88 ti

Es werden gewählt: Als II, Adjunkt: Herr Henri Borei, von Neuenburg, bisher schweizerischer Honorarkonsul in Danzig; als juristischer Beamter I. Kl.: Herr Dr. jur. Friedrich Gygax, von Sceberg, bisher provisorisch angestellt; als Sekretär II. Kl. : Herr René Mayland, von Plainpalais, bisher Postbeamter.

(Vom

17. April 1934.)

Das schweizerische Konsulat in Glasgow -wird auf den 15. Mai 1934 aufgehoben und sein Konsularbezirk demjenigen der schweizerischen Gesandtschaft in London einv erleibt.

Bureau des Weltnachrichtenvereins, Beförderung und Wahlen: Herr William Studer, von Niederösch, bisher Kanzleichef, wird zum SekretärAdjunkten der Radio-Abteilung befordert.

Es werden gewählt: Als Kanzleigehilfe I. Kl: Herr Alfred Gander, von Saanen; als Kanzleigehilfe II. Kl: Herr Walter Borys, von Beurnevésin; als Bureaugehilfe: Herr Boger Châtelain, von Tramelan-dessus, alle drei bisher provisorisch angestellt.

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

# S T #

··

Änderungen im

Bestände der Auswanderungsagenturen und ihrer Unteragenten während des L Quartals 1934.

Am 16. März 1934 ist das Herrn W i l h e l m M ü l l e r in Basel am 10. Juni 1931 erteilte Patent infolge Verzichtleistung des Inhabers erloschen.

Folgende Patente sind erteilt worden: Am 16. März 1934 den Herren W i l h e l m M ü l l e r und H a n s Vogt als bevollmächtigten Geschäftsführern der Auswanderungsagentur Wm. M ü l l e r & Co. in Basel; am 27. März 1934 Herrn A l b e r t Leibacher als Inhaber der Passageagentur A l b e r t L e i b a c h e r in Zürich.

887

Als U n t e r a g e n t e n s i n d a n g e s t e l l t w o r d e n : Von der Agentur Danzas & Oie. in Basel: Max Kumpel in Sitten.

Von der Agentur Marcel A. Burnod in Zürich : Louis Thimothée Ernest Charles in Genf.

Von der Agentur A. Kuoni in Zürich: Paul Marbot in Zürich.

Von der Agentur H. Attenberger in Zürich: Marcel Eduard Brandt-Zehr in Biel.

Von der Agentur Meiss te Oie. in Zürich: Hugo Adolf Güttinger in St. Gallen.

Von der Agentur Hans Meiss in Zürich: Joaef Suter in Zürich, Als U n t e r a g e n t e n sind a u s g e t r e t e n : Von der Agentur Hans Meiss in Zürich: Albert Leibacher in Zürich (wurde als Passageagent patentiert).

Von der Agentur Meiss & Cie. in Zürich; Paul Zuber in Arosa.

Gustav Adolf Erne in Zürich.

Eugen Messmer in 8t. Gallen.

Von der Agentur H. Attenberger in Zürich: Marcel Eduard Brandt-Zehr in Biel (gestorben).

Von der Agentur A. Euoni in Zürich: Frl. Magdalena Nanz in Luzern.

Michael Rothenberger in Buchs (St. Gallen).

Von der Agentur Wilhelm Müller in Basel: Hans Vogt in Basel (wurde als Hauptagent patentiert).

S88 Ton der Agentur Berner Handelsbank in Bern: Walter Egloff in Interlaken (Gstaad).

Ihr Domizil haben verlegt; Karl Frank (Schweiz-Italien), von Genf nach Zürich.

Jacques Godet (Schweiz-Italien), von Lausanne nach Genf.

Georg Jetzer (Schweiz-Italien), von Basel nach Lausanne.

B e r n , den 31. März 1934.

Eidgenössisches Auswanderungsamt.

Bekanntmachung.

Im Oktober 1933 wurden in der Nähe der Grenze beim Hofe Buinatscha in Münster (Graubünden) ein Grammophonapparat Marke «Neglori» und 6 Platten gefunden. Gestützt auf Art. 102, Abs. l, des Bundesgesetzes über das Zollwesen vom 1. Oktober 1925 sind diese Gegenstände vom Zollamte Münster beschlagnahmt worden. Der rechtmässige Eigentümer wird gemäss Art. 102, Abs. 4, dieses Gesetzes von der Beschlagnahme benachrichtigt. Er kann diese binnen SO Tagen seit dem Erscheinen dieser Bekanntmachung bei der Zollkreisdirektion in Chur durch Beschwerde anfechten. Meldet sich binnen dieser Frist kein Ansprecher, so werden die beschlagnahmten Gegenstände verwertet. Der Erlös wird gemäss Art. 108 des Zollgesetzes verwendet.

Bern, den 12. April 1984.

Eidgenössische Oberzolldirektion.

Auslosung von Obligationen der 31/* % eidgenössischen Anleihe von 1909.

Die Auslosung der auf 15. August 1934 zur Rückzahlung gelangenden Obligationen der 3'/a % eidgenössischen Anleihe von 1909 wird Dienstag, den 15. Mai 1934, 10 Uhr vormittags, im Zimmer Nr. 70, Verwaltungsgebäude des eidgenössischen Finanzdepartements in Bern, stattfinden.

B e r n , den 16. April 1934.

Eidgenössische Finanzverwaltung, Kassen- und Rechnungswesen.

889

Eidgenössische Steuerverwaltung.

Im 1. Quartal

1.Januar bis 31. März

Einnahmen

1934

1933

1934

1933

  1. Abgaben auf Grund des IBundesgesetzes vom 4. Oktobe r 1917/22. Dezemb 1927.

Bruttoertrag der eidg.

Fr.

Fr.

Stempelabgaben ; 1 . Obligationen . . . . 2,932,115. 58 2,537,844. 73 2 Aktien 795,865. 88 897,109. 35 3. Genossenschaftliche Stammanteile . . . .

86,312. 10 48,890. 40 4. Ausland. Wertpapiere .

561,369. 30 267,839. 55 5. Umsatz inländ. Wertpapiere 264,466. 45 226,681. 96 wie nebenstehen 6. Umsatz ausländ. Wertpapiere 624,534. 05 569,420. 47 7. Wechsel und wechselähnliche Papiere . .

506,789. 90 537,297. 20 8. Prämienquittungen . . 1,185,053. 15 945,883. 74 694,525. 70 710,361. -- 9. Frachturkunden . . .

Total 1--9 7,503,610. 41,' 6,778,750. 10 6. Abgaben auf Grund des 10. Coupons v. Obligationen 11. Coupons von Aktien .

12. Coupons von genossenschaftl. Stammanteilen 13. Coupons von ausländischen Wertpapieren .

Total 10--13 Total 1--13

Bundesgesetztes vom 25. Junii 1921/22. De zember 1927.

2,748,624. 82 2,856,571. 39 2,696,464. 41 3,051,929. 47 83,071. 57

342,123, 70 wie nebtenstehend

506,671- 90 301,593. 75 6,034,832. 70 6,552,218. 31 13,538,443. 11 13.330,968. 41

c. Abgaben auf Grund des Bundesrat sbeschlusses v vom 29.Novema ber 1933.

14. Über 3- bis 6monatige Bankguthaben . . , 15. Zinsen von über 3- bis ,.-- 6monat. Bankguthaben 29.30 16. Kommanditbeteiligungen 13,535.-- 17. Zuschl. z. Couponsteuer 1,677,558. 88 wie nebe nstehend Total 14--17 1,691,123. 18 Total 1--17 16,229,566. 29'l3,330,968. 41 10,122.-- 18. Bussen 6,566. 50 Total 1--18 15,239,688. 29'l3,337,534. 91 !

«90

Verpfändungsgesuch einer Schiffahrtsunternehmung.

Die Firma Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen AG. in Meilen stellt das Gesuch, es möchte ihr bewilligt werden, ihr Fähreschiff «Schwan» samt Ausrüstung und die zugehörigen Hafeneinrichtungen in Horgen und Meilen, im Sinne von Art. 10 des Bundesgesetzes vom. 25. September 1917 über Verpfändung und Zwangsliquidation von Eisenbahn- und Schiffahrtsunternehmungen, im I. E ange zu verpfänden zur Sicherstellung eines Kredites bis zum Betrage von Fr. 60,000, der zur Tilgung von Bauausgaben verwendet worden soll.

Allfällige Einsprachen gegen die beabsichtigte Verpfandung sind dem eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartement in Bern bis und mit 8. Mai 1984 schriftlich und begründet einzureichen.

(1.)

Bern, den 12. April 1934.

Eidg. Post- und Eisenbahndepartement, Rechtswesen und Sekretariat.

Nachtrag zum "Verzeichnis *) der

zuständigen Lokalbehörden oder Amtspersonen im Enteignungsverfahren nach dem Bundesgesetz vom 20, Juni 1930, c. Für die Verteilung der Enteignungsentschädigung (Art. 95, Abs. 2).

Kanton

Behörde

Neuenburg

Finanzdepartement

B e r n , den 11. April 1934.

Eidg. Justiz- und Polizeidepartement.

*) Siehe Bundesbl 1931, II. 597.

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Amtliches Stenographisches Bulletin der Bundesversammlung, Abonnementseinladung.

Der Bezugspreis für das Amtliche Stenographische Bulletin beträgt, die Postgebühr eingerechnet, in der Schweiz 12 Franken im Jahr. Im übrigen Postvereinsgebiet ist der Bezugspreis samt Postgebühr 16 Franken.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1934

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

16

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

18.04.1934

Date Data Seite

886-890

Page Pagina Ref. No

10 032 287

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.