1055

ST

Inserate.

Bekanntmachung Es wird hiemit zur ossentlichen Kenntniß gebracht, daß der Abonnementspreiss sur das schweiz. Bundesblart auch für das Jahr 1872 bloß Fr. 4 beträgt, ..nit Jnbegrisf der p.ortosreien Zusendung im ganzen umfange der Schweiz.

Das BundesbIatt wird enthalten . Die zur Berossennichung sich eignenden Verhandlungen des Bundesrathes , alle wichtigern Botschaften und Bericht des Bundesrathes an die gesezgebenden Räthe der .Eidgenossenschaft., gewisse BeSchlüsse derselben. und Schlußnahmen des Bundesrathes über Fragen, welche nicht von allgemeiner Bedeutung sind ^ ; Auszüge ans den Verhandlungen der BundesVersammlung und Berichte ihrer kommissionen, ferner die von schweizerischen Konsuln im Auslande eingehenden Berichte , so weit solche für das Publikum von Interesse find ., die monatlichen ueberstch..en der Ein- Aus.. und Durchfuhr in der Schweiz, die nebersichten des Geldanweisungsverkehrs im Innern der Schweiz so..

wohl aIs mit Frankreichs Jtalien, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden , mit Belgien und den bereinigten Staaten von Nordamerika ; ferner die monatlichen nebersichten der Posteinnahmen, so wie des Verkehrs der Telegraphenverwaltung; endlich Anzeigen von eidgenossischen und kantonalen Behörden, und nicht selten auch von auswärtigen Staaten.

Dem BnndesbIatte werden auch in Zukunft beigegeben : Die neu erscheinenden Bnndesgeseze , Beschlüsse und Verordnungen, so wie die mit dem AusIande abgeschlossenen Verträge ; die Voranschläge der Bundesbehorden über .Einnahmen und Ausgaben, die jährliche eidg. Staatsrechnung, der eidg. Staatskalender, und die in den drei Landessprachen versaßte uebersicht der im Zeitraum eines Jahres in der Schweiz ein-, ans.. und durchgeführten zollpflichtigen haaren.

Bestellungen auf das BundesbIatt konnen das ganze Jahr hindurch, und nicht bloß trimester- oder s e m e s t e r w e i s e , bei allen schweiz. Postämtern gemacht werden, und es sind diese leztern v e r p f l i c h t e t , die Abonnemente anzunehmen, zu welcher Zeit es sein mag. Die im Lause des Jahres schon herausgekommenen Hummern werden den Abonnenten immer und b e f o r d e r l i c h nachgeliefert.

..

Ganze Jahrgänge des BundesbIattes , so wie einzelne Hummern desselben, konnen stets von der Spedition desselben bezogen werden, hingegen hat man

^) S.ehe eidg. GesezsammIung, Band VI11, Seite 890

1056 sich für geschlossene ^ e s e z b ä n d e an das Sekretariat sür Druksachen der Bundeskanzler zu wenden.

.^llle Reklamationen ln Betreff des BundesbIattes müssen in erster ^inie bel den betreffenden P o s t b ü r e a n ^ . ln zweiter ....lnle bel der ^pedltlon des B u n d e s b I a t t e s gemacht werden, und zwar haben dle Reklamationen spätestens inner drei Monaten, vom Erscheinen der betreffenden Bundesblattnummer oder des betreffenden Gesezbogens an gerechnet, zu geschehen.

Bern, den 1. Dezember 1871.

Die schweiz. Bnnde.^kanz^i.

^on^ner Internationale ^lll.^stellun.^ don ^7^

Eröffnung am 1. Mai 1872. Schluß am 30. September 1872.

  1. Lokal in permanenten ^banden in der .....ahe des abgetragenen

Jndustriepalastes von 18^2.

B. Jede jährliche Ausstellung besteht aus drei Abtheilungen:

I. Schöne Künste, H. M a n u f a k t u r e n , HI. R e u e w i ^ e n s c h a f t l i c h e E n t d e k u n g e n undtechnische E r f i n d u n g e n .

Die I. und HI. Abtheiln^ ist bleibend, die IL wechselt von Jahr zu Jahr.

...... Die Produkte aller Nationen sind zugelassen, nachdem sie von kompetenten Richtern würdig erklärt, und vorausgeht, daß sie nicht schon in der vorigen Ausstellung steh befunden hatten.

I). Die Ausstellung von 1872 wird aus folgenden Klassen bestehen, für deren jede ein besonderes Answahlkomite bestellt wird.

1057 .l. ^theitun.^.

Schone Dünste.

  1. blasse: Malerei aller Axt, in Oel, Wasserfarben auf ..^..as, Borzellan n. s. w.

2.

,, Seulptux, Schnizerei in Marmor, Edelstein, Holz und Sonstigen Materialien.

3.

,, Gravenrarbeiten, .Lithographie und Bhotographie, wenn seit 12 Monaten gefertigt.

4.

,, Architekturplane, Bhotographien von Gebäuden ^e.

5.

,,

Tapezierarbeiten, Teppiche, Stikereien, Spizen :.....

6.

7.

,, .,

Muster von allen Sorten von Zierrathen.

Fachbildungen von antiken und mittelalterlichen Gemälden von 1850; Mosaiks; Elektroden von antiken Kunstwerken ^..

ll. ^..bt^ilung. ^nu^l.tur.^ro^e.

^. Klasse: Baumwolle und .^aumwolleartikel.

9.

,, Juwelierarbeiten.

10.

., Musikalische Jnstrumente.

11.

,,

akustische Apparate und Experimente.

12.

.,

Bapier und Topographie; Lettern und Maschinerie.

lll.

^bt^ilung.

^ene wiss...nfch^tliche ^utd^^un.^en und technische ^rsindungen.

Sämmtliche Gegenstände, die zur Ausstellung zugelassen werden,

müssen seit 1862 sabrizirt sein.

Jn den Abteilungen für Manufakturartikel und neue Erfindungen darf nur je ein Exemplar des Broduktes ausgestellt werden und solche Gegenstände, welche sich durch Neuheit oder Vorzüglichkeit auszeichnen.

Die Einrichtung geschieht streng naeh Klassen und nicht Nationalitäten.

nach

Die Gegenstände müssen frei von Fracht und Auslagen für Auspaken geliefert werden.

Dagegen ist k e i n B l a z g e l d zu entrichten. Auch wird von Seiten der Kommissäre füx Glaskästen, Gestelle, Dampf^ und Wasserkraft u n e n t g e l t l i c h geborgt, wenn der Wunfch der Kommission bis 1. Januar 1872 ausgedrükt wird.

1.05^ Fi^ die Sicherheit der ....^e^enftande wird alle mögliche Sorgfalt angewandt, jedoch für Schaden nicht Entschädigung geleistet.

Die Breise sollen angegeben werden. Agenten werden ernannt, tun die Jnteressen der Aussteller zu wahren.

Bei jedem Gegenstand der Abtheilungen ll und lll muß eine Beschreibung nebst der Adresse des Ausstellers beigesügt werden.

Die Gegenstände müssen vom 1. März bis ..). April in sollender Reihenfolge in der Ausstellung abgeliefert werden.

Am. 1. Marz. Maschinen und Rohprodukte; ,, ,,

2.

4.

5.

,,

Akustische Apparate';

,, ,,

6.

7.

,, ,,

Bapier ^. ; Malereien ..e. ;

^

.^.

^

,,

,,

,, 9.

,, 11.

,, ,,

,, 27.

,,

,,

,, ^

Fachbildungen von Gemälden, Mosaik .e. ; Architektuarische Zeichnungen ;

,, ,, ,, ,,

Muster von Zierrathen, Ausstellung in Schmukwaaren..

Glasmalerei, Musikalische Jnstrumente ;

,, 12. ..

,, 13. ,, ^ 14.

,, 15.

,, 18.

,, 25.

.)^ene Entdekungen und Erfindungen; Baumwolle,

,,

Stikereien ..e.; Lithographie ^..

Skulpturen.

,, 9. April. Juwelierarbeiten.

Gegenstände, welche nicht Aufnahme finden, müssen sofort wieder entfernt werden ; angenommene und ausgestellte Gegenstände dagegen

müssen bis zum Schluss der Ausstellung bleiben.

Berichte über die Ausstellungsgegenstände werden sofort gemacht

und bis zum 1. Juni 1872 veröfsentlicht.

.^

preise .werden nicht ertheilt ; aber Eextifikate werden ausgestellt darüber, dass der Aussteller die Auszeichnung erfahren hat, angenommen zu werden.

Näheres ist durch das eidgenössische Departement des Jnnern und den schweizerischen Generalkonsul in London zu erfahren, welch' .Lezterer auch noeh mit Wahrung der Jnteressen schweizerischer Aussteller beauftragt ist.

105.)

Bekanntmachung.

Das Blalt 11.1 der reduzirten .^arte der Schweiz, bearbeitet vom schweizeri^ sehen Stabsbureau.^ Ist so eben erschienen nnd lm .^anptverIage der Dal^schen Buchhandlung in Bern, s^wie.bei allen gr^ßern schweizerischen Buchhandlungen, zum preise von Fr. 2. 50 zu beziehen.

Bern, den 11. ..^...vember 1871.

^d^.^.^ssische ^i^i.t^^n^ei.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen. welche schriftlich nnd porto^ f r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse belz^l^gen im .^alle sein, serner wird v.^n ihnen gefordert, daß sie ihren ..^ am en, nnd außer dem Wohnorte ^uch den .^ e im a ^ or i deutlich angeben.)

  1. B r i e f t r ä g e r in O t t o n ^aad...). ^...hre.^bes.^ung . ..vird bei der ^ nennung festgesez... .^nmeIdung bl.^ zun. 22. Dezember 1871 bei der ^rei^^ postdlrektlon Lausanne.
  2. ^.^ndnktenr des I.Post^reises (Genf). JahresbesoIdnng . wird bet der Ernennung festgesezt. Anmeldung bts zum 22. Dezember 1871 bei der .^re^ p^stdirektion Genf. ^.

.-) P .^ stimmt s in B a s e t. Jahre.^be^Idung, wird bei der ^rnennnn.^ se^ aesezt. Anmeldung bis zum 22. Dezember 1871 bei der ^reispostdire...i...n

Basel.

  1. Jnsp^.^r des elda. Grenzwächterkorps im Danton T essin.

^...hresbes.^

dung Iant .^esez von Fr. 1800 bis Fr. 2800. Anmeldung bis zum 1l^. ....^ zember 1871 bei der Zolldirektion tn Lugano.

2) C o n t r o le u r bei der .^aupl.zollsteit..... ^ol des .^oc^e.^.

^ahres.^

besoldun,^ bis ans Fr. 2400. Anmeldung bis zum 15. Dezember 1871 bei

der ^....lldirektion in Lausanne.

...) .^osthalier nnd B r i e f t r ä g e r in Ariens (....uzern). .^ahre.^besoIdung, bei der Ernennung festzusezen. Anmeldung bis zum 15. Dezember 1871

bei der .^reispostdirekti.^n Luzern.

4) .^osthalter und B r i e s t r ä g e r in D o m b r e s s o n .^euenburg,. Jahres^ besoldung^ bei der Ernennung festzusezen. Anmeldung bi.^ zum 15. Dezember 1871 bei. der ^reispostdire.^ion ..^euenburg.

BundesbIal.r. .^ahrg.X.XII.t. Bd...1I.

^

77

10^0 5) P^stl^ommls ln Zürich. ^ahresbes.^Idung, bel der Ernennung festzusezen.

..) AbIagehaller ...nd Briefträger in Zihl^ schlich.. und Bote nach Bisehosszell ^.hur^ gau). Jahresbesoldung ^ bei der .Ernennung fest^ znsezen.

7) B r i e f t r ä g e r in Zürich. .^ahresbesoldung, bel der Ernennung festzusetzen.

8) B r i e f t r ä g e r in B...ar ...Zug). Jahresbesol.

dnng, bei der Ernennung sestzusezen.

Anmeldung bis zum .

15. Dezember 1871 bei der .^reispostdirel.tion

Zürich.

9) ^ostbüreandiener in .^reibnrg. ^ahres^ ^ Anmeldung bis zum besoidung, bei der Ernennung festznsezen.

^ 1.5. Dezember 1871 bei 10) .^ostver^al.ter in B r i e g (^aIlis). ^ahre^ ^ der .^reispostdireknon Lausanne.

besoIdun^, bei der Ernennung festzusezen.

^ 11) Postbüreaudiener in Genf. ^ahresbesoIdnng. bei der Ernennung fest

zusezen. Anmeldung bis zum 15. Dezember 1871 bei der .^reispostdirektion

Genf.

12.. B r i e f t r ä g e r in S a m a d e n (Graubünden). ^ahresbesoldung ^ bei der Ernennung festzusezen. Anmeldung bis zum 15. Dezember 1871 bei der

.^reispostdirekl.ion .^hnr.

1.^) ^eIegraphist in .^rlenbach (Zürich). ^ahresbesoIdung Fr. 120, nebst Depeschenpro^iston. Anmeldung bis zum 12. Dezember 1871 bei der ^eIe^ graphen^nspekl.ion in ^ürich.

14) Ausläufer aus dem TeIegraphenbüreau in Lausanne. Jahresbesoldung

. ^r. ....00, nebst Depeschenpro...iston. Anmeldung bis zum 12. Dezember 187t bei dem .^hef des Telegraphenbüreau^ in Lausanne.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Jnserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1871

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

49

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.12.1871

Date Data Seite

1055-1060

Page Pagina Ref. No

10 007 104

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.