# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

33 Bundesblatt 146. Jahrgang. Bd. III

897

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte

Verfügungen der Eidgenössischen Forstdirektion - Gemeinde Hinterrhein GR, Erschliessungsanlagen Unwetter Cassana, Projekt-Nr. 421.1-GR-105/1 - Gemeinde Zeli LU, Erschliessungsanlagen Zellerwald, Projekt-Nr. 421.1-LU-5/1 - Gemeinde Escholzmatt LU, Erschliessungsanlagen Mittler LaueliLauelüoch, Projekt-Nr. 421.1-LU-7/1 - Gemeinde Flühli LU, Erschliessungsanlagen Mittlerer Spierberg, Projekt-Nr. 421.1-LU-8/1

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 46 Abs. l und 3 WaG; An. 14 FWG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 / 324 78 53 / 324 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

26. Juli 1994

898

Eidgenössische Forstdirektion

Ausgleichsfonds der Alters- und Hinterlassenenversicherung Ausgleichsfonds der Erwerbsersatzordnung Rechnung der Invalidenversicherung Jahresrechnung 1993 Vom Bundesrat genehmigt am 30. Juni 1994 Betriebsrechnungen 1993 Fr.

1992 Fr.

Betriebsrechnung AHV A. Ertrag Beiträge Versicherte und Arbeitgeber Beiträge der öffentlichen Hand Ertrag der Anlagen Einnahmen aus Regress

18322074390 4522892600 998734244 12672722

18004722 128 4241 210014 905227518 8542551.

Total

23856373956

23 159 702 211

B. Au/wand Geldleistungen Kosten für indiv. Massnahmen Beiträge an Institutionen Durch führungskosten Verwaltungskosten

22 658 897 035 49813739 253 703 953 17550584 66621 202

20822 139890 40410775 256213511 9 824 824 77461 070

Total

23046586513

21 206050070

809787443

Ì 953 652 Ml

  1. Ertrag Beiträge Versicherte und Arbeitgeber Beiträge der öffentlichen Hand Einnahmen aus Regress

2636531 686 2881389941 49527 192

2590318497 2 625 298 463 45 120582

Total

5567448819

5260737542

B. Aufwand Geldleistungen Kosten für indiv. Massnahmen Beitrage an Institutionen Zinsen Durchführungskosten Verwaltungskosten

3654020936 l 015485993 l 126097326 7518 192 160812931 23 368 398

3 190590448 855 587 165 l 019781 341 l 103459 156338474

Total

5987303776

5249493460

419 854 957

11244082

C. Betriebsergebnis

+

Betriebsrechnung IV

C. Betriebsergebnis

28299491

899

1993 Fr.

1992 Fr.

Betriebsrechnung EO A. Ertrag Paritätische und persönliche Beiträge Zinsen

1 095 1 15 305 154579 199

1 076 555 477 133278768

Total

/ 249 694 504

/ 209 834 245

B. Aufwand Geldleistungen Verwaltungskosten

828 427 292 204612r>,

884 877 600 2 533 389

Total

830473417

887410989

419 221 087

-h 322 423 256

'· C. Betriebsergebnis

+

Bilanz am 31. Dezember 1993 Fr.

  1. Vermögen Kapitalanlagen Eidgenossenschaft Kantone Gemeinden/Städte Pfandbriefinstitute Kantonalbanken Öffentl.-rechtl. Institutionen Gemi seht wirtsch. Unternehmungen Übrige Banken Verßigbare Geldmittel Depotgelder Postcheck Schweiz. Nationalbank Eidg. Kassen- und Rechnungswesen Kontokorrente Ausgleichskassen, Debitoren Ausgleichskassen, Kreditoren Darlehen an Institutionen Bund, Beiträge an AHV, IV und FL» Kantone, Beiträge an AHV, IV und FL Arbeitslosenversicherung Beiträge Arbeitslosenversicherung Anlagen Übrige Kontokorrente, Debitoren Übrige Kontokorrente, Kreditoren " FL = Familienzulagen in der Landwirtschaft

900

1992 Fr.

Ì9 967 61 1560 '921700000 3913470000 3022321 560 4023100000 4324200000 481 870000 1 242 550 000 2 038 400 000

19 365 629 240 1 037 500 000 3615660000 2 769 017 240 3 970 100 000 4 229 800 000 412952000 1 302 850 000 2 027 750 000

3790178948

2 987 841 910 2 886 000 000 44 667 854 55 636 728 1 537 328

3 656 500 000 58 907 873 74170417 600658 1 816926559 1 549 482 577 88156533 37491 225 898 289 44 264 754 448 723 277 300 000 000 22 263 7i2 594 258

2360067822 2366907612 34 963 240 43401947 4929 171 33524255 77 149 189

17 R I O 524 5 606 742

1993 Fr.

Abgrenzungskomen Beitragsabgrenzungen Aufwandabgrenzungen

-

Total

1992 Fr.

1173735603 1184895642 11160039

1225760126 1235802385 10042259

26748452670

25939299098

23 265 912 878 179853361 3662393153

22 456 125 434 240001597 3243172067

26748452670

25939299098

B. Kapital Alters- und Hinterlassenenversicherung Invalidenversicherung Erwerbsersatzordnung ' Total

I.März 1994

-

Zentrale Ausgleichsstelle

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestutzt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant & Zulassungsinhaber: Zellweger Uster AG, 8320 Fehraltorf Statischer l-Phasen-2-Leiter-Direktanschlusszähler zur Messung von Wirkenergie. Strom- und Spannungsmesskreis lassen sich zu Eichzwecken nicht auftrennen. Der Zähler ist so konstruiert, dass auf eine Isolationsprüfung verzichtet werden kann.

Genauigkeitsklasse: 2 Hl l Typ: U,,: 230V Hauptmesskreis L- (ImB): 15 (100) A 50 Hz f,,: Typ: H21 U,,: 230V Hauptmesskreis Ib (Imas): 15 (100) A Nebenmesskreis ITM»: 32 A 50 Hz f,,: Tarifeinrichtung: statisch, Mehrfachtarif, LCD-Anzeige Datensicherung: nichtflüchtiger Datenspeicher (EEPROM) Zusatzeinrichtungen: gemäss aktueller Liste des Zulassungsinhabers 26. Juli 1994

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6878

902

1994-361

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant & Zulassungsinhaber: Zellweger Uster AG, 8320 Fehraltorf Statischer 3-Phasen-4-Leiter-Direktanschlusszähler zur Messung von Wirkenergie. Der Zahler ist so konstruiert, dass auf eine Isolationsprüfung verzichtet werden kann.

2 Genauigkeitsklasse: H36 Typ: 3x230/400 V U,,: 10 (80) A In (I,,m): 50 Hz f,,: statisch, Mehrfachtarif, LCD-Anzeige Tarifeinrichtung: nichtflüchtiger Datenspeicher (EEPROM) Datensicherung: gemäss aktueller Liste des ZulassungsinZusatzeinrichtungen: habers 26. Juli 1994

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6879

1994-362

903

Zulassung zur Eichung < von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant & Zulassungsinhaber: Zellweger Uster AG, 8320 Fehraltorf ^"N yîTp

26. Juli 1994

Statischer 3-Phasen-4-Leiter-Direktanschlusszähler zur Messung von Wirkenergie. Der Zähler ist so konstruiert, dass auf eine Isolationsprüfung verzichtet werden kann.

Genauigkeitsklasse: 2 Typ: H34 U,,: 3x230/400 V 10 (40) A In (W): 50 Hz f,,: Tarifeinrichtung: statisch, Mehrfachtarif, LCD-Anzeige Datensicherung: nichtflüchtiger Datenspeicher (EEPROM) Zusatzeinrichtungen: gemäss aktueller Liste des Zulassungsinhabers Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6880

904

1994-363

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17, Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Landis & Gyr Energy Management AG, 6301 Zug Zulassungsinhaber: Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG, 6301 Zug Kombinierter statischer Wirk-/BlindzähGerät: ler zur Messung von Energie und Leistung für Messwandleranschluss.

ZMB410CT...

Typ: - l (Wirkteil) Genauigkeitsklasse: - 2 (Blindteil) Drehstrom - Vierleiternetz (3P+O) Einsatzbereich: Energie kann in beiden Flussrichtungen Energierichtung: gemessen werden, abhängig von der Parametrierung der Tarifeinrichtung.

T647... analog T446..., aber zusätzlich mit Lastprofil-Funktionen.

gemäss aktueller Liste der Firma Landis Zusatzeinr ichtungen: & Gyr Energy Management AG

1994-364

905

Messapparate für elektrische Energie und Leistung

Der Verkauf dieser Geräte erfolgt durch die Firma Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG in Zug und durch die Firma Sodeco SA in Genf.

26. Juli 1994

6881

906

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Landis & Gyr Energy Management AG, 6301 Zug Zulassungsinhaber: Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG, 6301 Zug

S

Gerät: Typ: Genauigkeitsklasse: Einsatzbereich: Energierichtung:

Elektrische Daten:

Tarifeinrichtung
Zusatzeinrichtungen

Statischer Wirkenergie/.a'hler für Messwandleranschluss ZMB210 l Drehstrom - Vierleiternetz (3P+0) Energie kann in beiden Richtungen gemessen werden, abhängig von der Parametrierung der Tarifeinrichtung.

-U» 3x57.7/100... 3x240/415 V - I,, (ITM0 5 (6) A - f,, 50 Hz Typ Anzahl Tarife elektromechanisch l oder 2 statisch gemäss Reihe T...(S508) gemäss aktueller Liste der Firma Landis & Gyr Energy Management AG

Der Verkauf dieser Geräte erfolgt durch die Firma Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG in Zug und durch die Firma Sodeco SA in Genf.

26. Juli 1994

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6882

l «94-365

907

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17, Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Landis & Gyr Energy Management AG, 6301 Zug Zulassungsinhaber: Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG, 6301 Zug Gerät: Statischer Wirkenergiezähler für Messwandleranschluss Typ: ZFB210 Genauigkeitsklasse: l Einsatzbereich: Drehstrom - Dreileiternetz (3P) Energierichtung: Energie kann in beiden Richtungen gemessen werden, abhängig von der Parametrierung der Tarifeinrichtung.

Elektrische Daten: - U,, 3x 100, 3x 110, 3x230 V - I,, (ITM.) 5 (6) A ' - f,, 50 Hz

©

Tarifeinrichtung
Zusatzeinrichtungen

Typ elektromechanisch statisch

Anzahl Tarife l oder 2 gemäss Reihe T...(S508) gemäss aktueller Liste der Firma Landis & Gyr Energy Management AG

Der Verkauf dieser Geräte erfolgt durch die Firma Landis & Gyr Energy Management (Schweiz) AG in Zug und durch die Firma Sodeco SA in Genf.

26. Juli 1994

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6883

90g

1994-366

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9, Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Enermet OY, 40420 Jyskä, Finnland Zulassungsinhaber: Enermet GmbH, 61440 Oberursel, Deutschland

Typ: Genauigkeitsklasse: Einsatzbereich: Energierichtung: Elektrische Daten:

Statischer Wirkenergiezähler für Direktanschluss Y120E 2 (gem. IEC) Zweileiternetz (P+O) positiv (--») 230V - U,, 10(65) A - I,, (ITM) 50 Hz - f,,

Tarifeinrichtung

Typ

Gerät:

Zusatzeinrichtungen
26. Juli 1994

elektromechanisch Anzahl Tarife l oder 2 gemäss aktueller Liste des Zulassungsinhabers Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6884

1994-367

909

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 Über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Enermet OY, 40420 Jyskä, Finnland Zulassungsinhaber; Enermet GmbH, 61440 Oberursel, Deutschland

Gerät:

Typ: Genauigkeitsklasse: Einsatzbereich: Energierichtung: Elektrische Daten: Tarifeinrichtung: Zusatzeinrichtungen:

26. Juli 1994

Statischer Wirkenergiezähler für Direktanschluss K320NXEn 2 (gem. IEC) Vierleiternetz (3P+O) positiv (->) - U,, 3x230/400 V - I,, (ImO 5 (100) A - f,, 50 Hz elektromechanisch Typ Anzahl Tarife l oder 2 gemäss aktueller Liste des Zulassungsinhabers Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6885

910

1994-368

Zulassung zur Eichung von Messapparaten für elektrische Energie und Leistung

vom 26. Juli 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwesen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant: Enermet OY, 40420 Jyskä, Finnland Zulassungsinhaber: Enermet GmbH, 61440 Oberursel, Deutschland Gerät:

Typen: Genauigkeitsklasse: Einsatzbereich: Energierichtung: Elektrische Daten:

Tarifeinrichtung: Zu Satzeinrichtungen:

26. Juli 1994

1994-369

Statischer Wirkenergiezähler für Messwandleranschluss SK320NVXE 5//1 und SK320NJXE 5//1 2 (gem. IEC) Vierleiternetz (3P+O) positiv (-») SK320NVXE 5//1 - U,, 3x230/400 V - I,, (Im,,) 5 (6) A - f,, 50 Hz SK320NJXE 5//1 - U,, 3x100:^/100 V - I,, (L,u) 5 (6) A - f,, 50 Hz Typ elektromechanisch Anzahl Tarife l oder 2 gemäss aktueller Liste des Zulassungsinhabers Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

911

Notifikation (Art. 92 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht und Art. 102 des Zollgesetzes) Dem unbekannten Eigentümer der zwei Plastik-Kanister von je 12 l Spirituosen (Brandy), welche am 8, Mai 1994 von Zollbeamten im Zug D 160 «Maria Theresia» (Wien-Zürich) gefunden wurden, wird hiermit eröffnet: Die Spirituosen werden gestützt auf Artikel 120 und 121 des Zollgesetzes als Zollpfand beschlagnahmt. Der Verfügungsberechtigte kann innert 30 Tagen vom Datum dieser Notifikation an bei der Zollkreisdirektion Chur, 7001 Chur, gegen die Beschlagnahme Beschwerde erheben. Wird keine Beschwerde erhoben und meldet sich der Verfügungsberechtigte.nicht innert der erwähnten Frist bei der genannten Zollkreisdirektion, werden die Spirituosen der Eidgenössischen Alkoholverwaltung, 3000 Bern 9, zur Verfügung gestellt.

2 6 . Juli 1994

912

Eidgenössische Oberzolldirektion

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) - Heule Werkzeug AG, 9436 Balgach Produktion (HARO, EBOSA) 4 M, 2 J

6. Juni 1994 bis 10. Juni 1995 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG - Hümbel Zahnräder AG, 9214 Kradolf Zahnradfabrikation bis 6 M 4. Juli 1994 bis 8. Juli 1995 - Emil Haefely & Cie AG, 4028 Basel ganze Produktion und Prüffelder bis 100 M, bis 30 F 2. August 1994 bis auf weiteres (Aenderung) - Fein-Elast Grabher AG, 9444 Diepoldsau Umspinnerei, Spulerei und Konerei bis 50 M oder F 19. Juni 1994 bis 24. Juni 1995 (Erneuerung) - Gemeindeverband für Abwasserreinigung Luzern und Umgebung, 6020 Emmenbrücke Kläranlage und Schlammverbrennung 5 M 1. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung) - Sutter AG, 4021 Basel Spedition 1 F 18. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung) - Bäckerei-Konditorei Hug AG, 6014 Littau Konditorei 8 M, 4 F 26. September 1994. bis 27. September 1997 (Erneuerung) - Grüninger AG, 4632 Trimbach Abt. Sicherheitsglas bis 10 M oder F 8. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung) Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) - R.J. Reynolds Tobacco AG, 6252 Dagmersellen verschiedene Betriebsteile bis 60 M, bis 80 F, bis 20 J 4. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

913

Oskar Rüegg AG, 8808 Pfäffikon Biegeautomaten, Stanzautomaten, Härterei, Handbiegeautomaten 16 M, 4 F 3. Oktober 1994 bis 4. Oktober 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Rheintaler Druckerei & Verlag AG, Zweigbetrieb Buriet, 9435 Heerbrugg Akzidenzdruckerei und Ausrüstung 14 M, 4 F 18. Juli 1994 bis 19. Juli 1997 (Erneuerung) Henkel & Cie AG, 4133 Pratteln Flüssig- und Pulverproduktion, Packerei bis 16 M, bis 8 F 4. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Emil Haefely & Cie AG, 4028 Basel ganze Produktion und Prüffelder 100 M, 30 F 2. August 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Schindler-Waggon AG, 4133 Pratteln ganze Produktion Inbegriffen Nebenprozesse bis 340 M, 14 F 22. August 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG Schläfli AG Interlaken, 3800 Interlaken 4-Farben-Druckmaschine bis 6 M 2. Mai 1994 bis 6. Mai 1995 USM U. Schärer Söhne AG, 3110 Münsingen verschiedene Betriebsteile bis 16 M, 4 F 11. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Orgapack AG, 5634 Merenschwand Fabrikation 8 M, 2 F 2. August 1994 bis 5. August 1995 Wilden Tecnoplast AG, 6300 Zug Kunststoffbetrieb 40 M, 4 F 4. Juli 1994 bis 5. Juli 1997 (Erneuerung) Gessner AG, 8820 Wädenswil verschiedene Betriebsteile 10 M, 20 F, 2 J 2. August 1994 bis 4. August 1997 (Erneuerung) Gessner AG, 8820 Wädenswil Jacquard-Weberei 26 M, 14 F, 2 J 2. August 1994 bis 4. August 1997 (Erneuerung)

914

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

Wilden Tecnoplast AG, 6300 Zug Kunststoffbetrieb bis 10 M 4. Juli 1994 bis 5. Juli 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Gessner AG, 8820 Wädenswil Jacquard-Weberei 16 M

2. August 1994 bis 4. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

Gessner AG, 8820 Wädenswil Zettlerei 1 M 2. August 1994 bis 4. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Sutter AG, 4021 Basel Konditorei 2 M 18. Juli 1994 bis 19. Juli 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Sutter AG, 4021 Basel Bäckerei, Feinbäckerei, Konditorei und Spedition bis 39 M, bis 2 J 18. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Grüninger AG, 4632 Trimbach Sicherheitsglasfabrikation bis 5 M 8. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung)

Sonntagsarbeit (Art. 19 ArG) -

Gemeindeverband für Abwasserreinigung Luzern und Umgebung, 6020 Emmenbrücke Kläranlage und Schlammverbrennung 1. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Bäckerei-Konditorei Hug AG, 6014 Littau Konditorei 1 M, 1 F 1. Juni 1994 bis 3. Juni 1995

915

Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) Feih-Elast Grabher AG, 9444 Diepoldsau Umspinnerei, Spulerei und Konerei 22 M 19. Juni 1994 bis 24. Juni 1995 (Erneuerung) (M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

ABB Kraftwerke AG, 5401 Baden Schleuderanlage KWFX bis 6 M 1. August 1994 bis 5. August 1995

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) -

Schlossfabrik Schulte & Co., 8718 Schanis Stanzerei, Sanitärfertigung bis 30 M oder F 4. Juli 1994 bis 29. Oktober 1994

-

Richard AG Murgenthal, 4853 Murgenthal Fabrikation 6 M 4. Juli 1994 bis 5. November 1994 [Jniondruckerei Luzern AG, 6002 Luzern Druckwe i terverarbei tung bis 6 M, bis 8 F 8. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung)

916

PPC Electronic AG, 6330 Cham Mechanik/Bohren von Leiterplatten 6 M 14. August 1994 bis 16. August 1997 (Erneuerung)

Plaston AG, 9443 widnau Kunststoffspritzerei 32 M, 18 F 1. August 1994 bis 2. August 1997 (Erneuerung)

14 M 30. Mai 1994 bis 30. Dezember 1995 (Erneuerung) -

BAG Turgi, 5300 Turgi mechanische Abteilung, Dreherei, Spenglerei und Zuschneiderei bis 10 M 4. Juli 1994 bis 24. August 1996 (Aenderung)

-

Zuckermühle Rupperswil AG, 5102 Rupperswil Betrieb der Würfelzuckeranlage, der Weiss- und Rohzuckermühlen; Bedienung der Verpackungsanlagen 6 M, 8 F 6. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung und Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Spinnerei Streift AG, 4147 Aesch Spinnerei bis 37 M oder F 13. Juni 1994 bis 15. Juni 1997 (Erneuerung)

917

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit Begründung; technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

BAGA-Textil AG, 9434 Au/SG Bandhäklerei 3 M 15. August 1994 bis 19. August 1995

-

PPC Electronic AG, 6330 Cham Mechanik/Bohren von Leiterplatten 2 M 14. August 1994 bis 16. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Dr. R. Maag AG, 8157 Dielsdorf Pulver- und Flüssigfabrikation bis 5 M 23. Mai 1994 bis 27. Mai 1995

-

Plaston AG, 9443 Widnau Kunststoffspritzerei 25 M 1. August 1994 bis 2. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Georg Fischer Plastik AG, 7302 Landquart Kunststoffspritzerei bis 15 M 4. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

Spinnerei Streiff AG, 4147 Aesch Spinnerei bis 15 M 13. Juni 1994 bis 15. Juni 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Bauwerk-Parkett AG, Wittnau, 5265 Wittnau Produktion 16 M 14. August 1994 bis 19. August 1995

918

Sonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) -

AMP Schweiz AG, 9323 Steinach Werkzeugbau 1 M 1 1 . Juli 1994 bis 13. Juli 1997 (Aenderung und Erneuerung)

-

Jacques Gabriel AG, 8750 Glarus Bäckerei 2 M 3. Juli 1994 bis 5. Juli 1997 (Erneuerung)

-

Poly Steen AG, 8247 Flurlingen Labor 1 M 1. Mai 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

ABB Kraftwerke AG, 5401 Baden Schleuderanlage KWFX bis 9 M I. August 1994 bis 5. August 1995

Ununterbrochener Betrieb Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 25 Abs. l ArG) -

AMP Schweiz AG, 9323 Steinach Kunststoffspritzerei und Werkzeugbau 40 M II. Juli 1994 bis 13. Juli 1997 (Aenderung und Erneuerung)

-

Rhône-Poulenc Viscosuisse SA, 9435 Heerbrugg verschiedene Betriebsteile bis 33 M 3. April 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Rhône-Poulenc Viscosuisse SA, 9435 Heerbrugg Polymerisation, Spinnerei und Streckerei bis 220 M 3. April 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

PATVAG Kraftwerke AG, 7130 llanz Kraftwerke Reichenau/Ems bis 8 M 3. Januar 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

K. Hürlimann Söhne AG, 6440 Brunnen Rohmehl- und Zementmühlen 8 M 1. Januar 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

919

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

26. Juli 1994

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

920

Verfügung über die Festlegung wirtschaftlich bedrohter Regionen

vom 8. Juli 1994

Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf Artikel 3 der Verordnung vom 29. Juni 1994" über Finanzierungsbeihilfen zugunsten wirtschaftlich bedrohter Regionen, verfügt: Art l Als wirtschaftlich bedroht im Sinne des Bundesbeschlusses vom 17. Juni 19942' über Finanzierungsbeihilfen zugunsten wirtschaftlich bedrohter Regionen gelten folgende Gebiete: a. Im Kanton Bern: - die Amtsbezirke Biel, Buren (mit Ausnahme der Gemeinden Büetigen, Busswil bei Buren, Diessbach bei Buren, Dotzigen und Wengi), Courtelary, Moutier, La Neuveville und Nidau (mit Ausnahme der Gemeinden Bühl, Walperswil und Werben).

b. Im Kanton Glarus: - die Gemeinden Betschwanden, Braunwald, Diesbach, Elm, Engi, Haslen, Hätzingen, Leuggelbach, Linthal, Luchsingen, Matt, Mitlödi, Nidfurn, Rüti, Schwanden, Schwändi und Sool.

c. Im Kanton Solothurn: -die Bezirke Thal, Wasseramt (mit Ausnahme der Gemeinde Steinhof), . Lebern (mit Ausnahme der Gemeinde Kammersrohr) und Solothum, - die Gemeinden Lüsslingen und Nennigkofen.

d. Im Kanton St. Gallen: - die Gemeinden Bütschwil, Ebnat-Kappel, Ganterschwil, Krinau, Lichtensteig, Mosnang, Oberhelfenschwil und Wattwil.

e. Im Kanton Tessin: - der Bezirk Riviera (mit Ausnahme der Gemeinde Claro), - die Gemeinden Bodio, Dongio, Giornico, Ludiano, Malvaglia, Personico, Pollegio und Semione.

f. Im Kanton Waadt: - die Bezirke Grandson und Orbe (mit Ausnahme der Gemeinden Bavois und Corcelles-sur-Chavornay), - Die Gemeinden Chamblon, Champvent, Cheseaux-Noréaz, Essert-sous Champvent, Gressy, Mathod, Montagny-près-Yverdon, Orges, Suscévaz, " SR 951.931; AS 1994 1608 SR 951.93; AS 1994 1403

21

1994-472

921

Festlegung wirtschaftlich bedrohter Regionen

g.

h.

Treycovagnes, Valeyres-sous-Montagny, Villars-sous-Champvent, VugellcLa Mothe, Yverdon-les-Bains und Yvonand.

Der Kanton Neuenburg, Der Kanton Jura.

Art. 2 Beschwerden gegen diese Verfügung sind binnen 30 Tagen, von der Veröffentlichung der Verfügung im Bundesblatt an gerechnet, beim Bundesrat anzubringen.

8, Juli 1994

6918

922

Eidgenössisches Delamuraz

Volkswirtschaftsdepartement

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten Verfügungen des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes Gemeinde Romoos LU, Wasserversorgung "Holzwäge", Grundsatzverfügung, Projekt-Nr. LU3650-5 Gemeinde Hemberg SG. Wasserversorgung Neckerschwendi-Barenegg, Grundsatzverfügung, Projekt-Nr. SG4826 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsverordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.1), Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 451) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vom 4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt beim Bundesrat Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt. Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes Gemeinde Gonten AI, Gebäuderationalisierung Gschwend.

Projekt-Nr. A1831 Gemeinde Luzein GR, Wasserversorgung Buchen.

Projekt-Nr. GR3199 Gemeinde Schiers GR. Wasserversorgung Vorderlunden.

Projekt-Nr. GR3983 Gemeinde Kirchberg SG, Melioration Kirchberg. 15. Etappe.

Projekt-Nr. SG2151-15

923

Gemeinde Uznach SG, Melioration Linthebene. Rechenputzanlage Projekt-Nr. SG4913 Gemeinde Arth SZ, Gebäuderationalisierung Sagenmattli, Projekt-Nr. SZ2364 Gemeinde Spiringen UR. Düngeranlage Umerboden. 5. Etappe.

Projekt-Nr. UR694-5 Gemeinde Menzingen ZG, Gebäuderationalisierung Hintercher, Projekt-Nr. ZG578 Gemeinde <AltiEon ZH. Stallsanierung Mühle, Projekt-Nr. ZH3646

Rechtsmittelheiehrung Gegen diese Verfügungen kann nach. Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsvefordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.1), Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 451) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vom "4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt bei der Rekurskommission EVD. 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist. kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

26. Juli 1994

924

Eidgenössisches Meliorationsamt

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1994

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.07.1994

Date Data Seite

897-924

Page Pagina Ref. No

10 053 110

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.