# S T #

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

1174

Zusicherung von Bundesbeiträgen an forstliche Projekte Verfügungen der Eidgenössischen Forstdirektion - Gemeinde Appenzell AI, Erschliessungsanlagen Rechböhl-OchseneggNördli, Projekt-Nr. 421.1-AI-O/l - Gemeinde Nesslau SG, Erschliessungsanlagen Wiederherstellung Windpläss 1994, Projekt-Nr. 421.1-SG-0/16

Rechtsmittel Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Veröffentlichung im Bundesblatt beim Eidgenössischen Departement des Innern, 3003 Bern, Beschwerde erhoben werden (Art. 46 Abs. l und 3 WaG; Art. 14 FWG). Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist bei der Eidgenössischen Forstdirektion, Worblentalstrasse 32, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 / 324 78 53 / 324 77 78) Einsicht in die Verfügung und die Projektunterlagen nehmen.

23. August 1994

Eidgenössische Forstdirektion

1175

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum gewählt worden: Präsident: Wüthrich Kurt, Jurist, Bern Vizepräsident: Müller Jürg, Fürsprecher, Muri bei Bern Richterinnen und Richter: David Lucas, Rechtsanwalt, Pfaffhausen Frei Alexandra, Patentanwältin, Winterthur Léger Jean-François, ingénieur-conseil en propriété intellectuelle, Veyrier-Genève Luchsinger Martin, Jurist, Zollikerberg Steuli-Youssef Magda, Rechtsanwältin, Küsnacht ZH 23. August 1994

1176

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Datenschutzkommission gewählt worden: Präsident: Schweizer Rainer, Professor, St. Gallen Vizepräsident: Steinauer Paul-Henri, professeur, Fribourg Richterinnen und Richter: Jacobi Marianne, Fürsprecherin und Notarin, Bern Chaudet François, avocat, Corsier-sur-Vevey Mona Tiziana, Journalistin, Bern Rutz Magdalen, Juristin, Liestal Schmid Beat, Professor, St. Gallen 23. August 1994

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

1177

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskonimission für Zivilschutzangelegenheiten gewählt worden:

Präsident: Wüthrich Kurt, Jurist, Bern Vizepräsident: Kühn Hansrudolf, Gerichtspräsident, Lupsingen Richterinnen und Richter: Bellwald Peter, Jurist, Zug Colombo Epiney Emanuela, Giudice d'appello, Forza Leuenberger Christoph, Kantonsrichter, St. Gallen Nicole Edouard, président du Tribunal, Goumoens-la-Ville Zbinden Beatrice, Fürsprecherin, Bern 23. August 1994

1178

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für Privatversicherungen gewählt worden: Präsident: Wüthrich Kurt, Jurist, Bern Vizepräsident: Schnyder Anton K., Professor, Basel Richterinnen und Richter: Christen Pierre, directeur, Rossemaison Nef Urs Chr., Professor, Trogen Pfister Béatrice, Fürsprecherin, Bern Schwarz Jean-Jacques, professeur, Lausanne Streit Franz, professeur, Genève 23, August 1994

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

1179

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Steuerrekurskommission gewählt worden: Präsident: Mollard Pascal, juriste, Lausanne Vizepräsident: Moser André, Fürsprecher, Lausanne Richterinnen und Richter: Bianchi Silvio, Treuhänder und Steuerberater, Basel Camenzind Alois, Rechtsanwalt, Brunnen Merz Barbara O., Rechtsanwältin, Zug Oberson Xavier, avocat, Genève Protti Salmina Sarah, Perito fiscale federale, Lugano Sayegh Christine, avocate, Genève Spinnler Peter, Steuerexperte, Köniz 23. August 1994

1180

Eidgenössisches Finanzdepartement

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Zollrekurskommission gewählt worden: Präsident:

Mollard Pascal, juriste, Lausanne Vizepräsident: Bühlmann Jörg, Fürsprecher, Bern Richterinnen und Richter: Ehrler Melchior, Jurist, Brugg Epard Muriel, avocate, Lausanne Hutzli Peter, Rechtsanwalt, Zürich Rei-Ferrari Chiarella, Avvocato, Bellinzona Ribordy Alain, avocat, Fribourg Spinnler Peter, Steuerexperte, Köniz Zeller Jürg R., Betriebswirtschafter, Basel 23. August 1994

Eidgenössisches Finanzdepartement

1181

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Personalrekurskommission gewählt worden: Präsident: Moser André, Fürsprecher, Lausanne

Vizepräsidentin: Thalmann Dominique, avocate, Lausanne Richterinnen und Richter; Amherd Viola, Advokatin und Notarin, Brig-Glis Corti Guido, Giurista, Minusio Meuli Ziegler Eva, Rechtsanwältin, Liestal Venanzoni Reto, Rechtskonsulent, St. Gallen Vogt Beatrice, Fürsprecherin, Biel BE 23. August 1994

1182

Eidgenössisches Finanzdepartement

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Alkoholrekurskommission gewählt worden: Präsident: Moser Andre, Fürsprecher, Lausanne Vizepräsidentin: Suter Régula, Rechtsanwältin, Luzern Richterinnen und Richter: Balmer Walter, Meisterlandwirt, Rosshäusern Chaudet Jean-Paul, vigneron, Rivaz Koller Thomas, Rechtsanwalt, Wabern Montani Valérie, greffière-juriste, Genève Ramelli Franco, Avvocato, Locamo 23, August 1994

Eidgenössisches Finanzdepartement

1183

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskornmission EMD gewählt worden: Präsident: Schätzte Reinhold, Jurist, Esslingen Vizepräsident: de Haller Jean-Claude, avocat, Lausanne Richterinnen und Richter: Balzari Mario, Ingenieur, Muri bei Bern Egloff Hans, Jurist, Aesch ZH Jayet Bertrand, agent d'affaires, Lausanne Kunz Peter, Fürsprecher, Bern Luginbühl Beat, Fürsprecher, Zollikofen Portmann Doris, Fürsprecherin, Muri bei Bern Postizzi Carlo, Avvocato e notaio, Bellinzona Treyvaud Paul-Arthur, avocat, Yverdon-les-Bains Weber Jean-Pierre, Ingenieur, Bern Zimmerli Annette, Juristin, Zürich Zimmermann Oertli Salomé, Rechtsanwältin, Zürich 23. August 1994

1184

Eidgenössisches Militärdepartement

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für ausländische Entschädigungen gewählt worden:

Präsident: Reymond Jacques, avocat, Pully Vizepräsident: Catenazzi Emilio, Avvocato e notaio, Morbio Richterinnen und Richter: Flury-Schmit Petra, Fürsprech und Notarin, Solothum Grossen Jacques-Miche), professeur, Cortaillod Hollenweger Emil, Fürsprecher, Hünibach Lorétan Marianne, avocate, Fribourg Stampili Theres, Fürsprecherin, Bern 23. August 1994

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

1185

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission der Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung für die im Ausland wohnenden Personen gewählt worden: Präsidentin: Avenati Elena, Giurista, Lausanne Vizepräsident: Severe Sergio, Giurista, Lausanne Richterinnen und Richter: Bäumlin-Bill Elisabeth, Juristin, Bern Clavadetscher Roman, Rechtsanwalt, Pully Cornetta Flavio, Avvocato, Pedrinate Colombo Epiney Emanuela, Giudice d'appello, Forza Meuli Alberto, Avvocato, Lausanne Montavon Gérard, avocat, Genève Schürer J. Christian, Jurist, Zollikofen Schwarz Maria Katharina, Rechtsanwältin, Eggersriet Thalmann Dominique Anne, avocate, Lausanne 23. August 1994

1186

Eidgenössisches Departement des Innern

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für die Unfallversicherung gewählt worden: Präsidentin: Leuzinger Susanne, Rechtsanwältin, Zürich Vizepräsidentin : Rumo-Jungo Alexandra, Juristin, Fribourg Richterinnen und Richter: Buetti Elisabeth, Advokatin, Basel Grimm Erwin, Ingenieur, Zürich Hüsser Rolf, Professor, Muri bei Bern Maillard Jean-Michel, médecin, Valangin Wächter Arthur, Giessereiingenieur, Winterthur 23. August 1994

Eidgenössisches Departement des Innern

1187

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für Forschuhgsförderung gewählt worden: Präsident:

Matile Jacques, avocat, Lausanne Vizepräsident: Staehelin Adrian, Gerichtspräsident, Basel Richterinnen und Richter: Borei Marie-Jeanne, professeur, Lausanne Favrc Renaud, professeur, Lausanne Fleisch Herbert André, professeur, Berne Garamvölgyi-Tarjan Judith, Professorin, Bern Gauglhofer-Witzig Margrit, Dozentin, St. Gallen Hofer Rose-Marie, Professorin, St. Gallen Hottinger Conrad Lukas, Professor, Basel Jeannet Eric, professeur, Neuchâtel Keller Ursula, Professorin, Zürich Maillât Denis, professeur, Neuchâtel Strauch Inge, Professorin, Zürich Tabacchi Raffaele, professeur, Neuchâtel Waldvogel Francis, professeur, Genève Weisshaupt-Schmitt Brigitte, Philosophin, Zürich 23. August 1994

1188

Eidgenössisches Departement des Innern

Vollzug des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren und der Verordnung vom 3. Februar 1993 über Organisation und Verfahren eidgenössischer Rekurs- und Schiedskommissionen Nachgenannte Personen sind vom Bundesrat in die Eidgenössische Rekurskommission für Wasserwirtschaft gewählt worden: Präsident: Kilchenmann Fritz, Fürsprecher, Bern Vizepräsident: Vakant Richterinnen und Richter: Augustin Vinzens, Rechtsanwalt, Chur Heinz-Bommer Cornelia, Rechtsanwältin, Thusis Lundsgaard-Hansen Nikiaus, Fürsprecher, Bern Matthey Biaise, avocat, Genève Morier-Genoud Jacques, avocat, Lausanne Muheim Franz-Xaver, Rechtsanwalt, Altdorf Rüst Paul, Advokat, Basel Simona Barbara, Avvocato, Locamo 23. August 1994

Eidgenössisches Verkehrs-und Energiewirtschaftsdep artement

1189

Zulassung zur Eichung von Strassenverkehrsmitteln

vom 23. August 1994

Gestützt auf Artikel 17 des Bundesgesetzes vom 9. Juni 1977 über das Messwesen und Artikel 10 der Verordnung vom 17. Dezember 1984 über die Qualifizierung von Messmitteln (Eichverordnung) haben wir die folgende Bauart zur Eichung zugelassen. Gegen diese ordentliche Zulassung können Betroffene binnen 30 Tagen seit der Eröffnung beim Eidgenössischen Amt für Messwcsen, 3084 Wabern, schriftlich Einsprache erheben.

Fabrikant

TRAF1PAX Vertrieb GmbH, Düsseldorf (D) Erweiterung der Typengenehmigung Nr. CH 5 409 der Eidgenössischen Typenprüfstelle des Bundesamtes für Polizeiwesen (BAP) vom 7. Februar 1990 für die Geschwindigkeitsmessanlage Traffipax speedophot auf die Betriebsart «Moving-Radar» mit Videokamera.

Die erweiterte Anlage Traffipax speedophot «Moving» ist kombiniert mit einem geeichten Tachometer und dient zu Geschwindigkeitskontrollen aus dem fahrenden Messwagen. Gemessen wird ausschliesslich der überholende Verkehr, für Front- oder Heckmessung.

23. August 1994

Eidgenössisches Amt für Messwesen Der Direktor: Piller

6946

1190

1994-485

Notifikation (Art. 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Zollkreisdirektion I in Basel verurteilte Sie am 25. Juli 1994 aufgrund des am 8, Februar 1994 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Zollübertretung und Gefährdung der Warenumsatzsteuer in Anwendung der Artikel 74 Ziffer 16 und 87 des Zollgesetzes sowie der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer und der Artikel 6 und 7 VStrR zur Bezahlung einer Busse von 980 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 100 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einspracherrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides wird der geschuldete Gesamtbetrag von 1080 Franken mit der geleisteten Hinterlage verrechnet. Der verbleibende Restbetrag wird dem Berechtigten zurückbezahlt.

23. August 1994

Eidgenössische Oberzolldirektion

1191

Notifikation (Art, 64 des Bundesgesetzes über das Verwaltungsstrafrecht; VStrR)

Die Zollkreisdirektion I in Basel verurteilte Sie am 25, Juli 1994 aufgrund des am 9. Mai 1994 aufgenommenen Schlussprotokolls wegen Zoll Übertretung und Gefährdung der Warenumsatzsteuer in Anwendung der Artikel 74 Ziffer 16, 75 und 87 des Zollgesetzes sowie der Artikel 52 und 53 des Bundesratsbeschlusses über die Warenumsatzsteuer zu einer Busse von 450 Franken, unter Auferlegung einer Spruchgebühr von 70 Franken.

Dieser Strafbescheid wird Ihnen hiermit eröffnet. Gegen den Strafbescheid kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung der vorliegenden Notifikation bei der Eidgenössischen Oberzolldirektion, 3003 Bern, Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich einzureichen und hat einen bestimmten Antrag sowie die zur Begründung dienenden Tatsachen zu enthalten; die Beweismittel sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen (Art. 68 VStrR).

Nach unbenutztem Ablauf der Einsprachefrist wird der Strafbescheid rechtskräftig und vollstreckbar (Art. 67 VStrR).

Nach Eintritt der Rechtskraft des Strafbescheides wird der geschuldete Gesamtbetrag von 520 Franken mit der geleisteten Hinterlage verrechnet. Der verbleibende Restbetrag wird dem Berechtigten zuriickbezahlt.

23, August 1994

1192

Eidgenössische Oberzolldirektion

Gesuche um Erteilung von Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit (Art. 10 ArG) -

Givaudan-Roure Aromen AG, 8600 Dübendorf Produktion (Abteilungen Fertigproduktion, Spedition, Energie) bis 20 M, bis 3 F 10. Oktober 1994 bis 11. Oktober 1997 (Erneuerung)

-

GEC Alsthom T & D AG, 5036 Oberentfelden Lager, Schlosserei, Montage 1 und 5 in Suhr 10 M 8. August 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

bis 40 M, bis 30 F 10. Oktober 1994 bis 11. Oktober 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG -

H. Heer & Co. AG, 4658 Däniken Feinstanzerei 4 M 10. Oktober 1994 bis 11. Oktober 1997 (Erneuerung)

-

Howag Kunststoffe AG, 5610 Wohlen/AG Abteilung Netion und Regenerierung 6 M, 10 F 27. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit (Art. 23 ArG) - Thermolackierwerk Waltenspül AG, 6142 Gettnau Pulverbeschichtung Neubau 24 M, 8 F 2. August 1994 bis 2. August 1997 (Aenderung und Erneuerung) -

Dübi AG, 3360 Herzogenbuchsee Polyesterabteilung, Stahl- und- Metallbau 12 M 5, September 1994 bis 6. September 1997 (Erneuerung)

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit (Art. 17 oder 24 ArG) -

Gebr. Frech AG, 4450 Sissach Schlosserei (Schweissroboter) 2 M 11. Juli 1994 bis 15. Juli 1995

1193

-

Howag Kunststoffe AG, 5610 Wohlen/AG Verarbeitung von Kunststoffen bis 21 M 27. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

Ununterbrochener Betrieb (Art. 25 ArG) -

Howag Kunststoffe AG, 5610 Wohlen/AG KunststoffVerarbeitung bis 28 M 8. August 1994 bis 12. August 1995

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Wer durch die Erteilung einer Arbeitszeitbewilligung in seinen Rechten oder Pflichten berührt ist und wer berechtigt ist, dagegen Beschwerde zu führen, kann innert zehn Tagen seit Publikation des Gesuches beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Gesuchsunterlagen nehmen.

Erteilte Arbeitszeitbewilligungen

Verschiebung der Grenzen der Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 10 Abs. 2 ArG) -

Einsiedler Anzeiger AG, 8840 Einsiedeln Rollenoffset (Zeitungs-Druckmaschine) und Spedition 2 M, 4 F 13. Juni 1994 bis auf weiteres (Erneuerung)

-

Werner Flühmann AG, 6600 Dübendorf verschiedene Betriebsteile 30 M 30. Mai 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Aerni Fenster AG, 4422 Arisdorf Produktion bis 7 M 5. September 1994 bis 6. September 1997 (Erneuerung)

-

Howag Kabel AG, 5610 Wohlen Vorwerk: Extrusion, Verhitzerei, Verseiterei, Abschirmung sowie Spiralerei bis 12 M, bis 12 F 4. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

1194

Schüpbach AG, 3400 Burgdorf verschiedene Betriebsteile bis 120 M, bis 20 F, bis 4 J 5. April 1994 bis auf weiteres (Aenderung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

Werner Flühmann AG, 8600 Dübendorf Handgalvanik und Automat 12 F 30. Mai 1994 bis auf weiteres {Aenderung)

Zweischichtige Tagesarbeit Begründung: Erledigung dringender Aufträge, wirtschaftliche Betriebsweise (Art. 23 Abs. l ArG) -

Zuckerfabrik Frauenfeld AG, 8500 Frauenfeld Kleinpackstation 4 M 2. August 1994 bis 3. September 1994

-

Strumpffabrik Rosengarten AG, 9242 Oberuzwil Verpackerei 4 F 20. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Sika Norm AG, 3186 Düdingen Produktion Kunststoffe 4 J 20. Juni 1994 bis 21. Juni 1997 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Interpane Glas AG, 4806 Wikon Zuschnitt (Glas) 10 M 6. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Spilag Textilpflege AG, 9535 Wilen b. Wil Chemischreinigung, Wäscherei und Trocknerei 4 M, 4 F 11. Juli 1994 bis auf weiteres (Erneuerung)

1195

-

Kupferdraht-Isolierwerk AG Wildegg, 5103 Wildegg Fabrikation elektrischer und optischer Leiter und Kabel bis 100 M, bis 40 F 5. September 1994 bis 6, September 1997 (Erneuerung)

-

Eleo Papier AG, 4123 Allschwil 1 Kuvertfabrik, Kuvertdruckerei und Bogenoffsetdruck 28 M, 24 F 4. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Lego Produktion AG, 6130 Willisau verschiedene Betriebsteile bis 70 M, bis 140 F 3. Oktober 1994 bis 4. Oktober 1997 (Erneuerung)

-

Eleo Papier AG, 4123 Allschwil Zentrallager im Werk Wikon/LU 6 M 12. September 1994 bis auf weiteres

(Erneuerung)

-

Fela Mikrotechnik AG, 8512 Thundorf verschiedene Betriebsteile 34 M oder F 24. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

PPC Electronic AG, 6330 Cham verschiedene Betriebsteile 12 M oder F 1. Juli 1994 bis 8. Juli 1995

-

Rüesch-Druck AG, 9424 Rheineck Druckerei 6 M 15. August 1994 bis 16. August 1997 (Erneuerung)

-

Formplast Werkzeugbau GmbH, 9445 Rebstein Produktion 4 M , 14 F 1. September 1994 bis 6. Januar 1996

Nachtarbeit oder dreischichtige Arbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 17 Abs. 2 und Art. 24 Abs. 2 ArG) -

Pomdor AG, 3076 Worb Abfüllerei und Brennerei bis 24 M 7. August 1994 bis 12. August 1995 (Erneuerung)

-

Schüpbach AG, 3400 Burgdorf verschiedene Betriebsteile bis SO M 5. April 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

Pomdor AG, 3629 Kiesen Abfüllerei, Saftaufbereitung und Herbstverarbeitung bis 36 M 21. August 1994 bis 23. August 1997 (Erneuerung)

1196

-

Eleo Papier AG, 4123 Allschwil Kuvertfabrikation ira Werk Wikon/LU

eM

12. September 1994 bis auf weiteres

(Erneuerung)

-

Pilatus Flugzeugwerke AG, 6370 Stans Detailfabrikation/Teilefertigung und Profiler bis 45 M 1. August 1994 bis 5. August 1995

-

Fela Mikrotechnik AG, 8512 Thundorf Mechanik und Galvanik 15 M 24. Juli 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

-

HWB Kunststoffwerke AG, 9427 Wolfhalden Fertigung und Zuschneiderei 3 M 3. Oktober 1994 bis 7. Oktober 1995

-

Panofina AG, 8304 Wallisellen Bäckerei und Konditorei 1 F 8. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

PPC Electronic AG, 6330 Cham verschiedene Betriebsteile 7 M 1. Juli 1994 bis 8. Juli 1995 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Rüesch-Druck AG, 9424 Rheineck Druckerei 6 M 15. August 1994 bis 16. August 1997 (Erneuerung) Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Formplast Werkzeugbau GmbH, 9445 Rebstein Kunststoff-Spritzerei 3 M 2. Januar 1995 bis 6. Januar 1996 Ausnahmebewilligung gestützt auf Art. 28 ArG

-

Coop Ostschweiz, 9202 Gossau Bäckerei, Konditorei und Packerei 23 M 15. Juni 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

Eonntagsarbeit Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 19 Abs. 2 ArG) -

Schüpbach AG, 3400 Rurgdorf verschiedene Betriebsteile bis 50 M (nur an Feiertagen) 5. April 1994 bis auf weiteres (Aenderung)

1197

Ununterbrochener Betrieb Begründung: technisch oder wirtschaftlich unentbehrliche Betriebsweise (Art. 25 Abs. l ArG) - OBC Kunststoffwerk AG, 5634 Merenschwand KunststoffVerarbeitung bis 16 M 7.. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung) -

Lego Produktion AG, 6130 Willisau Kunststoffspritzerei bis 20 M 7. August 1994 bis 9. August 1997 (Erneuerung)

-

Schüpbach AG, 3400 Burgdorf verschiedene Betriebsteile bis 84 M 3, September 1994 bis 7. September 1997 (Erneuerung)

(M = Männer, F = Frauen, J = Jugendliche) Rechtsmittel Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 55 ArG und Artikel 44 ff VwVG innert 30 Tagen seit der Publikation bei der Rekurskonunission des Eidgenössischen Volkswirtschatsdepartementes Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdefrist beim Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht, Gurtengasse 3, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel.

031 322 29 45/29 50) Einsicht in die Bewilligungen und deren Begründung nehmen.

23. August 1994

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Abteilung Arbeitnehmerschutz und Arbeitsrecht

1198

Zusicherung von Bundesbeiträgen an Bodenverbesserungen und landwirtschaftliche Hochbauten

Verfügungen des Eidgenössischen Meliorationsamtes Gemeinde Schiers GR, Hof- und Güterweg Falmära, Projekt-Nr. GR4002 Gemeinde Sächseln OW, Gebäuderationalisierung Dienenklauen, Projekt-Nr. OW1113 Gemeinde Oberriet SG, Gebäuderationalisierung Bachmad, Projekt-Nr. SG4838 Gemeinde Schlatt ZH, Gesamtmelioration. 12. Etappe, Projekt-Nr. ZH1505-12 Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Verfügungen kann nach Massgabe von Artikel 68 der Bodenverbesserungsverordnung vom 14. Juni 1971 (SR 913.1). Artikel 44ff. des Bundesgesetzes über das Verwaltungsverfahren (SR 172.021), Artikel 12 des Bundesgesetzes vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (SR 451) und Artikel 14 des Bundesgesetzes vom 4. Oktober 1985 über FUSS- und Wanderwege (SR 704) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung im Bundesblatt bei der Rekurskommission EVD, 3202 Frauenkappelen, Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Eingabe ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel und die Unterschrift des Beschwerdeführers oder seines Vertreters zu enthalten.

Wer zur Beschwerde berechtigt ist, kann innerhalb der Beschwerdetrist beim Eidgenössischen Meliorationsamt, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern, nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 031 322 26 55) Einsicht in die Verfügungen und die Projektunterlagen nehmen.

23. August 1994

Eidgenössisches Meliorationsamt

1199

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen der Departemente und Ämter

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1994

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

33

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.08.1994

Date Data Seite

1174-1199

Page Pagina Ref. No

10 053 133

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.