501 # S T #

3134

Bericht des

Bundesrates an die Bundesversammlung über das Volksbegehren betreffend den Ausbau der Alpenstrassen und deren Zufahrtsstrassen (Art. 23ter der Bundesverfassung).

(Vom 12. Juni 1934.)

Herr Präsident!

Hochgeehrte Herren!

Das Initiativkomitee für das Volksbegehren betreffend den Ausbau der Alpenstrassen und deren Zufahrtsstrassen hat am 15. Mai 1984 dieses Volksbegehren eingereicht, das nach seinen Angaben von 148,200 Schweizerbürgern unterzeichnet war. Eine weitere, schon im Begleitschreiben vom 15. Mai in Aussicht gestellte Sendung von Unterschriftenbogen traf am 5. Juni 1934 ein und sollte 5181 Unterschriften enthalten. Die Richtigkeit der Angaben des Initiativkomitees vorausgesetzt, würde sich also die Gesamtzahl der Unterschriften auf 148,386 belaufen.

Das Volksbegehren hat folgenden Wortlaut; In Anwendung des Art. 121 BV. stellen die unterzeichneten Stimmberechtigten das Begehren, es sei der Bundesverfassung folgende Bestimmung beizufügen: Art. 23ter 1. Der Bund sorgt für den Ausbau der wichtigsten, dem Eeise- und Touristenverkehr dienenden Strassenverbindungen im Alpengebiet sowie deren Zufahrtsstrassen.

Die Kosten des Baues fallen zu Lasten des Bundes.

Die beteiligten Kantone können zu angemessenen Beiträgen herangezogen werden.

Der Unterhalt der Strassen ist Sache der Kantone. Vom Ertrag des Zolles auf den Betriebsstoffen der Strassenfahrzeuge bleiben vorab 20 Millionen zur freien Verfügung des Bundes. Von dem diese Summe übersteigenden Betrag wird die eine Häute den Kantonen an ihre Strassenaufwen-

502 düngen zur Verfügung gestellt, die andere Hälfte für den Ausbau der Alpenund Zufahrtsstraasen verwendet.

2. Ein Bundesbeschmss stellt die näheren Bestimmungen auf.

En vertu de l'art. 121 de la Constitution fédérale, les électeurs soussignés demandent l'insertion dans la Constitution fédérale de la disposition suivante:.

Art. 23 ter .

  1. La Confédération assure le développement des principales routes alpestres utilisées par les voyageurs et les touristes, ainsi que de leurs voies d'accès.

Les frais de construction sont à la charge de la Confédération.

Les cantons intéressés peuvent être tenus de verser des contributions convenables.

L'entretien des routes incombe aux cantons. La Confédération dispose librement d'une somme de vingt millions de francs, à prélever sur les droits de douane dus par les carburants nécessaires à la propulsion des véhicules routiers. La moitié du montant dépassant cette somme est mise à la disposition des cantons pour leurs dépenses routières; l'autre moitié est affectée au développement des routes alpestres et de leurs voies d'accès.

2, Un arrêté fédéral réglera les détails.

In applicazione dell'ari. 1.21 della Costituzione federale i sottoscritti cittadini elettori domandano che sia aggiunta alla Costituzione federale la seguente disposizione: Art. 28ter.

  1. La Confederazione provvede alla ricostruzione delle strade alpine principali, adibite al traffico turistico, e delle relative strade di accesso.

Le spese di costruzione sono, sopportate dalla Confederazione.

I Cantoni interessati possono essere tenuti a versare congrui contributi.

La manutenzione delle strade incombe ai Cantoni.

Dal ricavo del dazio sulla benzina e carburanti la Confederazione preleverà venti milioni di cui disporrà liberamente. Della somma rimanente una metà sarà suddivisa fra i Cantoni per le loro spese stradali e l'altra metà sarà destinata alla ricostruzione delle strade alpine e delle loro vie di accesso.

2. Un decreto federale stabilirà le modalità di dettaglio, Das eidgenössische statistische Amt wurde durch Bundesrats beschlussvom 18. Mai 1934 mit der Prüfung der Unterschriftenbogen nach Massgabe

503

des Bundesgesetzes vom 27. Januar 1892 über das Verfahren bei Volksbegehren und Abstimmungen betreffend Revision der Bundesverfassung beauftragt.

Diese Prüfung hat folgendes Eesultat ergeben: Total der eingelangten Unterschriften 25.630 29,967 4,670

Kantone Zürich .

. .

Bern Luzern Uri Schwyz . .

Unterwaiden ob dem Wald Unterwaiden nid dem Wald Glarus , . . , .

Zug Freiburg Solothuni Basel-Stadt.

Basel-Landschaft Schaffhausen Appenzell A.-Eh Appenzell I.-Bh St. Gallen Graubünden Aargau . .

Thurgau Tessin Waadt Wallis .

Neuenburg Genf

.

.

.

,

Zusammen

GUItige Unterschriften

Ungültige Unterschriften

25,611 29,906 4,653

19 61 17 5 6 3

680 1,873 199 351 1,163 1,025

675 1,867 196 351 1,163 1,023

2,586

2,580

8,119

3,117

7,404 3,257 2,637

7,898 3,086 2,688

1,841 134

1,836 134

6,805 14,359 5,350 4,250 5,723 6,349 9,425 3,536 6,575

6,295 14,249 5,338 5,695 6,840 9,370 3,523 6,550

10 110 12 9 28 9 55 13 25

148,408

147,830

578

2 6 2 6 171 4 5

4,241

Die ungültigen Unterschru:ten verteilen sich wie folgt: Von gleicher Hand Mittels Anführungs zeichen Ungenügende oder gar keine Beglaubigung . . .

. . . .

Übrige ungültige U nterschriften .

204 29 257

88 Total 578

504

Aus der obigen Zusammenstellung ergibt sich, dass das Volksbegehren von 147,880 gültigen Unterschriften unterstützt und somit zustandegekommen ist.

Wir beehren uns, es Ihnen nebst den dazugehörigen Akten gemäss Art. 5 des Bundesgesôtzes vom 27. Januar 1892 zuzustellen.

Genehmigen Sie, Herr Präsident, hochgeehrte Herren, die Versicherung unserer vollkommenen Hochachtung.

Bern, den 12. Juni 1984.

Im Namen des schweif. Bundesrates, Der Bundespräsident :

Pilet-Golaz.

Der Bundeskanzler:

6. Boret.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bericht des Bundesrates an die Bundesversammlung über das Volksbegehren betreffend den Ausbau der Alpenstrassen und deren Zufahrtsstrassen (Art. 23ter der Bundesverfassung). (Vom 12. Juni 1934.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1934

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

24

Cahier Numero Geschäftsnummer

3134

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

13.06.1934

Date Data Seite

501-504

Page Pagina Ref. No

10 032 344

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.