ST

8 1 5

Aus den Verhandlungen de.... schweizerischen Bundesrathes.

(Vom 26. Juni 1^71.)

Der Bundesrath ermächtigte sein Bostdepartement, mit den Regierungen von Bern und Graubünden über Errichtung von Telegraphenbüreaux in W o r b u n d E o n t e x s sachbezügliche Verträge abzuschließen.

(Vom 2^. Juni 1.^71.)

Der Bundesrath ernannte zum schweizerischen Vizekonsul in Bahia (Brasilien): Hrn. Eharles E h e n a u d , von Genf, Assoeié des Hauset Souza, Ehenaud .^ Eomp. in Bahia.

Herr I)r. Gottsried S e m p e r , von Afsoltern a/A. (Zürich), feit 1855 Brofessor sür Architektur am eidg. Polytechnikum, hat auf sein Gesuch hin die Entlassung von seiner Brosessur, unter bester Verdankung der geleisteten vortrefflichen Dienste, aus Ende des Monats September näehstkünftig vom Bundesrathe erhalten.

Herr Friedrich B i n d e r , von Zoflngen, I. Unterlieutenant im eidg. Kommissariatsstabe, ist pom Bundesrathe zum Oberlieutenant im gleichen Stabe besordert worden.

(Vom 30. Juni 1871.)

Mit Depesche vom 23. dies bringt die schweizerische Gesandtschaft in Florenz dem Bundesrathe zur Kenntniss, d.ass das Ministerium des

Jnnern des Königreichs Jtalien die Aushebung der Viehsperre gegen die Schweiz an zwei Bedingungen geknüpst habe, nemlich: dass die

in Jtalien einzuführenden ghiere mit einem Gesundheitsscheine vom Orte ihrer Herkunst versehen und dass sie an der Grenze von italienischen Viehärzten als gesund befunden sein müssen. (Vergleiche Seite 741 hievor.)

^16 Der schwedische Konsul in Antwerpen macht mit Depesche ...........

25. dies dem Bundesrathe die Anzeige, dass in gedachter Stadt ein i n t e r n a t i o n a l e r ... o n g r e ^ für F o r d e r u n g der ge^raphischen, kosmo^raphisch..^ und k o m m e r z i e l l e n W i s s e n -

Haften vom 14. bis 20. .August d. J. stattfinden werde.

Als Vertreter der Schweiz bei diesem Kongresse bezeichnete de..: Bundesrath den schweiz. Konsul in Antwerpen, Hrn. T s c h a n d e r , an den sich auch Diejenigen zu wenden haben, welche am .^...dachten Konfresse sich zu betheiligen gedenken.

Ausstellungsprogramme können auf der Bundeskanzlei eingesehen .werden.

Der Bundesrath hat gewählt:

(am 26. Juni 1871)^ als Adjunkt der ^olldirektion in Lausanne:

Hrn. Mauriee H o f e r , von Düdingen (Freiburg), derzeit Gehilfe bei der Hauptzollstätte im Bahnhofe

zu ^enf;

,, ..^ostkommis in ^itrieh:

,,

Konrad G ü nthard, vonS..h....nenberg (Zürich), Bostafpirant, in

Zürich ; (am 28. Juni 1871)

als Gehilfe bei der Verwaltung des Materiellen: Hrn. Albert Gressl^, Hauptmann im eidg. Artillexiestabe , von Bär-

^ schwel (Solothuxn), bisher Adjunkt des Direktors vont eide^.

., Zolleinnehmer in Ehampe...^ :

,,

,, Bostkommis in Delemont:

,.

Laboratorium in Thun ; Bastlius Ex^henr^. von und in

Ehampe..^ (Wallis);

Fridolin Ruf li, von Sisseln (Aargau), patentirter Vostasptrant;

(am 30. Juni 1871) als Kanzlist der Bundeskanzler : Hrn. Dr. Hugo H un g ex buhle r, von Weesen (St. Gallen).

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1871

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

26

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.07.1871

Date Data Seite

815-816

Page Pagina Ref. No

10 006 916

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.