7.^

ST

Schreiben del.. Schweizerischen Sandten in Wien, vom .^. November 1^.

Die Rinderpest nimmt in der Monarchie wieder grossere Dimensionen an, und breitet sich besonders in der nächsten Umgegend der Hauptstadt aus. Der mir gestern vom k. k. Ministerium des Jnnern mitgetheilt Bericht lantet: .

Jn Riederosterreieh ist die Seuche in Atzgersdors des Seehshauserbezirkes erloschen, herrseht dagegen in den Orten .Valterndors, Poysdors, Ketzelsdorf, Ober- und Unter-Themenau des Mistelbacher-, dann

in Fünshans, Gaudenzdors und Unter-Meidling des Sechshausexbezirkes.

Jn Mähren ist die Rinderpest in den Meierhofen zu Molewowitz

und Pohorelitz des Ung-Hradischer, und in Vilowitz des GodingerBezirkes aüsgebxochen.

.Jn Gallien herrscht die Seuche in den Hornvieh-Kontumazanstalten Bodwoloezyska des Skalater., und Husiatyn des Husiatynerbezirkes und in der Stadt Husiatyn, dann in Vradnik des Krakauerbezirkes und in Krakau, endlieh in Moloszowa des Ehrzanowerbezirkes.

Die übrigen Länder der osterreiehiseh-ungarischen Monarchie sind .frei von Rinderpest.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Schreiben des schweizerischen Gesandten in Wien, vom 8. November 1871.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1871

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

45

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

11.11.1871

Date Data Seite

798-798

Page Pagina Ref. No

10 007 068

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.