# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

25 Bundesblatt 143.Jahrgang. Bd.VI

521

Sammelfrist bis 15. Juni 1994

Eidgenössische Volksinitiative "Jugend ohne Drogen" Vorprüfung

Die Schweizerische Bundeskanzlei, nach Prüfung der am 20. November 1992 eingereichten Unterschriftenliste zu einer eidgenössischen Volksinitiative "Jugend ohne Drogen", gestützt auf die Artikel 68 und 69 des Bundesgesetzes vom 17. Dezember 1976 über die politischen Rechte, verfügt : 1.

Die am 20. November 1992 eingereichte Unterschriftenliste zu einer eidgenössischen Volksinitiative "Jugend ohne Drogen" entspricht den gesetzlichen Formen: Sie enthält eine Rubrik für Kanton und politische Gemeinde, in der die Unterzeichner stimmberechtigt sind, sowie für das Datum der Veröffentlichung des Initiativtexts im Bundesblatt, ferner Titel und Wortlaut der Initiative, eine vorbehaltlose Rückzugsklausel, den Hinweis, dass sich strafbar macht, wer das Ergebnis einer Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative fälscht, sowie Namen und Adressen von mindestens sieben Urheberinnen und Urhebern der Initiative. Die Gültigkeit der Initiative wird erst nach ihrem Zustandekommen durch die Bundesversammlung geprüft.

2.

Folgende Urheberinnen und Urheber sind ermächtigt, die Volksinitiative vorbehaltlos mit einfacher Mehrheit zurückzuziehen : 1. Paul Accola, Mitglied der Ski-Nationalmannschaft, 7270 Davos .

2. Ernst Aeschbach, Dr. med. FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Susenbergstrasse 75, 8044 Zürich 3. Peter Albrecht, Dr. raed. FMH für allgemeine Medizin, Kirchgasse 16, 7000 Chur 4. Pierre-Yves Albrecht, philosophe, directeur des foyers Rives du Rhône, 3971 Ollon 5. Pierre Antonioli, procureur général. Tourbillon 30, 1950 Sion

1

SR 161.1

522

1992-695

Eidgenössische Volksinitiative

6. Geneviève Aubry, conseillère nationale. Rue pasteur Frêne 9, 2710 Tavannes 7. Umberto Barberis, entraîneur football, Cyrano 4, 1009 Pully 8. Ulrich Baumgartner, Architekt, Professor, Burgstrasse 18, 8400 Winterthur 9. Thierry Béguin, conseiller aux États, procureur général, Chemin de la plage 6d, 2072 Saint-Biaise 10. Olivier Berger, champion suisse saut en longueur, Château 6, 2022 Bevaix 11. Petra Bernet, Mitglied der Ski-Nationalmannschaft, 8737 Gommiswald 12. William Besse, membre de l'éguipe nationale de ski, 1934 Bruson 13. Didier Bonvin, entraîneur de l'équipe nationale de ski masculine, 1974 Arbaz 14. Roland Borer, Nationalrat, Blumenmatt 537, 4703 Kestenholz 15. Toni Bortoluzzi, Nationalrat, Gemeindepräsident, Betpurstrasse 6, 8910 Affoltern a. A.

16. Chantal Bournissen, membre de l'équipe nationale de ski, 1983 Evolène 17. Charly Bühler, maître de boxe, Kochergasse 4, 3011 Berne 18. Hans Ulrich Bühler, Dr. med. FMH für allgemeine Medizin, Oberhochbühl 18, 6003 Luzern 19. Sepp Caduff, Abfahrts-Trainer der Ski-Nationalmannschaft, 7142 Cumbel 20. Jean Chiarelli, boxeur, Ste-Cécile 15, 1217 Meyrin 21. Roland Collombin, ancien skieur, 1934 Le Châble 22. Edouard Delalay, conseiller aux États, 1958 St-Léonard 23. Pierre Délèze, enseignant, Vieux-Canal 39, 1950 Sion 24. Marcel Delley, recteur du Collège du Sud, 12, Rue Montsalvens, 1630 Bulle 25. Jean de Siebenthal, professeur honoraire EPFL et Université de Lausanne, Grand Vennes 25, 1010 Lausanne 26. Michael E. Dreher, Nationalrat, Dr. iur., lie. oec. HSG, Wirtschaftskonsulent, Ränkestrasse 2, 8700 Küsnacht 27. Paul-André Dubosson, entraîneur de l'équipe nationale de ski féminine, Ormóne, 1965 Savièse 28. Jean-Pierre Egger, maître d'éducation physique EFS Macolin, Raisse 4, 2520 La Neuveville 29. Nino Enderlin, Dr. med. FMH für innere Medizin, Chasa Miramunt, 7550 Scuoi 30. Matthias Erne, lie. iur., Hochstrasse 28, 8044 Zürich 31. Roberte Falquet, présidente de "Réagir" Genève, Gentille 17,. 1222 Vésenaz 32. René Fasel, médecin-dentiste, président central de la ligue Suisse de hockey sur glace, Pérolles 10, 1700 Fribourg 33. Felix Flückiger, Dr., Pfarrer, Bannholz, 3416 Affoltern i. E.

34. Paul-Henri Francey, entraîneur Fédération suisse de ski, 1974 Arbaz 35. Kurt H. Freiermuth, Grossrat, Gefängnisdirektor, Beim Wasserturm 17, 4059 Basel 36. Charles Friderici, conseiller national, Chantemerle, 1132 Lully 37. Markus Gähler, Mitglied der Langlauf-SkiNationalmannschaft, Haufen, 9426 Lutzenberg

523

Eidgenössische Volksinitiative

38. Karl Gamma, Direktor des Schweizerischen Skischulverbandes, Oberalpstrasse 37, 6490 Andermatt 39. René Gaulaz, économiste, 4, Rue du Temple, 1510 Moudon 40. Sabina Geissbühler-Strupler, Präsidentin der Schweizerischen Vereinigung Eltern gegen Drogen, Haien 18, 3037 Herrenschwanden 41. Lise-Marie Gerbex-Morerod, professeur de ski, Le Castor, 1854 Leysin 42. Luzio Gerig, Dr. ing. agr., Rosenweg 22, 3097 Liebefeld 43. Ulrich Giezendanner, Nationalrat, Brunnhaldenweg, 4852 Rothrist 44. Xavier Gigandet, membre de l'équipe nationale de ski, 1853 Yvorne 45. Dumeng Giovanoli, Hotelier, ex Ski-Rennfahrer, Pensiun Privata 62, 7514 Sils-Maria 46. Paul Girardet, secrétaire général UDC vaudois, 1132 Lully 47. Bruno Glur, Grossstadtrat, Zumbachweg 8, 6005 Luzern 48. Paul Grossrieder, Chef Betäubungsmittel-Gruppe Freiburg, Schiffenen 42, 1700 Freiburg 49. Werner Günthör, Sportler, Lehnenweingarten 9, 8592 Uttwil 50. Franziska Haller, Dr. sc. nat. ETH, lie. phil., Seestrasse 71, 8702 Zollikon 51. Ursula Haller, Grossrätin, Stadträtin, Henri Dunantstrasse 3, 3600 Thun 52. Gertrud Hammerschlag, Langenthalstrasse 26, 4932 Lotzwil 53. Marco Hangl, Mitglied der Ski-Nationalmannschaft, 7563 Samnaun 54. Jean-François Jenni, Chef des services, Grand-Record 12, 1134 Vufflens-le-Château 55. Pascal Philippe Junod, avocat au barreau de Genève, 57, Rue de la Servette, 1202 Genève 56. Emanuel Kindt, Unternehmer, Auf Islern, 8112 Otelfingen 57. David Kirchgraber, Dr. med. FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Museumstrasse 47, 9000 St. Gallen 58. Gerold Kistler, Präsident der Vereinigung Bern aktiv, Rabbentalstrasse 83, 3013 Bern 59. Hans Koblet, Prof. Dr. med., Pestalozzistrasse 15, 3400 Burgdorf 60. Hans Koppel, Dr. med. FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Chrüzweg 41, 5413 Birmenstorf 61. Friedrich Külling, Dr., Gymnasiallehrer, Grossrat, Riedhofweg l, 3626 Hünibach 62. Samuel Külling, Professor Dr. theol., Rektor der Freien Evangelisch-Theologischen Akademie Basel, Hellring 50, 4125 Riehen 63. Alex Kündig, Kantonsrat, Schmiedgasse 461, 4616 Kappel 64. Markus Kündig, Ständerat, Bundesplatz 10, 6304 Zug 65. Marcienne Lambert, aide soignante, Entrebois 18, 1018 Lausanne 66. Jacques Lavenex, cinéaste, Crozet 44, 1219 Châtelaine 67. Fabio Leoni, presidente Associazione Genitori Scuole Medie Canton Ticino, 6705 Cresciano 68. Ruth Leoni, Commissione di casa comunità terapeutica, 6705 Cresciano 69. Jean-François Leuba, Dr. en droit, conseiller national, Les Chabriols, 1605 Puidoux 70. Steve Locher, membre de l'équipe nationale de ski, Arvillard, 1991 Salins

524

Eidgenössische Volksinitiative

71. Guido Mätzler, Mitglied der Langlauf-SkiNationalmannschaft, Giufsteinweg 4, 9475 Sevelen 72. Claude Meisterhans, maître de sport, Place de Coulon 17, 2016 Cortaillod 73. Laurent Mettraux, Route principale 141, 1791 Courtaman 74. Christian Miesch, Nationalrat, Unternehmer, Erliweg 12, 4425 Titterten 75. Ernst Minder, Dr.: med. FMH für innere Medizin, Im Aeuli 10, 7304 Maienfeld 76. Giorgio Morniroli, Ständerat, Dr. med. FMH für Neurochirurgie, Via Brione 85, 6648 Minusio 77. René Moser, Nationalrat, Unternehmensberater, Hohbühlweg 8, 5610 Wohlen 78. Robert Moser, président central de la Société suisse des employés de commerce, Nord 77, 2300 La Chaux-de-Fonds 79. Reinhard Müller, Nationalrat, Landwirt, Tannholz l, 6261 Wiliberg 80. Walter Müller, Jurastrasse 515, 4622 Egerkingen 81. Claude Nicollier, astronaute, Agence Spatiale Européenne, Martinique 18710, 77058 Houston/Texas (USA) et 1814 La Tour-de-Peilz 82. Armin Oberle, Dr. med., Niederlenzerstrasse 23, 5600 Lenzburg 83. André Pauchard, professeur, 1664 Epagny 84. Jean-Nicolas Philipona, conseiller national, agriculteur, 1641 Vuippens 85. Roland Pierroz, cuisinier et restaurateur, Hôtel Rosalp, 1936 Verbier 86. Michel Poffet, professeur d'éducation physigue et escrimeur. Commerce 55, 2300 La Chaux-de-Fonds 87. Ueli Prager, Unternehmer, Gut Freudenberg, 8932 Mettmenstetten 88. Heinz Rellstab, Dr. med. FMH für innere Medizin, Speerstrasse 70, 8820 Wädenswil 89. Erika Reymond-Hess, ex Ski-Rennfahrerin, La grande partie, 1346 Les Bioux 90. Yann Richter, ancien conseiller national, Avenue de la gare 24, 2002 Neuchâtel 91. Raphaël Rimaz, conseiller d'État, 1564 Domdidier 92. Peter Ritschard, Zentralsekretär SAV, Langwiesstrasse 22, 8050 Zürich 93. Jean-Paul Rivier, juriste, président de la fondation Drogstop, 18, Route d'Yverdon, 1033 Cheseaux-sur-Lausanne 94. Walter Roderer, Schauspieler, Steinacherstrasse 34, 8308 Illnau 95. Viktor Rohner, Direktor des Ski-Pool, Baumert, 9450 Altstätten 96. Bernard Rohrbasser, conseiller national, préfet, 1618 Châtel-St-Denis 97. Michel Rouiller, vice-président du comité olympique suisse, Neuveville 23, 1700 Fribourg 98. Philippe Roux, ancien skieur, magasin sport, 1936 Verbier 99. Beda Rub, Bergstrasse 61, 8953 Dietikon 100. François Ruegg, secrétaire international Enfance catholique, Chantebise 13, 1226 Thônex 101. Bernhard Russi, ex Ski-Rennfahrer, Oberalpstrasse 83, 6490 Andermatt 102. Suzette Sandoz, professeur en droit, conseillère nationale. Chemin des Plateires 1, 1009 Pully

525

Eidgenössische Volksinitiative

103. Roger Schärer, Versicherungsangestellter, Mockentobel 21, 8400 Winterthur 104. Pierre Scheidegger, président Panathlon-Club Lausanne, .

Guilies 10, 1073 Savigny 105. Jürg Scherrer, Nationalrat, Präsident Schweizer AutoPartei - Die Freiheitlichen, Nidaugasse 37, 2500 Biel 106. Werner Scherrer, Nationalrat, Präsident der Eidgenössisch-Demokratischen Union, Laubeckstrasse 7, 3600 Thun 107. Ulrich Schlüer, Dr. phil., Redaktor "Schweizerzeit", Webergasse 11, 8416 Flaach 108. Marlis Schmid-Wach, Physiotherapeutin, Hochbühlstrasse 20, 6003 Luzern 109. Vreni Schneider, Mitglied der Ski-Nationalmannschaft, Dorf, 8767 Elm 110. Mathias Schreier, Kaufmann, Schützenbergstrasse 9, 9053 Teufen 111. Emil Steinberger, Kabarettist, Bahnhofstrasse 21, 6000 Luzern 7 112. Walter Steinemann, Nationalrat, Alberenberg, 9402 Mörschwil 113. Werner Stoller, Kantonsrat, Gemeinderat, Hungerbergstrasse 56, 8046 Zürich 114. Maria Styger, alt Gemeinderätin, Döltschihalde 39, 8055 Zürich 115. Trudi Suter, Hausfrau, Jupiterstrasse 27/1251, 3015 Bern 116. Francis Thévoz, Dr. med. FMH en chirurgie, député au Grand Conseil, Belles Roches 7, 1007 Lausanne 117. Jan Tischhauser, Chef Ski alpin Damen, Bodenmühle, 8636 Wald 118. Karl Tschuppert, Nationalrat, Luegisland, 6218 Ettiswil 119. Norbert Valley, pasteur, Ermitage l, 2900 Porrentruy 120. Stefan Volery, nageur, champion suisse, Bellevaux 10, 2000 Neuchâtel 121. Jean-Paul Vuilleumier, Berufsschullehrer, Hochstrasse 6, 8044 Zürich 122. Claude Vuissoz, Dr. med.. Avenue de la gare, 1964 Conthey 123. Christian Waber, Grossrat, Unternehmer, Lempigenstrasse 19, 3457 Wasen i. E.

124. Kurt Fred Wälti, Suchtberater, Murgeliweg 34, 3250 Lyss 125. Christine Weiss, Spannrain 4, 8105 Watt 126. Alfons Willi, Im Zogg, 7304 Maienfeld 127. Hansjörg Wirz, Kommunikations-Berater, Pilatusstrasse 26, 8203 Schaffhausen 128. Lotti Zemp-Kamber, Grossrätin, Rodteggstrasse 14, 6005 Luzern 129. Josef Zenhäusern, Dr., Direktor des Schweizerischen Skiverbandes, Zum Oberhaus, 3935 Bürchen 130. Jean Zermatten, président du Tribunal des mineurs du Valais, Gravelone 54, 1950 Sion 131. Maurice Zermatten, écrivain, Gravelone 54, 1950 Sion 132. Finnin Zurbriggen, Skilehrer, Lärchenhof, 3905 Saas-Almagell.

526

Eidgenössische Volksinitiative

3.

Der Titel der eidgenössischen Volksinitiative "Jugend ohne Drogen" entspricht den gesetzlichen Erfordernissen von Artikel 69 Absatz 2 des Bundesgesetzes vom 17. Dezember 1976 über die politischen Rechte.

4.

Mitteilung an das Initiativkomitee: Herrn Jean-Paul Vuilleumier, Berufsschullehrer, Hochstrasse 6, 8044 Zürich, und Veröffentlichung im Bundesblatt vom 15. Dezember 1992.

  1. Dezember 1992

SCHWEIZERISCHE BUNDESKANZLEI Der Bundeskanzler: François Couchepin

527

Eidgenössische Volksinitiative

Eidgenössische Volksinitiative "Jugend ohne Drogen"

Die Volksinitiative lautet:

Die Bundesverfassung wird wie folgt ergänzt:

Art. 68bis (neu) Der Bund bekämpft das Rauschgiftproblem mit einer restriktiven, direkt auf Abstinenz ausgerichteten Drogenpolitik.

Er trifft auf dem Wege der Gesetzgebung alle geeigneten Massnahmen, um die Nachfrage nach Rauschgiften und die Anzahl der Rauschgiftkonsumenten zu verringern, die Rauschgiftabhängigkeit zu heilen, die sozialen und wirtschaftlichen Folgeschäden des Rauschgiftkonsums zu vermindern sowie den illegalen Rauschgifthandel effektiv zu bekämpfen.

Um die Jugend vor Drogen zu schützen, nimmt der Bund gegen Rauschgiftkonsum Stellung und verfolgt eine aktive Drogenprävention, die die Persönlichkeit des einzelnen stärkt.

4 Der Bund fördert und unterstützt die Durchführung der Massnahmen, die geeignet sind, den körperlichen Entzug, die dauerhafte Entwöhnung und die Wiedereingliederung der Rauschgiftabhängigen sicherzustellen.

Die Abgabe von Betäubungsmitteln ist verboten. Vorbehalten ist die Verwendung zu rein medizinischen Zwecken. Davon ausgeschlossen ist jedoch die Verwendung von Heroin, Rauchopium, Kokain, Cannabis, Halluzinogenen und analogen Substanzen.

5759

528

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössischen Forstdirektion - Gemeinde WÜHLEN BEI BERN BE, Rutschverbau Mühleweg Projekt-Nr. 231-BE-3120/OÖ - Gemeinde RÖTHENBACH IM EMMENTAL BE, Waldstrasse Schaftelen Projekt-Nr. 233-BE-3189/00 - Gemeinde SCHATTENHALB BE, Waldstrasse Schwendiwald Projekt-Nr. 233-BE-3195/00 - Gemeinden SAANEN, GSTEIG und LAUENEN BE, Erschliessung Höhi Wispile Projekt-Nr. 233-BE-3198/00

Projektierungsprojekt

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 1^ FWG; Art.

l ff. VwVG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel, 031/67 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

15. Dezember 1992

EIDGENÖSSISCHE FORSTDIREKTION

529

Tarifgenehmigung in der Privätversicherung (Art. 46 Abs. 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 23. Juni 1978; SR 961.01) Das Bundesamt für Privatversicherungswesen hat die nachstehenden Tarifge'nehmigungen, welche laufende Versicherungsverträge berührt, ausgesprochen: Verfügung vom 26. Oktober 1992 Tarifvorlage der Alba Versicherungs-Gesellschaft Alpina Versicherungs-Aktiengesellschaft Altstadt Versicherungen Basler Versicherungs-Gesellschaft Berner Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft Continentale Allgemeine Versicherungs-AG CSS Versicherung AG, Luzern Die Freiburger Allgemeine Versicherung AG Elvia Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft Zürich GAN Incendie Accidents compagnie française d'assurances et de réassurances incendie, accidents et risques divers Genfer, Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft KKB Versicherungen La Suisse, Société d'assurances contre les accidents Limmat Versicherungs-Gesellschaft Lloyd's Underwriters Neuenburger, Schweizerische Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft Nieuw Rotterdam (Schweiz) Versicherungs AG Patria Allgemeine Versicherungsgesellschaft Panorama Versicherungen Phénix, Versicherungsgesellschaft Schweiz Allgemeine Versicherungs-Aktien-Gesellschaft Schweizer Union, Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft Schweizerische National-Versicherungs-Gesellschaft Secura Versicherungsgesellschaft Solida Unfallversicherung Schweizerischer Krankenkassen Aktiengesellschaft The Northern Assurance Company, Ltd.

Union UAP Versicherungs-Gesellschaft Waadt Allgemeine, Versicherungs-Gesellschaft Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft Zürich Versicherungs-Gesellschaft

530

in der Kollektiv-Unfallversicherung: Freiwillige Versicherung und obligatorische Versicherung der Nichtberufsunfälle nach dem Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG).

Rechtsmittelbelehrung Diese Mitteilung gilt für die Versicherten als Eröffnung der Verfügung. Versicherte, die nach Artikel 48 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt sind, können Tarifgenehmigungen durch Beschwerde an das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit dieser Veröffentlichung einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Während dieser Zeit kann die Tarifverfügung auf dem Bundesamt für Privatversicherungswesen, Gutenbergstrasse 50, 3003 Bern, eingesehen werden.

15. Dezember 1992

Bundesamt für Privatversicherungswesen

531

Zulassung zur Eichung von Wärme- und Warmwasserzählern

vom 15. Dezember 1992

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und nach Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung), haben wir die folgenden Bauarten zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentlichen Zulassungen können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant
  1. Ergänzung
Fabrikant
2. Ergänzung
Fabrikant

Spanner-Pollux GmbH, Ludwigshafen (D) Wärmerechner, Typ Pollux N 100 mit dazugehörenden Widerstands-Temperaturfühlern Pt 100 als Teilgerät eines Wärmezählers.

Zusätzlich zugelassener hydraulischer Geber: Systemnummer ZW 106 Klasse 4 AB Svensk Värmemätning, Spanga (S) Wärmerechner, Typ SVM 820/821 mit dazugehörenden Widerstands-Temperaturfühlern Pt 100 als Teilgerät eines Wärmezählers mit erweitertem Temperaturbereich.

Klasse 4 Aquametro AG, Therwil (CH) Wärmezähler als Kompaktgerät, Typ MCD 31-MCD 33 mit dazugehörenden Widerstands-Temperaturfühlern Pt 100 und hydraulischem Geber nach dem Differenzdruckverfahren für überhitzten Dampf.

Klasse 4

15. Dezember 1992

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

5769

532

1992-689

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Eidgenössische Oberzolldirektion in Bern verurteilte Sie am 1. September 1992 aufgrund des am 16. Januar 1991 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Zollwiderhandlung und Gefährdung der Warenumsatzsteuer in Anwendung der Artikel 74 Ziffer 3, 76 Ziffer l, 85 und 87 des Zollgesetzes, der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer zu einer Busse yon 1000 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 100 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einspräche: erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides wird der geschuldete Gesamtbetrag von 1100 Franken mit der geleisteten Hinterlage verrechnet. Der verbleibende Rechtsbetrag wird dem Berechtigten zurückbezahlt.

15. Dezember 1992

Eidgenössische Oberzolldirektion

533

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Das Bundesamt für Veterinärwesen verurteilte Sie am 15. September 1992 aufgrund des am 12. Mai 1992 gegen Sie aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen der Artenschutzgesetzgebung in Anwendung der Artikel 28 Absatz l und 32 Absatz 2 des Tierschutzgesetzes sowie der Artikel 2, 8 und 95 VStrR zu einer Busse von 700 Franken, unter Auferlegung der Verfahrenskosten von 210 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation beim Bundesamt für Veterinärwesen, Schwarzenburgstrasse 161, 3097 Liebefeld, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides wird der geschuldete Gesamtbetrag von 910 Franken mit der geleisteten Hinterlage verrechnet. Eine nicht bezahlte Busse kann in Haft umgewandelt werden (Art. 10 VStrR).

15. Dezember 1992

534

Eidgenössische Oberzolldirektion

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Eidgenössische Oberzolldirektion in Bern verurteilte Sie am 17. November 1992 aufgrund des am 9. Oktober 1992 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Zollübertretung und Hinterziehung der Warenumsatzsteuer in Anwendung der Artikel 74 Ziffer 3, 75 und 87 des Zollgesetzes, der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer zu einer Busse von 300 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 60 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Sie werden hiermit aufgefordert, den geschuldeten Gesamtbetrag von 360 Franken innert 30 Tagen nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides an die Zollkreisdirektion Basel, Postkonto 40-531-1, zu zahlen. Eine nicht bezahlte Busse kann in Haft umgewandelt werden (Art. 10 VStrR).

15. Dezember 1992

Eidgenössische Oberzolldirektion

535

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) -

IWC International Watch Co. AG, 8200 Schaffhausen Gehäusefertigung bis 10 M, bis 5 F

4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung) -

Stäger & Co. AG, 5630 Muri Tiefziehabteilung 6 M, 12 F 11. Januar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Rivella AG, 4852 Rothrist Energieversorgung bis 2 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Stauffer + Co AG, 4854 Fulenbach verschiedene Betriebsteile bis 3 M 3. Januar 1993 bis 8. Januar 1994

-

ETA SA, 2540 Grenchen Uhrenfabrikation im Werk 1 bis 150 M, bis 50 F 4. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

ETA SA, 2540 Grenchen Quarz-Departement im Werk 2 bis 20 M, bis 20 F 18. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

ETA SA, 2540 Grenchen teilautomatisierte Swatchmontage + "Neue Swatchprodukte' bis 20 M, bis 140 F 18. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Aenderung und Erneuerung)

-

ETA SA, 2540 Grenchen Kunststoffspritzerei im Werk 05 (Bettlach) bis 40 M, bis 14 F 18. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

ETA SA, 2540 Grenchen Swatch Décalque im Werk 05 (Bettlach) bis 10 M, bis 14 F

18. Januar 1993 bis 22. Januar 1994

536

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) Fostag Formenbau AG, 8260 Stein am Rhein Werkstatt bis 8 M 18. Januar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung) -

Manfred Burkolter, 8580 Amriswil ganzer Betrieb 10 M oder F 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Schönbächler AG, 8910 Affoltern a.A.

Druckerei + Ausrüsterei 18 M, 4 F 4. Januar 1993 bis 8. Januar 1994 (Erneuerung)

-

B. Braun Medicai AG, 9001 St. Gallen Produktion, Fabrikation chemischer und pharmazeutischer Produkte 6 M, 40 F, 6 J 9. November 1992 bis 27. Mai 1995

-

Typon AG, 3400 Burgdorf Herstellung von Emulsionen, Aufschmelzküche und Giessmaschinen bis 30 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

ETA SA, 2540 Grenchen automatische Montage "Swatch" im Werk 2 bis 24 M, bis 120 F 18. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Aenderung und Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

Typon AG, 3400 Burgdorf Herstellung von Emulsionen, Aufschmelzküche und Giessmaschinen bis 10 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Walter Stöcklin AG, 4143 Dornach verschiedene Betriebsteile bis 20 M 10. Januar 1993 bis 13. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Walter Mäder AG, 8956 Killwangen Kunstharzabteilung bis 3 M 3. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Rivella AG, 4852 Rothrist Energieversorgung bis 2 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

537

-

Stauffer + Co AG, 4854 Fulenbach verschiedene Betriebsteile bis 3 M 3. Januar 1993 bis 8. Januar 1994

-

ETA SA, 2540 Grenchen Quarzdepartement im Werk 2 bis 10 M 18. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

ETA SA, 2540 Grenchen automatische Montage "Swatch" im Werk 2 bis 32 M 18. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

ETA SA, 2540 Grenchen Uhrenfabrikation im Werk 01 bis 12 M 4. Januar 1993 bis 22. Januar 1994

-

ETA SA, 2540 Grenchen Kunststoffspritzerei im Werk 05 (Bettlach) bis 4 M 18. Januar 1993 bis 22. Januar 1994 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Gurit-Essex AG, 8807 Freienbach Polyurethan-Produktion 33 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

C.J. Bucher AG, 6002 Luzern Speditions-Aufbereitung, Zeitschriften 18 M 7. Februar 1993 bis 10. Februar 1996 (Erneuerung)

Sonntagsarbeit (Art. 19 ArG) -

Typon AG, 3400 Burgdorf Herstellung von Emulsionen, Aufschmelzküche und Giessmaschinen bis 30 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Rivella AG, 4852 Rothrist Energieversorgung bis 2 M 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Stauffer + Co AG, 4854 Fulenbach verschiedene Betriebsteile bis 3 M 3. Januar 1993 bis 8. Januar 1994

-

ETA SA, 2540 Grenchen Kunststoffspritzerei im Werk 05 (Bettlach) bis 5 M 17. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Erneuerung)

538

-

C.J. Bucher AG, 6002 Luzern Speditions-Aufbereitung Zeitschriften 10 M 7. Februar 1993 bis 10, Februar 1996 (Erneuerung)

Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) -

Batrec AG, 3752 Wimmis Batterie-Recycling-Anlage bis 15 M 1. Februar 1993 bis 5. Februar 1994

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

Aktiengesellschaft Adolph Saurer, 9320 Arbon Kunststofftechnik bis 16 M 9. November 1992 bis 1 1 . November 1995 (Erneuerung)

-

Willi Ingold Kunststoff-Spritzwerk, 4562 Biberist Kunststoff-Spritzgussabteilung 2 F 7. Dezember 1992 bis 9. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Willi Ingold Kunststoff-Spritzwerk, 4562 Biberist Kunststoff-Spritzgussabteilung bis 2 M 7. Dezember 1992 bis 9. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Interpane Glas AG, 4806 Wikon Glaszuschneiderei, Glasverarbeitung, Rahmenbieganlage, Spedition 25 M, 6 F 4. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung)

539

Asco Bettwaren AG, 6423 Seewen Stepperei

1 M, 6 F 2. November 1992 bis 6. November 1993 -

Heinzmann Zentralwäscherei AG, 3931 Eyholz-Visp Produktionsabteilung 4 M , 10 F

  1. Januar 1993 bis 6. Januar 1996 (Erneuerung) Gerberei Gerber + Co., 3550 Langnau Gerberei b

i

s 4

M

.

2. November 1992 bis auf weiteres (Aenderung) -

Feintool AG, 3250 Lyss verschiedene Betriebsteile bis 4 M 21. Dezember 1992 bis 23. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Coop Aargau, 5601 Lenzburg Packerei der Bäckerei und Konditorei (in Schafisheim) bis 15 M 1. November 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) -

Schönbächler AG, 8910 Affoltern a.A.

Druckerei + Ausrüsterei 18 M, 4 F 23. November 1992 bis 31. Dezember 1992 Meprotec AG, 8184 Bachenbülach ganzer Betrieb (Apparatebau / Verfahrenstechnik) 16 M 19. Oktober 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

SIKA AG, 8048 Zürich Kittabteilung 52 M, 4 F 19. Oktober 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Arova-Mammut AG, Gurtenweberei Necker, 9126 Necker Weberei und Zwirnerei 18 M, 18 F 1. Februar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Scintilla AG, 3924 St. Nikiaus Montage von Elektroapparaten 4 M, 50 F 9. November 1992 bis 1 1 . November 1995 (Erneuerung)

-

E. Weber AG, 3550 Langnau i.E.

Produktion 4 M 1. Januar 1993 bis 31. Dezember 1993 (Erneuerung)

540

-

Dr. R. Maag AG, 8157 Dielsdorf Pulverfabrikation und Flüssigfabrikation inkl.

Konfektionierung 14 M, 8 F I. Februar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

R. Burkhalter AG, 5525 Fischbach-Göslikon Holzwaren-Produktion 6 M 26. Oktober 1992 bis 30. Oktober 1993

-

Grob Thusis AG, 7430 Thusis Litzen- und Blattzahnfertigung bis 24 M oder F I I . Januar 1993 bis 13. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Brauerei Hürlimann AG, 8027 Zürich verschiedene Betriebsteile bis 40 M oder F 1. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

VFA Textilveredlung AG, 8800 Thalwil Färberei und Spulerei 36 M, 30 F 30. November 1992 bis 2. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Varioprint AG, 9410 Heiden Galvanik + Bohrerei 30 M 8. November 1992 bis 11. November 1995 (Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

Brauerei Hürlimann AG, 8027 Zürich verschiedene Betriebsteile bis 13 M I. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

VFA Textilveredlung AG, 8800 Thalwil Färberei und Spulerei bis 5 M 30. November 1992 bis 2. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Kentaur AG, 3432 Lützelflüh Hafermühle und Cornflakes Fabrikation bis 15 M I I . Oktober 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Bauwerk Parkett AG, 8272 Ermatingen Parkettfabrikation (Spezialparkette, Uno Park) 17 M 1. Oktober 1992 bis 2. Oktober 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

541

-

Varioprint AG, 9410 Heiden Galvanik + Bohrerei bis 6 M : 8. November 1992 bis 1 1 . November 1995 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Sager AG, 5724 Dürrenäsch Fabrikation von Kunststoff-Profilen (Werk 1) 1 M

14. Dezember 1992 bis 16. Dezember 1995 (Erneuerung) -

Feintool AG, 3250 Lyss verschiedene Betriebsteile bis 4 M 21. Dezember 1992 bis 23. Dezember 1995 (Erneuerung)

-

Coop Aargau, 5601 Lenzburg Bäckerei und Konditorei (in Schafisheim) bis 25 M 1. November 1992 bis 16. April 1994 (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) Gerberei Gerber + Co., 3550 Langnau Wasserwerkstatt bis 2 M 1. November 1992 bis 6. November 1993 Coop Aargau, 5601 Lenzburg Bäckerei und Konditorei bis 25 M 1. November 1992 bis 16. April 1994 (Aenderung und Erneuerung) -

Coop Aargau, 5601 Lenzburg Bäckerei und Konditorei bis 30 F 1. November 1992 bis 16. April 1994 (Aenderung und Erneuerung, nur Feiertagsarbeit)

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 Absatz 2 ArG und Artikel 44 ff. VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die % Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

542

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 61 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

15. Dezember 1992

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

543

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1992

Année Anno Band

6

Volume Volume Heft

50

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

15.12.1992

Date Data Seite

521-543

Page Pagina Ref. No

10 052 452

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.