880

# S T #

Bundesbeschluss über

die Bewilligung von Nachtragskrediien für das Jahr 1934, II. Folge, (Vom 14. Dezember 1934.)

Die Bundesversammlung der schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht einer Botschaft des Bundesrates vom 16. November 1934, beschliesst : Dem Bundesrat werden für das Jahr 1934 folgende weitere Nachtragskredite bewilligt:

V erwalfrungsrech.iru.ng.

Erster Abschnitt.

Verzinsung und Tilgung.

  1. Verzinsung und Provisionen.

Fr.

  1. Feste Anleihen 2,247,733 b. Schwebende Schulden 1,850,000

Fr.

4,097,733

Zweiter Abschnitt.

Allgemeine Verwaltung.

  1. Nationalrat.
  2. Taggelder und Beiseentschädigungen Fr.

für die Sitzungen des Bates . . . .

61,000 3. Taggelder und Beiseentschädigungen an die beiden Sekretäre 900 4. a. Bedienung 300 62,200 Übertrag

62,200

4,097,733

881 Übertrag B. Ständerat.

I. Taggelder und Keiseentschâdigungen an die Mitglieder der Kommissionen 3. Bedienung

Fr.

62,200

Fr 4,097,738

Fr.

9,000 200 9,200

D. Bundeskanzlei.

4. b. Bureaumaschinen (Zentrale) E. Bundesgericht.

  1. Besoldung von 26 Gerichtsmitgliedern und Zulage an den Präsidenten II. d. Läutßeinrichtung und Wasserzins .
  2. e. Postbureau 12. Veröffentlichung der bundesgerichtlichen Entscheidungen (Herausgabe, Druck und Vertrieb)

17,700

25,000 400 1,350 600 27,350

F. Versicherungsgericht.

14. Unentgeltliche Verbeistandung, Sachverständige, Zeugen

8,000 124,450

Dritter Abschnitt.

Departemente.

B. Departement des Innern.

I. Abteilung für Kultur, Wissenschaft und Kunst.

  1. Departementssekretariat.

Fr 1. Besoldungen, Gehälter und Zulagen 600 Beiträge: 81. Bundesbriefarchiv in Schwyz. erste Hälfte

100,000 100,600

F. Eidgenössische Technische Hochschule.

20. Anteil der Lehrerschaft an Schulgeldern und Honoraren

4,515

Übertrag

105,115

4,222,183

882 Übertrag Fr.

900 37,000 3,000

J. Fernheizkraftwerk.

4. Bureaukosten 5. Brennstoffkosten 6. Übrige Betriebsmaterialien.

Fr.

105,115

Fr.

4,222,183

40,900 III. Direktion der eidgenössischen Bauten.

9. Hochbauten: b. Umbau- und Er Weiterungsarbeiten: 1. Chemiegebau.de der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich, Erweiterung. Erster Teil (BB. vom 7. Juni Fr.

1934) 400,000 2. Zolliegenschaften in Chiasso-Strada, bauliche Ergänzungen . .

10,400 3. Gesandtschaftsgebäude in Berlin, bauliche Änderungen 11,000 421,400 c. Neubauten: 1. Magazin für Kriegsmaterial in Maloja. .

2. Zollamt in Gandria, Landankauf für einen Neubau 3. Zollamt in Laufenburg, Ankauf und Instandsetzungzweier Gebäude

9,000 21,300 113,000 143,300

10. Strossen- und Wasserbauten: 1. Beitrag an die Lorrainebrücke in Bern . . . .

2. Waffenplatz in Thun, Beitrag an den Ausbau der Allmendstrasse und für die Übernahme des zugehörigen Trottoirs. .

Übertrag

15,700

70,000 85,700

564,700

146,015

4,222,183

883

Übertrag 3. Pulverfabrik Wimmis, Schwellenbeitrag. . . .

4. Versuchsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau in Wädenswil, ausserordentliche Instandstellung von Strassen und Wegen. .

Fr.

85,700

Fr.

564,700

Fr.

146,015

Fr.

4,222,183

2,182

12,000 99,882

V. Gesundheitsamt.

664,582

  1. Allgemeines: 5. Epidemienbekämpfung, Grenzsanitätsdienst . .

1.000 811,597

C. Justiz- und Polizeidepartement.

II. Justizabteilung.

  1. Besoldungen, Gebälter und Zulagen 7. Anteil an den Kosten des Handelsamtsblattes

9,100 40,000 49,100

in. Polizeiabteilung.

Beiträge: 16. Unterstützung zerinnen

wiedereingebürgerter

Schwei10,000

IV. Bundesanwaltschaft.

5. Übersetzungen

400

V. Versicherungsamt.

  1. Besoldungen, Gehälter und Zulagen

440 59,940

D. Militärdepartement.

I. Zentralverwaltung.

  1. Kanzlei des Departementes : 4. Kommissionen und Sachverständige Übertrag

4,000 4,000

5,093,720

884 Fr.

Übertrag G. Abteilung für Sanität: 2. Militärversicherung : a. Besoldungen, Gehälter und Zulagen . . . .

6. Auslagen und Vergütungen nach Art. 44 B. G

Fr.

4,000

Fr.

5,093,720

Fr.

12,000 11,000 23,000

U. Ausbildung der Armee.

D. Unterkunft: 2. Weitere Ausgaben für Unterkunft usw.: c. Dienstbarkeiten auf Waffen- und Schiessplätzen e. Unterhalt der Werke, der Grenzwachthütten, der Minenanlagen usw

27,000

1,100 110,000 111,100

DI. Ausrüstung der Armee.

B. Materialunterhalt- und Ersatz: 1. Betrieb der eidgenössischen Zeughäuser, Munitionsdepots und Munitionsmagazine: c. Löhne (einschliesslich Überzeitstunden) und Zulagen

20,000

IV. Pferde.

B. Pferderegieanstalt : 3. Auslagen und Vergütungen nach Art. 44 B. G.

8,000

V. Festungen.

B. St. Maurice: 1. Verwaltung: b. Auslagen und Vergütungen nach Art. 44 B. G 2. Unterhalt der Werke und Ersatz des Materials : c. Obligatorische Unfallversicherung für Zivilarbeiter

Fr.

1,500

1,000 2,500 Übertrag

168,600

5,093,720

885 Übertrag

Fr.

168,600

Fr.

5,093.720

VI. Verkehrswesen.

  1. Motorwagendienst: 2. Betriebsausgaben: b. Miete und Abschätzung von Motorwagen und Motorrädern

privaten 30,000

VII. Passiver Luftschutz der Zivilbevölkerung (BB.

vom 29. September 1934)

840,000 1,038,600

E. Finanz- und Zolldepartement.

m. Zollverwaltung.

  1. Zivilpersonal.

Fr.

11. Bücher, Zeitungen und Zeitschriften B.

2,000

Grenzwachfkorps.

  1. Besoldungen, Gehälter und Zulagen 4. Aushilfsleistungen . . . .
  2. V e r p f l e g u n g s z u l a g e . . . .
  3. Telegraphengebühren, Frachten und Verschiedenes

Fr.

55,000 3,400 12,000 800 71,200

G. Tabakzollsektion.

2. Taggelder und Reiseentschädigungen

1,700

E. Verschiedenes.

2. Gerichtskosten

3,000 77,900

V. Amt für Mass und Gewicht.

10. Entschädigungen an Prüfbeamte für Gasmesser

5,000 82,900 Übertrag

6,215,220

886

Übertrag F. Volkswirtschaftsdepartement.

II. a. Handelsabteilung.

  1. Besoldungen, Gehälter und Zulagen 9. Handelsamtsblatt : Fr.
  2. Papier 10,000 c. Zoitungstransporttaxen .

1,000

Fr.

6,215,220

Fr.

27,485

11,000 11. l. Sektion für Einfuhr.

  1. Besoldungen und Zulagen 4. Bucher, Zeitungen und Zeitschriften 6. Kommissionen und Sachverständige 9. Entschädigungen an Handelskammern 12. Mobiliar

38,485 75,000 550 16,000 30,000 50,000 171,550

III. Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit.

2. Auslagen und Vergütungen nach Art. 44 B. G 18,000 Beiträge: 16. Stickerei-Treuhand-Genossenschaft (BB. vom 22. Juni 1984) 900,000 17. Staatliche Eisikogarantie 7,000 925,000 V. Abteilung für Landwirtschaft.

Beiträge: 22. Massnahmen gegen Schäden, welche die landwirtschaftliche Produktion bedrohen 23. Beiträge an die Kosten der Erneueiung von Weinbergen

89,500 149,000 238,500

VI. Veterinäramt.

B. Grenztierärztlicher Dienst.

  1. Besoldungen und Zulagen der ständigen Grenztierärzte 3. Stellvertretungskosten

8,000 3,000 11,000 1,384,535 Übertrag

7,599,755

887 Übertrag

Fr.

7,599,755

  1. Vergütung an die Post- bzw. Telephonverwaltung . . . .

70,000

Verwaltungsrechnung

7,669,755

Vierter Abschnitt.

Verschiedenes.

H. Posttaxen und Telephongebuhren:

Regiebetriebe des Bundes, II. Münzstätte.

  1. Betriebsrechnung.

II. Fabrikation: 5. Metallbeschaffung

2,362,911

V. Versuchsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau in Wädenswil.

Ausgaben: 6. Bureaukosten

400

VIII. Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung.

  1. I. Betriebsrechnung der Postverwaltung.
  2. Personal: a. Besoldungen, Gehälter und Zulagen

Fr 400,000

II. Diensträume: b. Umbau, Einrichtung und Unterhalt

300,000

Fr

700,000 C. Kapitalrechnung.

Anlagekonto: I.Liegenschaften

1,940,000 2,640,000 Eegiebetriebe des Bundes

5,003,311

888

Zusammenstellung, Nachtragskredite zu Lasten der Verwaltungsrechnung.

  1. Neue Kredite b. Durch besondere BB. bewilligte Kredite (siehe Seiten 20, 23 und 24 der Botschaft betreffend Nachtragskredite 1934. II. Folge)

5,529,755 2,140,000 7,669,755

Nachtragskredite zu Lasten der Regiebetriebe.

  1. Neue Kredite 6. Durch besondere BB. bewilligte Kredite (siehe Seite 25 der Botschaft betreffend Nachtragskredite 1934, II. Folge) . . .

2,763,311 2,240,000 *) 5,003,311

Also beschlossen vom Ständerat, B e r n , den 7. Dezember 1934.

Der Präsident: E. Béguin.

Der Protokollführer: G. Boret.

Also beschlossen vom Nationalrat, B e r n , den 14. Dezember 1934.

Der Präsident: Schüpbach.

Der Protokollführer : F. T. Ernst.

Der schweizerische Bundesrat beschliesst: Veröffentlichung des vorstehenden Bundesbeschlusses im Bundesblatt.

B e r n , den 14. Dezember 1934.

Im Auftrag des Schweiz. Bundesrates, Der Bundeskanzler:

G. Bovet.

*) Davon beeinflussen möglicherweise das Ergebnis der Verwaltungsrechnung Fr. 700,400.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesbeschluss über die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1934, II. Folge, (Vom 14. Dezember 1934.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1934

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

52

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.12.1934

Date Data Seite

880-888

Page Pagina Ref. No

10 032 517

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.