# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen des Eidgenössischen Departementes des Innern - Gemeinde WILDERSÏIL BE, valdbauliche ïiederinstandstellung Steinschlagwald-Isenfluhstrasse Projekt-Nr. 234-BE-3027/00 - Gemeinde LAUTERBRUNNEN BE, waldbauliche ïiederinstandstellung Bawald Murren Projekt-Nr. 234-BE-3028/00

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Schweizerischen Bundesgericht, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 14 FWG; Art. 29 ff.

und Art. 97 ff. OG).

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/67 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

10. März 1992

EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN

551

Verfügung über Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

vom 18. Februar 1992

Das Bundesamt für

Transporttruppen,

gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958 ') über den Strassenverkehr und Artikel 104 Absatz 4 der Verordnung vom S.September 19792* über die Strassensignalisation sowie Artikel 9 Absatz l der Verordnung vom 1. Juni 19833> über den militärischen Strassenverkehr, verfügt:

l Auf den nachfolgend aufgeführten Strassen und Grundstücken des Eidgenössischen Militärdepartements werden folgende Verkehrsmassnahmen angeordnet und signalisiert: 1.

Bern BE, Verwaltungszentrum EMD Umzäuntes Areal: - parkieren verboten; ausgenommen sind Fahrzeuge von Berechtigten.

2.

Bremgarten AG, Waffenplatz Verbindung Wohlenstrasse-Militärstrasse, Einmündung in die Militärstrasse: - kein Vortritt.

') SR 741.01 > SR 741.21 > SR 510.710

2 3

552

1992-93

Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

II

Nachfolgende Verfügung über Verkehrsmassnahmen wird geändert: Verfügung des BATT vom 1. November 199l1' über Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes Ziffer 110, Giswil, Eidgenössisches Zeughaus Aufgehoben ,

:

Ziffer 116, Realp, Tätschstrasse Abzweigung von der Furkastrasse ab Barriere bei Koord 679 120/160 870: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen; ausgenommen sind Fahrzeuge des Bundes und der Korporation Urseren.

III

  1. Gegen diese Verkehrsmassnahmen kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt Beschwerde an das Eidgenössische Militärdepartement nach den Artikeln 44 ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren2) eingereicht werden.
  2. Die Verfügung tritt in Kraft, sobald die entsprechenden Signale aufgestellt sind.
  3. Februar 1992

Bundesamt für Transporttruppen Der Direktor: Pulver

5205

D BB1 1991 IV 967 ) SR 172.021

2

553

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) - Viaca AG, 6232 Geuensee verschiedene Betriebsteile bis 30 M, bis 25 F, bis 2 J 25. Mai 1992 bis 27. Mai 1995 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

Maropack-Abfüll AG, 6144 Zeli Pharma-Abfüllbetrieb und technische Füllgüter bis 5 M, bis 23 F 30. März 1992 bis 3. April 1993

-

Injecta AG, 5723 Teufenthal verschiedene Betriebsteile bis 10 M 17. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) -

Sipharm Sisseln AG, 4334 Sisseln Dragierung, Granulierung, Konfektionierung 9 M, 3 F 2. März 1992 bis 6. März 1993 Sanoplast AG, 9444 Diepoldsau Flaschenkapselnproduktion und Druckerei 10 M, 2 F 6. April 1992 bis 8. April 1995 (Erneuerung)

-

Hans Ruoss-Hegner AG, 8863 Buttikon Zwirnerei 2 M, 8 F 20. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Elag Verpackungen AG, 3422 Kirchberg verschiedene Betriebsteile 6 M, 6 F 20. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Effingerhof AG, 5200 Brugg Offsetmaschinensaal 8 M 17. Februar 1992 bis 20. Februar 1993

-

Eleo Energiesysteme AG, 7324 Vilters mechanischer Teil 20 M 13. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Ascom Hasler AG, 3000 Bern 14 verschiedene Betriebsteile 40 M, 20 F 20. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

554

-

-

Forbo-Stamoid AG, 8193 Eglisau Beschichtungswerk 64 M oder F 3. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung) C.J. Bucher A G , 6002 Luzern verschiedene Betriebsteile

,

: ]

44 M, 8 F 3. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung) -

; C.J. Bucher AG, 6002 Luzern ''"·'; Akzidenz-Rollendruck in Adligenswil

32 M, 4 J 2. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung) -

: Papierfabrik Biberist, 4562 Biberist Papierfabrikation 1 J 30. März 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Papierfabrik Biberist, 4562 Biberist Ausrüstung 50 M, 50 F 30. März 1992 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Permapack AG, 9400 Rorschach Folienproduktion, Mischerei, Extrusion, Kantenschneiderei 10 M, 10 F 1. Februar 1992 bis 3. Februar 1995 (Aenderung)

-

Permapack AG, 9400 Rorschach Etikettendruckerei, Banddruckerei + Wicklerei der Folienproduktion

24 M, 24 F 1. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung) -

Delta-SBAG, Präzisionstechnik AG, 4504 Solothurn Fabrikation und Nachbearbeitung von drehteilen bis 30 M, bis 10 F 9. März 1992 bis auf weiteres (Erneuerung und Aenderung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

Gezolan AG, 6252 Dagmersellen Gummigranulatherstellung 3 M

30. März 1992 bis 3. April 1993 -

Maropack-Abfüll AG, 6144 Zeli Pharma-Abfüllbetrieb bis

4M

.

'

.

30. März 1992 bis 3. April 1993 Stanniolfabrik Burgdorf AG, 3400 Burgdorf Herstellung von Kunststoff-Folien i 1 M

29. Juni 1992 bis 1. Juli 1995 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

555

-

Forbo-Stamoid AG, 8193 Eglisau Beschichtungsanlage und Pastenzubereitung 8 M 3. Februar 1992 bis 6. Februar 1993

-

C.J. Bucher AG, 6002 Luzern Akzidenz-Rollendruck in Adligenswil 11 M 2. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

C.J. Bucher AG, 6002 Luzern Speditions-Aufbereitung Zeitschriften 18 M 2. Februar 1992 bis 6. Februar 1993

-

Injecta AG, 5723 Teufenthal verschiedene Betriebsteile bis 25 M 17. Februar 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Christoph Burckhardt AG, 4000 Basel Bohrerei 3 M 13. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

WMV Winterthurer Metallveredelung AG, 8404 Winterthur Galvanik: automatische Beschichtungsanlage bis 4 M 25. Mai 1992 bis 27. Mai 1995 (Erneuerung) Symalit AG, 5600 Lenzburg verschiedene Betriebsteile bis 135 M 13. Januar 1992 bis auf weiteres (Erneuerung) Symalit AG, 5600 Lenzburg verschiedene Betriebsteile bis 18 M ; .

13. Januar 1992 bis 24. Juli 1993 (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Jacobs Suchard Tobler AG Jasuto, 4133 Pratteln Herstellung und Verpackung von Portionenbeuteln für Kaffeemaschinen 6 M 13. April 1992 bis auf weiteres (Erneuerung) Permapack AG, 9400 Rorschach Folienproduktion, Mischerei, Extrusion, Kantenschneiderei 6 M · ·. .

  1. Februar 1992 bis 3. Februar 1995 (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

556

Delta-SBAG, Präzisionstechnik AG, 4504 Solothurn Fabrikation von Drehteilen bis 45 M 8. März 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

Genossenschaft Migros Basel, 4142 Münchenstein Hausbäckerei Untere Rebgasse 1 1 , Basel bis 6 M 27. April 1992 bis 1. Mai 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

Genossenschaft Migros Basel, 4142 Münchenstein Hausbäckerei Henric Petri-Str. 22, Basel bis 6 M 27. April 1992 bis 1. mai 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ,ArG

-

Genossenschaft Migros Basel, 4142 Münchenstein Hausbäckerei Güterstr. 180, Basel bis 4 M 27. April 1992 bis 1. Mai 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Bürox AG, 3294 Buren a.A.

Anodisierbetrieb bis 8 M 10. Mai 1992 bis auf weiteres

(Erneuerung)

Sonntagsarbeit (Art. 19 ArG) -

C.J. Bucher AG/ 6002 Luzern Akzidenz-Rollendruck in Adligenswil 16 M 2. Februar1992 bisiauf weiteres (Aenderung)

-

C.J. Bucher AG, 6002 Luzern Speditions-Aufbereitung Zeitschriften

; ;

10

M

2. Februar 1992 bis 6. Februar 1993 Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) Papierfabrik Biberist, 4562 Biberist Papierfabrikation inkl. Nebenprozesse bis 520 M 30. März 1992 bis auf weiteres (Aenderung) (M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz .und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 29 45/28 58) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

19 Bundesblatt 144.Jahrgang. Bd. II

557

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

Karl Steiner Industrie AG, 8050 Zürich Metallbauabteilung (Blechverarbeitung) 3 M

17. Februar 1992 bis 21. März 1992 -

Stäubli AG, 8810 Horgen Fabrikation (spanabhebende Bearbeitung) 40 M 15. Juni 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Kanderkies AG Thun, 3646 Einigen Steinfabrikation Inbegriffen Kesselhaus bis 6 M 2. März 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Lüchinger AG, Eier & Eierprodukte, 9470 Buchs verschiedene Betriebsteile 6 M, 25 F 20. Januar 1992 bis 26. Februar 1994 (Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) -

Georg Fischer Formtech AG, 8201 Schaffhausen Leichtmetallgiesserei 80 M 13. Januar 1992 bis 14. Januar 1995 (Erneuerung)

-

Georg Fischer Rohrleitungssysteme AG, 8201 Schaffhausen Werk für Kunststoffprodukte 100 M 10. Februar 1992 bis 13. Februar 1993

-

PWB AG, Altstätten, 9450 Altstätten Präzisions Werkzeugbau / CNC-Fertigung 12 M 20. Januar 1992 bis 21. Januar 1995 (Erneuerung)

-

Vögele Beschichtungstechnik AG, 5312 Döttingen Pulverbeschichtungswerk bis 10 M, bis 4 F 2. März 1992 bis 6. März 1993

-

Estoppey-Reber AG, 2558 Aegerten Galvanikautomat 4 M 9. März 1992 bis 11. März 1995 (Erneuerung)

558

Wassermann AG, 4153Ì Reinach 1 Druckerei und Kartonage bis 20 M 6. März 1992 bis 18. März 1995 (Erneuerung) -

Seriwiss AG, 5610 Wohlen ganzer Produktionsbetrieb bis 16 M 16. März 1992 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

CMC Carl Maier & Cie AG, 8201 Schaffhausen verschiedene Betriebsteile 6 M 20. Januar 1992 bis 23. Januar 1993

Nachtarbeit oder dreischichtige

Arbeit

Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

Merz-Meyer AG, 9430 St. Margrethen verschiedene Betriebsteile bis 30 M 5. Januar 1992 bis 7. Januar 1995 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Georg Fischer Formtech AG, 8201 Schaffhausen Leichtmetallgiesserci 3 M 13. Januar 1992 bis 14. Januar 1995 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Georg Fischer Rohrleitungssysteme AG, 8201 Schaffhausen Werk für Kunststoffprodukte bis 50 M 10. Februar 1992 bis 13. Februar 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche)

Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 Absatz 2 ArG und Artikel 44 ff. VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gur-

559

tengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 61 29 45/28 58) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

10. März 1992

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

560

Vollzug des Bundesgesetzes über die Berufsbildung Nachgenannten Personen sind auf Grund bestandener Prüfung folgende gesetzlich geschützte Titel gemässiden Bestimmungen der Artikel 51-57 des Bundesgesetzes vom 19. April 1978 über die Berufsbildung verliehen worden: Analytiker-Programmierer mit eidgenössischem Fachaus>veis

Aeberhard René, Sitterdorf Agg Robert, Zürich Allenspach Caroline, Frau, Winterthur Amhof Thomas, Buchrain Amrein Franz, Brügg bei Biel Amrein Hansjörg, Hilterfmgen Arnet Christoph, Zürich Arnold Peter, Emmenbrücke Arnold Urs, Luzern von Arx André, Egerkingen Bamert Alain, Hegnau Banko Attila, Egg bei Zürich Bardos Ricardo, Zürich Barg Stefan, Zürich Bärtsch Mathias, Winterthur Baumgartner Kurt, Wikon Beeler Stefan, Oetwil am See Berchtold Willy, Hergiswil NW Bernardi Walter, Wohlen AG Bernegger Andreas, Luzern Bertschi André, Adligenswil Biedert Roland, Bettlach Bieri Marco, Jona Billing Christian, Senken ZH Binggeli Andreas, Riehen Bischof Jürg, St. Gallen Bissig Andy, Thalwil Bläsi Stefan, Pfungen Blanc Susanne, Frau, Kilchberg ZH Boggia Vincenzo, Zürich Bollinger Beat, Ostermundigen Bommeli Karl, Schwerzenbach Bonomo-Kappeler Irene, Frau, Zürich Borbach Christopher, Horw Bortoluzzi Loris, Buchrain Bosch Michael, Gossau SG Bouvard André, Basel

Braun Jakob, Ettenhausen TG Brotschi Predi, Ammannsegg Brunner Andreas, Weinfelden Brunner Arthur, Adliswil Brunner Markus, Freienbach Büchel Thomas, Ostermundigen Buchta Bruno, Muri bei Bern Bühler Urs, Luzern Bühler Urs, Staufen Buoi Christian, Bern von Buren Frédéric, Ostermundigen Burri Stephan, Schönbühl-Urteneh Bürgin Bruno, Basel Bumann Birgit, Frau, Allschwil Buttacavoli Vincenzo, Würenlos Cantelmi Gianni,Bern Caroni Anna, Frau, Bern Carosella Giulio Nicola, Oppligen Christen Berino, Baar Colyns Pierre, Lyss Deragisch Mario, Zürich Diener Tobias, Zürich Dorta Martin, Jenins Dreier René, Breitenbach Dübendorfer Matthias, Benglen Dudli Thomas, St. Gallen Eberhard Marcel, Flawil Eggenberger Roger, Bühl er Egger Elmar, Düdingen Bibel Andreas, Zug Emmenegger Edith, Frau, Horw Eppler Andreas, Thalwil Eppler Wolfgang, Langnau am Albis Erni Franz, Gossau SG Erni Peter, Luzern Essers Frank, Regensdorf Estoppey Walter, Zürich Filiiger Michael, Winterthur Fisher David, Buchs ZH ; Fisler Markus, Oberhittnau 561

Flammer Mäusli Marianne, Frau, Toffen Forster Matthias, Zürich Frauchiger Ueli, Arisdorf Frehner Roland, Rifferswil Frei Andreas, Emmenbrücke Frei Martin, Winterthur Freiburghaus Reto, Laupen BE Friedli Romi, Frau, Egg bei Zürich Fritschi Christian, Allschwil Fuchs Christian, Bach SZ Fuchs Max, Luzern Füglistaler Denis, Adliswil Furrer Beat, Baltschieder Furundaoturan Faruk, Niedergösgen Gähler Urs, Teufen AR Galli Stellano, Wettingen Gantner Rolf, Zürich Gebauer Urs, Aarau Gebhardt Daniel, Dietikon Gehring Silvio, Zürich Geisser Rainer, Untereggen Gelin Pascal, Winterthur Gerkens Andreas, Dietikon Germitsch Gert, Egg (Flawil) Giger Bruno, Pfäffikon SZ Giger Hans-Peter, Hochdorf Giger Peter, Samen Glanzmann Peter, Allschwil ; Glas Alexsandro, Kloten Göldi René, Adliswil Graber Alfred, Burgdorf Graf Beat, St. Gallen Granacher Bernd, Waldshut-Tiengen (D) Granwehr Martin, Bronschhofen Grbic Alexander Sacha, Au ZH Greco Luigi, Erlenbach ZH Griffin Martin, Muhen Grob Stefan, Zürich Grossen Beat, Kehrsatz Gruber Beatrice, Frau, Zürich Gschwend Hansjürg, Wettingen Gschwend Markus, Vaduz FL Guil David, Wabern Gutmann Thomas, Frauenfeld Haldemann Peter, Amriswil 562

Hamburger Marie-Louise, Frau, Liebenswiller (F) Hänni Daniel, Basel Hartmann Oliver, Brüttisellen Haschka Wolfgang, Oftringen Haslauer Roland, Berg TG Hediger René, Rupperswil Hermann Guido, Emmenbrücke Herrmann Rolf, Ölten Herzog Peter, Luzern Hilber Markus, Winterthur Hinnen Guido, Altenrhein Hitz Bernhard, Steinhausen Höchle Gerhard, Niedererlinsbach Hofer Daniel, Birsfelden Hoffmann Heidi, Frau, Zürich Hollinger Calvin; Samstagern Hösli Verni, Frau, Wil SG Howald Daniel, Thun Hubeli Hansjörg, Suhr Huber Lukas, Rriens Huber Werner, Obernau : Hufschmid Urs, Reinach BL Hug Isidor, Zürich Hug Thomas, Oberkulm Hunkeler René, Brittnau Hunziker Herbert, Oberweningen Huser Roland, Bremgarten AG loannou loannis, Mägenwil Iseli Alex, Binningen Isidro José, Kloten Isler Elmar, Rechthalten Jau Jürg, Boll Juon Rita, Frau, Kloten Just Reto, Schlieren Kaeser Reto, Mutschellen Kälin Peter, Bach SZ Karlen Kilian, Visp Kaufmann Barbara, Frau, Zürich Keller Hubert, Wettingen Kellenberger Jürg, Kägiswil Kellenberger Stefan, Thalwil Kienast René, Dübendorf , Kiser Karin, Frau, Sächseln Klauenbösch Otto, Dübendorf Kleinhans Erich, Matzingen Klingler Stephan, Hallau Kohmann Marco, Zürich

Koller Andreas, Effretikon Krattiger Jörg, Schliern bei Köniz Kuentz Stefan, Basel Kugler Reto, Oberengstringen Kühne Bruno, Baden Küng Daniel, Wil SG Kunz André, Emmenbrücke Kunz Markus, Siebnen Künzle Christoph, Küssnacht am Rigi Künzle Daniel, Adliswil Kürsteiner Stefan, Basel Lang Josef, Neudorf Lanzendörfer Matthias, Zürich Laube Rita, Frau, Zürich Lehmann Urs, Basel Lenherr Daniel, Basel Leuenberger Beat, Niederrohrdorf Leutwyler Régula, Frau, Boppelsen Löffler Klaus-Dieter, Belp Lorbe Stefan, Zürich Losanno Renzo, Reinach BL Lüchinger Urs, Niederuzwil Mächler Rolf, Regensdorf Marti Lorenz, Hornussen Mathys Diana, Frau, Therwil Mathys Rolf, Oberönz Matthys Kurt, Zürich Mattich Stefan, Schwerzenbach Meier Stefanie, Frau, Winterthur Meier Urs, Hinwil Merlo Patrik, Hingen Meyer Dietmar, Ölten Michel Martin, Bätterkinden Minonzio Mila, Frau, Waldenburg Monstein Hans-Jörg, Dübendorf Mosberger Patrick, Gossau SG Moser Paul, Bern Müggler Rene; Niederweningen Müller Andreas, Wittenbach Müller Peter, Dietikon Müller Stefan, Oetwil an der Limmat Mundwiler Marc, Liestal Murer Andreas, Unterägeri Nachbaur ,Josef, Feldkirch-Levis (A) Naegeli Luc, Basel Neff Ruedi, Bàzenheid Németh Andreas, Zürich Neuweiler Beat, Zürich

Nicolussi Fernando, Reussbühl Nussbaumer René, Eschenbach SG Oberholzer Dolores, Frau, Obfelden Oehms Daniel, Effretikon Pardines Maria Teresa, Frau, Winterthur !

Paternoster Amos, Buchs ZH Patt Thomas, Trimmis Peccianti Beatrice, Frau, Dietikon Peyer Emil, Zürich Pfenninger Michael, Wetzikon ZH Pfister Patrik, Basel Piampiano Rosario, Zürich Poppi Roberto, Uster Portner Hans, Krattigen Prader Elisabeth, Frau, Kloten !

Priiter Daniel, Schliern bei Köniz Raschle Claude, Villnachern Rasera Séverine, Zürich Rechsteiner Benjamin, Bassersdorf Reinhard Thomas, Thalwil Rieffei Markus Arthur, Dübendorf Riepl Hansjörg, Volketswil Rotzler Eva, Frau, Basel i Rubin André, Wädenswil Rubin Christian, Zürich Sachser Bernhard, Ebnat-Kappel Salomon Harry, St. Gallen Salton Ivan, St. Gallen Scarpetta Roger, Zürich Schallberger Daniela, Frau, Zürich Schärli Manfred, Liestal Schaub Markus, Birsfelden Schellenberg Ivo, Mosnang Schenkel Jürg, Uster Schenker Hanspeter, Goldiwil (Thun) Schlachter Hugo, Ostermundigen Schmid Alexander, Turgi Schmidt Heinz, Zollikofen Schmidt Roger, Dübendörf Schneider Andreas, Niederdorf Schnider Rudolf, Breitenbach Schroeder Jochen, Cham Schütz Roland, Thun Seebacher Ruedi, Oetwil an der Limmat Seibold Daniel, Zürich Sennhauser Öthmar, Adliswil 563

Siegenthaler Dieter, Rickenbach bei Winterthur Siegenthaler Karin, Frau, Hinterkappelen Signer Daniel, St. Gallen Siegrist Marianne, Frau, Zürich Sigrist Bruno, Füllinsdorf Sigrist Ernst, Muri bei Bern Sigrist Hanspeter, Emmenbrücke Singer Roland, Arth Sommer Andreas, Wil SG Spielmann Werner, Obergösgen Spöring Simone, Frau, Horw Spöring Ueli, Kriens Stadelmann Roland, Amriswil Stähelin Laurent, Oberburg Stamberger Alain, Zürich Stauffer Christoph, Rüfenacht BE Stefania Nicola, Bassersdorf Steiger Dieter, Stäfa Steinberger Jonas, Rorschach Steiner Schoch Jeanette, Frau, Hadlikon Steiner Stefan, Wilen bei Wollerau Steiner Susi, Frau, Räterschen Steinmann Felix, Bern Stingelin Martin, Münchenbuchsee Stocker Ruedi, Zürich Stuhlmann Michael, Trimstein Sturzenegger Jan, Bern Süsstrunk Marc, Baden Sutter Alfred, Hemmiken Sutter-Suter Sabine, Frau, Lenzburg Svejda Radim, Muttenz Tanner Martin, Münchringen Tanner Urs, Affoltern am Albis Theiler Marcel, Kriens Theus Claudio, Ölten Thomet Urs, Balm bei Messen Thommen Jürg, Wenslingen Többen Heinz, Uebeschi Tomaschett Alois, Domat/Ems Treibenreif Georg, Bülach Treier Markus, Fislisbach Trümpy Marcel, Fehraltorf Tschäppät Gilbert, Effretikon Ulrich Marcel, Bern Vega Walter, Untersiggenthal 564

Vögele Stefan, Rothrist Vollenweider Rolf, Muri AG Vucenovic Gordana, Frau, Uitikon Waldegg Walt Michael, Bern Waser Heinrich, Zürich Wechsler Markus, Sursee Weibel Hansruedi, Mülligen Wenger Adrian, Ostermundigen Werling Ursula, Frau, Füllinsdorf Wiesmann Donald, Seuzach Wiggli Markus, Kaiseraugst Wild Karin, Frau, Zürich Wipfli Roger, Dagmersellen Wissmann Marcel, Kreuzungen Woodtli Reto, Ostermundigen Wüest Urs, Zürich Würsten Thomas, Rüfenacht BE Wuillemin René Michel, Zollikofen Wyler Mirjam, Frau, Basel Zeder Stefan, Buchs AG Zedi Heinz^ Luzern Zeitman Allen, Basel Zimmermann Marcel, Laupen ZH Zimmermann Walter, Schwändi bei Schwanden Zuber Stefan, Kloten Züger Alois, Islikon Zumbühl Gerda, Frau, Meggen Zürcher Thomas, Effretikon Zürcher Ueli, Lohn SH Diplomierter Automechaniker

Abegglen Ernst, Brienz BE Beeil Aldo, Laax Bieri Werner, Grüningen Bischof Ralph, Appenzell von Deschwanden Hans, Kerns Diethelm Harry, Amriswil Diethelm Urs, Amriswil Duss Hans, Spiezwiler Egloff Peter, Felben-Wellhausen Eichenberger Martin, Brugg Flury Markus, Dübendorf Frick Andreas, Iseltwald Frits chi Erwin, Ölten Gasser Hanspeter, Alpnach Dorf

Gautschi Georg, Langenthal Gössi Peter, Edlibach Gubser Markus, Sargans Herren Daniel, Oberentfelden Hofer Matthias, Fahrweid Imfeld Daniel, Niedererlinsbach Imgrüth Guido, Sempach Stadt Kilchenmann Paul, Rohrbach bei Huttwil Knabenhans Andreas, Beringen Kreier Armin, Bronschhofen Kurer Remo, Berneck Lang Beat, Urswil Lanz Daniel, Schaffhausen Leutenegger Peter, Bauma Liechti Roger, Dietikon Lüthi Urs, Hindelbank Meier Andreas, Langenthal Messerli Markus, Kandersteg Meyer Bruno, Strengelbach Murer Josef, Jona Ochsenbein Jürg, Etziken Odermatt Philipp, Birchwil (Nürensdorf) Oehy Alfons, Walenstadt Panier Roger, Käiseraugst Roos Andreas, Inwil Rothacher Andreas, Schliern bei Köniz Schürch Christian, Biel BE Schwab Toni, Ins Suter Peter, Sins Trottmann Roland, Boswil Vogt Urs, Wangen SZ Vollenweider Roger, Wil SG Werner Erich, Fällanden Zbinden Hans-Jörg, Bern Automobilverkäufer mit eidgenössischem Fachausweis

Albin Claudio, Trun Bieri Erwin Anton, Sursee Carrara Riccardo, Rohr AG Di Cola Renato, Steinmaur David Daniel, Hägendorf Fabbri Marco, Buren zum Hof Frei Benjamin, Zürich

Gheller Claudio, Holziken Gissler Martin, Derendingen Graf Heinz Viktor, Lenzburg Gygli René Erwin, Schönbühl-Urtenen Hefti Roland^ Ennenda Jost Ruedi, Ueteridorf Kettnaker Marcel Daniel, Ottenbach Mattes Eugen, Schlieren Meier Patrik Simon, Lenzburg Müller Marco, Kloten Rqost Daniel, Schlaft bei Diessenhofen Schaller Rolf, Emmenbrücke Scheidegger Markus, Bätterkinden Simmen Reto, Sagogn Tanner Mark Fridolin, Engelberg Tischler Wolfgang, Vaduz (FL) Vogelsanger Margrit, Frau, Gächlingen Waiser Rolf, Busswil bei Buren Wittwer Edwin, Burgdorf Betriebsfachmann (Druck) mit eidgenössischem Fachausweis

Acker Jochen, Engelburg Andrey Philippe, Ueberstorf Bessling Roland, Horgen Bouvard Pascal, Bülach Bruderer Hansruedi, Tägertschi Eberle Thomas, Einsiedeln Franz Beat, Ittigen Fuchs Daniel, St. Gallen Geisser Harald, St. Màrgrethen SG Herrmann Curdin, Engelburg Kaiser Guido, Herisau Lehmann Hans, Herisau Ludescher Armin, Goldach Reifler Paul, Au SG Scherrer Martin, Steinebrunn Schmid Christof, Thal Schönenberger Christoph, Mörschwil Schwander Michel, Altendorf Signer René, St. Gallen Sinn Daniel, Langenthal Suter Christian, Feldmeilen Wiedmer Kurt, Wabern 565

Willener Stefan, Heiden Wittwer Alfred, Bern Wymann Beat, Kehrsatz Betriebsfachmann (Druckformenherstellung) mit eidgenössischem Fachausweis Fankhauser Josef, Wohlen AG Göldi Roland, Goldach Zaugg René, Goldach Züger Esther, Frau, Hombrechtikon Branchenspezialist/-spezialistin Früchte und Gemüse mit eidgenössischem Fachausweis Fiechter Thomas, Steinhausen Gehrig-Balzarini Flavia, Frau, Wiesendangen Iseli Peter, Allschwil Jenni Martin, Ins Kröni Daniel, Luzern Kühne André, St. Gallen Rappo Yvonne, Frau, Zürich Tenti Mondira, Frau, Winterthur Branchenspezialist/-spezialistin Sportartikel mit eidgenössischem Fachausweis Abplanalp Alfred, Meiringen Achermann Peter Arnold, Stans Brack Daniel, Erlinsbach Egger Robert, Tägerwilen Hintermeister Jürg Anton, Bülach Hofmann Walter, Haslen GL Lowiner Alfred, Brig Riedel Christian, Wasterkingen Schnekenburger Ivo, Siebnen Schüpbach Barbara, Frau, Thun Steinmann Markus, Küsnacht ZH Villa Marco, Oberrieden Wunderli Tobias, Uznach

566

Branchenspezialist/-spezialistin TEXTIL mit eidgenössischem Fachausweis Aeschlimann Marianne, Frau, Zürich Arnold Pia, Frau, Dulliken Berger Franz Karl, Basel Bitterli Susanne Catherine, Frau, Zürich Bessert René, Othmarsingen Brägger Petra, Frau, Kirchberg SG Braun Ralph Peter, Aarau Brunner Adelheid Elisabeth, Frau, Neuenhof , Büchler Christoph, Lyss Burger-Schäppi Renate, Frau, Männedorf Christ Sabine, Frau, Däniken SO Crameri Denise Barbara, Frau, Schlieren Eng Ruth, Frau, Biel BE Foser Maria, Frau, Balzers (FL) Goldener Karin, Frau, Gontenbad Grüniger Karin, Frau, Kriens Hort Simone, Frau, Zürich Joss Gabrielle Judith, Frau, Bern Koch Marlies Marta, Frau, Emmenbrücke Krebs Rosmarie Verena, Frau, Seftigen Lipani Susanna, Frau, Chur Manser Claudia, Frau, Wil SG Mora Gianni, Pfäffikon ZH Oesch Mirjam, Frau, Zürich Paradaki Eva, Frau, Entlebuch Pelluch Victoria Agata, Frau, Zürich Ronner Gabriela, Frau, Haslen GL Scheuber Irene Elisabeth, Frau, Hünenberg Winter Cornelia, Frau, Zuchwil Wullschleger Karin, Frau, Schwarzenbach SG Zwahlen-Riesen Katharina, Frau, Schwarzenburg

Höhere Fachprüfung im Coiffeurgewerbe Diplomierte

Damencoiffeuse

Auer-Heddergptt Ulla Kirsten, Frau, Winterthur Baumgartner Silvia, Frau.

Wetzikon ZH Oavandoli-Ackermarm Maria, Frau, Balsthal Furioso Laura, Frau, Gersau Hafner Monika, Frau, Mümliswil Häuptli-Brunner Franziska, Frau, Gränichen Lüdi-Badertscher Amanda, Frau, Basel Ehrsam Priska, Frau, Oberwil BL Schilliger Ursula, Frau, Niederönz Schöni Priska, Frau, Selzach Schwarz Nicole, Frau, Aesch BL Sturm Gerlinde, Frau, Füllinsdorf Trachsel Ursula, Frau, Ölten Diplomierter

Damencoiffeur

Duss Herbert, Uerkheim Di Gioia Pietro, Basel Lucchi Fabio, Birsfelden Lüdi Roland, Basel Diplomierter

Herrencoiffeur

Flückiger Michael, Oftringen Hofstetter Othmar, Oensingen Lüthi Dieter, Wohlen AG Diplomierte EDV-Analytikerin Flammer Cornelia, Frau, Uster Diplomierter Elektroinstallateur Furrer Peter, Grossteil Jud Roger, Zürich Kellenberger Gion, Roggwil TG Mayr Martin, Winterthur Ott Hansrudolf, Oberentfelden Storz Manfred, Chur Vogt Andreas, Thun

Völlmin Patrice, Basel Wasem Jürg, Port Zeller Adrian, Schlosswil,

l

Exportfachmann mit eidgenössischem Fachausweis Algeri Nadia,: Frau, Zug : Angelini Giorgio, ', Neuhausen am Rheinfall Arab-Bohler Doris, Frau, Pratteln Baldini Paolo, Bottmingen Bärtsch Martin, Frauenfeld Bichler Thomas, Bassersdorf Biedermann Karin, Fr.au, Safenwil Boss Christian, Gümligen Brenzikofer Urs, Muttenz Brugger Stephan, Winterthur Brun Stefan, Luzern Buser Thomas, Riehen Camozzi Marco, Neuhausen am Rheinfall Cipriano Silvia, Frau, Zug Cocchiarella Nico, Stansstad Durrer Heini, Mettmenstetten Duss Silvia, Frau, Zug Friedli Dieter, Ringgenberg BE Fritz Christian, Dietikon Gangl Hanspeter, Adliswil Geisser Bruno, Littau Gerber Roger, Ottenbach Hächler Rita, Frau, Rohr AG Häfeli Leo, Klingnau Hellsten Terhi, Frau, Oberwil bei Zug Henseler Maria, Frau, Luzern Höer Dagmar, Frau, Emmen Hofmeier Marion, Frau, Baar Honegger Brigitte, Frau, Grüt (Gossau ZH) : Hüsing Hermann, Brunnen lili Susana, Frau, Zeiningen Kaufmann Anita, Frau, Münchenstein Keller Guido, Wittenbach Kupper Alfried, Oberdorf SO Ladner Andrea-Marco, Schiers Maier Roland, Hausen am Albis Pellegrini Marco, Widnau Rhyner Beat, Allschwil 567

Rudolf Gabriella, Frau, Riniken Schläfli Doris, Frau, Luterbach Scrugli Federico, Neuenhof Sieber Evi, Frau, Cham Spieler Kathrin, Frau, Schlieren Stadelmann Beat, Kriens Studer André, Baden Ulrich Marietta, Frau, Emmenbrücke Walker Roland, Bern Winter Aneta, Frau, Waldshut (D) Zihlmann Philippe, Cham Zimmermann Yvonne, Frau, Baar Zurkirchen Urs, Adligenswil Feuerungsfachmann mit eidgenössischem Fachausweis

Anderwert Christian, Winterthur Arnold Josef, Hochdorf Brechbühler Kurt, Basel Brun Max, Kriens Burkart Peter, Kriens Caminada Rinaldo, Domt/Ems Cattani Urs, Luzern Dobler Guido, Tuggen Elsaesser Adrian, Reinach BL Feusi Albert, Maienfeld Frei Ueli, Zürich Friedli Werner, Thürnen Gauch Gérard, Tentlingen Gerber Beat, Adetswil Grimm Olof, Basel Grüninger Urs, Siegershausen Grüter Markus, Ruswil Häcki Kurt, Sins AG Häfliger Emil, St. Margrethenberg Heeb Kurt, Au SG Hofmann Werner, Dieterswil Jenni Philipp, Rüti ZH Jud Alois, Bischofszell Kläui Thomas, Winterthur Kriemler Walter, Wittenbach Massard Yves, Wallisellen Mathis Bruno, Siebnen Messmer Hansruedi, WetzikonZH Muff Beat, Buttisholz Ott Andreas, Wettingen Pfister Martin, Balzers FL 568

Ruppelt Karl-Heinz, Muttenz Schärli Andreas, Nussbaumen bei Baden Schicker Peter, Basel Schmid Beat, Kienberg : Schneider Robby, Reinach BL Schoder Stefan, Tann Seeholzer Beat, Sigigen Speck Rolf, Arth Studer Urs, Breitenbach · Troxler Peter, Egolzwil Tschenett David, Müstair Tvrdik Ivo, Rorschacherberg Wettstein Ernst, Grüningen Weyeneth Robert, Thalwil Wimmer Herbert, Biel BE Wüthrich Peter, Zäziwil Gipsermeister

Beck August, Triesenberg (FL) Beck Helmuth, Triesenberg (FL) Burgener Donat, Fiesch Egli Stefan, Studen BE Filiiger Walter, Ennetmops Meier Erich, Reiden Piccinin Romano, St. Gallen Schroff Rainer, Konstanz (D) Steiner Remo, Suhr Steiner Raphaël, Meinisberg Wenger Peter, Ringgenberg BE Heizöl-Tankrevisor mit eidgenössischem Fachausweis

Anderhub Georg, Hohenrain Auderset Thomas, Bern Borer Iwan, Grindel Brunner Walter, Affoltern am Albis Eggers Heinz, Wahlen bei Laufen Flückiger Beat, Winterthur Halbeisen Guido, Wahlen bei Laufen Hanhart Willhelm, Frauenfeld Irniger Mario, Meisterschwanden Isufi Shefki, Aarwangen Kameraj Daut, Sins Landolt Roman, Pfäffikon SZ Meili Roger, Leibstadt

Menzi Andreas, Näfels Natsch Daniel, Obergösgen Nold Rolf, Felsberg Oser Christian, Neuenhof Rhyner Peter, Glarus Richner Thomas, Schaffhausen Scanu Roy, Vaduz (FL) Schneider Alex, Büsserach Stewart Albert, Basel Tschumi Oskar, Wiedjisbach Welker Christian, Roppentzwiler (F) Wirz André, Menznau

Diplomierter Heizungsinstallateur

Antenucci Carminé, Pratteln Graber Martin, Zofingen Griesser Bernhard, Haldenstein Gut-Eugster Josef, Emmenbrücke Häner Hansjörg, Mümliswil Kippel Adolf, Leuk Stadt Lüdi Rolf, Utzenstorf Mahler Andreas, Matzingen Minder Martin, Huttwil Müller Kurt, Hergiswil bei Willisau Rebmann Roger, Kaisten Scherb Paul, Basel Seeh Walter, Davos Clavadel Spitzhorn Jörg, Oberengstringen Stalder Erich, Emmenbrücke Steimen Urs, Wollerau

Heizwerkführer mit eidgenössischem Fachausweis

Betschart Wilfried, Himmerried Gasser Hermann, Hörbranz (A) Jaegle Bernard, Muttenz Müller Walter, Waldshut-Tiengen (D) Renner Josef, Grellingen Roth René, Münchenbuchsee Schürmann Lorenz, Gretzenbach Schwaller Hubert, Trimbach Sifrig Roman, Ettihgen Stuber Hans-Ulrich, Ammansegg Winkenbach Bernhard, Basel 20 Bundesblatt 144.Jahrgang. Bd. II

Holzkaufmann mit eidgenössischem Fachausweis

Aebersold Martin, Horboden Bütikofer Roland, Oberwil BL Hohl Jürg, Gränichen ; Lüscher Jan, Zofingen Marty Peter, Gossau SG Schneebeli Pranzi, Frau, Gettnau Wüst Jürg, Möriken AG Zeltner Stefan, Trin

Iniportfachmann mit eidgenössischem Fachausweis

Bärtsch Martin, Frauenfeld Blaser Beat, Buchberg Brägger Erwin, Samstagern Glättli Régula, Frau, Birmensdorf ZH Cross Reto, Reinach BL Schenk Beat, Bussnang

Korrektor mit eidgenössischem Fachausweis

De Brot Gabriele, Frau, Wängi Egger Marianne, Frau, Zürich Fischer-Kröni Hélène, Frau, Aarau Frey Peter, Nussbaumen bei Baden Gülland Barbara, Frau, Dielsdorf Herzog Hansruedi, Teufen AR Hofer Barbara, Frau, Bern Hottinger Ulrich, Zürich Markees Susanne, Frau, Uettligen Podarakis Eftimia, Frau, Wil SG Remund Urs, Zürich Reutimann-Frauchiger Françoise, Frau, Wetzikon ZH Rimoldi Ilse-Heien, Frau, Schöftland Rüegg Richard, Zürich Scherer Franz, Langnau am Albis Schönberger Franziska, Frau, Zofingen Urbscheit Peter, Wetzikon ZH Spiess Barbara, Frau, Wetzikon ZH

569

Malerpolier mit eidgenössischem Fachausweis Brunner René, Ölten Hohlbaum Klaus, Basel Mettier Robert, Bergün/Bravuogn Pfister Stefan, Zürich Thoma Hermann, Basel Mechanikermeister Amstutz Ulrich, Grafenried Arn Urs, Spiez Baumann Hans, Gelterfingen Baumgartner Erwin, Tegerfelden Beck Michael, Schwarzenburg Bieri Rolf, Albligen Bleichmann Markus, Sarmenstorf Bosshart Rolf, Münchwilen TG Brühwiler Clemens, Stettfurt Curty René, Düdingen Eggenschwiler Jost, Laupersdorf Fässler Ronald, Schlieren Flück Paul, Ittigen Frieden Markus, Bern Glatz Serge, Alchenflüh Haeny Christian, Utzenstorf Heger Walter, Uetendorf Hermann Fritz, Flums Hostettler Christian, Lanzenhäusern Keller Thomas, Niederhelfenschwil Kessler Christoph, Lichtensteig Lagler Albin, Steinen Leibundgut Fritz, Melchnau Maksimovic Rade, Bern Meier Hanspeter, Aadorf Mischler Harald, Bern Mösching Viktor Samuel, Jegenstorf Nenniger Urs, Kriens Reinhard Edwin, Niederönz Rufener Urs, Thun Schachtner Andreas, Wattwil Seeger Markus, Schwarzenburg Theiler Christian, Faulensee Uebelhart Gerd, Luterbach Ulrich Hansruedi, Bisisthal Zeberlein Markus, Adlikon bei Regensdorf Zenklusen Beat, Baltschieder 570

Metallbaumeister Christen Michel, Basel Guhl Beat, Basel Kälin Daniel, Basel Keller David, Basel Keller Werner, Basel Knoll Christian, Basel Lemmenmeier Martin, Riehen Lüchinger Stefan, Basel Maino Marco, Basel Rüegsegger Simon, Münchenstein Stebler Markus, Allschwil Suter Philipp, Basel ' Widmer Beat, Pratteln Zbinden Marc, Basel Zehnder Eberhard, Basel Metallbau-Werkstattleiter mit eidgenössischem Fachausweis Alispach Stephan, Hemmiken Baumann Kurt, Basel Benz Guido, Aesch BL Berclaz Jean-Blaise, Basel Bühlmann Roman, Littau Dinkel Peter, Basel Hänggi Christoph, Hägendorf Hegg Thomas, Basel Heinzer Guido, Basel Huber Daniel, Engelberg Jetzer Thomas, Buchs SG Joos Peter, Mutschellen Kamer Urs, Münchenstein Koller Paul, Eschenbach SG Kyd Janne Karl, Basel Leuenberger Daniel, Mellingen Menge Ruprecht, Basel Nüesch Alfred, St. Gallen Roth Ulrich, Gretzenbach Salzgeber Peter, Basel Schymiczek Ralf, Frenkendorf Sidler Markus, Basel Thöni Martin, Basel Vezzani Mauro, Obermumpf Weiland Christoph, Basel

Metzgermeister Betschart Franz, Rickenbach bei, Schwyz Bieri Urs, Muri bei Bern Bischof Markus, Aadorf Blaser René, Zeihen Brunner Georg, Turbenthal Danthe Patrik, Murten Dicsoe Stefan, Zuchwil Eggs Beat, Reckingen VS Felder Daniel, Wettingen Habermacher Anton, Sächseln Hager Hans, Mollis Ippoliti Marco, Zeli ZH Jud Mathias, Uznach Luminati Karl, Küsnacht ZH Müller Thomas, Baden Pfammatter Pascal, Visp Reif Walter Ulrich, Zürich Schnidrig Roman, Wollerau Schwander Martin, Riggisberg Schwander Thomas, Hitzkirch Signer Josef, Sennwald Steinmann Walter, Rümlang Weibel René, Uettligen Willimann Hugo, Dagmersellen

Kassowitz Georg Dr., Walliselleh Keller André, Schneisingen Keller Susanne N., Frau, Bern Köhler Christa, Frau, Basel Laubacher Marlies, Frau, Muri AG Lüthi Peter,1 Schaffhausen Moricz Andreas, Dübendorf Oppliger Max, Winterthur Renda Franco, Zürich Reut Viktor, Weissbad Sales Umberto, Adetswil Schädler Gerold-Heinz, Triesenberg (FL) Scherer Kurt, Krieris Schumacher Esther, Frau, Oberdiessbach Stach Kurt, Frauenfeld Stammbach Philipp, Kestenholz Steiger Werner J., Meilen Thomann Julius, Jonschwil Tschirky Remo, St: Gallen Waltert Urs, Ittigen Wehrli Thomas, Niedergösgen Weilenmann Peter, Rorbas-Freienstein ' > Zingg Gerhard, Köniz Zott Hans Peter, Winterthur

Diplomierter Organisator Bajardi Gianni, Frenkendorf Bolle Alain, Zürich Bourquin André, Gerlafmgen Brazerol Rolf, Reutlingen (Winterthur) Brignoli Francesca, Frau, Oberwil-Lieli Bürkli Werner, Sissach Deppeier Oliver, Zürich Ehrenbold Matthias, Adligenswil Eugster Emil.; Buchs SG Fischer Roland, Winterthur Good Markus, Uzwil Häner Andreas, Aesch BL Hänni Jürg, Ittigen Hegyi Robert, Menziken Hilty Anne-Lise, Frau, Basel von Känel-Flückiger Verena, Frau, Schafisheim

Organisator mit eidgenössischem Fachausweis Affo Iter Peter Kurt, Langenthal Baccaro Christoph, Schaffhausen Baschnonga Mariann, Frau, Wienacht-Tobel Battegay Michel, Lüzern Baumgartner Brunoj Pfäffikon SZ Baumgartner Jacqueline, Frau, Sirnach Berger Markus, Basel Betschen Stephan, Buchrain Blaser Markus, Effretikon Blaser-Jaisli Susanne, Frau, Laupen BE Blumer Christina, Frau, Bern Brignoli Ivano, Zwillikon Borghammer Martin, Oberwil-Lieli Bühlmann Rolf, Riehen

571

Bürgin Daniel, Obfelden Bützberger Lorenz, Neunkirch Clausen Jean-Claude, Stettlen Cotti Daniel, Binningen Degonda Marcus, Zürich Delafontaine Peter, Flurlingen Dubler Markus, Wohlen AG Dummermuth Daniel, Oberburg Duschletta Gian-Reto, Rottenschwil Ebner Harald, Schwörstadt (D) Egli Hans-Peter, Hochdorf Eichenberger Doris, Frau, Aesch bei Birmensdorf Fasler Peter, Brütten Felder Bernhard, Adligenswil Flühler Christoph, Therwil Freuler Martin, Gossau ZH Frey Martin, Gempenach Frick Rudolf, Stansstad Friedli Alfred, Winterberg ZH Furer Andreas, Schliern bei Köniz Gassmann Thomas, Zürich Gerber Urs, Thun Gilliard André, Binningen Grieskamp Armin, Zürich Grob Michael, Rilchberg ZH Guccione Cornelia, Frau, Dübendorf Gysel Matthias, Basel Haitiner Ulrike, Frau, Egg bei Zürich Hänseier Heinz, Bülach Hauser Felix, Thusis Heggli Ernst, Beringen Heinimann-Niederberger Lucie, Frau, Rapperswil BE Helfenstein Ursula R., Frau, Zürich Hensellek Ursula, Frau, Freiburg (D) Henzi Daniel, Bottmingen Hochuli Martin, Zofingen Hofmann Robert, Neuenhof Holdener Thomas E., Liestal Hunziker Thomas, Thörishaus Huser Peter, Zug Jost Hans, Biel BE Kalt Christoph, Dulliken Kessler Markus, Buren an der Aare Kirmser André, Lausen Klauenbösch Rudolf, Wohlen AG Knüsel Stephan, Oberengstringen 572

Koch Roland, Illnau Krima Peter, Zürich Kurath Christoph, Münchenbuchsee Kurth Bruno, Allmendingen bei Bern Lehner Heinz, Wattwil Lengweiler Alex, Zürich Liniger Urs, Luzern Lumpert Dominique Robert, Gossau SG Lüthi Ernst, Allmendingen bei Bern Marti Beat, Emmenbrücke Meier Mark, Luzern Meier Peter Heinrich, Rüfenacht BE Moser Andreas, Bettlach Müller Erika Y., Frau, Schönenbuch Müller Urs, Gattikon Nebel Stefan, Basel Neidhart Andrea, Frau, Einsiedeln Neuhaus Yves, Zürich, Nussbaumer Gaby, Frau, Aesch BL Ochsenbein-Akermann Margfit, Frau, Oberwil-Lieli Oeschger Felix, Basel Pfäffli Hans, Köniz Pfister Jasmine, Frau, Horgen Rakasz Pascal, Schliern bei Köniz Rattin Thomas, Rickenbach bei Winterthur Ratto Köhler Marina, Frau, Rudolfstetten Reber Roger, Rüschegg Heubach Reemts Brigitte, Frau, Zürich Rodriguez Roberto, Zürich Rohrer Hanspeter, Hüttikon Röösli Peter, Kriens Rüdisüli Markus, Jona ·_ Sägesser-Aeppli Gabriela, Frau, Ariesheim Schafflützel Thierry, Urdorf Schär Urs Paul, Frauenkappelen Schenkel Curdin, Altnau Schmid Marc, Solothurn Schmid Peter, Ruswil Schweizer Günther, St. Gallen Siebenhaar Urs, Kaisten Sieber Claudio Pietro, Au SG Siegrist Peter, Oftringen Siegrist Thomas, Basel

Sommerhalder Theo, Maur Staiger Bernd, Zürich Stamm Martin, Galgenen Stehler Werner, Winterthur Stöcklin Sibylle, Frau, Zürich Stockmann Ruedi, Ruswil Sulpizio Annamaria, Frau, Zürich Suter Manfred, Zürich Tröhler Christian, Binningen Thiébaud Jacqueline, Frau, Wernetshausen , Thut Peter, Dielsdorf Trinkler Susi, Frau, Buren TG Voss-Kurt Anita, Frau, Basel Wenziker Robert, Regensdorf Wunderlin Roland, Zunzgen Wyss Alban, Breitenbach Zaugg Heinz, Wabern Zimmermann Daniel, Neftenbach Zöllinger Andreas, Zug

Künzi Bernhard, Adelboden Matter Walter, Engelberg Röthlin Rolf, Melchtal Walker Eduard, Schattdorf Zumbühl Paul, Oberrickenbach Speditionsfachmann mit eidgenössischem Fachausweis ;

Schreinermeister

Richtung Bau ; Coray Markus, Lostorf Richtung Möbel Hemmig Urs, Gelterkinden Hirtz Joern, Schlossrued Meier Felix, Bremgarten bei Bern Meier Kurt, Bifmensdorf ZH Ruepp Hans-Peter, Sarmenstorf Schürpf Theo, Schwyz Walti Otto, Seon Wyss Peter, Säriswil Seilbahnfachmann mit eidgenössischem Fachausweis

Bader Alex, Saas Fee Berthel Gieri, Domat/Ems Blättler Anton, Stansstad Bregy Heinz, Saas Grund Buchli Mathias, Laax Franzen Toni, Bettmeralp Gadient Lorenz, Churwalden Häcki Josef, Engelberg Heimann Andreas, Hasliberg Hohfluh

Aeschlimann Rudolf, Buchs SG Amann Reto, Niederuzwil Dolder Nicolas, Basel Eyàcher Roland, Birsfelden Fankhauser Paul, Luterbach Gadenne Dominique, Weil am Rhein (D) Hallwyler Stefan, Rothrist Heiniger Daniel, Binzen (D) Hueber-Hügli Maria Antoinette, Frau, Zwingen B E Liechti Hans-Rudolf, Rüfenacht BE Lochinger Hans-Peter, Aarau Lumignon Gérard, Luzern Magalhaes Carlos Jörge, Bottmingen Melcher Not, Urdorf Nussbaumer Ruedi, Alosen Plaz Rolf, Bas,el Ris Urs, Basel Ritler Michael, Basel Schär Béatrice, Frau, Dittingen Schweizer Marcel, Basel Schweizer Urs, Büsingen (D) Wieser Judith, Frau, Hasle-Rüegsau Spital- und Heimkoch mit eidgenössischem Fachausweis

Binggeli Alfred, Bern Dussex Yves, Bern Gurtner Hans, Uettligen Jaussi Ernst, Heiligenschwendi Nigg Anton, Winterthur Renggli Bruno, Bärau Stierli Josef, Tschugg Vom-Endt Patrick, Bern Widmer Martin, St. Gallen Winkelmann Roger, Zürich Zwingli Fritz, Zürich 573

Technischer Werkzeugspezialist mit eidgenössischem Fachausweis

Baumgartner Werner Stephan, Zürich Bernhard Peter Andreas, Elgg Bianchi Renato Pietro, Lauerz Felder Anton, Wauwil Gauss Karl, Dübendorf Ritter Thomas, Höri Schaupp René Michael, Regensdorf Schwendener Georg, Au SG Ulrich Eugen, Sattel Vogt Daniel, Oberriet SG

Diplomierter Tourismus-Experte

Gass Urs, Interlaken Hänzi Hans-Ueli, Geroldswil Küng Hugo, Goldswil bei Interlaken Meyer Annemarie, Frau, St. Moritz Müller Vinzenz E., Schönenberg ZH Pfäffli Liliane, Frau, Kandersteg Ritschard Manfred, Zürich Schmidt Bernhard, Fiesch Stierli-Silvani Annemarie, Frau, Samstagern Stutzmann Brigitta, Frau, Bern Tanner-Tait Ellen, Frau, Vitznau Tritten Martin, Bern Wespi Hans Robert, Grächen

Diplomierter Wirtschaftsinformatiker

Aeberli Jürg, Killwangen Alig Markus, Sursee Andenmatten Martin, Baden Anderegg Jürg, Winterthur Ansorg Roger, Zürich Baumann Peter, Spreitenbach Berger Hans, Steffisburg Bigler Ernst, Münsingen Biri Stefan, Liesberg Blattmann Joseph, Zug Bogdanovic Mirko, Volketswil Büchel Werner, Arbon Bucher Sepp, Urdorf Bundi Marino, Benglen 574

Bünzli René, Effretikon Bürgler Pius, Illgau T Christen Peter, Kehrsiten De Diego Stephan, Zürich Delhees Maximilian, Luzern Derungs Lorenz, Zürich Ehmann Renato, Wallisellen Ehrler Guido, Wolfwil Eibicht Christian, Bremgarten AG Eigenheer René, Aesch BL Eigenmann Margrith, Frau, Killwangen Estermann Reto, Dättwil Estermann Thomas, Cham Fischer Alfred, Winterthur Föhn Oswald, Schwyz Frei Alfred, Egliswil Frei Roland, Kriens Fretz Thomas, Oberwil-Lieli Gai Peter, Winterthur Galli Harry, Neftenbach Gnos Rudolf, Rotkreuz Graf Roland, Turgi Grob Peter D., Wollerau Grossert Marcel, Basel Gubler Jean-Jacques, Bottmingen Haist Peter, Stetten AG Heppler Daniel, Schönbühl-Urtenen Högler Karl, Zürich Hotz Heidi, Frau, Winterthur Huber Markus, Birmensdorf ZH Humbel Dieter, Wettingen Imhof René, Glis Jäggi Rolf, Riehen John Roland, Hagendorn Kälin Robert, Zug Kellerhals Ruth, Frau, Turgi Kluser Michael, Hünenberg Kolp Martin, Dübendorf Krima Peter, Zürich von Lerber David, Basel Liebich Peter, Niederhasli Lüdin Hans, Zürich Lüdtke Uwe, Hergiswil NW Lusti Hansjürg, Wilen bei Wollerau Lutz Roland Simon, Pfäffikon SZ Meier Rolf, Gebenstorf Merico Raffaele, Winterthur

Molina Bernardo, Zürich Moor Peter, Däniken SO Müller Reinhard, Dachsen Müller Renato, Winterthur Müller René, Russikon Neukom Samuel, Bubendorf Fächer Gerhard, Füllinsdorf Pelfmi Luc, Thalwil Prod'hom Laurent, Bern Retica Antonio, Untersiggenthal Röllin Peter, Baar Rothauser Martin, Lachen SZ Rutz Marco, Schwyz Schachtler Reto, Ebikon Schaeublin Markus, Zürich Scheffler Mike, Rorschach Schmid Simon, Regensdorf Schmuki Franz, Walchwil Schürmann Hans-Ruedi, Emmen Simmen Max, Schattdorf Spalti Beat, Seuzach Spillmann Jürg, Zürich Spring René, Zürich Steiner André, Ebertswil Sutter Felix Martin, Winterthur Sutter Ueli, Arbon Tedaldi Stefano, Dällikon Thüring Fabian, Ettingen Tornasi Barbara, Frau, Arch Tschümperlin Jürg, Stans Wahl Andreas, Zürich Waldmeier Susann, Frau, Zuzgen Weber Hanspeter, Altendorf Wismer Viktor, Cham Wyss Martin, Ariesheim

10. März 1992

Zimmermann Roger, Zürich Zingg Andrea, Frau, Schaffhausen Zwimpfer Herbert, Kriens Zimmermeister

Andermatt Andreas, Emmetten Bär Paul, Niederbipp Baumann Christoph, Masein Bilgeri Marc, Wil SG Campana Marcel, Winterthur Dähler Markus, Bettwiesen Ehrbar Thomas, Wolfertswil Frefel Beat, Mollis Gafner Walter, Wädenswil Gilgen Martin, Ueberstorf Graf Thomas, Geroldswil Inniger Samuel, Adelboden Jussel Richard, Waldstatt Kämpf Urs, Hattenhausen Reiser Urbari, Zug Küng Christoph, Wolfhalden Küster Martin, Männedorf Lenherr Franz, Pratteln Lötscher Thomas, Plaffeien Lützelschwab: Urs, Mägden Matti Ulrich, Saanen Ott Paul, Urdorf Peter Thomas, Schwarzenburg Pfiffner Peter, Knonau Reichlin Kurt, Winterthur Scheibling Christian, Bauma Schönholzer Otto, Mettlen Sidler Markus, Immensee Trachsel Kurt, Grünen

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Berufsbildung

575

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes - Gemeinde Gonten AI, Stromversorgung Gschwendli, Projekt-Nr. AI823 - Gemeinde Ardez GR, Gebäuderationalisierumj Plazöl, Projekt-Nr. GR3834 - Gemeinde Ftan GR, Gebäuderationalisierung Vichava, Projekt-Nr. GR3835 - Gemeinde Menznau LU, Gebäuderationalisierung Talhof, Projekt-Nr. LU3756 - Gemeinde Buchs LU, Gebäuderationalisierung Chalberrain, Projekt-Nr. LU3733 - Gemeinde Udligenswil LU, Gebäuderationalisierung Obegg, iProjekt-Nr. LU3758 - Gemeinde Entlebuch LU, Gebäuderationalisierung Projekt-Nr. LU3731

Baumgarten,

576

Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von ' Artikel 68 der Bodenverbesserungs-Verordnung (SR 913.1) , 44ff . ;des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.0211 , 12 des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (SR 451Ì und 14 des Bundesgesetzes über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement . Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

10. März 1992

Eidgenössisches Meliorationsamt

577

Zuteilung von Nachtflugkontingenten an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs mit grossen Flugzeugen, Sommer 1992 vom 25. Februar 1992

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt

(BAZL),

gestützt auf das Gesuch vom 6. Januar 1992, gestützt auf Artikel 95 Absatz l, Absatz 2 Buchstabe b und Absatz 3 der Verordnung vom 14. November 1973 über die Luftfahrt, gestützt auf die Vereinbarung zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1984 (AS 1984 1346), unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bei den Flughäfen und den betroffenen Schutzverbänden, verfügt: Die Baiair AG ist berechtigt, in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 1992 die folgende Anzahl Nachtflugbewegungen durchzuführen: Zürich: Vier Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Fünfundsechzig Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzeloder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Genf Keine Bewegungen für geplante Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Zwei Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (für Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Die zugeteilten Bewegungen dürfen ausschliesslich mit Luftfahrzeugen ausgeführt weden, die dem Kapitel 3 des Anhanges 16 zum Übereinkommen vom 7. Dezember 1944 über die internationale Zivilluftfahrt (ICAO Anhang 16 Kapitel 3) entsprechen.

Für den Anflug ist der Zeitpunkt massgebend, in dem das Flugzeug auf der Piste aufsetzt, für den Abflug der Zeitpunkt, in dem es von der Piste abhebt.

578

Nachtflugkontingente an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs

Über die durchgeführten Nachtflugbewegungen ist uns monatlich (bis zum 15.

des folgenden Monats) Meldung zu erstatten. Die Benützung von Bewegungen des Reservekontingentes muss darin begründet werden.

Begründung Die TEA beantragt für Zürich 60 Reservebewegungen zur Abdeckung von Verspätungen derjenigen Flüge, die zwar für die Zeit vor 22.00 Uhr geplant sind, jedoch aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in die Zeit nach 22.00 Uhr fallen können.

l Sowohl die Direktion des Flughafens Zürich als auch der «Schutzverbänd der Bevölkerung um den Flughafen Zürich» (SBFZ) sprechen sich1 gegen die vom BAZL vorgeschlagene Anzahl von Bewegungen in Zürich aus. Die Zuteilung an die TEA wird aus diesem Grund gegenüber dem vorgeschlagenen Kontingent stark gekürzt.

Rechtsmittelbelehrung: Wer nach Artikel 48 des Buridesgesetzes vom 20. Dezember 1968; über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann diese Verfügung durch Beschwerde an das Eidgenössische Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit der persönlichen Eröffnung dieser Verfügung, andernfalls seit deren Publikation im Bundesblatt, einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird die aufschiebende Wirkung gestützt auf Artikel 55 Absatz 2 VwVG entzogen.

25. Februar 1992

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: Neuenschwander

579

Zuteilung von Nachtflugkontingenten an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs mit grossen Flugzeugen, Sommer 1992 vom 25. Februar 1992

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt

(BAZL),

gestützt auf das Gesuch vom 7. Januar 1992, gestützt auf Artikel 95 Absatz l, Absatz 2 Buchstabe b und Absatz 3 der Verordnung vom 14. November 1973 über die Luftfahrt, gestützt auf die Vereinbarung zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1984 (AS 1984 1346), unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bei den Flughäfen und den betroffenen Schutzverbänden, verfügt: Die Crossair, AG für europäischen Regionalluftverkehr ist berechtigt, in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 1992 die folgende Anzahl Nachtflugbewegungen durchzuführen: Zürich: Keine Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Zehn Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder adhoc-Flüge verwendet werden.

Genf Keine Bewegungen für geplante Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Zehn Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (für Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Die zugeteilten Bewegungen dürfen ausschliesslich mit Luftfahrzeugen ausgeführt werden, die dem Kapitel 3 des Anhanges 16 zum Übereinkommen vom 7. Dezember 1944 über die internationale Zivilluftfahrt (ICAO Anhang 16 Kapitel 3) entsprechen.

580

Nachtflugkontingente an Unternehmen des Nichtlinien Verkehrs

Für den Anflug ist der Zeitpunkt massgebend, in dem das Flugzeug auf der Piste aufsetzt, für den Abflug der Zeitpunkt, in dem es von der Piste abhebt.

Über die durchgeführten Nachtflugbewegungen ist uns monatlich (bis zum 15.

des folgenden Monats) Meldung zu erstatten. Die Benützung von Bewegungen des Reservekontingentes muss darin begründet werden.

Begründung Die Crossair beantragt für Zürich 30 und für Genf 20 Reservebewegungen zur Abdeckung von Verspätungen derjenigen Flüge, die zwar für die Zeit vor 22.00 Uhr geplant sind, jedoch aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in die Zeit nach 22.00 Uhr fallen können. Das Unternehmen begründet die gegenüber den Vorjahren massiv höheren Zahlen mit seiner vermehrten Tätigkeit auf dem Chartergebiet.

: Sowohl die Direktionen der Flughäfen Genf und Zürich als auch der «Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich» (SBFZ) sprechen sich gegen die vom BAZL vorgeschlagene Anzahl von Bewegungen aus. Die Zuteilung an die Crossair wird aus diesem Grund gegenüber dem vorgeschlagenen Kontingent stark gekürzt.

Widerhandlungen gegen diese Verfügung werden gemäss Artikel 91 des Luftfahrtgesetzes vom 21. Dezember 1948 mit Haft oder mit Busse bis 20 000 Franken bestraft.

Rechtsmittelbelehrung: Wer nach Artikel 48 des Bundesgesetzes vom 20. Dezember 1968 über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann diese Verfügung durch Beschwerde an das Eidgenössische Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit der persönlichen Eröffnung dieser Verfügung, andernfalls seit deren Publikation im Bundesblatt, einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird die aufschiebende Wirkung gestützt auf Artikel 55 Absatz 2 VwVG entzogen.

25. Februar 1992

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: Neuenschwander

581

Zuteilung von Nachtflugkontingenten an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs mit grossen Flugzeugen, Sommer 1992 vom 25. Februar 1992

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL), gestützt auf das Gesuch vom 7. Januar 1992, gestützt auf Artikel 95 Absatz l, Absatz 2 Buchstabe b und Absatz 3 der Verordnung vom 14. November 1973 über die Luftfahrt, gestützt auf die Vereinbarung zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1984 (AS 1984 1346), unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bei den Flughäfen und den betroffenen Schutzverbänden, verfügt: Die CTA AG ist berechtigt, in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 1992 die folgende Anzahl Nachtflugbewegungen durchzuführen: Zürich: Dreissig Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Siebzig Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder adhoc-Flüge verwendet werden.

Genf Keine Bewegungen für geplante Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Vierzig Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (für Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Die zugeteilten Bewegungen dürfen ausschliesslich mit Luftfahrzeugen ausgeführt werden, die dem Kapitel 3 des Anhanges 16 zum Übereinkommen vom 7. Dezember 1944 über die internationale Zivilluftfahrt (ICAO Anhang 16 Kapitel 3) entsprechen.

Für den Anflug ist der Zeitpunkt massgebend, in dem das Flugzeug auf der Piste aufsetzt, für den Abflug der Zeitpunkt, in dem es von der Piste abhebt.

582

Nachtflugkontingente an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs

Über die durchgeführten Nachtflugbewegungen ist uns monatlich (bis zum 15.

des folgenden Monats) Meldung zu erstatten. Die Benützung von Bewegungen des Reservekontingentes muss darin begründet werden.

Begründung Die CTA beantragt für Zürich 54 Bewegungen für geplante An- und Abflüge und 106 Reservebewegungen sowie deren 40 in Genf zur Abdeckung von Verspätungen derjenigen Flüge, die zwar für die Zeit vor 22.00 Uhr geplant sind, jedoch aus Flugsicherangs (ATC)- oder technischen Gründen in die Zeit nach 22.00 Uhr fallen können.

Sowohl die Direktion des Flughafens Zürich als auch der «Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich» (SBFZ) sprechen sich gegen die vom BAZL vorgeschlagene Anzahl von Bewegungen in Zürich aus. Die Zuteilung an die CTA wird aus diesem Grund gegenüber dem vorgesehenen Kontingent stark gekürzt. Die Flughafendirektion Genf hat keine Einwände erhoben.

Widerhandlungen gegen diese Verfügung werden gemäss Artikel 91 des Luftfahrtgesetzes vom 21. Dezember 1948 mit Haft oder mit Busse bis 20 000 Franken bestraft.

Rechtsmittelbelehrung: Wer nach Artikel 48 des Bundesgesetzes vom 20. Dezember 1968 über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann diese Verfügung durch Beschwerde an das Eidgenössische Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit der persönlichen Eröffnung dieser Verfügung; andernfalls seit deren Publikation im Bundesblatt, einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird die aufschiebende Wirkung gestützt auf Artikel 55 Absatz 2 VwVG entzogen.

25. Februar 1992 ·i

·:.

Bundesamt für Zivilluftfahrt ·

D e r Direktor: Neuenschwander

583

Zuteilung von Nachtflugkontingenten an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs mit grossen Flugzeugen, Sommer 1992 vom 25. Februar 1992

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL), gestützt auf das Gesuch vom 19. Dezember 1991, gestützt auf Artikel 95 Absatz l, Absatz 2 Buchstabe b und Absatz 3 der Verordnung vom 14. November 1973 über die Luftfahrt, gestützt auf die Vereinbarung zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1984 (AS 1984 1346), unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bei den Flughäfen und den betroffenen Schutzverbänden, verfügt: Die Swissair ist berechtigt, in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 1992 die folgende Anzahl Nachtflugbewegungen durchzuführen: Zürich: Keine Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Fünf Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder adhoc-Flüge verwendet werden.

Genf Keine Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Zwei Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (für Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Die zugeteilten Bewegungen dürfen ausschliesslich mit Luftfahrzeugen ausgeführt werden, die dem Kapitel 3 des Anhanges 16 zum Übereinkommen vom 7. Dezember 1944 über die internationale Zivilluftfahrt (ICAO Anhang 16 Kapitel 3) entsprechen.

Für den Anflug ist der Zeitpunkt massgebend, in dem das Flugzeug auf der Piste aufsetzt, für den Abflug der Zeitpunkt, in dem es von der Piste abhebt.

584

Nachtflugkontingente an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs

Über die durchgeführten Nachtflugbewegungen ist uns monatlich (bis zum 15.

des folgenden Monats) Meldung zu erstatten. Die Benützung von Bewegungen des Reservekontingentes muss darin begründet werden.

Begründung Die Swissair beantragt für Zürich sechs und für Genf vier Reservebewegungen zur Abdeckung von Verspätungen derjenigen Flüge, die zwar für die Zeit vor 22.00 Uhr geplant sind, jedoch aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in die Zeit nach 22.00 Uhr fallen können. Das BAZL hat diese Zahlen leicht gekürzt.

, : Widerhandlungen gegen diese Verfügung werden gemäss Artikel 91 des Luftfahrtgesetzes vom 21. Dezember 1948 mit Haft oder mit Busse bis 20000 Franken bestraft.

Rechtsmittelbelehrung: ; ; Wer nach Artikel 48 des Bundesgesetzes vom 20. Dezember 1968 über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann diese Verfügung durch Beschwerde an das Eidgenössische Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit der persönlichen Eröffnung dieser Verfügung; andernfalls seit deren Publikation im Bundesblatt, einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird die aufschiebende Wirkung gestützt auf Artikel 55 Absatz 2 VwVG entzogen.

25. Februar 1992

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: Neuenschwander

585

Zuteilung von Nachtflugkontingenten an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs mit grossen Flugzeugen, Sommer 1992 vom 25. Februar 1992

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt

(BAZL),

gestützt auf das Gesuch vom 6. Januar 1992, gestützt auf Artikel 95 Absatz l, Absatz 2 Buchstabe b und Absatz 3 der Verordnung vom 14. November 1973 über die Luftfahrt, gestützt auf die Vereinbarung zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1984 (AS 1984 1346), unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bei den Flughäfen und den betroffenen Schutzverbänden, verfügt: Die TEA Basel AG ist berechtigt, in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 1992 die folgende Anzahl Nachtflugbewegungen durchzuführen: Zürich: Keine Bewegungen für geplante An- und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Fünfundvierzig Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzeloder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Genf Keine Bewegungen für geplante Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit.

Keine Bewegungen als Reserve für nachzuweisende Verspätungen (für Anflüge zwischen 22.01 und 24.00 Uhr Ortszeit und Abflüge zwischen 22.01 und 23.00 Uhr Ortszeit) aus Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in der Schweiz oder im Ausland. Sie dürfen nicht für Einzel- oder ad-hoc-Flüge verwendet werden.

Die zugeteilten Bewegungen dürfen ausschliesslich mit Luftfahrzeugen ausgeführt werden, die dem Kapitel 3 des Anhanges 16 zum Übereinkommen vom 7. Dezember 1944 über die internationale Zivilluftfahrt (ICAO Anhang 16 Kapitel 3) entsprechen.

Für den Anflug ist der Zeitpunkt massgebend, in dem das Flugzeug auf der Piste aufsetzt, für den Abflug der Zeitpunkt, in dem es von der Piste abhebt.

586

Nachtflugkontingente an Unternehmen des Nichtlinienverkehrs

Über die durchgeführten Nachtflugbewegungen ist uns monatlich (bis zum 15.

des folgenden Monats) Meldung zu erstatten. Die Benützung von Bewegungen des Reservekontingentes muss darin begründet werden.

Begründung Die TEA beantragt für Zürich 60 Reservebewegungen zur Abdeckung von Verspätungen derjenigen Flüge, die zwar für die Zeit vor 22.00 Uhr geplant sind, jedoch aus: Flugsicherungs (ATC)- oder technischen Gründen in die Zeit nach 22.00 Uhr fallen können.

Sowohl die Direktion des Flughafens Zürich als auch der «Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich (SBFZ) sprechen sich gegen die vom BAZL vorgeschlagene Anzahl von Bewegungen in Zürich'aus. Die Zuteilung an die TEA wird aus diesem Grund gegenüber dem vorgeschlagenen Kontingent stark gekürzt.

i , Widerhandlungen gegen diese Verfügung werden gemäss Artikel 91 des Luftfahrtgesetzes vom 21. Dezember 1948 mit Haft oder mit Busse bis 20 000 Franken bestraft.

Rechtsmittelbelehrung: Wer nach Artikel 48 des Bundesgesetzes vom 20. Dezember 1968 über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt ist, kann diese Verfügung durch Beschwerde an das Eidgenössische Verkehrs- und Enefgiewirtschaftsdepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit der persönlichen Eröffnung dieser Verfügung, andernfalls seit deren Publikation im Bundesblatt, einzureichen und hat die Begehren und deren Begründung zu enthalten. Einer allfälligen Beschwerde wird die aufschiebende Wirkung gestützt auf Artikel 55 Absatz 2 VwVG entzogen.

25. Februar 1992

!

Bundesamt für Zivilluftfahrt Der Direktor: Neuenschwander

587

Konzessionsgesuch für eine Erdgasleitung Ruswil-Mülchi-Altavilla Gestützt auf Artikel 2 des Rohrleitungsgesetzes vom 4. Oktober 1963 (SR 746.1) stellt die Unigaz SA das Gesuch um Erteilung der Konzession für den Bau und Betrieb einer Erdgasleitung von Ruswil nach Altavilla. Gleichzeitig ersucht sie um die Erteilung des Enteignungsrechts nach dem Bundesgesetz vom 20. Juni 1930 über die Enteignung (SR 7/7).

Zweck der Leitung Die Gasverbund Mittelland AG und die Gaznat SA beliefern die örtlichen Gasversorgungsgesellschaften in den Gebieten des westlichen Mittellandes und der Westschweiz mit Erdgas. Um den Erdgasbedarf in diesem Versorgungsgebiet sicherzustellen, soll das bestehende Hochdruckleitungsnetz mit einer neuen Leitung von Ruswil über Bleienbach-Mülchi-Aarberg nach Altavilla verstärkt werden. Mit dieser Leitung soll zudem in der Zentralschweiz die Region Willisau, Schötz, Gettnau mit Erdgas erschlossen werden.

Konzessionärin Unigaz SA mit Sitz in Freiburg. Diese interregionale Erdgastransportgesellschaft Unigaz SA ist eine Tochtergesellschaft der Gaznat SA und der Gasverbund Mittelland AG. Sie wird die projektierte Leitungsanlage betreiben.

Von der Trasseführung betroffene Gemeinden Kanton Freiburg: Murten, Galmiz, Ried bei Kerzers, Kerzers und Fräschels Kanton Bern: Niederried, Kallnach, Bargen, Walperswil, Kappelen, Lyss, Aarberg, Seedorf, Grossaffoltern, Wengi, Ruppoldsried, Mülchi, Limpach, Buren zum Hof, Fraubrunnen, Aefligen, Utzenstorf, Ersigen, Niederösch, Koppigen, Alchenstorf, Höchstetten, Hellsau, Seeberg, Oberönz, Bettenhausen, Herzogenbuchsee, Thörigen, Thunstetten, Bleibenbach, Lotzwil, Langenthal, Obersteckholz und Untersteckholz Kanton Solothurn: Balm bei Messen und Oberramsern Kanton Luzern : Pfaffnau, Altbüron, Grossdietwil, Ebersecken, Schötz, Alberswil, Ettiswil, Grosswangen, Menznau, Wolhusen und Ruswil.

Genereller Trasseverlauf Die geplante Erdgasleitung beginnt entsprechend der Gasflussrichtung bei der Zollmessstation Ruswil und endet in der Übernahmestation Altavilla. Aus planerischen Gründen erfolgt die Beschreibung der Anlage jedoch von West nach Ost.

588

Gemeinden Murten, Gaìmiz

>

Ausgehend von der bestehenden Übernahmestation Altavilla wird die Leitung entlang dem Waldrand und parallel der Gansa-Leitung geführt und unterquert die Nationalstrasse N l und die Hauptstrasse Murten-Bern. Die bestehende Druckreduzier- und Messstation (DRM-Station) Löwenberg soll an die geplante Leitung angeschlossen werden. Nach der DRM-Station folgt die Querung der SBB-Linie Murten-Kerzers. Das Trasse führt nun entlang der Bahnlinie bis zum Galmizkanal und ab dort entlang einem Flurweg bis Brand. Weiter in nördlicher Richtung, östlich der Murten-Erlen vorbei, unter dem Bibereggkanal durch erreicht die Leitung bei Hanenmatt den Grossen ; Kanal, der mit einem Düker unterquert wird.

; Gemeinden Ried bei Kerzers, Kerzers, Fräschels Die Leitung folgt nördlich dem Flurweg entlang dem Grossen Kanal, die BernNeuenburg-Bahnlinie wird unterquert. · \ Gemeinden Niederried, Kallnach, Bargen Ab Kantonsgrenze bis zum Unterwasserkanal wird die Leitung generell neben Flurwegen angelegt. Sie folgt anschliessend westlich dem Flurweg entlang dem Unterwasserkanal.

; , Gemeinde Walperswil Bis zur Querung des Hagneck-Kanals liegt die Leitung neben dem Flurweg.

Unter dem Hagneck-Kanal wird die geplante und die bestehende, an der Rohrbrücke befestigte Gasleitung in einen Rohrkanal eingezogen. Nach der Querung des Hagneck-Kanals verläuft das Trasse bis zur Römerstrasse parallel zur bestehenden Erdgasleitung des Gasverbunds Mittelland. Östlich der Römerstrasse ist der Standort für die geplante Übernahmestation Aarberg vorgesehen.

Gemeinden Kappelen, Lyss, Aarberg Ab Übernahmestation Aarberg wird die Leitung in gestreckter Linienführung nördlich Aarmatt zur westlichen Waldspitze Obergrien geführt und folgt der Kantonsstrasse Kappelen-Lyss bis zur Autobahn T6. Im Auenwald Obergrien soll die Leitung im Niederhaltestreifen entlang der T6 eingelegt werden. Die Alte Aare wird mittels Düker gequert. Nach Unterquerung der Bahnlinie und der Kantonsstrasse Lyss-Aarberg wird das Mättenholz südlich umfahren. Südlich yon Eigenacher wird das Gemeindegebiet Seedorf erreicht.

Gemeinden Seedorf,

Grossaffoltern

Das Trasse verläuft südlich Niggidei und nördlich Holzschuepissen zur Autobahn T6. Nach der Querung der T6 wird Kosthofen nördlich umfahren. Im Gebiet des Lyssbaches ist eine Schieberstation vorgesehen. Nach der Querung der Kantonsstrasse und der Bahnlinie Lyss-Bern steigt die Leitung nach Bänklen und folgt den Waldrändern von Birchiegge und Äschete und erreicht in gestreckter Linienführung die Waldspitze vom Chaltenbrünnen-Ischlag und im weiteren Verlauf die Verbindungsstrasse Grossaffoltern-Wengi.

589

Gemeinden Wengi, Ruppoldsried Vor der Ortschaft Wengi schwenkt die Leitung nach Norden ins Limpachtal ab, quert die Limpach östlich des Naturschutzgebietes mit einem Düker und folgt der Limpach nördlich dem Uferweg.

Gemeinden Balm, Oberramsern Das Trasse liegt nördlich des Parallelweges zur Limpach.

Gemeinde Mülchi Vor dem Mülchibach wird die Limpach unterquert und die Leitung zur bestehenden Übernahmestation Mülchi geführt. Nach der Übernahmestation Mülchi folgt das Trasse auf einer Länge von ca. 500m westlich entlang dem Mülchibach, schwenkt nach Osten ab und erreicht die bestehende Erdgasleitung West (ELW) der Swissgas. Dieser Leitung wird die geplante Leitung im weiteren Verlauf bis Obersteckholz grundsätzlich folgen.

Gemeinden Buren zum Hof, Fraubrunnen Vom Widacher über Holzrütinen erreicht das Trasse südlich vom Bischofwald die RBS-Bahnlinie und die Kantonsstrasse Bern-Solothurn. Im Fraubrunnenmoos wird der Hauptkanal mit einem Düker unterquert.

Gemeinden Aefligen, Utzenstorf, Ersigen Das Trasse führt nördlich von Néuhof zur Emme, welche mit einem Düker unterquert wird und dreht südlich von Altwide in östlicher Richtung ab. Ab Altwidefeld verläuft die Leitung wieder parallel zur ELW. Am südlichen Rand des Utzenstorferwaldes wird neben der bestehenden eine neue Schieberstation erstellt. Die Autobahn Nl wird mit Pressvortrieb unterfahren.

Gemeinden Niederösch, Koppigen, Alchenstorf, Höchstetten Die Grube bei Büelen wird südlich umfahren. Danach verläuft die Leitung in gestreckter Linienführung, nach Queren der Kantonsstrasse Kirchberg-Herzogenbuchsee, der Ösch und des Wynigenbaches, nach Nordosten. Zwischen Grossholz und Buechholz erreicht die Leitung das Gemeindegebiet Hellsau.

Gemeinden Hellsau, Seeberg Das Tal südlich Hellsau wird in der Fallirne gequert. Danach folgt das Trasse dem Nordwesthang des Chräjenberges und erreicht südlich von Seeberg Walkersmatten und das Tälchen Grosswilermoos. Hinterwil wird über die Waldstrasse westlich der ELW erreicht.

Gemeinden Oberönz, Bettenhausen, Herzogenbuchsee Ab Hinterwil folgt die neue Leitung wieder der bestehenden ELW entlang dem Waldrand Neuholz, quert die Önzebene nördlich Matten und die SBB-Linie Bern-Zürich sowie die Kantonsstrasse. Westlich dem Waldrand Römische Warte folgend, quert die Leitung den nördlichen Waldstreifen im Bereich des bestehenden Waldweges. Über Moosmatten und südlich des Baugebietes von Herzogenbuchsee wird der Waldrand Wysshölzli erreicht.

590

Gemeinden Thörigen, Thunstetten Parallel zur ELW wird der Weiler Weid südlich und der Weiler Brotheiteri nördlich umfahren.

Gemeinde Bleibenbach

,

Am südlichen Waldrand Klein Sängeli kommt die Übernahmestation Bleienbach zu stehen. Ab der Station folgt das Trasse dem Südrand des Sängeliwaldss, quert die Allmend-Ebene und kommt bis zur Gemeindegrenze zwischen ELW und der Kantonsstrasse nach Langenthal zu liegen.

Gemeinden Langenthal, Lotzwil

..

:

Nach Querung der Kantonsstrasse wird das Zeughaus südlich umfahren, die VHB-Bahnlinie unterquert und die Langete nördlich ÄRA und der Wässermatten unterdükert. Ab Langete bis zum Waldrand Hambüel wird die Leitung gradlinig geführt. Bis Habcherig liegt die Leitung nördlich am Rand der Strasse : Langenthal-Melchnau.

Gemeinden Obersteckholz, Untersteckholz Nördlich über Hüb eli wird Trinihubel erreicht. In diesem Gebiet verlässt die geplante Leitung das Trasse der ELW. Das neue Trasse verläuft nun über das Gebiet Chleebe zum Nordrand des Rotwaldes. Südlich vom Chlyrot fällt die Leitung gradlinig zur Rot westlich von Ludligen.

Gemeinden Pfaffnau,

Altbüron, Grossdietwil

Nach Querung der Rotebene mit den Verbindungsstrassen Melchnau-Roggwil und Altbüron-Roggwil steigt das Trasse zwischen Grosswald und Isenhut in der Fallirne auf die Anhöhe nach Steinhubel. Am Rand des Längeggwaldes ist eine Schieberstation vorgesehen. Ab Steinhubel wird die Leitung nördlich von Säget Richtung Bellevue geführt. Vom Bellevue fällt das Trasse und erreicht zwischen Chneubüelerhof und Ob. Tannen verlaufend das Gemeidegebiet Ebersecken.

, , , Gemeinden Ebersecken, Schätz

' · '

Die Leitung, weiterhin bis zum Goldbachtälchen fallend, steigt nach der Unterquerung der Verbindungsstrasse Ebersecken-Richenthal zur Anhöhe Ufern Asch zwischen Gallihof und Chäppelihof. Nördlich von Glängweid wird der steile Hang zum Wiggertal erreicht, der in der Fallirne überwunden wird. Nach dem Steilhang schwenkt das Trasse nach Südosten ab, quert die Luthern, umfährt die Siedlung Gläng ostseitig und zieht zwischen der Luthern und der Siedlung Feld Richtung Ludental.

' Gemeinden Alberswil, Ettiswil Die Kantonsstrasse und die Wigger werden zwischen dem Ortsteil Unterdorf und Alberswil gequert. Am Fusse des Hohwaldes, bei Vorderen Brästenegg, soll die DRM-Station Ettiswil erstellt werden. Anfänglich dem Waldrand folgend, erreicht die Leitung über Weierhushof zwischen Wolferswil und Hintere Brästenegg die Gemeinde Grosswangen.

591

Gemeinde Grosswangen Bis Himmelrich kommt die Leitung in die Ebene westlich von Feld zu liegen.

Ab Himmelrich steigt das Trasse Richtung Hueben, folgt der Strasse nach Wüschiswil, umfährt den Hügel bei Wüschiswil auf der Ostseite und erreicht östlich von Blochwil und Studenweid die Verbindungsstrasse Menznau-Geiss.

Gemeinden Menznau, Wolhusen, Ruswil Ab dieser Verbindungsstrasse wird die Leitung über Schlatt, Geissmatt, Birhölzli, Sädelweid zum Chräienbüel geführt. Der Steilhang nach Neumoos wird in der Fallirne durchfahren. Nach Querung der Strasse Wolhusen-Buholz steigt die Leitung zum Endpunkt, der Zollmessstation Ruswil.

Technische Angaben Länge der Gasleitung: Rohraussendurchmesser: Konzessionsdruck: Nebenanlagen:

104km 711 mm (28") 70 bar - Übernahmestation Altavilla: Erweiterung - Übernahmestation Aarberg: Neubau - Übernahmestation Mülchi: Erweiterung - Übernahmestation Bleienbach: Neubau - DRM-Station Ettiswil: Neubau - Schieberstationen: Kosthof en, Utzenstorf und Steinhub el Kosten: 180 Mio. Fr.

Konzessionsdauer: 50 Jahre Beginn der Bauarbeiten: geplant Februar 1994 Inbetriebnahme: geplant Herbst 1994 Gemäss Artikel 6 des Rohrleitungsgesetzes kann jedermann, dessen Interessen durch die geplante Rohrleitung beeinträchtigt wird, innert 30 Tagen bei der unterzeichneten Amtsstelle mit eingeschriebenem Brief Einwendungen geltend machen. Die Eingaben haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Mit der allfälligen Erteilung der Konzession durch den Bundesrat wird über die Grundzüge des Projektes einschliesslich die generelle Linienführung der Leitung sowie über das Gesuch um Übertragung des Enteignungsrechtes entschieden. Anschliessend an die Erteilung der Konzession wird ein Plangenehmigungsverfahren durchgeführt. Die Detailpläne werden öffentlich aufgelegt. Im Rahmen des Plangenehmigungsverfahrens kann gegen die Pläne und gegen die Enteignung einzelner Rechte Einsprache erhoben werden.

Das Konzessionsgesuch und die Gesuchsunterlagen (technischer Bericht, Um7 Weltverträglichkeitsbericht, Objektbericht Risikoeinschätzung, geologisch-geotechnischer-hydrogeologischer Bericht, Übersichtskarten 1:25000 und Leitungsschema) können bei der unterzeichneten Amtsstelle, der Konzessionärin und den von der Trasseführung betroffenen Gemeinden eingesehen werden.

10. März 1992

592

Bundesamt für Energiewirtschaft Kapellenstrasse 14, 3003 Bern

Verfügung über die Verkehrsordnung für Strassenfahrzeuge auf SBB-Areal in Buchs SG

vom 17. Februar 1992

Die Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 19581) sowie die Artikel 104 Absatz 4 und 111 Absätze 2 und 3 der Verordnung vom 5. September 1979 2~> über die Strassensignalisation, verfügt: 1. Das Befahren des SBB-Areals ist nur im Verkehr mit den Schweizerischen Bundesbahnen oder zur Erreichung der vorgesehenen Parkplätze .gestattet.

2. Das Parkieren von Fahrzeugen wird auf dem im Eigentum der SBB stehenden Areal gebührenpflichtig und zeitlich beschränkt oder ganz verboten (Ausnahmen für Inhaber von SBB-Parkingkarten und berechtigte Benutzer der Mietparkplätze).

3. Die Verkehrs Ordnung wird mit den erforderlichen Verkehrszeichen und Markierungen signalisiert und die Verkehrsüberwachung den zuständigen Polizeiorganen übertragen.

4. Diese Verfügung tritt mit dem Aufstellen der Signale in Kraft. Sie unterliegt der Beschwerde an den Bundesrat nach Artikel 72 Buchstabe c des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren3).

17. Februar 1992

Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen Der Präsident: Eisenring

>> SR 741.01 > SR 741.21 > SR 172.021

2 3

1992-(-)

'

593

Verfügung über die Verkehrsordnung für Strassenfahrzeuge auf der Strassenüberführung «Guggenbühl» in Uzwil (Überführung über die Bahnlinie Uzwil-Schwarzenbach bei Bahnkm 103.865) vom 17. Februar 1992

Die Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958 >> sowie die Artikel 104 Absatz 4 und 111 Absätze 2 und 3 der Verordnung vom 5. September 19792) über die Strässensignalisation, verfügt: 1. Das Befahren der im Eigentum der SBB stehenden Strassenüberführung «Guggenbühl» in Uzwil, über die Bahnlinie Uzwil-Schwarzenbach bei Bahnkilometer 103.865, ist für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen von mehr als 7 Tonnen Gesamtgewicht verboten.

2. Die Verkehrsordnung wird mit den erforderlichen Verkehrszeichen und Markierungen signalisiert und die Verkehrsüberwachung den zuständigen Pplizeiorganen übertragen.

3. Diese Verfügung tritt mit dem Aufstellen der Signale in Kraft. Sie unterliegt der Beschwerde an den Bundesrat nach Artikel 72 Buchstabe c des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren3).

17. Februar 1992

» SR 741.01 > SR 741.21 ') SR 172.021 2

594

Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen Der Präsident: Eisenring

Verfügung über die Verkehrsordnung für Strassenfahrzeuge auf der Strassenüberführung in Rickenbach bei Wil (Überführung über die Bahnlinie Uzwil-Schwarzenbach bei Bahnkm 107.958) vom 17. Februar 1992

Die Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Strassenverkehrsgesetzes vom, 19..Dezember 1958') sowie die Artikel 104 Absatz 4 und 111 Absätze 2 und 3 der Verordnung vom 5. September 1979 2'> über die Strassensignalisation, verfügt: 1. Das Befahren der im Eigentum der SBB stehenden Strassenüberführung in Rickenback bei Wil, über die;Bahnlinie Uzwil-Schwarzenbach bei Bahnkilometer 107.958, ist für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen von mehr .als 7 Tonn e n Gesamtgewicht verboten.

.

.

.

2. Die Verkehrsordnung wird mit den erforderlichen Verkehrszeichen und Markierungen signalisiert und die Verkehrsüberwachung den zuständigen Polizeiorganen übertragen.

3. Diese Verfügung tritt mit dem Aufstellen der Signale in Kraft. Sie unterliegt der Beschwerde an den Bundesrat nach Artikel 72 Buchstabe c des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren3).

17. Februar 1992 i ,

Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen Der Präsident: Eisenring

O SR 741.01 2 > SR 741.21 3 > SR 172.021

595

Verfügung über die Verkehrsordnung für Strassenfahrzeuge auf der Strassenüberführung bei Erlen, Gemeinde Engishofen TG (Überführung über die Bahnlinie Erlen-Oberaach bei Bahnkm 71.223) vom 17. Februar 1992

Die Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958') sowie die Artikel 104 Absatz 4 und 111 Absätze 2 und 3 der Verordnung vom 5. September 19792) über die Strassensignalisation, verfügt: 1. Das Befahren der im Eigentum der SBB stehenden Strassenüberführung bei Erlen in der Gemeinde Engishofen TG, über die Bahnlinie Erlen-Oberaach bei Bahnkilometer 71.223, ist für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen von mehr als 5 Tonnen Gesamtgewicht verboten.

2. Die Verkehrs Ordnung wird mit den erforderlichen Verkehrszeichen und Markierungen signalisiert und die Verkehrsüberwachung den zuständigen Polizeiorganen übertragen.

3. Diese Verfügung tritt mit dem Aufstellen der Signale in Kraft. Sie unterliegt der Beschwerde an den Bundesrat nach Artikel 72 Buchstabe c des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren3*.

17. Februar 1992

» SR 741.01 ) SR 741.21 3 > SR 172.021 2

596

Generaldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen Der Präsident: Eisenring

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1992

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

09

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

10.03.1992

Date Data Seite

551-596

Page Pagina Ref. No

10 052 144

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.