zu dem auf 1. Mai 1894 neu erscheinenden belgisch-deutschen Tarif für die Beförderung von Tieren nnd Fahrzeugen, Teil I, wird auf denselben Tag das Heft 4 (Verkehr zwischen belgischen und badischen Stationen), unter Aufhebung des bisherigen Heftes 4 vom 1. November 1887, nebst Nachtrag I, neu herausgegeben werden. Außer den Frachtsätzen für die Beförderung von Tieren enthält das neue Heft auch Frachtsätze für Eisenbahnfahrzeuge.

Die für Würzburg bad. Bahn im bisherigen Heft 4 enthaltenen Frachtsätze für Beförderung von Tieren werden aufgehoben nnd bleiben nur noch bis 31. Mai 1894 bestehen. Soweit durch den neuen Tarif Frachterhöhnngen eintreten, Weihen die bisherigen billigeren Sätze noch bis 31. Mai 1894 in Kraft.

Der Tarif kann durch unser Gütertarifbureau bezogen -werden.

Karlsruhe, den 8. April 1894.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

269.

142

Mitteilungen des Eisenbahndepartements.

  1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 28. April 1894: 1. Aufnahme des Artikels ,,Gipsbausteine" in Serie II der schweizerischen Ausnahmetarife für Steine etc.

2. Reexpeditionstaxen für den Transport von Getreide ab Romanshorn und Rorschach nach Stationen der rechtsuferigen Zürichseebahn.

Genehmigt am 30. April 1894: 1. Plakattarif der schweizerischen Nordostbahn für Lust- und Rundfahrtbillets zu ermäßigten Taxen, unter Vorbehalt.

2. Ermäßigte Taxen für den Transport von Schmalz ab Basel S C B transit mit Herkunft von Antwerpen Bassins transit nach Lausanne, Morges, St. Maurice und Grandson, auf dem Rückvergütungswege.

3. Ermäßigte Taxen für den Transport von Fensterglas ab Basel S C B transit und Delle transit mit Herkunft von Hamendes nach Montreux, auf dem Rückvergütungswege.

4. Nachtrag VII zu Teil I, Abteilung B, Allgemeine Tarifvorschriften nebst Güterklassifikation, vom 1. August 1888, für den deutsch-italienischen Güterverkehr (über den Gotthard, den Brenner und Pontebba).

5. Nachtrag IX zu Teil II, Tariftabellen, vom 1. August 1888, für den deutsch-italienischen Güterverkehr via Gotthard, sowie via Peri-Brenner und via Pontebba, unter Vorbehalt.

Genehmigt am 1. Mai 1894: 1. Benachrichtigungsblatt zu den Tarifen Teil III, Heft l, vom 1. Dezember 1893, und Teil III, Heft 2, vom 15. April 1891, für den österreichisch-ungarisch-französischen Eisenbahnverband, sowie zu dem vom 1. August 1887 gültigen Nachtrag 8 B zu Tarif-Teil III für den österreichisch-ungarischsüddeutsch-französischen Eisenhahnyerband, enthaltend Bestimmungen betreffend die Beförderung von Getreide etc. in loser Schüttung (alla rinfusa).

2. Aufnahme neuer Frachtsätze in den. Ausnahmetarif Nr. l für die Beförderung von Bau- und Nutzholz, Teil II, Heft l, der württembergischschweizerischen Gütertarife, vom 1. Mai 1891, für die Relationen Priesenhofen -- Frauenfeld, Richtersweil, Romanshorn, Weinfelden, Winterthur und Zürich (Hauptbahnhof).

143

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1894

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

18

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.05.1894

Date Data Seite

397-400

Page Pagina Ref. No

10 016 596

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.