# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

Vernehmlassungsverfahren

Bundeskanzlei

Revision des Bundesgesetzes über die politischen Rechte Vernehmlassungsfrist: 28. Februar 1993 Eidgenössisches Militärdepartement

Bundesbeschluss über die vorzeitige Entlassung aus der Wehrpflicht und den Übertritt in den Zivilschutz Vernehmlassungsfrist: 31. Dezember 1992 Bundesgesetz über die Armee und die Militärverwaltung (Militärgesetz) Vernehmlassungsfrist: 15. Februar 1993 Bundesbeschluss über die Organisation der Armee (Armeeorganisation) Vernehmlassungsfrist: 15. Februar 1993 22. Dezember 1992

574

Bundeskanzlei

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen des Eidgenössischen Departementes des Innern - Gemeinde BEINWIL-FREIAMT AG, Waldzusammenlegung Beinwil - Berg Projekt-Nr. 235-AG-0052/02 - Gemeinde METTAU AG, Waldzusammenlegung Mettau Projekt-Nr. 235-AG-0053/02 - Gemeinde MÄGENWIL AG, Waldzusammenlegung Mägenwil Projekt-Nr. 235-AG-2003/00 - Gemeinde KÜNTEN AG, Waldzusammenlegung Sack Projekt-Nr. 235-AG-2004/00 - Gemeinde GAIS AR, Waldstrassen Hungsack und Langmoos Projekt-Nr. 233-AR-2009/00 - Gemeinde BEATENBERG BE, Aufforstung Sturmschäden 1990 Beatenberg Projekt-Nr. 231-BE-3H5/00 - Gemeinde OBERSTOCKEN BE, Bachverbau Feissibach Projekt-Nr. 231-BE-3124/00 - Gemeinde GRINDELWALD BE, Aufforstung Sturmschäden 1990 Grindelwald Projekt-Nr. 231-BE-3127/00 - Gemeinde ISELTWALD BE, Aufforstung Sturmschäden 1990 Iseltwald Projekt-Nr. 231-BE-3128/00 - Gemeinde FRUTIGEN BE, Aufforstung Leimbach X/1994 Projekt-Nr. 231-BE-3130/00 - Gemeinde RÜTI BEI RIGGISBERG BE, Waldstrasse Stockrain Projekt-Nr. 233-BE-3193/00 - Gemeinde ERIZ BE, Waldstrasse Wangholen-Farneggli Projekt-Nr. 233-BE-319VOO - Gemeinde GUTTANNEN BE, Waldstrasse Rotlauistrasse Projekt-Nr. 233-BE-3196/00 - Gemeinde PIETERLEN BE, waldbauliche Wiederinstandstellung Vorberg Projekt-Nr. 234-BE-3009/04 - Gemeinde ST. STEPHAN BE, waldbauliche Wiederinstandstellung Bibertsche Projekt-Nr. 234-BE-3030/00 - Gemeinde OBERSTOCKEN BE, waldbauliche Wiederinstandstellung Baach Projekt-Nr. 234-BE-3031/00 - Gemeinde SCHATTENHALB BE, waldbauliche Wiederinstandstellung Geissholzlauenen II Projekt-Nr. 23Jt-BE-3032/00 - Gemeinden ÄGERTEN und PORT BE, Waldzusammenlegung Ipsach-Port-Ägerten Projekt-Nr. 235-BE-3011/00 - Gemeinden SILS IM DOMLESCHG, FÜRSTENAU, PRATVAL, SCHARANS und ALMENS GR waldbauliche Wiederinstandstellung Versasca Projekt-Nr. 234-GR-2029/00 - Gemeinden STANS und OBERDORF NW, waldbauliche Wiederinstandstellung Obdossenwald Projekt-Nr. 234-NW-2006/00

575

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Schweizerischen Bundesgericht, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 14 FWG; Art. 29 ff.

und Art. 97 ff. OG).

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/67 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

22. Dezember 1992

576

EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössischen

Forstdirektion

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 2 Bst. c und Art. 12 NHG; Art. 1<( FWG; Art.

l ff. VwVG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031/6? 78 53 / 67 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

22. Dezember 1992

EIDGENÖSSISCHE

FORSTDIREKTION

511

Tarifgenehmigung in der Privatversicherung (Art. 46 Abs. 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 23. Juni 1978; S R 961.01) Das Bundesamt für Privatversicherungswesen hat die nachstehenden Tarifgenehmigungen, welche laufende Versicherungsverträge berührt, ausgesprochen: Verfügung vom 30. November 1992 Tarifvorlage der Freiburger Allgemeine Versicherungs-AG, Freiburg^ in der Vollkaskoversicherung für Personenwagen.

Verfügung vom 1. Dezember 1992 Tarifvorlage der Basler Versicherungs-Gesellschaft, Basel, in der Wasserschadenversicherung.

Verfügung vom 2. Dezember 1992 Tarifvorlage der Alpina Versicherungs-Aktiengesellschaft, Zürich, in der Vollkasko- und Teilkaskoversicherung für Personenwagen.

Verfügung vom 2. Dezember 1992 Tarifvorlage der Basler Versicherungs-Gesellschaft, Basel, in der kollektiven UVG-Ergänzungsversicherung.

Verfügung vom 2. Dezember 1992 Tarifvorlage der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft, Basel, in der Wasserschadenversicherung.

Verfügung vom 2. Dezember 1992 Tarifvorlage Die Schweiz, Unfall-Versicherungs-Gesellschaft, Lausanne, in der Privathaftpflichtversicherung.

Verfügung vom 3. Dezember 1992 Tarifvorlage der Neuenburger, Schweizerische Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft, Neuenburg, in der Einzel-Unfallversicherung.

Rechtsmittelbelehrung Diese Mitteilung gilt für die Versicherten als Eröffnung der Verfügung. Versicherte, die nach Artikel 48 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021) zur Beschwerde berechtigt sind, können Tarifgenehmigûngen durch Beschwerde an das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement, 3003 Bern, anfechten. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel innert 30 Tagen seit dieser Veröffentlichung einzureichen und hat die Begehren und deren Begrün-

578

düng zu enthalten. Während dieser Zeit kann die Tarifverfügung auf dem Bundesamt für Privatversicherungswesen, Gutenbergstrasse 50, 3003 Bern, eingesehen werden.

22. Dezember 1992

Bundesamt für Privatversicherungswesen

579

Verfügung über militärische Verkehrsmassnahmen

vom 30. November 1992

Das Bundesamt für Transporttruppen, gestützt auf Artikel 10 Absatz l der Verordnung vom I.Juni 19831) über den militärischen Strassenverkehr, verfügt:

l Auf den nachfolgend aufgeführten Strassen werden folgende Verkehrsmassnahmen für militärische Strassenbenützer angeordnet und mit gelb/schwarzen Signalen gekennzeichnet: 1.

OlivoneTI, Schiessplatz Alpe Croce Alpe Croce, Punkt 1931: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen.

Parkbeschränkung ;

2.

Wangen an der Aare BE, Waffenplatz Gemeindestrasse im Niderfeld, von Koord 233 400/616 400 bis Koord 233 000/616 580: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen; ausgenommen sind notwendige Fahrten im Zusammenhang mit dem Reparaturdienst.

II Gegen diese Verkehrsmassnahmen kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt bzw. in den betreffenden kantonalen Amtsblättern Beschwerde an das Eidgenössische Militärdepartement nach den Artikeln 44 ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren 2 ) eingereicht werden.

') SR 510.710 '-) SR 172.021 580

1992-699

Militärische Verkehrsmassnahmen

2.

Die Verfügung tritt in Kraft, sobald die entsprechenden Signale aufgestellt sind.

30. November 1992

Bundesamt für Transporttruppen Der Direktor: Pulver

5783

581

Verfügung über Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

vom I.Dezember 1992

Das Bundesamt für Transporttruppen, gestützt auf Artikel 2 Absatz 5 des Bundesgesetzes vom 19. Dezember 1958') über den Strassenverkehr und Artikel 104 Absatz 4 der Verordnung vom S.September 19792) über die Strassensignalisation sowie Artikel 9 Absatz l der Verordnung vom I . J u n i 19833' über den militärischen Strassenverkehr, verfügt:

l Auf den nachfolgend aufgeführten Strassen und Grundstücken des Eidgenössischen Militärdepartements werden folgende Verkehrsmassnahmen angeordnet und signalisiert: 1.

Ambri TI, Eidgenössisches Zeughaus Tankanlage, Areal und Vorplätze ausserhalb der Tore: - parkieren verboten.

2.

Belfaux FR, Eidgenössisches Zeughaus Zeughausareal: - Einfahrt verboten, - Fahrtrichtung rechts, - Fahrtrichtung links, - Hindernis rechts umfahren, - geradeausfahren, - parkieren verboten, - kein Vortritt.

Gemäss Signalisationsplan BATT Nr. 263.04.

Planauflage: Kantonales Zeughaus und Kriegskommissariat Freiburg.

') SR 741.01 > SR 741.21 !

> SR 510.710

2

582

1992-700

Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

3.

Buochs NW, Flugplatz Gesamtareal: - allgemeine Fahrverbote in beiden Richtungen, - allgemeine Fahrverbote in beiden Richtungen (zeitweilig), - Verbote für Fussgänger (zeitweilig), - geradeausfahren, - Stop-Signalisationen, - kein Vortritt.

Gemäss Signalisationsplan BATT Nr. 414.01.

Planauflage: Bundesamt für Militärflugplätze, Dübendorf.

4.

Burgdorf BE, Eidgenössisches Zeughaus Ausfahrt von der Bahnrampe in die Durchfahrtsstrasse, zwischen Gebäude 2 und Halle 4: - kein Vortritt.

5.

Dübendorf ZH, Flugplatz Zufahrt zum Betriebsgebäude Wangenerberg: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen; ausgenommen ist der Zubringerdienst bis zur Anlage des Bundesamtes für Militärflugplätze.

6.

Isone TI, Waffenplatz Val Serdena, Brandbekämpfungsstrasse: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen; ausgenommen sind Berechtigte.

7.

Rivera TI, Eidgenössisches Zeughaus Monte Ceneri

7.1.

Parkfelder nördlich des neuen Zeughauses, beim Haupteingang: - Parkbeschränkung; das Parkieren ist nur mit Fahrzeugen der Verwaltung und von Dienstwohnungsinhabern gestattet.

Parkfelder nördlich des neuen Zeughauses, rechtwinklig zur Umzäunung: - Parkbeschränkung; das Parkieren ist nur für Besucher des Zeughauses gestattet.

7.2.

7.3.

Parkfelder nördlich des neuen Zeughauses, vor der Abfahrt zur unteren Ebene: - Parkbeschränkung; das Parkieren ist nur mit Betriebsfahrzeugen gestattet.

583

Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

7.4.

7.4.1.

7.4.2.

7.4.3.

8.

Personalparkplatz oberhalb des neuen Zeughauses: Einfahrt: - Verbot für Lastwagen.

Parkfelder: - parkieren verboten; ausgenommen sind Fahrzeuge des Zeughauspersonals. An Werktagen 18.30-06.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ist das Parkieren gestattet.

Ausfahrt: - kein Vortritt.

Samen OW, Schiessplatz Glaubenberg Glaubenberg Passhöhe, Zufahrt Schnabel: - allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen; die Durchfahrt ist nur mit Bewilligung der Schiessplatzverwaltung gestattet.

9.

Thun BE, Eidgenössische Munitionsfabrik Vorplatz westlich der Aarestube: - Parkbeschränkung; es dürfen nur Fahrräder und Motorfahrräder parkiert werden.

II Nachfolgende Verfügungen über Verkehrsmassnahmen werden geändert: Verfügung des B ATT vom 1. Mai 1982') über Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes ZiffI

3, Belfaux, Eidgenössisches Zeughaus

Aufgehoben Ziffer II5.l, Waffenplatz

Dübendorf

Parkplatz Dietlikonstrasse: - parkieren verboten; ausgenommen sind Zivilfahrzeuge der Truppe und von Besuchern des Restaurants «II Faro». Von Samstag 12.00 bis Sonntag 22.00 Uhr ist das Parkieren gestattet.

') BB1 1982 II 708, MA 82/70 584

Verkehrsmassnahmen auf Strassen des Bundes

III

1.

Gegen diese Verkehrsmassnahmen kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt Beschwerde an das Eidgenössische Militärdepartement nach den Artikeln 44 ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren ') eingereicht werden.

2.

Die Verkehrsmassnahmen gemäss den Ziffern l, 2 und 3 sind in Signalisationsplänen eingezeichnet, die während der Beschwerdefrist bei den erwähnten Planauflagestellen und beim Bundesamt für Transpotttruppen, Blumenbergstrasse 39, 3003 Bern, zur Einsicht aufliegen.

3.

Die Verfügung tritt in Kraft, sobald die entsprechenden Signale aufgestellt sind.

I.Dezember 1992

Bundesamt für Transporttruppen Der Direktor: Pulver

5782

" SR 172.021 585

Umweltverträglichkeitsbericht zum Ausbau der Infrastruktur des bundeseigenen Schiessplatzes Chirel, Gemeinde Diemtigen Gestützt auf das Umweltschutzgesetz (USG) vom 7. Oktober 1983 und die Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPV) vom 19. Oktober 1988 hat der Stab der Gruppe für Ausbildung (EMD) eine Umweltverträglichkeitsprüfung eingeleitet. Der Bericht zur Umweltverträglichkeit über das Projekt wird gemäss Artikel 15 UVPV vom 4. Januar bis 2. Februar 1993 an den nachstehenden Orten öffentlich zugänglich gemacht. Einsichtnahme an den ordentlichen Arbeitstagen jeweils von 08.00 bis 11.30 und 13.30 bis 16.30 Uhr. Zur Einsichtnahme beim Stab der Gruppe für Ausbildung ist eine Voranmeldung erforderlich.

3753 Oey, Gemeindeschreiberei Diemtigen, Telefon 033/811881 3003 Bern, Stab der Gruppe für Ausbildung, Abteilung Waffen- und Schiessplätze, Papiermühlestrasse 14, Telefon 031/672438 22. Dezember 1992

586

Stab der Gruppe für Ausbildung Abteilung Waffen- und Schiessplätze

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Zollkreisdirektion in Basel verurteilte Sie am 24. November 1992 aufgrund des am I.April 1992 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Hinterziehung der Warenumsatzsteuer in Anwendung des Artikels 87 des Zollgesetzes sowie der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer zu einer Busse von 230 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 60 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides wird der geschuldete Gesamtbetrag von 290 Franken mit der geleisteten Hinterlage verrechnet. Der verbleibende Restbetrag wird dem Berechtigten zurückbezahlt.

22. Dezember 1992

Eidgenössische Oberzolldirektion

587

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Eidgenössische Oberzolldirektion in Bern verurteilte Sie am 6. November 1992 aufgrund des, am I.April 1992 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Hinterziehung der Warenumsatzsteuer in Anwendung des Artikels 82 Ziffer 2 und 87 des Zollgesetzes sowie der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer zu einer Busse von 3000 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 300 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Sie werden hiermit aufgefordert, den geschuldeten Gesamtbetrag von 3300 Franken innert 30 Tagen nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides an die Zollkreisdirektion Basel, Postkonto 40-531-1 zu zahlen. Eine nicht bezahlte Busse kann in Haft umgewandelt werden (Art. 10 VStrR).

22. Dezember 1992

588

Eidgenössische Oberzolldirektion

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) -

Disch AG, 5504 Othmarsingen Konfektionsabteilung 20 F 18. Januar 1993 bis auf weiteres

(Erneuerung)

-

Disch AG, 5504 Othmarsingen Bonbons-, Choco-Dragée-, Toffee- und Zucker-DrageeAbteilung bis 8 M 18. Januar 1993 bis 20. Januar 1996 (Erneuerung)

-

Lüchinger + Schmid AG, Eier + Eiprodukte, 9000 St. Gallen Flüssigei-Produktion

6 M, 4 F 30. November 1992 bis 27. November 1993 -

Genossenschaft Migros Zürich, 8021 Zürich Produktion Milchprodukte 2 F 31. Januar 1993 bis 3. Februar 1996 (Erneuerung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) -

ABB Infocom AG, 5300 Turgi verschiedene Betriebsteile 4 M 4. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung)

-

V-Zug AG, 6300 Zug verschiedene Betriebsteile 64 M 30. November 1992 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Merz-Meyer AG, 9430 St. Margrethen verschiedene Betriebsteile 120 M, 40 F, 4 J 4. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

ADCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion bis 8 M oder bis 8 F 2. November 1992 bis 6. November 1993 (Aenderung und Erneuerung)

-

WKW Kunststofftechnik AG, 9464 Rüthi / SG Metallprofiliererei und Kunststoffspritzerei bis 24 M, bis 30 F 10. Januar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung)

589

-

Spinnerei Streiff AG, 8607 Aatal-Seegräben Spinnerei und Spulerei 10 F 1. Februar 1993 bis 5. Februar 1994

-

Poly Steen AG, 8247 Flurlingen Faserherstellung und Labor 4 F 17. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Spinnerei Kunz AG, 8783 Linthal Ringspinnerei und Kreuzspulerei bis 6 F 10. Januar 1993 bis 13. Mai 1995 (Aenderung und Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

ADCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion bis 4 M 2. November 1992 bis 6. November 1993 (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

GMB Giesserei + Maschinenbau Bodan AG, 8590 Romanshorn Croning-Fertigung bis 20 M 11. Januar 1993 bis 13. Januar 1996 (Erneuerung)

-

WKW Kunststofftechnik AG, 9464 Rüthi / SG Metallprofiliererei und Kunststoffspritzerei bis 10 M 10. Januar 1993 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Bellaplast AG, 9450 Altstätten Fabrikation von Kunststoffpackungen bis 30 M 1. Februar 1993 bis 3. Februar 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Genossenschaft Migros Zürich, 8021 Zürich Produktion Milchprodukte 16 M, 1 J 31. Januar 1993 bis 3. Februar 1996 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Bertschi Bäckerei zum Brotkorb AG, 8001 Zürich Bäckerei 13 M

  1. Januar 1993 bis 5. Januar 1994 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Sonntagsarbeit (Art. 19 ArG) -

590

Bertschi Bäckerei zum Brotkorb AG, 8001 Zürich Bäckerei 1 M, 12 M nur an Feiertagen 1. Januar 1993 bis 5. Januar 1994

-

Poly Steen AG, 8247 Flurlingen Labor bis 2 M

17. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung) Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) -

ADCD Compact Disc AG, 8253 Diessenhofen CD-Produktion bis 11 M, bis 8 F 2. November 1992 bis 7. November 1993 Spinnerei Kunz AG, 8783 Linthal Ringspinnerei und Kreuzspulerei bis 14 M 10. Januar 1993 bis 13. Mai 1995 (Aenderung und Erneuerung)

-

BMW Vogel AG, 4147 Aesch Kunststoffabteilung inkl. Schichtwerkstattleute bis 8 M 3. Januar 1993 bis 8. Januar 1994

-

Spinnerei Streiff AG, 8607 Aathal-Seegräben Spinnerei und Spulerei 15 M 1. Februar 1993 bis 5. Februar 1994

-

Poly Steen AG, 8247 Flurlingen Faserherstellung bis 32 M 17. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

591

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

Bäschlin & Co. AG, 8034 Zürich Abteilung "Vorbereiten" 1 M, 1 F 30. November 1992 bis 12. Dezember 1992

-

Röche AG, 4334 Sisseln verschiedene Betriebsteile bis 12 M 14. Februar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Röche AG, 4334 Sisseln Rohstoffversorgung und Abfüllen der Endprodukte bis 16 M 14. Februar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

-

Leica Heerbrugg AG, 9435 Heerbrugg Technik bis 70 M oder bis 70 F 12. Oktober 1992 bis 13. Oktober 1995 (Aenderung und Erneuerung) Spinnerei Murg AG, 8877 Murg Putzerei, Karderie und Vorwerk bis 16 M oder bis 8 F 1. November 1992 bis 6. November 1993

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) - ABB Kraftwerke AG, 5401 Baden Gasturbinenentwicklung 8 M 1. Januar 1993 bis 31. März 1993 -

Leica Heerbrugg AG, 9435 Heerbrugg Elektronikfertigung bis 6 F 12. Oktober 1992 bis 13. Oktober 1995 (Erneuerung)

-

Leica Heerbrugg AG, 9435 Heerbrugg Printbestückung in der Elektronik bis 6 F 1. November 1992 bis 7. November 1993

592

-

Tela Papierfabrik AG, 4710 Baisthal Papierverarbeitung inkl. Nebenprozesse + Werkstätten (Werk Niederbipp) bis 40 M, bis 70 F, bis 4 J 4. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

Röche AG, 4334 Sisseln Produktion von Vitamin E inkl. Energiebetriebe bis 25 M 14. Dezember 1992 bis 13. Februar 1993 (Erneuerung)

-

Röche AG, 4334 Sisseln Vitamineproduktion bis 600 M 14. Februar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung) Spinnerei Murg AG, 8877 Murg Putzerei, Karderie und Vorwerk bis 12 M 1. November 1992 bis 6. November 1993 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Tela Papierfabrik AG, 4710 Baisthal Papierverarbeitung inkl. Nebenprozesse + Infrastruktur (Werk Niederbipp) bis 76 M 3. Januar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) -

Josef Müller Gemüse AG, 6330 Cham Salatrüstlinie bis 10 M 1. Februar 1993 bis 5. Februar 1994

-

Röche AG, 4334 Sisseln verschiedene Betriebsteile bis 12 M oder an Feiertagen bis 14 F 14. Februar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

593

Ununterbrochener Betrieb Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 25 Abs. l ArG) -

Röche AG, 4334 Sisseln verschiedene Betriebsteile bis 800 M 14. Februar 1993 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung)

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 Absatz 2 ArG und Artikel 44 ff. VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation beim Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 61 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

22. Dezember 1992

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

594

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten

Verfügungen des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes - Gemeinden Oppligen, Herbligen, Brenzikofen BE, Gesamtmelioration, Grundsatzverfügung, Projekt-Nr. BE7407 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügung kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungs-Verordnung (SR 913.l), 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021) , 12 des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (SR 451Ì und 14 des Bundesgesetzes über FUSS- und Wanderwege (SR 7041 innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Bundesrat Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhof strasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 61 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

22. Dezember 1992

Eidgenössisches Meliorationsamt

595

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1992

Année Anno Band

6

Volume Volume Heft

51

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

22.12.1992

Date Data Seite

574-595

Page Pagina Ref. No

10 052 457

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.