^1

ST

J

n

s

e

r

a

t

e .

Ausschreibung.

Die unterzeichnete Verwaltung bringt hiemit die Lieserung nachbezeichneten Kriegsmateriets zur öffentlichen Coneurrenz .

...^0 Aufsätze von Bronze zu 8,4^ Geschützen.

2880 Granaten mit Bleimantel zu 10^ Geschützen.

1440 Shrapnell ., ,, ,, ,, 28 Offiziersrei..zeuge.

48 Unteroffiziersreitzeuge , wozu die Verwaltung die Sattelbäume und das

Tuch liefert.

.^ Trainsättel mit priemen.

.^..^^ P f erd e to r n iste r .

41.^ Pferdedecken, 1,8.Meter tang,, 1^^eter brelt, wenigstens 3.^^ wägend, von kräftiger Naturwolle ohne irgend eine Beimischung.

41.^ Stallgurten.

.^.^.^ .^ a .. r beschlagene Kummscheiter.

.^.^.^ .^ .K u m m t l e l b e r ml.. Kummtdecken.

1.^8 ,, Pferdegeschirre, ohne Mummte.

248 Futtersäcke.

4l^ Fouraglerstricke.

41.... Kopfsäcke.

400 Scheer-Hufeisen.

^200 Hufnägel.

800 Eisnägel.

SämmtIich nach e.ldg.enosflscher Ordonnanz..

Muster von Granaten stehen im eidg. Laboratorium in Thun, von den übrigen Gegenständen bei unserer Verwaltung zur Einsicht.

SämmtIlche Gegenstände stnd franeo auf dle nächstgelegene Eisenbahnstation

zu uefern. Termin für dle Lieferung bis Ende März 1872.

Die Angebote find bis zum 20. dieß franeo an dle unterzeichnete Verwaltung einzusenden.

Bern, den 4. Oelober l871.

Die Verwaltung des eidg. Kriegmateriels ^

Bundesblatt. Jahrg. XXIII. Bd. III.

40

5^ Bekanntmachung.

Jm ^ahr 1870 soll in schweizerischen Zeitungen oder amtlichen Blättern ein Aufruf erschienen fein, wodurch die Crben eines gewissen von ^ f l a c h e r aus Oesterreich, dessen Nachlaß ungefähr 200,000 ^ranken betrage, aufgefordert wor^ den seln, ihre C.^besansprüche unter Vorweisung der Belege geltend zu machen.

Aus den Wunsch der k. und k. .^sterrelchisch..ungarischen Gesandtschaft bel der schweiz. Eidgenossenschaft werden nun Behörden und Primaten horchst ersucht, hier^.

über dem eidgenössischen Justlz.. und Pollzeldepartement gefälIlgst Mltthellung machen zu wollen.

Be...n, den 2.... September 1871.

Die schweiz. Bnnde.^anzllei.

Bekanntmachung.

Für solgende ehemalige Soldaten der Artillerie ln römischen Diensten stnd uns Barguthaben aus .^om zugegangen .

für ........ ledm er, Joseph, von .^irchberg, geboren den 3. August 1832, .^r. 4^. 30.

,, ^ ä u s e r m a n n , Jakob, von Ogllsw.^l (..), geboren den 27. Dezember 1838, ^r.

3 .

.

.

.

.

9 .

.

.

.

,, ^.^th, .^mll, von Prunlrut, geboren den 14. Mal 1843, ^r. 70. 55.

,, Wlttwer, ..^eler, von Trub. geboren den 4. Oktober 1848, .^r. 29. ...0.

,. Schwer, Jakob, von Wanden, geboren den 27. ApriI 1847, .^r. 203. 25.

,, .^l s c h e r , ......akob, von Jnw...l, geboren den 13. Merz 1844, .^r. 54. ....0.

., .^attaz , Joseph, von ....^.....neuve, geboren den 21. Merz 184.^, .^r. 58. 35.

,, Marchand, Carl, von Sallns. geboren den 14. August 1841, .^r. 138. 40.

Da dlese ^ente nichl aufgefunden werden konnten, so wlrd l^nen auf dem Wege der öffentlichen Bekanntmachung hlevon .^enntnlß gegeben, mlt dem Bemerken, daß dle bezeichneten Beträge auf dem Bureau des eidgenössischen Oberkriegskommis^ sariales in Bern gegen Vorweisen der nothigen Ausweisschriften erhoben werden kennen.

.

Bern, den 1^. September

1871.

^id^. ^e^iea^n^i^iai.

5.^ Ausschreibung von erledigten Stellen.

(..^ie Bewerber müssen ihren Anmeldungen . welche sehr t s ..Il .h und por.^.

f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im ^alle sein, ferner wlrd von ihnen gefordert , daß ste ihren ^ a m e n , und außer dem Wohnort auch den H e i m a t o r t deutlich angeben.)

  1. Zwei . ^ e v i s i o n s g e h i l f e n auf dem .^ontrolebüreau der Generalpostdirel^

tion in Bern. Jahresbesoldung Fr. 1200 bis Fr. 1800. Anmeldung bis zum 20. Oktober bei der Generalpostdirektion in Bern.

2,^ostkommis in L a u s a n n e . Jahresbesoldung, bei der Ernennung fest..

zusezen. Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der ^reispostdirektion Lausanne.

3) ^ a k e r und B r i e f t r ä g e r in . ^ o m a n s h o r n

(St. Gallen,.. Jahresbes.^ldung. wird bel der ..^ nennung festgesezt.

4) B r i e f t r ä g e r in .^reuzlingen (Thurgau^.

Jahresbesoldnng , wird bei der Ernennung fest^

g^.^

Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der ^reispostdirektion Zürich.

5) ^ o s t h a l t e r in S u l g e n (Thurgau). Jahres^ besoldung, wird bei der Ernennung festgesezt.

..) Briefträger und Bote in Flums (St. Gallen). Jahresbesoldung.

wird bei der Ernennung festgesezt. Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der ^reispostdirektion Chur.

7) K o n d u k t e u r des II. ^ostkrelses ( L a u s a n n e ) . ..^ahresbesoldung^ wird bei der Ernennung festgesezt. Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der .^reispostdirektion Lausanne.

8) ..^ostpaker in B u r g d o r f (Bern^. ^ahresbesoldung. wird bei der ^r^ nennung festgesezt. Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der .^reispo^ direktion Bern.

9) P o s t v e r w a l t e r in Zug.

^ahresbesoldung , wird bei der Ernennung sestgesezt. Anmeldung bis zum 20. Oktober 1871 bei der .^reispostdirektion

Zürich.

10) ^ o s t a b l a g e h a l t e r und B r i e f t r ä g e r in Wald ^Ippenzell A. .^h.).

.Jahresbesoldung , wird bei der .Ernennung festgesezt. Anmeldung bis zum

20. Oktober 1871 bel der .^relspostdirektion St. Gallen.

.11) Telegraphist in Basel. Jahresbesoldung nach Maßgabe des Bundes gesezes vom 29. Januar 18^. Anmeldung bis zum ...4. Oktober 1871 bei der Telegraphen^Jnspektion in Olten.

12) Telegraphist in Lenz (Graubünden). ^ahresbesoI^ung Fr. 120, nebst

Depeschenpro^lfion. Anmeldung bi^ zum 2^. Oktober 1871 bei der Telegra^ phen^Jnspektion in Bellenz.

13) T e I e g r a p h i s t in Wald. Jahresbesoldung ^r. 120, nebst Depeschenprovi..

slon. Anmeldung bis zum 24. Oktober 1871 bei der Telegraphen^Jnspektion

in St. Gallen.

^4 14)TeIegraphist in ...... i Ilm erg en ^largau). .^ahresbesol.dung Fr. 120, nebst ..^epeschenpr.^i^n. Ann^un^ bis ^..m ...4. Ol^er 1871 bei der TeIe.

graphen^nspektion in Olten.

15) Telegraphist in Jsle (Waadt).

1l..) TeIegraphist in .Mentri..

eh e t (Waadt).

17) Telegraphist in .Pollens

.^ahresbesoldung Fr. 120, nebst Depesehen.^

provision. Anmeldung bis zum 24. O^

tober 1871 bei der Telegraphen^.Jnspel...

tion in Lausanne.

(...^aadl).

18) TeIegraphist in Gsteig (Bern).

1.^ T e l e g r a p h ist in A u v e r n i e r (^euenburg,^.

^ahresbesoldung Fr. 120, nebst^Depesche.^.

provision. Anmeldung bls zum 24. Ok^

tvber 1871 bei der Telegraphen^nspek..

tlon ln Bern.

20) T e l e g r a p h ist in Zug. ^ahresbesoldung ^r. 240, nebst Depeschenpro.^ ston. Anmeldung bis zum 24. Ok^ber 1871 bei der Telearaphen^nspel^

ti.^n in Züri.h.

1,. G e h i l f e bei der .^auptzollstätte in f o r s c h a eh. .^ahresbesoldung bis auf

Fr. 2100. Anmeldung bis zum 14. Oktober 187t bei der ^olldirel.i...... in

Chur.

2) T e l e g r a p h i s t in . ^ h u r w a l d e n .^Graubünden).

JahresbesoIdun^ .^r. 120, nebst Depeschenpro...ifion. Anmeldungsfrist bis zum 10. O.^ber 1871 bei der Telegraphen ^nspekti^n in Bellenz.

.^) TeIegraphist in .^eßw.^I (Thurgau). Jahresbesoldung Fr. 120^ nebst Depeschenproviston. Anmeldung bis zum 10. Oktober 1871 bei der Tele^ .graphen^Jnfpektion in St. Gallen.

4) Telegraphist in CI.^u^..du^llieu .^euenburg). Jahresbesoldung

^ Fr. ^0 . nebst De.pes^enpr^ifion. Anmeldung b^ zum 10. O.^ober 1871

bei der Telegraphen.^nspektion in Bern.

5) T e l e g r a p h i s t in fillodi (Glarus).

Jahxesbesold^ng Fr. 120, nebst

Depeschenpr^iston. Anmeldung bis zum 10. Oktober 1871 bei der Tete^ graphen..Jnspektion in St. Gallen.

^te. Dieser ^nmmer ist die ^i^natur .^^ d^ ..... Bandet der ^i^.

^esezsammlun^ l.ei^ele^t.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1871

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

40

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

07.10.1871

Date Data Seite

531-534

Page Pagina Ref. No

10 007 035

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.