1344 # S T #

Bundesbeschluss über

die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1956, I. Teil, und die Bewilligung von Objektkrediten (Vom 20. Juni 1956) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf Artikel 85, Ziffer 10, der Bundesverfassung, nach Einsicht in eine Botschaft des Bundesrates vom 15. Mai 19561), beschliesst:

Art. l Dem Bundesrat werden die als I. Teil für das Jahr 1956 angeforderten Nachtragskredite von 14 787 046 Franken zum Finanzvoranschlag und 2 900 000 · Franken zum Voranschlag der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung antragsgemäss bewilligt.

Art. 2 Dem Bundesrat werden die anbegehrten Objektkredite von 5 902 000 Franken für neue Bauvorhaben bewilligt.

Also beschlossen vom Ständerat, Bern, den 5. Juni 1956.

Der Präsident: Rud.Weber Der Protokollführer: F.Weber Also beschlossen vom Nationalrat, Bern, den 20. Juni 1956.

Der Präsident : Burgdorfer Der Protokollführer: Ch. Oser Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: Veröffentlichung des vorstehenden Bundesbeschlusses im Bundesblatt.

Bern, den 20. Juni 1956.

2672

J

Im Auftrag des Schweizerischen-Bundesrates, Der Bundeskanzler: Ch. Oser

) Im BEI nicht veröffentlicht.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bundesbeschluss über die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1956, I. Teil, und die Bewilligung von Objektkrediten (Vom 20. Juni 1956)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1956

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

27

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

05.07.1956

Date Data Seite

1344-1344

Page Pagina Ref. No

10 039 466

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.